Nach dieser kostenlosen Anleitung kannst du eine sommerlich, leichte Weste stricken.

An lauen Sommerabenden ist eine leichte Weste über dem Top sicherlich angenehm. Modisch aktuell sind dabei Schnitte, die wie ein Tuch mit Armausschnitten gearbeitet werden. sockshype hat aus dem herrlich weichen Milchprotein-Garn Tambo von Pascuali ein tolles Modell gefertigt, das durch ein apartes Lochmuster und sein raffiniertes Design besticht. Mit dieser kostenlosen Strickanleitung und einigen Vorkenntnissen kannst Du die  Weste stricken.

Weste aus Milchprotein-Ganr weste stricken Anleitung: Weste stricken aus Milchprotein-Garn

Das leicht glänzende Material der Weste aus dem hautfreundlichem Milchprotein-Garn Tambo bietet ein wunderschönes Tragegefühl. Der PH-Wert der Milchfaser beträgt 6,8 und entspricht unserer eigenen gesunden Haut. Die Milchfaser ist ein natürlicher Rohstoff und nicht durch Schadstoffe belastet. Sie hat sogar eine leicht antibakterielle Wirkung. Die moderne Faser absorbiert sehr gut die Feuchtigkeit. Das bedeutet, dass das Material die Körperfeuchtigkeit der Haut aufnimmt und sie an die Außenfläche weiterleitet, wo sie schnell verdunsten kann.

Weste Pascuali Milchprotein-Garn weste stricken Anleitung: Weste stricken aus Milchprotein-Garn
Milchprotein Garn von Pacuali zum Weste stricken

Das Milchprotein-Garn Tambo ist weich wie Kaschmir und eignet sich auch für alle Menschen, die gegen Tierhaare allergisch sind.

 

Stickschrift herunterladen

Weste stricken

[divider]Strickanleitung Weste (Größe 38) aus Milchprotein-Garn Tambo von Pascuali[/divider]

Das wird zum Weste Stricken benötigt:

Maschenprobe: 18 Maschen x 24 Reihen

Die Weste wird komplett in einem Stück gestrickt. Dazu werden 160 Maschen angeschlagen.
Es folgen 7 Reihen nur rechte Maschen.
Danach wird nach den angegebenen Strickstriften gearbeitet.

Dabei beginnst du auf der rechten Seite mit der ersten Reihe des rechten Vorderteils (Strickschrift A).

Weiter geht es mit der ersten Reihe des rechten Rückenteils (Strickschrift B). Es folgt die erste Reihe des linken Rückenteils, das spiegelverkehrt zum rechten gestrickt wird (Strickschrift C).

Weste aus Milchprotein-Garn weste stricken Anleitung: Weste stricken aus Milchprotein-Garn
Rückenteil mit drei Rapporten

Zuletzt fertigst du die erste Reihe des linken Vorderteils (Strickschrift D). Die Rückreihen sind, bis auf die 6 Maschen am linken und rechten Rand, als linke Maschen zu stricken. Die 6 Maschen am linken und rechten Rand werden wie in der Hinreihe rechts gestrickt.

Weste aus Milchprotein-Garn weste stricken Anleitung: Weste stricken aus Milchprotein-Garn
Linkes Rücken und linkes Vorderteil

Die Strickschriften zeigen die Maschen wie sie auf der Vorderseite erscheinen. Deshalb müssen die Rückreihen andersherum gestrickt werden. Wenn die Strickschrift in der Rückreihe eine rechte Masche vorsieht, strickst du eine linke Masche. Dann erscheint auf der Vorderseite die rechte Masche, wie in der Strickschrift angegeben.

Weste aus Milchprotein-Garn weste stricken Anleitung: Weste stricken aus Milchprotein-Garn
Für die Armausschnitte werden sechs Maschen aufgenommen, die in Hin- und Rückreihen rechts gestrickt werden.

Nach 81 Reihen (9 Rapporte auf der Rückseite) beginnen die Armausschnitte. Dazu werden linkes Vorder- und das gesamte Rückenteil zunächst stillgelegt. Lass diese Teile ruhig auf der Rundstricknadel. Du strickst nun lediglich das rechte Vorderteil weiter. Allerdings solltest du auf der linken Seite noch 6 Maschen aufnehmen für den Rand des Armausschnittes. Diese 6 Maschen werden, wie auf der rechten Seite in Hin- und Rückreihe rechts gestrickt.

Nach 60 Reihen werden zunächst die zuvor aufgenommen Maschen für den Armausschnitt abgekettet. Das rechte Vorderteil wird stillgelegt. Nun wird das Rückenteil weitergearbeitet. Für die Armausschnitte werden zuerst an beiden Seiten 6 Maschen aufgenommen, die fortlaufend in Hin- und Rückreihen rechts gestrickt werden. Ansonsten arbeitest du weiter wie bisher nach den Strickschriften B und C. Nach 60 Reihen werden die 6 Maschen an beiden Rändern abgekettet.

Jetzt wird das Rückenteil zusammen mit dem rechten Vorderteil stillgelegt. Du strickst das linke Vorderteil weiter. Für den Armausschnitt werden nun am rechten Rand 6 Maschen aufgenommen. Sobald auch hier 60 Reihen gearbeitet wurden, werden die zuvor aufgenommen Maschen für den Armausschnitt abgekettet.

Alle stillgelegten Teile werden wieder zusammengeführt.

Nun wird weitergearbeitet bis insgesamt 17 Rapporte (s. Rückenteil) gezählt werden. Für die Abschlusskante werden 11 Reihen rechte Maschen gestrickt. In der 12. Reihe wird locker abgekettet.

Weste aus Milchprotein-Garn weste stricken Anleitung: Weste stricken aus Milchprotein-Garn
Die Weste, gearbeitet wie ein Tuch mit Armauschnitten

Die Armausschnitte werden oben und unten zusammengenäht. Des Weiteren werden die Fäden vernäht.
Besonders die Rückseite rollt sich durch die Reihen mit rechten und linken Maschen ein wenig zusammen. Deshalb hat es sich als positiv erwiesen, die Weste anzufeuchten und zu spannen. (siehe sockshype-Artikel über das Spannen von Strickteilen)

Nun viel Spaß beim Nachstricken.

Html code here! Replace this with any non empty text and that's it.

[alert type=white ]

Was ist Milchprotein-Garn?

Das Milchprotein-Garn Tambo von Pascuali kommt aus Portugal. Die Fasern und die Farben (Naturfarbstoffe) bestehen den Oeko-Tex Standard 100, für Babyartikel ist das Garn in den Oeko-Tex Standard 100, Klasse 1 eingestuft.

Tambo Pascuali Milchprotein-Garn weste stricken Anleitung: Weste stricken aus Milchprotein-Garn

Schnell kommt die Frage auf, ob es nicht eine Verschwendung ist, aus Lebensmitteln Fasern herzustellen. Die Antwort lautet eindeutig „nein“. Zur Erstellung von Milchfasern wird nur Milch verwendet, die der Milch-Güteverordnung nicht entspricht und somit für den Lebensmittelhandel nicht zugelassen wird. Gerade in Deutschland wird Qualität sehr groß geschrieben. Milch ist eines der am strengsten kontrollierten Lebensmittel Deutschlands. Es gibt keinen Schritt in der Wertschöpfungskette der Milch, der nicht überwacht, analysiert und protokolliert wird. So gibt es jährlich etwa 1,9 Millionen Tonnen Milch in Deutschland, welche als Lebensmittel nicht in den Handel gehen darf und entsorgt wird. Außerdem verbraucht man zur Herstellung von 1 kg Milchfaser nur 2 – 4 Liter Wasser (für die Produktion von Baumwolle werden bis zu 23.000 Liter pro 1 kg benötigt).

Tambo Pascuali Milchprotein-Garn weste stricken Anleitung: Weste stricken aus Milchprotein-Garn

Zur Herstellung der Milchfaser benötigt man einen Bestandteil der Milch, das Kasein. Durch Wärmezufuhr verdirbt die Milch und am oberen Rand setzt sich eine Schicht Kasein ab. Diese Schicht wird abgeschöpft und getrocknet. So kann man das Kasein in pulverisierter Form extrahieren. Das Pulver wird in einer Art Fleischwolf mit anderen natürlichen Rohstoffen, wie zum Beispiel Bienenwachs, Weizenkleie und Wasser, vermengt, im Anschluss erhitzt und verknetet, um dann die Masse durch die Spinndüsen zu pressen. Erste Fasern entstehen, die zum Aushärten durch ein Spezialbad geleitet werden.

3 KOMMENTARE

  1. Hallo Barbara,
    ich bin gerade dabei diese tolle Weste zu stricken und hänge gerade fest. Wieso hat die Strickschrift A und D nur 8 Reihen aber B und C haben 9 Reihen? Soll ich in der neunten Reihe des Musters nur B und C stricken? Oder wie soll ich die neunte Reihe von A und D stricken?
    Wäre sehr dankbar über Hilfe, steh wohl gerade auf dem Schlauch 🙂
    Grüße, Maike

    • Hallo Maike, man sollte solche Texte nicht auf dem I-Pad schreiben. Da reicht ein Klick und schon ist die Antwort raus. Jetzt noch einmal: Das Muster für das Rückenteil (Strickschrift B und C) wiederholt sich alle 9 Reihen. Das Muster für das Vorderteil (Strichschrift A und D) wiederholt sich, wenn du genau schaust, alle 4 Reihen. Ich habe zur Verdeutlichung halt 8 Reihen aufgezeichnet. Wenn du also die ersten 8 Reihen nach der Strickschrift für Vorder- und Rückenteil gestrickt hast, beginnst du beim Vorderteil wieder mit Reihe 1, beim Rückenteil wird die Reihe 9 gearbeitet. Du merkst das System und wirst wahrscheinlich später gar nicht mehr die Strickschriften benötigen.

      Ich hoffe, dir so geholfen zu haben. Du wirst bestimmt viel Freude an der schönen Weste haben.

      Wollige Grüße
      Barbara

Ich habe was zu sagen