Paul Pascuali – wir haben über den Anbieter edler Garne bereits vor drei Jahren berichtet – ist mit seinem Team in die Villa Karoly nach Frechen-Königsdorf umgezogen. Im tollen Ambiente seiner neuen Geschäftsräume veranstaltet er für seine Färberinnen, Prämium-Partner, Freunde und die Strickdesignerin Sylvie Rasch eine gelungene Weihnachtsfeier. Zu meiner Freude werde ich ebenfalls eingeladen und kann bei diesem Fest das neue Zuhause der Pascuali-Luxusfasern und die exklusive Gruppe der Färberinnen kennenlernen.

Eingangsschild  Paul Pascuali feiert in neuen Geschäftsräumen mit seinen Färberinnen

Bild: Pascuali

Edle Garne benötigen auch eine edle Adresse

Villa Karoly - Rückansicht  Paul Pascuali feiert in neuen Geschäftsräumen mit seinen Färberinnen

Bild: Pacuali

Schon von der Aachener Straße aus sticht die Jugendstil-Villa Karoly mit ihrem kleinen Türmchen als ein ganz besonderes Haus heraus. Die Pascuali Geschäftsräume befinden sie im hinteren Teil in einem schicken modernen Anbau mit großen Glasfronten und herrlichem Blick auf den Königsdorfer Wald. Als ich die Räume betrete, bin ich sehr überrascht. Alte, aus roten Ziegeln gemauerte Bögen, die vermutlich Fundamente der Villa sind, sorgen für ein ausgefallenes Flair. Offen und großzügig ist der Eingangsbereich, in dem die Pascuali-Produkte Teil einer farbenfrohen Wanddekoration sind. Aktuell sind hier Stehtische und ein schmackhaftes Buffet aufgebaut. Aber schon am nächsten Tag wird Sylvie Rasch in diesen Räumen einen Workshop der Pascuali-Akademie zum Thema Tücher stricken durchführen, wie Paul berichtet. In solch einer wunderschönen Atmosphäre mit der strickerfahrenen Designerin wird das sicherlich für die Workshop-Teilnehmer ein ganz besonderes Event werden.

Geschäftsräume mit gemauerten Bögen  Paul Pascuali feiert in neuen Geschäftsräumen mit seinen Färberinnen

Besonderes Flair durch die gemauerten Bögen. Im Vordergrund Lotta – der Pascuali-Gute-Laune-Hund. (Bild: Pascuali)

 

Paul Pascuali führt mich durch die weiteren Räume. Dabei darf ich ausnahmsweise auch einen Blick in die heiligen Räume werfen, dort, wo all die wunderbar weichen, edlen Garne – in Kartons oder Tüten verpackt – lagern und darauf warten, an die Stricker und die Färberinnen verschickt zu werden.

Exklusive Garne benötigen exklusive Färberinnen

pascuali-in-neuen-raeumen-_-weihnachtsfeier-4  Paul Pascuali feiert in neuen Geschäftsräumen mit seinen Färberinnen

Zwei Färberinnen mit selbst gefärbtem Merino Baby-Garn  (Bild: Pascuali)

Aktuell gehören 14 wollbegeisterte Frauen zu den Pascuali-Partner-Färberinnen. Paul erklärt mir, dass dies ein ganz exklusiver Kreis hervorragender Färberinnen ist, die alle mit der Qualität ihrer Färbearbeit zu den Pascuali-Garnen passen.

Weihnachtstreffen Färberinnnen  Paul Pascuali feiert in neuen Geschäftsräumen mit seinen Färberinnen

Kennenlernen, fachsimpeln, austauschen – einige Färberinnen bei der Weihnachtsfeier (Bild: Pascuali)

Jede Färberin hat ihren eigenen Stil. Die eine mag es bunt, die andere eher dezenter. Alle lieben das Experimentieren mit Farben und Fasern. Dabei hat jede ihre eigenen Rezepturen. Die eine oder andere färbt frei nach Laune und Phantasie, was zu spannendem Ergebnissen führt. Oftmals entstehen so die schönsten Farbkombinationen. Das Ergebnis ihrer Farbauswahl hängt von verschiedenen Faktoren, wie Stimmung, Jahreszeit oder sogar dem Färbeort ab. So entstehen in liebevoller Handarbeit ganz individuelle Garne, die in den Facebookgruppen der Färberinnen schneller verkauft werden, als sie sie färben können.

Pascuali - Wichteln der Färberinnnen  Paul Pascuali feiert in neuen Geschäftsräumen mit seinen Färberinnen

Die Färberinnen beim Wichteln

Events, wie dieses Weihnachtstreffen, sorgen dafür, dass die Damen keine Konkurrentinnen, sondern Partner, oftmals Freundinnen sind. Sie tauschen sich aus, geben sich Ratschläge, fachsimpeln … und sie wichteln. Jede hat für eine andere Färberin Wolle gefärbt und weihnachtlich verpackt. Spannend ist, ob die Beschenkte seinen Wichtel errät. Psssst. Es ist nicht immer gelungen. Auch zu Paul Pascuali haben die Färberinnen ein freundschaftliches Verhältnis. Drum wird er beim Wichteln natürlich auch bedacht und erhält einen weichen Schal aus gefärbtem Pascuali-Garn.

Paul Pascuali mit Schal, gestrickt von einer Färberin  Paul Pascuali feiert in neuen Geschäftsräumen mit seinen Färberinnen

Pauls Freude über einen wunderschönen Schal

Ich selber habe mich in dieser Runde sehr wohl gefühlt. Dir, lieber Paul, danke ich ganz herzlich für deine Einladung in die wunderschöne Villa Karoly.

Einzelne Färberinnen werden wir demnächst auf sockshype vorstellen. Darauf freue ich mich schon sehr.

Übrigens, hier kommt noch ein Foto vom Workshop mit Sylvie Rasch

Workshop mit Sylvie Rasch  Paul Pascuali feiert in neuen Geschäftsräumen mit seinen Färberinnen

Foto: Pascuali

Du hast Interesse, an einem Workshop der Pascuali-Akademie teilzunehmen? Hier findest du die aktuell angebotenen Kurse mit bekannten Strickdesignern.

Bald ist Ostern.

Zeit, kreativ zu werden.

2016
Danke!

Buchvorstellung: Natürlich Wolle! von Brunhilde Bross-Burkhardt

Natürlich Wolle! verspricht der Titel des Buches von Brunhilde Bross-Burkhardt. Traditionelles Wissen über das wohl...

Krabbeldecke nähen
Krabbeldecke nähen in Patchwork mit Applikationen

Es ist schon etliche Jahre her, genauer gesagt über 30 Jahre, als ich - kurz...

Schließen