Dateiformat für meine Stickmaschine
Welches Dateiformat eignet sich für meine Stickmaschine?

Moderne Stickmaschinen der Hersteller Brother, Bernina, Singer und Co können längst nicht alle Stickdateien lesen. Onlineshops, die Stickdateien zum Herunterladen anbieten, haben eine Auswahl von häufig mehr als 12 verschiedenen Dateiformaten. Warum sich die Fabrikanten nicht auf einen einheitlichen Standart der Dateiformate einigen, bleibt ein großes Geheimnis – mit Unverständnis.

Dateiformat für Stickmaschine Dateiformat Welches Dateiformat für meine Stickmaschine?
Stickdateien werden per USB-Anschluss übertragen. Das Dateiformat der Stickmaschine ist wichtig.

Das Dateiformat für meine Stickmaschine

Insbesondere Anfänger, die erste Stickdateien für ihre neu erworbene Stickmaschine in Onlineshops wie Makema.de oder auf Dawanda und Etsy herunterladen wollen, stehen vor der Wahl. Viele erfahrene Sticker begrüßen es, wenn man auf der Seite bereits das richtige Dateiformat auswählen kann, so erspart man sich das lästige Löschen nicht benötigter Formate des heruntergeladenen Stickmotivs.

Makema, der Onlineshop für Stickdateien bietet neben zahlreichen Stickdateien zum Herunterladen auch wertvolle Tipps und Informationen rund um die Stickmaschine an. In folgendem Beitrag findest du relevante Dateiformate wie .pes, .pec, .exp und für welche Stickmaschine diese geeignet sind:

Welches Dateiformat für welche Stickmaschine?

Stickdateien auf Stickmaschine übertragen

Übrigens, das Übertragen der Stickdatei – mit dem richtigen Dateiformat – geschieht ganz modern per USB-Stick. Da die Dateien nur wenige Kilobyte (KB) groß sind, was einem Bruchteil der Dateigröße z.B. einer Word-Datei entspricht, können zahlreiche Stickdateien auf einem Speichermedium übertragen werden.

Jedoch vorsichtig: Die Stickmaschine durchsucht den gesamten USB-Stick nach lesbaren Stickdateien, also auch Unterordner. Deshalb ist es sinnvoll, keine anderen Dateien auf dem Stick gespeichert zu haben, um lange Ladezeiten zu vermeiden. Auch wenn zu viele Stickdateien (ab 100 Stück) auf dem Stick gespeichert sind, kann die Ladezeit beeinträchtigt werden.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Informativ
Vollständigkeit
Übersichtlichkeit
QUELLEMakema.de
TEILEN
Vorheriger ArtikelSchleudersternspitze stricken – Anleitung
Nächster ArtikelMakema – ein Interview mit Marit und Mark
Wohnt in Hamburg. Stammt aus Köln, absolvierte dort von 2008 bis 2011 erfolgreich sein Designstudium. Hatte die Idee zu sockshype 2010, als er täglich zur einer Werbeagentur nach Düsseldorf pendelte. Lebte in den Niederlanden.
 Arbeitet für Apple in Hamburg. Gründet 2016 mit Marit Makema. Alle Artikel von Mark lesen.

Ich habe was zu sagen