In Köln-Ehrenfeld wehte lange der Duft der weiten Welt. 4711 hatte hier seine Verwaltungs- und Produktionsstätten. Heute ist es ein Multi-Kulti-Viertel. Auf der Einkaufsstraße, der Venloer Straße, gibt es Geschäfte aus aller Herren Länder. Im Stadtteil hat sich eine lebendige Kunst-, Kultur- und Kreativszene entwickelt und verleiht ihm einen ganz besonderen Reiz.

Lauras Wollladen-Venloer Straße 4711  Laura von Welck im Interview über Lauras Wollladen

In der Klarastraße, einer kleinen Seitenstraße im Kölner Quartier, hat sich 2014 Laura von Welck in einem charmanten Jahrhundertwende-Altbau einen Traum erfüllt und Lauras Wollladen eröffnet.

Lauras Wollladen - Geschäft von außen  Laura von Welck im Interview über Lauras Wollladen

Laura, wann und wo hast du die Liebe zum Stricken und Häkeln entdeckt?

Meine Mutter kommt aus Italien, aus einem kleinem Dorf in der Nähe von Rom. Hier verbrachte ich oft die Osterferien. Meine „nonna“ hatte einen Krämerladen, direkt neben der Kirche an einer idyllischen typischen Piazza, der alles bot, was nicht Lebensmittel waren. Tagsüber half ich ihr im Laden, abends saßen alle Frauen auf dieser Piazza und häkelten und strickten. Ich denke noch gern an diese wunderschönen Abende zurück.

Du hast viele Jahre in der Internetbranche gearbeitet. Was war der Auslöser, etwas ganz Neues zu machen und deinen eigenen Wollladen zu eröffnen?

Das Internet war solange gut bis die Kinder noch zu Hause wohnten. Ich konnte zu Hause arbeiten und mich um sie kümmern.

Vor 10 Jahren bekam ich noch zusätzlich das Angebot den Internetauftritt des Weihnachtsmarkts im Stadtgarten zu gestalten und die Händlerakquise zu machen. Am Anfang war hier noch kein Geld, um mich zu bezahlen und ich bekam als Tausch eine Hütte angeboten. Und so kam ich auf die Idee, mal wieder das Strickzeug rauszuholen und meine Stricksachen anzubieten.

Als die Kinder dann auszogen, um zu studieren, fiel mir die Decke auf den Kopf und ich beschloss was eigenes zu machen. Und das war dann der Wollladen.Lauras Wollladen - Geschäftsschild  Laura von Welck im Interview über Lauras Wollladen

An den Wänden deines Ladens liegen in den Regalen viele tolle Garne. Worauf hast du bei der Wahl der Garnhersteller geachtet?

Ich möchte eine große Auswahl an Garnen haben, viele verschiedene und ausgefallene, tolle Farben und gute Qualität. Das habe ich nun bei einigen Herstellern gefunden.

In dem vorderen Bereich der großzügigen, hellen Räumlichkeiten von Lauras Wollladen steht ein großer Tisch. Dieser eignet sich sicher gut, um dort Stricken oder Häkeln zu lernen. Bietest du auch Kurse an?

Ja, dieser Tisch soll ein wenig das darstellen, was damals die Piazza meiner nonna war. Ein Treffpunkt um kreativ zu sein und stricken oder häkeln zu können.

Ich biete 3x in der Woche Kurse an – mittwochs und donnerstags von 18 bis 20 Uhr und am Dienstag von 12 bis 14 Uhr. Diese Kurse sind immer gut besucht und zur Zeit sind sie auch komplett ausgebucht.Lauras Wollladen Strickkurs  Laura von Welck im Interview über Lauras Wollladen

Was liebst du an deiner Arbeit besonders?

Meine Kunden! Sie kommen rein mit einem Kopf voller Ideen, voller Lust auf Kreativität! Sie wollen was machen, für sich, für ihre Kinder, für Ihre Freunde. Das macht wirklich sehr viel Freude. Und wenn sie fertig sind, kommen sie rein und zeigen mir ihre tollen Sachen.

Als ich in Lauras Wollladen war, wurden gerade die Schaufenster ganz neu und superschön dekoriert. Einerseits möchte jeder Geschäftsinhaber mit tollen Schaufenstern Kunden in den Laden ziehen. Deine aktuellen Auslagen haben aber noch einen weiteren Hintergrund. Du beteiligst dich am Design-Parcours in Ehrenfeld. Erklärst du uns kurz was hinter diesem Projekt steckt und warum du dabei bist?

Lauras Wollladen-Passagen  Laura von Welck im Interview über Lauras Wollladen

Im Rahmen der Möbelmesse finden in verschiedenen Locations in Köln kleine Ausstellungen zum Thema Wohnen und Design statt.

Ich mache hier mit, weil ich zeigen will, dass man auch mit Wolle unglaublich viele Dinge machen kann, die das Zuhause gemütlich und trotzdem stylisch machen. Teppiche, Kissen, Decken, Hussen, Tischsets u.v.m.

Der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt.

Lauras Wollladen Schaufenster  Laura von Welck im Interview über Lauras Wollladen

Nicht weit von dir entfernt gibt es ein Flüchtlingswohnheim. Du unterstützt die Menschen, in dem du Wolle und Nadeln, die nicht mehr gebraucht werden, sammelst und sie in das Wohnheim bringst. Wie kommt diese Aktion an?

Die Aktion kommt sehr gut an. Viele Kundinnen bringen Ihre Wollreste bei mir vorbei und eine Kundin bringt sie dann in das Heim. Hier finden Häkel- und Strickkurse statt und die Flüchtlingsfrauen können was Eigenes für sich, ihre Kinder oder Ihre Männer machen.

Jeder, der schon mal gestrickt hat, weiß was das bedeutet.

Ein eigenes Geschäft bedeutet ja nicht nur Wolle verkaufen. Es gibt ja auch noch Einkauf, Buchführung, Steuern u. v. m. Hattest du hier schon vor Geschäftseröffnung Erfahrung? Wo holst du dir notwendige Unterstützung?

Tja , das ist das, was mir eigentlich nicht so viel Spaß macht und ich nie erwartet hätte, dass das so viel Arbeit ist. Hilfe hole ich mir bei der Buchführung und Steuern von meinem Steuerberater! Er steht mir wirklich mit Rat und Tat zu Seite – Gott sei Dank.

Und der Einkauf, hier bekomm ich sehr viel Unterstützung, wenn ich sie brauche, von den Vertretern der Hersteller.

Wie wichtig sind für dich die sozialen Medien?

Sehr wichtig – ich versuche regelmäßig meinen Internetauftritt zu pflegen und auch meine Facebookseite. Gerne würde ich noch mehr machen, aber leider schaff ich das zeitlich nicht. Aber vielleicht in Zukunft.

Welche Pläne hast du für die Zukunft?

Ich möchte gern den Laden noch so lang weiterführen wie möglich und weiterhin die Anlaufstelle bleiben, zu der, alle, die Lust auf Stricken und Häkeln haben, gern kommen.

Lauras Wollladen-Schaufenster1  Laura von Welck im Interview über Lauras Wollladen

Ein Blick aus dem Schaufenster in Lauras Wollladen


Lauras Wollladen-Schaufenster  Laura von Welck im Interview über Lauras Wollladen

Lauras Schaufenster ist sehr aufwändig dekoriert.

Adresse

LAURAS WOLLLADEN
Klarastr. 46
50823 Köln

☎️  0177-472 1963
📩 Laura@wollladen-koeln.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 11:00 – 19:00 Uhr
Samstag: 11:00 – 16:00 Uhr

Fotos: Laura von Welck, Barbara Angilowski

Oliviá Kovács häkelt tierische Handwärmer

Olivia lebt in Budapest und wurde vor einigen Jahren durch einen Fuchs inspiriert, den eine...

Männerwaschtasche von Ann-Sophie Lömer
Gastbeitrag: Eine stylische Männerwaschtasche genäht von Ann-Sophie Lömker

Ann-Sophie Lömker vom Blog gesehen und gesehen werden stellt auf sockshype ihre stylische Männerwaschtasche vor, die...

Garnrollenhalter selber bauen

Du wolltest dir schon immer mal einen Garnrollenhalter selber bauen, um endlich Ordnung mit deinen Garnrollen...

Schließen