Sylvie Rasch und Julia Krause sitzen in einem Berliner Büro und arbeiten an einer innovativen Social-Plattform für Handarbeiter: LAMANDIA. Und für alle sockshype-Leser verlosen sie prall gefüllte Lamandia-Taschen.

LAMANDIA ist der ersten Social Media Marktplatz für Selbermacher im deutschsprachigen Raum. Das Credo besteht aus einem einzigen Satz: Jeder kann einfach kreativ sein! Sie stellen das Selbermachen und die Community in den Mittelpunkt und wollen in erster Linie anregen, selbst mit den Händen zu arbeiten. Auf dem neuen Kreativ-Portal organisiert sich eine kontaktfreudige Handarbeitsgemeinschaft. Man kann sich ein Profil anlegen, sich in Gruppen austauschen und helfen kann, seine angefangenen Strick-Projekte anderen zeigen sowie in zahlreichen Shops direkt auf der Seite alles für sein Hobby finden. – sockshype führte ein Interview mit Julia Krause

sockshype_lamandia Lamandia Auf Entdeckungstour: <b>Lamandia gesichtet</b>

Lamandia kombiniert sozialen Austausch und Marktplatz für Handarbeiter

 

Julia, ihr habt einen 8. Kontinent aufgeschüttet. Oder gestrickt? Reichen die bisherigen Kontinente nicht aus?

Nun, einen richtigen Kreativ-Kontinent hat es in dieser Form ja noch nicht gegeben. Man kann sich LAMANDIA so vorstellen, dass jedes Land auf dem Kreativ-Kontinent symbolisch für ein Hobby steht. Wir haben zuerst das „WollLand“ besiedelt, in dem man alles zum Thema Stricken, Häkeln und Filzen findet. Unsere Vision ist es, dass dann weitere Hobby-Länder zu eröffnen, zum Beispiel „NeuNähLand“, „Bastellanien“ und „SchmuckReich“.

Man hält sich als Mitglied dann einfach in den Hobby-Ländern auf, für die man sich interessiert. So bekommt man genau die Infos, die man auch wirklich will.

Welche Zielgruppe sollen Lamandia bewohnen?  Wie gefällt es bisherigen Beta-Bewohnern?

Das „WollLand“ ist genau der richtige Ort für alle, die die Wollleidenschaft gepackt hat. Ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Profi – hier kommt man zusammen, um sich gegenseitig zu helfen und zu inspirieren. Wir bekommen darum sehr viel positives Feedback zu LAMANDIA und zu unserem Blog http://aktuelles.lamandia.de/. Die Beta-Phase der Seite hat außerdem den Vorteil, dass wir sehr stark auf die Wünsche von den Mitgliedern eingehen können.

Man kann LAMANDIA also aktiv mitgestalten und so haben wir schon viele tolle Vorschläge und gewünschte Funktionen umgesetzt. Das macht es sehr dynamisch und ich denke, dass ist einer der Gründe, warum LAMANDIA den Bewohnern so gut gefällt. Außerdem ist bei LAMANDIA alles konsequent auf Deutsch – das ist auch ein entscheidendes Merkmal, das unsere Mitglieder besonders freut, weil es nichts Vergleichbares im deutschsprachigen Raum gibt.

sockshype-lamandia-07 Lamandia Auf Entdeckungstour: <b>Lamandia gesichtet</b>

Das sieht nach viel Arbeit aus: Sylvie Rasch’s Büro im Zentrum von Berlin.

Jeder kennt die beliebte Social-Media-Insel facebook. Warum soll man zu Lamandia umsiedeln?

Soziale Netzwerke wie facebook machen Spaß und man kann sich austauschen, auch über sein Hobby. Aber es wurde uns oft gesagt, dass sich dort viele Freunde beschweren, wenn man zu viel über sein Hobby postet, was andere nicht interessiert. Darum legen sich viele eine Zweitidentität auf facebook für ihr Hobby zu. Oder wenn man eine Strick-Anleitung, Material und Ähnliches kaufen möchte, dann muss man die Seite verlassen.

Bei LAMANDIA hat man alles bequem unter einem Dach: die gleichgesinnten Hobbystricker und Profis, die einem zur Seite stehen. Und den Marktplatz, auf dem man alles bekommt, was man eben fürs Hobby braucht. Es ist diese Verbindung, die das Portal so einzigartig macht. LAMANDIA ist eben der erste Social Media Marktplatz. Man kann anderen in den Gruppen oder über seine Pinnwand seine Strickprojekte zeigen und tolle Anleitungen (weiter-) empfehlen und dabei werden schon alle wichtigen Anleitungsinfos angezeigt.

sockshype-lamandia-01 Lamandia Auf Entdeckungstour: <b>Lamandia gesichtet</b>

Viel sieht man nicht von Julia Krause im Lamandia-Büro. Vertieft in ihre Arbeit.

Lamandia beherbergt Strick-Stars wie Martina Behm und Sylvie Rasch. Gefällt es denen bei euch besser als auf Dawanda, Etsy oder Ravelry?

Auf jeden Fall gefällt es immer mehr Design-Größen und auch Neulingen so toll, weil sie das Besondere von LAMANDIA erkennen. Etsy und DaWanda sowie andere Marktplätze verstehen sich vorrangig als Handelsplattformen, nicht als Soziales Netzwerk mit integriertem Marktplatz. Es dreht sich oft ums Selbstgemachte, aber nicht ums Selbermachen. Das ist bei uns anders. Der Austausch und das Leben in der Community ist bei LAMANDIA keine Begleiterscheinung, sondern das Herzstück! Beim amerikanischen Portal ravelry geht es speziell ums Stricken, doch wir stellen die grenzenlose Vielfalt des Selbermachens in den Blickpunkt. Außerdem gibt es eben keine Sprachbarriere, weil konsequent alles für deutschsprachige Selbermacher ausgelegt ist.

Im Unterschied zu etsy und DaWanda werden bei uns die Anleitungen als Download-Artikel angeboten, so hat der Käufer keine Wartezeit und der Designer keine weitere Arbeit. Das macht es für viele so attraktiv.

Wir würden gerne mehr über die Regierung und Verwaltung der vereinigten Länder der Handarbeit erfahren! Wer seid ihr?

Wir sind schon eine lustige, bunt gemischte Crew: Morgens sitzen wir auf unseren überdimensionalen Gymnastikbällen und hüpfen erst mal eine Runde im Büro rum – das ist gut für die Kreativität! Sylvie Rasch von CraSy hat ja die Idee zu einem neuen Strickportal gehabt (deshalb sollte es ihr auch gefallen, um auf Deine vorherige Frage zurückzukommen). Sie als Designerin weiß sehr gut, was sich besonders die Strick-Gemeinschaft wünscht und hält engen Kontakt zu anderen Designern und Ihren Fans.

Dazu kam dann der Input von Jörg Drischmann und Klaus Schneider, den Geschäftsführern und Mitbegründern von LAMANDIA. Jörg und Klaus stricken selbst zwar nicht, sondern kümmern sich ums Administrative, denn so ein Marktplatz macht ja auch ziemlich viel Arbeit. Dennoch begeistern sie sich für das Thema, denn als Eltern und mittlerweile auch als Großväter beglücken sie gern Ihre Angehörigen mit Zubehör zum Hobby und wissen, wie schwierig es ist, das Richtige zu finden. Unsere kleine Crew besteht also nicht nur aus Strickprofis, sondern auch aus Strickanfängern wie mir. Was uns alle vereint ist die Leidenschaft fürs Selbermachen und die Lust, gemeinsam mit den Lamandianern ein neuartiges, lebendiges Portal aufzubauen.

sockshype-lamandia-021 Lamandia Auf Entdeckungstour: <b>Lamandia gesichtet</b>

Die beiden Büro-Hunde im Lamandia-Office.

Wie funktioniert die Kommunikation unter den Handarbeitern und der Handel von Handarbeitsgütern?

Das ist ganz einfach: Zuerst meldet man sich an. Dann kann als Lamandianer Themen-Gruppen entdecken und auch seine eigenen gründen. Vom Strickstammtisch bis hin zum speziellen Fertigungstechniken – da ist für jeden was dabei. Die Anleitungen und anderen Produkte findet man auf den Marktplatz und auch direkt verlinkt in den Projekten anderer Nutzer, die in Gruppen geteilt werden. Man hat eine eigene Pinnwand und natürlich kann man sich auch Nachrichten schicken. Die Möglichkeiten der Kommunikation und das Finden von Inspiration sind also vielfältig.

Gibt es für die sockshype-Leser einen zusätzlichen Anreiz, sich für ein langfristiges Visum auf www.lamandia.com zu bewerben?

Bewerben muss man sich gar nicht. Einfach kurz registrieren auf der Startseite und schon ist man dabei und ein richtiger Lamandianer. Und exklusiv für die sockshype-Leser haben wir noch eine Überraschung vorbereitet:

Wir verlosen 6 schicke, rote LAMANDIA-Umhängetaschen gefüllt mit vielen, strickigen Überraschungen. Wer ein solches Paket gewinnen möchte, postet einfach unter diesem Interview seinen LAMANDIA-Usernamen bis zum 15.Februar 2014. Die Gewinner werden dann ausgelost. Wir drücken auf jeden Fall fest die Daumen und freuen uns auf die Sockshype-Fans! www.lamandia.de

lamandia Lamandia Auf Entdeckungstour: <b>Lamandia gesichtet</b>

Ansichtssache: So sieht die Beta-Version von LAMANDIA zur Zeit aus. (Stand: Januar 2014)

Kreativ mit Kordeln - Cover
Buchbesprechung: Kreativ mit Kordeln von Deena Beverley

Seile, Schnüre und Kordeln haben eine lange Tradition. Dadurch, dass derzeit der Natur-Look im Trend...

Anleitung: Dekorative Flaschenhüllen nähen

Kurbeln statt stricken
Verlosung: addiExpress Kingsize Buch “Kurbeln statt Stricken”

Schließen