Sascha Uetrecht wohnt und strickt in Berlin. Er strickt Designs von Stephen West und Martina Behm, ist bekannt aus dem rbb und arbeitet bei Wollrausch.

Ein Youtube-Video im rbb machte auf Sascha Uetrecht aufmerksam. Unter dem Pseudonym Herr U vertritt er strickende Männer und ist froh, dass von ihm nicht erwartet wird jede Stricktechnik zu beherrschen. Wir führten ein Interview dem ehemaligen Frisör.

Sascha, du wohnst in Berlin. Zufall oder Mitläufer?
Überhaupt kein Zufall. Bevor ich 1995 nach Berlin gezogen bin, wohnte ich ein Jahr in New York City. Ursprünglich hatte ich im Saarland gewohnt. Und nach meiner Rückkehr war zu dieser Zeit ein „Leben auf dem Lande“ unvorstellbar. Daher zog es mich dann nach Berlin.

Wolle ist für mich Leidenschaft, Entspannung und absolute Erfüllung.

Im Internet bist du auch unter dem Pseudonym Herr U zu finden. Was hat es damit auf sich?
„Herr U“ ist zunächst einmal eine Ableitung meines Nachnamens. Und da ich vor einigen Jahren selbstständig als Friseur tätig war, suchte ich nach einem Namen für mein Gewerbe. Und da entstand „Herr U macht Haare“ – letztendlich ist jetzt nur noch Herr U übrig geblieben.

Du warst einmal Frisör. Liegt dir Wolle mehr?
Definitv JA!!! Wolle ist für mich Leidenschaft, Entspannung und absolute Erfüllung. Und letztendlich bin ich dem Haar ja treu geblieben. Nur, dass das Haar nicht mehr vom Menschen stammt.

Was strickst du am liebsten & wer darf es dann tragen?
Am liebsten Stricke ich Tücher, Schals von Stephen West und Martina Behm und Strickjacken. Hauptsächlich für mich selbst und für meinen Mann. Aber auch für die Familie.

Sascha Uetrecht alias "Herr U" lebt & strickt mit seinem Lebensgefährten in Berlin. Sascha Uetrecht Sascha Uetrecht – Strickende Männer

Sascha Uetrecht alias „Herr U“ lebt & strickt mit seinem Lebensgefährten in Berlin.

Wie kommt der rbb zu einem nach Hause?
Das war Zufall. Der zuständige Redakteur drehte einen Film über die neue Strick-Welle in Berlin und wollte unterschiedliche Protagonisten. Einer sollte auf alle Fälle ein Mann sein. Und so suchte er über Ravelry und ist auf mich gestoßen.

Jetzt kenne ich neben mir noch einen weiteren strickenden Mann. Toll! Ist Stricken eine Frauendomäne?
Na dann mal Willkommen im Club :-). Logo ist Stricken hauptsächlich eine Frauendomäne. Schau Dir all die Strickmagazine an und such mal nach guten Herrenmodellen. Echt schwierig. Aber erklären kann ich es mir nicht, warum es in Deutschland halbwegs verpönt ist, dass Männer stricken. In England sind Männer noch öfter als Stricker vertreten. Ich erzähl meinen Kunden immer – wenn sie überrascht sind, dass ich als Mann stricke und Wolle verkaufe – dass von der Tradition her, die Frauen früher die Wolle versponnen und die Männer die Wolle verarbeitet haben.

Du arbeitest im Laden Wollrausch. Darf man dich dort besuchen?
Selbstverständlich darf man mich dort besuchen. Ich versetze gerne meine „Besucher“ oder Kunden in Wollrausch.

Sascha Uetrecht

Jahrgang: 1972
Wohnort: Schildow (bei Berlin)
Internetseite: www.wollrausch-berlin.de
Strickt am liebsten: Tücher, Schals und Jacken
Drei beschreibende Adjektive: kreativ, humorvoll, ehrlich

Externe Links

Close
Carlos und Gabriel Lopez Studio Yarn  Gabriele und Carlos Lopez im Interview über ihre Studio Yarn-Handstrickgarne
Gabriele und Carlos Lopez im Interview über ihre Studio Yarn-Handstrickgarne

Auf der diesjährigen H+H (Internationale Fachmesse für Handarbeit und Hobby in Köln) habe ich zwei...

Korb häkeln Anleitung: Korb häkeln für Aufbewahrung
Anleitung: Korb häkeln für Aufbewahrung

Ein Körbchen mit Deckel aus natürlicher Schafswolle mit doppteltem Faden gehäkelt. Ideal für die Aufbewahrung...

Katharina Märcz von greenfietsen im Interview
Katharina Märcz von greenfietsen im Interview

Auf greenfietsen bloggt Katharina Märcz über ihre Nähprojekte, Füchse, Nähmaschinen-Schätzchen und ... Taschen. Sie bezeichnet...

Schließen