In der Regel strömen Fußball-Fans in das RheinEnergieStadion von Köln. Doch einmal im Jahr pilgern Menschen aus dem Handarbeits- und Kreativbereich hierher, um sich beim Kölner Creativ Sommer – einem Kreativmarkt – mit Anregungen und Material einzudecken. Auch in diesem Jahr haben 130 Aussteller ihre Stände unter den Tribünen aufgebaut und bieten so vieles an, was das Herz des Publikums höher schlagen lässt.

Es macht total viel Spaß, einen solchen Kreativmarkt zu besuchen. Aufgrund des vielfältigen Angebotes von Stoffen, Wollgarnen, Perlen, Stempeln, Bändern, Zubehör – teilweise mit Vorführungen – kann der Besucher auch einmal über den Tellerrand schauen und erfährt, welche kreative Möglichkeiten es außer seinem Hobby gibt. Das verleitet aber auch und schnell hat man lauter Dinge in seiner Einkaufstasche, die daheim dann wieder in der Kiste „Schön – aber ich brauche dich nicht“ landen. Deshalb ist es gut, vorbereitet auf einen Markt für unser Hobby zu gehen. Wir haben 11 Tipps für einen entspannten und erfolgreichen Einkauf auf einem Kreativmarkt zusammengestellt.

Vorbereitung auf den Besuch

Tipp 1 Aussteller-Liste auf der Internetseite anschauen

Die Kreativmarkt – Veranstalter haben in der Regel eine Aussteller-Liste auf ihrer Internetseite. Hier kannst du dich schon im Vorfeld informieren, wer vor Ort ist und was er anbietet.

Tipp 2 Einkaufliste anfertigen

Kreativmarkt - Einkaufsliste Kreativmarkt 11 Tipps für einen entspannten Einkauf auf dem Kreativmarkt
Sehr hilfreich ist eine Einkaufsliste, in der du dir nicht nur die Artikel, sondern auch die Preise aufschreibst, die der Online-Handel dafür verlangt.

Noch daheim solltest du dir überlegen, für welche Projekte du was, in welcher Menge, benötigst. Mache dir eine genaue Einkaufsliste, in der du dir auch mögliche Anbieter vermerkst.

Tipp 3 Preise aufschreiben

Notiere dir die Preise auf deiner Einkaufsliste, die du im Onlinehandel für die Artikel bezahlen müsstest. So hast du einen Anhaltspunkt für deine Einkäufe und kannst dir zudem ein Budget festlegen.

Tipp 4 Kleingeld einstecken

Kreativmarkt - Kleingeld mitnehmen Kreativmarkt 11 Tipps für einen entspannten Einkauf auf dem Kreativmarkt
Nimm genügend kleine Scheine und Münzen mit.

Nicht alle Anbieter akzeptieren die EC-Karte auf den Kreativmärkten und wenn alle Kunden mit großen Scheinen bezahlt haben, hat der Händler Schwierigkeiten beim Herausgeben vom Wechselgeld. Schau, dass du genügend 5 -, 10- oder 20-Euroscheine und vielleicht auch noch ein paar Münzen im Portemonnaie hast. So gibt es keine Probleme beim Bezahlen.

Tipp 5 Taschen einpacken

Damit du deine Einkäufe gut transportieren kannst, solltest du dir Stoffbeutel, einen Rucksack oder gar einen Einkaufsshopper zum Kreativmarkt mitnehmen, je nach dem, wie viel du einkaufen möchtest.

Tipp 6 Block und Stift mitnehmen

Es ist gut, sich Notizen zu machen. Deshalb sollten ein Block und ein Stift unbedingt mit ins Gepäck zum Kreativmarkt.

Auf dem Kreativmarkt

Kölner Creativ Sommer 2017 - Andrang auf dem Kreativmarkt Kreativmarkt 11 Tipps für einen entspannten Einkauf auf dem Kreativmarkt
Wo viele Menschen hinströmen, sind oftmals Schnäppchen zu machen.

Tipp 7 Komme früh zum Kreativmarkt

Wenn du früh kommst, gibt es in der Regel an den Ständen noch keinen großen Andrang und du kannst dich wunderbar umschauen. Haben sich auch die Letzten zum Kreativmarkt aufgemacht, hast du oftmals keine große Chance zwischen all den anderen Besuchern den optimalen Blick auf die Waren zu ergattern und musst zum Bezahlen meist lange anstehen. Zudem haben die Verkäufer zu dieser Stunde noch Zeit für dich und mögliche Fragen.

Tipp 8 Überblick verschaffen

Schau dich zunächst in Ruhe an allen Ständen um, die dich interessieren. In den meisten Fällen sind die Artikel bei mehreren Anbietern zu finden. So kannst du die Preise vergleichen und dabei deine Einkaufsliste im Blick halten. Schreibe dir die Stand-Nummer und den Preis auf, wenn du etwas entdeckt hast. Dann findest du deine Auswahl später schnell wieder.

Kölner Creativ Sommer 2017 - Jelly Rolls am Stand von Bellus auf dem Kreativmarkt Kreativmarkt 11 Tipps für einen entspannten Einkauf auf dem Kreativmarkt
Jelly Roll-Pakete oder Fat Quarter in Hülle und Fülle.

Tipp 9 Achte auf die Qualität

Der Vorteil eines Marktes ist, die Waren können direkt in Augenschein genommen werden. Das heißt, prüfe die Qualität einer Sache nicht nur mit den Augen, sondern auch mit den Händen oder der Nase. Ein optisch schöner Stoff kann möglicherweise knittern oder nicht gut riechen. Ja, und manchmal kommt man mit anderen Kunden ins Gespräch, die bereits mit einer Ware Erfahrung gesammelt haben.

6. Kölner Creativ Sommer Kreativmarkt 11 Tipps für einen entspannten Einkauf auf dem Kreativmarkt
Die Qualität der Waren können direkt in Augenschein genommen werden.

Tipp 10 Arbeite deinen Einkaufszettel ab

Wenn du dir einen Überblick gemacht hast, gönne dir einen Kaffee oder Tee und nimm dir deinen Einkaufszettel sowie deine Notizen vor. Jetzt planst du, welchem Stand du noch einmal einen Besuch abstattest, um dort den einen oder anderen Artikel auf deiner Einkaufsliste zu kaufen. Sind die Preise wesentlich höher als im Internet oder im Stoffladen, so überlege, ob sich ein Einkauf lohnt (Beim Onlinekauf fallen ja in der Regel noch Versandkosten an.)

Verlockend sind z. B. die Kurzwarenstände mit unzähligen kleinteiligen Dingen, die schnell noch in das Einkaufskörbchen wandern. Stehen sie auf deiner Liste? Nein, dann stelle dir die Frage, ob du schon einen Plan hast, wofür du gerade dieses oder jenes Teil benötigst. Hast du keine genaue Vorstellung, solltest du es wieder auspacken, denn in der Regel ist das nur Füllmaterial für die „Schön – aber ich brauche dich nicht“-Kiste.

Kölner Creativ Sommer 2017 - Kurzwaren auf dem Kreativmarkt Kreativmarkt 11 Tipps für einen entspannten Einkauf auf dem Kreativmarkt
Kurzwaren, soweit das Auge reicht, da hat man schnell mehr eingepackt, als geplant.

 

Tipp 11 Gönne dir etwas Besonderes

Jetzt warst du so tapfer, hast nur das gekauft, was tatsächlich auf deiner Einkaufsliste stand und es war so günstig, dass du dein Budget gar nicht ausgeschöpft hast. Nun solltest du dich auch belohnen. Gönne dir etwas Besonderes, an dem du Spaß hast. Vielleicht ist es die tolle Perlenkette oder eine neue Stoffschere?

Das alleine weißt du.

Kölner Creativ Sommer 2017 Bären auf dem Kreativmarkt Kreativmarkt 11 Tipps für einen entspannten Einkauf auf dem Kreativmarkt
Lustige Bären auf dem Kreativmarkt

Wenn du diese 11 Tipps beachtest, wird dein Besuch auf dem Kreativmarkt zu einem entspannten, aber erfolgreichen Einkauf.

Kein Kreativmarkt? Aber in den nächsten Tagen willst du auf einen Stoffmarkt oder einen Wollmarkt gehen?

Diese 11 Tipps lassen sich gut auch auf andere Märkte übertragen. Viel Erfolg bei deinem Einkauf!

Die Fotos sind überwiegend auf dem Kölner Creativ Sommer 2017 im RheinEnergieStadion Köln aufgenommen worden. Du hast Interesse im kommenden Jahr nach Köln zum Kreativmarkt zu kommen, dann Like die Seite auf Facebook oder abonniere den Newsletter. So erfährst du, wann es losgeht.

Wir haben schon einmal über den Kölner Creativ Sommer berichtet.

Kölner Creativ Sommer 2017 - Stadion beim Kreativmarkt Kreativmarkt 11 Tipps für einen entspannten Einkauf auf dem Kreativmarkt
Ein Blick ins RheinEnergieStadion – Heute finden die Aktionen nicht auf dem Rasen, aber unter den Tribünen statt.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Ich habe was zu sagen