Dekorativer Schutz für eure Lieblingsbücher

Na, wer von euch hat Lust noch mehr Geschenke zu nähen? Heute zeige ich euch wie ihr eure Lieblingsbücher schnell und einfach mit einer wunderschönen, selbst genähten Schutzhülle für Bücher aufpeppt. Natürlich geht das nicht nur mit Büchern, sondern auch mit Heften oder Kalendern, wie in meinem Fall.

Folgendes Material braucht ihr dazu:

  • Nähmaschine
  • Bügelbrett und Bügeleisen
  • Papier und ein Stift für die Schablone
  • Schere
  • Maßband oder ein Lineal
  • Stoffe
  • Garn
  • Vlieseline z.B. H240
  • bisschen Klimbim (Spitze, Satinband was ihr zum Verzieren mögt)

Und so geht’s:

1) Zuschneiden der Stoffe

Und täglich grüßt das Murmeltier…. 🙂 Als erster Schritt vor jedem Nähvergnügen steht natürlich wie immer das Zuschneiden des Stoffes/ der Stoffe. Es gibt zwei verschiedene Varianten wie ihr eure Stoffe zurechtschneiden könnt. Ich schneide die Stoffe auch immer nach Lust und Laune und wechsele mich in den Varianten ab.

1.1) Die einfache Freestyle Variante

Bei der einfacheren Variante legt ihr euer Buch aufgeklappt auf die linke Seite des Stoffes und zeichnet die Umrandungen ab. Anschließend nehmt ihr noch ca. 1,00 bis 2,00 cm (je nachdem wie geübt ihr seid und wie breit der Buchrücken ist!) Nahtzugabe dazu und zeichnet ein größeres Viereck um euer aufgemaltes Buch und schon könnt ihr mit dem Ausschneiden loslegen. Die Innenlaschen und evtl. die Schließe müsst ihr dann natürlich noch mit einem Lineal auf den Stoff zeichnen, denn die brauchen wir auch.

1.2) Die genaue Schablonen Variante

Die zweite Variante ist etwas genauer, dauert aber auch länger 🙂 Hierbei nehmt ihr ein Blatt Papier zur Hand auf welchem ihr die Maße notieren könnt. Dann messt ihr die Breite, Länge und die Buchdicke aus. Anschließend macht ihr eine kleine Zeichnung auf ein Blatt Papier und tragt die ausgemessenen Maße in eure Zeichnung ein. Dann rechnet ihr überall noch 1 cm Nahtzugabe dazu. Wenn ihr alle Maße habt könnt ihr die Schablone auf das Blatt Papier zeichnen und ausschneiden. Zusätzlich brauchen wir noch eine Schablone für die Umschläge innen und falls ihr möchtet eine Schablone für den Verschluss.

Die Maße der Innenumschläge und des Verschlusses nehmt ihr am besten doppelt und zeichnet dann in der Mitte den Stoffbruch ein, denn Verschluss und Innenumschlag sollen ja von beiden Seiten mit schönem Stoff verziert sein. Bei mir sollte der Innenumschlag z.B. 6 cm breit sein, deshalb habe ich die Schablone 12 cm breit gezeichnet und nach 6 cm einen Strich gezogen für den Stoffbruch, die Länge der Innentaschen bemisst sich nach euren Außen- bzw. Innenstoffen. Wenn ihr die Stoffe dann ausgeschnitten habt, könnt ihr sie einfach zusammen klappen und habt von beiden Seiten den schönen Stoff sichtbar.

Für welche Variante des Stoffzuschneidens ihr euch auch entscheidet, am Ende sollte ihr folgendes ausgeschnitten haben:

  • 2x ein großes Viereck für Innen- und Außenstoff
  • 2x Innenlaschen – bzw. Umschläge
  • 1x Schließe bzw. Verschluss

Schutzhülle für Buch Anleitung – Schutzhülle für Bücher nähen

Weil meine Vorderseite aus zwei verschiedenen Stoffen bestehen soll, muss ich diese zunächst einmal zusammen nähen. Dafür lege ich die beiden Stoffe an der gewünschten Stelle rechts auf rechts aufeinander und nähe sie zusammen. Anschließend könnt ihr die beiden Stoffe (die nun ein Stoffteil ergeben) auseinander klappen und nochmal drüber bügeln. Wenn ihr mögt könnt ihr den Stoffübergang für ein bisschen Spitze oder andere Deko nutzen.

Schutzumschlag für Buch - Stoff zuschneiden Anleitung – Schutzhülle für Bücher nähen

Schutzumschlag für Buch - Zusammennähen Anleitung – Schutzhülle für Bücher nähen

2) Bügeln

Wenn ihr alle Stoffteile ausgeschnitten habt, bügelt überall nochmal richtig schön drüber, das macht das nähen nachher leichter. Bei größeren Büchern würde ich jetzt auf jedes Stoffteil (auf die linke Seite) noch eine dünne Vlieseline aufbügeln. Bei diesem dünnen Kalender mache ich das heute aber nicht, weil mir der Stoffumschlag sonst zu dick wird.

3) Alle Stoffteile werden eins – das Zusammennähen

Dann geht’s auch schon ans Zusammennähen 🙂 Als erstes nehmen wir den Innenstoff und legen ihn mit der rechten (der schönen) Seite nach oben vor uns.

Dann nehmen wir unsere Innenumschläge und legen sie mit der offenen Seite nach außen und dem Knick innen auf unseren Innenstoff. Anschließend kommt, wenn ihr möchtet, das Seitenmarkierer-Bändchen. Hierfür eignet sich ein Satinband sehr gut. Die untere Seite solltet ihr am besten schräg abschneiden und mit einem Feuerzeug verschweißen, damit es sich nicht irgendwann aufribbelt. Das Band könnt ihr dann mit der geraden Seite in der Mitte des Umschlages feststecken.

Schutzhülle für Buch - Bändchen Anleitung – Schutzhülle für Bücher nähen

Falls ihr auch einen Verschluss habt, kommt dieser jetzt zum Einsatz. Zunächst müssen wir den Verschluss noch zusammen nähen. Dafür knickt ihr den Stoff in der Mitte und näht dann einmal ringsherum. Die Stelle oben bleibt natürlich als Wendeöffnung offen. Anschließend könnt ihr den Verschluss wenden; denkt daran die Ecken gut herauszuarbeiten.

Schutzhülle für Buch Anleitung – Schutzhülle für Bücher nähen

Bei mir soll der Verschluss auf der rechten Seite sein, daher messe ich rechts nochmal die Mitte aus und lege den Verschluss dann mit der offenen Seite auf meine rechte Innenlasche.

Zum Schluss kommt dann noch der Außenstoff auf die Stoffe, so dass die linke Seite nach oben schaut.

Schutzhülle für Buch Anleitung – Schutzhülle für Bücher nähen

Damit vor dem Zusammennähen nun nichts mehr verrutscht, steckt ihr die Stoffe am besten mit Stecknadeln fest. Dann könnt ihr euren Umschlag endlich zusammen nähen. Achtet darauf, dass ihr vom Satinbändchen aus an jeder Seite eine ca. 6 cm lange Wendeöffnung lasst. Die kleine Öffnung habe ich am Schluss dann wieder mit Matratzennaht bzw. mit dem Leiterstich von Hand zugenäht. Leider brauche ich dafür immer beide Hände, deshalb gibt’s keine Fotos 🙁

Nach dem nähen ist vor dem Wenden 🙂 bevor ihr den Umschlag nun wendet, begradigt noch etwas die Seiten und schneidet die Ecken ab.

Schutzhülle für Buch Anleitung – Schutzhülle für Bücher nähen

4) Fertig 🙂

Nun könnt ihr den Stoff wenden! Ich habe an meinen Verschluss noch einen Druckknopf angebracht, damit auch alles gut verschließbar ist.

Schutzhülle für Buch Anleitung – Schutzhülle für Bücher nähen

Anleitung – Schutzhülle für Bücher nähen

Bei jedem Öffnen des Kalenders, kann ich mich nun an diesem tollen Umschlag erfreuen. Da verplant Frau doch gerne ihre Zeit und trägt Termine ein. Außerdem schützt der Umschlag auch noch vor lästigen Eselsohren und Kaffeeflecken, was will man mehr? Da das Jahr 2015 bald Ende ist, eignet sich ein Kalender für 2016 mit toller Buchhülle doch super als Weihnachtsgeschenk für eure Liebsten! Was meint ihr?

Buchumschlag nähen 5 Anleitung – Schutzhülle für Bücher nähen

Ich habe was zu sagen