Im kleinen Ort Erding in der Nähe von München wohnt Sabrina mit ihren drei Töchtern und ihrem Mann. In der Elternzeit ihrer dritten Tochter, merkte sie, dass das Nähen für Sabrina kein Hobby, sondern eine Passion ist. Die Erfinderin des brinarina-Dirndl erhielt 2011 so viel Zustimmung, dass sie wieder begann für Freunde und Familie zu nähen. Da die Kleiderschränke ihrer Töchter vor hübschen, selbstgenähten Kleidern nur so überquellen und die studierte Hauptschullehrerin in der Elternzeit keine Stelle in ihrer ursprünglichen Tätigkeit bekam, eröffnete sie mit Unterstützung ihrer Familie ihren eigenen Laden brinarina – Stoffe & Nähart.

Selbstverständlich kann die dreifache Mutter ihre Kinder auch für das Nähen und die Handarbeit begeistern, sodass sie auch regelmäßig Nähkurse für Kinder anbietet.

Interview mit Sabrina von brinarina

Wie sieht ein ganz normaler Alltag bei Sabrina von brinarina aus?

Ganz normaler Alltag – daran hakt es glaube ich schon. Momentan ist bei uns jede Minute komplett durchgeplant, da ich zusätzlich zum Laden noch drei Tage die Woche als Lehrerin arbeite. Ich war sehr gerne Lehrerin, habe aber gemerkt, dass sich zwei Jobs und Familie nicht vereinbaren lassen. Mein Herz schlägt für mein kleines Lädchen, deswegen werde ich meinen Lehrerjob nach diesem Sommer an den Nagel hängen. Normalerweise frühstücken wir morgens gemeinsam. Die zwei großen Mädchen gehen zur Schule und ich bringe meine Kleine in den Kindergarten. Danach fahre ich in den Laden und bin dort entweder bis zum frühen Nachmittag, manchmal auch länger. Der Tag müsste einfach mehr Stunden haben – jeder kennt das…

brinarina  brinarina – Nähkurse für Kinder

1.000 Stoffe führt brinarina mittlerweile

An welche Herausforderungen erinnerst du dich noch vor, bei und nach der Eröffnung deines brinarina-Ladens?

Oh, Herausforderungen gibt es hier täglich. Die Zeit von der Idee bis zur Eröffnung meines Ladens war sehr knapp, 2 Monate, um genau zu sein. Es musste einiges renoviert werden und klar, die Ware musste her. Wir haben klein begonnen, mit ca. 300 Stoffen – jetzt haben wir um die 1000. Die Auswahl der Stoffe ist immer eine Herausforderung. Ich habe am Anfang manchmal Stoffe gekauft, von denen ich eigentlich nicht wirklich überzeugt war. Das mache ich nicht mehr. Ich liebe jeden einzelnen Ballen in meinem Laden – nur somit kann ich überzeugen.

Du liebst stilvolle, gemütliche Einrichtungen und Accessoires. Wo holst du dir die Inspiration für neue Produkte in deinem Laden her?

Inspirationen begegnen mir wirklich immer und überall. In der Natur, Postkarten, Zeitschriften, auf der Straße und natürlich im Internet. Ich designe nebenbei auch eigene Stoffe und dabei ist es mir wichtig, Dinge zu entwerfen und zu finden, die es noch nicht gibt. Neue Farbstellungen zum Beispiel.

Nicht alle Handarbeitsläden bieten Kurse auch explizit für Kinder an. In deinen Kids-Kursen lernen die Kinder in 4 Stunden die Grundlagen zur Verwendung der Nähmaschine. Wie läuft ein Kurs bei dir ab und womit begeisterst du die Kids am meisten?

Es gibt nichts Schöneres als strahlende Kinderaugen, wenn die Kleinen am Ende des Kurses ihr erstes selbstgenähtes Werk in den Händen halten. Wir geben nicht mehr vor, was genäht wird. Die Kinder kommen am Morgen, ich verschaffe mir einen Überblick und gebe den Kindern ein paar Ideen. Dann entscheiden wir gemeinsam, was genäht wird. Mir ist wichtig, dass die Kinder ein Erfolgserlebnis haben. Wir nähen keine komplizierten Sachen, denn sie sollen zu Hause noch wissen, wie es funktioniert. Oft können sich die Kinder beim Nähen nicht nicht ganz vorstellen, was am Ende dabei herauskommt. Nicht jede Naht ist hundertprozentig gerade, es hängen Fäden, es sieht aus wie Kraut und Rüben. Doch am Ende, wenn alles gewendet und fertig ist, tadaaa – kleine Patzer sind nicht mehr zu sehen – Begeisterung pur.

brinarina  brinarina – Nähkurse für Kinder

Aufmerksamkeit pur: Nähkurse für Kinder

Wie schaffe ich als Mama / Papa Deiner Meinung nach die Voraussetzung, damit mein Kind Spaß an der Handarbeit hat?

Wichtig ist, dass die Eltern den Wert von Handarbeit zu schätzen wissen und dies auch vermitteln. Heutzutage gibt es alles immer irgendwo billiger. Handarbeit aber bedeutet Qualität, Kreativität und Individualität. Eltern müssen nicht alles können, aber sie sollten ihre Kinder dabei unterstützen, ihre Ideen umsetzen zu können.

Du bist auf vielen sozialen Plattformen wie Facebook und Instagram unterwegs. Oft wird das Zeigen von Kindern kontrovers diskutiert. Als Mutter von drei Kids: Wie ist Deine Haltung zu dem Thema?

Das ist wirklich ein schwieriges Thema, das jeder für sich selbst entscheiden muss. Von meinen Kindern gibt es auch hin und wieder Fotos im Internet oder auch von Schulveranstaltungen in der Presse. Eine meiner Töchter war sogar schon auf dem Cover einer Familienzeitschrift zu sehen. Ich sage mir immer, je mehr Geheimnis und Aufsehen man um eine Sache macht, desto interessanter wird sie. Am wichtigsten ist mir, dass meine Kinder den gesunden Umgang mit den Medien lernen. Dazu gehört auch, dass man vorsichtig damit ist, was man in der Öffentlichkeit preisgibt.

Welche Pläne und Ziele hast du für die nächsten 3 – 5 Jahre?

Das ist eine ganz besonders schwierige Frage für mich. Denn bei mir läuft eigentlich nie etwas nach einem konkreten Plan. Ich entscheide viel aus dem Bauch heraus. Ich würde mir wünschen, dass es meinen Laden noch lange gibt und ich gut davon leben kann. So kann ich weiterhin kreativ sein, ohne dabei unter Druck zu stehen.

Ich möchte die Zeit mit meinem Mann und meinen Kindern ganz bewusst erleben und mit mir und meiner Umgebung im Einklang sein. Das hört sich ein bisschen esoterisch an. Soll es gar nicht. Ich bin immer in Bewegung und kann meine Füße nie still halten. Das stört mich manchmal. Ich strebe nach innerer Ruhe und Gelassenheit.

brinarina  brinarina – Nähkurse für Kinder

Zeigt her eure Armbänder.

brinarina  brinarina – Nähkurse für Kinder

Neben Stoffen führt brinarina auch hübsche Produkte zum Gernhaben.

brinarina  brinarina – Nähkurse für Kinder

Liebevoll eingerichtet: brinarina

brinarina  brinarina – Nähkurse für Kinder

Verliebt bis ins Detail.

brinarina  brinarina – Nähkurse für Kinder

Sabrina erhält neue Produkte?

brinarina  brinarina – Nähkurse für Kinder

Glücklich: Das Ergebnis der Nähkurse für Kinder.

brinarina  brinarina – Nähkurse für Kinder

Juhuu, brinarinas selbstgenähte Röcke machen offensichtlich glücklich.

Kalaydoskop Blogger-Award
Kalaydo zeichnet sockshype mit dem Kalaydoskop Blogger-Award 2016 aus

Mit dem Kalaydoskop Blogger-Award prämiert Kalaydo, das große regionale Anzeigenportal, die schönsten Blogs aus dem Rheinland und stellen die...

Natural Gas – Stricken für die Werbung

Der Gaslieferant Natural Gas hat eine Werbung ins belgische Fernsehen gebracht, der das Gas, das...

Pullover für Pinguine

Im Phillip Island Rehabilitation Centre bei Melbourne bekommen Pinguine Pullover angezogen. Komisch? Das finden die...

Schließen