Lutz, du bezeichnest dich selbst als Social Media Nerd. Binnen eines Jahres hast du dir einen Namen in der deutschen Strickwelt gemacht. Ist stricken deine Berufung?

Wenn ich mein Umfeld befrage, könnte man es fast glauben. Ich stricke sobald ich sitze und es nicht zu unhöflich ist. Das müsste ich aber auch erst lernen, da ich ein wenig wollsüchtig bin, wie mir scheint. Berufung ist es aber vermutlich noch nicht. Mir macht es halt sehr viel Spaß und freue mich, wenn sich meine Fähigkeiten stetig verbessern.

lutz_maleknittung_sockshype10 maleknitting Interview mit Lutz von maleknitting.de
Egal wann und wo: Lutz Stake von maleknitting.de strickt überall.

Sascha Utrecht sagt, dass man es als strickender Mann einfacher hat. Frauen erwarten nicht, dass man als Mann jede Stricktechnik beherrscht. Wie groß ist dein Ansporn?

Lace im Dunkeln bei Nadelstärke 1 wäre so das oberste Ziel.

Lace im Dunkeln bei Nadelstärke 1 wäre so das oberste Ziel. Haha. Ich stricke einfach Dinge die mir gefallen. Dazu gehört Lace allerdings nicht. Ich weiß, dass ich es kann, doch andere Dinge machen mir eben mehr Spaß. Das soll jetzt keine endgültige Absage an Lace sein, aber wenn es sich vermeiden lässt (lach)

lutz_maleknittung_sockshype08 maleknitting Interview mit Lutz von maleknitting.de
In Motiv und Sache keine Grenzen gesetzt: Lutz strickt was gefällt.

Im November war dein Thema auf www.maleknitting.de Bärte. Ein Männersymbol oder einfach nur IN? Was hast du für die Zukunft geplant?

Zum einen sind die Bärte ja eh grad Trend (siehe mein Gesicht) aber der November ist immer auch gleich Movember. Ein Monat in dem ich auf die Themen Prostata- und Hodenkrebs hinweisen wollte.

Auf meinem YouTube Kanal hat sich dann auch gleich eine Frau gemeldet, deren Mann selbst betroffen war. Das war einerseits erst einmal ein kleiner Schock, doch sie dankte mir für das Bartstrickvideo und die damit erzeugte Aufmerksamkeit. Denn leider sind wir Männer doch eher faul (oder ängstlich)  wenn es um den Besuch zur Vorsorgeuntersuchung geht.

lutz_maleknittung_sockshype09 maleknitting Interview mit Lutz von maleknitting.de
Themenwoche Movemenber: Bärte / Mustache sind hoch im Kurs.

Du knüpfst Kontakte auf BURDA STYLE CRAFTING-Treffen und lässt dich von Turnbeuteln inspirieren. Zeig mal her!

Mein erster Turnbeutel. Ja, anscheinend kann ich auch nähen (lach).

Du bist verdammt gut in Suchmaschinenoptimierung und Social Media. Verdienst du damit dein Geld fürs Reisen und schöne Wolle?

 Ein guter Blog braucht Liebe, Herzblut und Geduld.

Danke für das Kompliment. Es wäre schön wenn vom Bloggen mal eine Reise drin wäre. Ein guter Blog braucht Liebe, Herzblut und Geduld. Und vielleicht noch Geld, wenn man Logo, Hosting und kleinere Dinge auch mitzählt. Es gibt in Deutschland auch nur eine Handvoll Blogger, die davon leben können. Das Geld das ich dank Werbung einnehme gehen für Server und Speicherplatz drauf.

Ab und zu schicken mir Verlage oder Shops/ Wollhersteller schicke Garne und Bücher. Darüber freue ich mich dann sehr. So muss ich weniger ausgeben für die Dinge, die ich vermutlich eh gekauft hätte.

lutz_maleknittung_sockshype05 maleknitting Interview mit Lutz von maleknitting.de
Bunt und gemütlich: Lutz‘ Socken auf dem Tisch.

Im September fand  das Yarncamp in Frankfurt statt. Du bist Mit-Organisiator. Wie überzeugst du unsere Leser beim nächsten Yarncamp auch zu kommen?

Wer schon mal auf einem Wollfest oder -workshop war, weiß, dass ein Treffen gut organisiert ist und einen eher festen Plan und Ablauf hat. Beim Yarncamp sind alle Teilnehmer auch gleichzeitig Mitgestalter. Denn jeder Einzelne kann einen Vortrag halten, eine Diskussion anregen oder auch mal nur im Foyer stehen und sich unterhalten.

Das Feedback der Teilnehmer hat gezeigt, dass gerade dieses offene und lockere Forum der Strickszene gut tut da man aus den starren Abläufen ausbricht. Und der Goodiebag der Sponsoren ist natürlich auch proppevoll gewesen (vermutlich der Hauptgrund fürs Kommen. Hahaha).

Was wünscht du dir für 2014?

Ich würde mich gerne noch mehr mit anderen (Strickbloggern) vernetzen, mich also im „echten Leben“ mit Ihnen treffen. Ansonsten würde ich gerne eigene Anleitungen schreiben und die Wolle mal vom Schaf bis zum fertigen Strickprojekt begleiten, sprich: Scheren, Spinnen, Färben, stricken.

lutz_maleknittung_sockshype03 maleknitting Interview mit Lutz von maleknitting.de
Männerabend mit Weizenbier und Stricknadeln.
lutz_maleknittung_sockshype02 maleknitting Interview mit Lutz von maleknitting.de
Hochkonzentriert: stricken im Partnerlook.
lutz_maleknittung_sockshype01 maleknitting Interview mit Lutz von maleknitting.de
Besuche Lutz auf seinem tollen Blog maleknitting.de
Wohnt in Hamburg. Stammt aus Köln, absolvierte dort von 2008 bis 2011 erfolgreich sein Designstudium. Hatte die Idee zu sockshype 2010, als er täglich zur einer Werbeagentur nach Düsseldorf pendelte. Lebte in den Niederlanden.
 Arbeitet für Apple in Hamburg. Gründet 2016 mit Marit Makema. Alle Artikel von Mark lesen.

Ich habe was zu sagen