Mit der Aktion Blog meets Blog hat Frederike Matthäus vom Blog Seemannsgarn 25 nähbegeisterte Blogger/-innen gefunden, die sich gegenseitig in ihren Blogs vorstellen. Im Interview mit sockshype erzählt sie, wie es dazu kam und was sich hinter dem Projekt verbirgt.

Seemannsgarn Seemannsgarn Interview Frederike von Seemannsgarn zur Aktion Blog meets Blog
Blog meets Blog von Seemannsgarn

Hallo Frederike, stellst Du dich und Deinen Blog den sockshype-Lesern kurz vor?
Hallo, ich bin Frederike, 19 Jahre jung und studiere Deutsch als Fremdsprache. Mein Blog Seemannsgarn existiert seit August 2013 und gibt mir seitdem die Möglichkeit, meine Ideen und Projekte mit anderen zu teilen. Ich nähe hauptsächlich, stelle aber auch gerne DIY-Tutorials vor oder zeige Zeichnungen und Illustrationen. Außerdem möchte ich mit Seemannsgarn meine Liebe zum Maritimen mit dem nähen verbinden.

Wie kamst Du auf die Idee, das Projekt Blog meets Blog ins Leben zu rufen?

Ich liebe es, mich durch Näh-Blogs zu klicken, mich inspirieren zu lassen und mir die Projekte anderer Blogger anzusehen. Oft überrascht es mich, wie viele Näh-Blogs es im World Wide Web gibt – kaum möglich, diese alle zu kennen und zu entdecken. Aus diesem Grund habe ich mich gefragt, ob es nicht spannend wäre, den Lesern zu zeigen, wie vielseitig die Näh-Blog-Community ist und ihnen die Möglichkeit zu geben, neue Blogs zu entdecken.

Was steckt hinter der Idee Blog meets Blog?

Blog meets Blog gibt nicht nur den Lesern die Chance, neue spannende Blogs kennenzulernen, sondern bietet den Bloggerinnen selbst die Möglichkeit, sich zu präsentieren und ihre Blogs bekannter zu machen. Als Blogger ist man nun mal sehr auf Werbung auf anderen Blogs oder in den sozialen Medien angewiesen und betreibt man seinen Blog als Hobby, lebt dieser im Grunde davon, dass möglichst viele Menschen die Einträge lesen und kommentieren. Ich finde es daher schön, dass Blog meets Blog für beide Seiten, den Leser und den Blogger, in der Gegenseitigkeit einen Gewinn für den Blog bedeutet.

25 Blogger und Bloggerinnen nehmen an der Aktion Blog meets Blog teil, wie sind sie zusammengekommen?

Über eine Facebook-Gruppe, in der sich Näh-Blogger austauschen und ihre Werke präsentieren können, bin ich mit meiner Idee an die Bloggerinnen herangetreten und habe schnell großes Interesse der Mitglieder geweckt. Denn selbst in einer so großen Gruppe, die immerhin über 400 Mitglieder zählt, ist es schwierig, die einzelnen Blogs richtig kennenzulernen – und auch die Personen dahinter.

Wir haben uns dann zu einer Gruppe von 25 Bloggerinnen zusammengetan, um die Aktion „Blog meets Blog“ weiter zu gestalten.

Zu den Interviewfragen muss ich ein Kompliment machen. Die Antworten auf die Fragen bringen dem Leser den Blogger recht nah. Man kann sich gut vorstellen, wo er / sie mit welcher Nähmaschine sitzt und Streichelstöffchen verarbeiten. Wichtige Themen wie Fotografieren und Fotobearbeitung werden angesprochen. Zum Schmunzeln brachte mich die Frage und vor allem die Antworten nach den Fauxpas. Stoffe werden schon mal falsch zusammengenäht; das kann ich nachvollziehen, doch die Vorstellung, dass sich jemand in den Finger näht, tut schon bei der Vorstellung weh. Autsch!

Wer hat sich zu den Interviewfragen die konstruktiven Gedanken gemacht?

Wir haben zusammen einen Fragenkatalog erstellt und überlegt, welche Themen die Leser unserer Blogs interessieren könnten. Da mussten Fragen zu Blog-technischen Schwierigkeiten schon mal gestrichen werden, weil sich nicht jeder Leser damit identifizieren kann. Anders ist das bei Fragen rund um Stoffe – schließlich schreiben wir alle Näh-Blogs!

Die teilnehmenden Bloggerinnen waren dabei sehr konstruktiv und haben die ganze Aktion schnell nach vorn gebracht.

Zwei Wochen lang gibt es die Interviews auf den Seiten der einzelnen Interviewpartner. Gibt es im Netz eine Stelle, wie z. B. eine Facebook-Seite, auf der man zentral zu den einzelnen Interviews und damit auf die Seiten der Blogger gelangen kann?

Zur noch besseren Vernetzung der einzelnen Blogs und Interviews haben wir eine Seite eingerichtet, auf der man zu allen Interviews gelangen kann. So garantieren wir, dass man auch nach der Aktion schnell und ohne viel Aufwand zu den Interviews und den teilnehmenden Blogs gelangt. Über das Logo, das auf den Blogs zu finden sein wird, gelangt man zur Übersicht und kann sich alle Interviews noch einmal anschauen. Es gibt auch die Überlegung, eine Facebook-Seite einzurichten.

Ich hoffe, ich bin nicht zu neugierig. Aber bleibt die Gemeinschaft der 25 Blogger weiter aktiv? Gibt es schon Pläne hierzu? Oder wird es eine neue Aktion Blog meets Blog mit anderen Bloggern geben?

Das ist eine schöne und interessante Frage! Ich bin zunächst einmal sehr froh, dass sich diese 25 Bloggerinnen (virtuell) getroffen haben und ich konnte die Frauen hinter den Blogs so schon viel näher kennenlernen. Wir hatten auch Schwierigkeiten bei der Umsetzung, die wir gemeinsam lösen mussten – da rückt man ja unweigerlich ein Stück zusammen. Ob es eine Fortsetzung oder eine Neuauflage geben wird, steht noch nicht fest. Es ist ja auch immer mit viel Aufwand verbunden, so viele Blogger zu versammeln und jeden immer auf dem Laufenden zu halten. Die Facebook-Gruppe hilft da zwar ungemein weiter, schafft aber aus meiner Sicht eine Distanz, die manchmal schwierig war – man ist schließlich darauf angewiesen, dass jeder so aktiv Zeit bei Facebook verbringt, um alle Neuerungen, Fragen und Probleme mitzubekommen. Ich denke aber, dass alle Teilnehmerinnen jederzeit offen für weitere Aktionen sind!

Welche Pläne gibt im Blog Seemannsgarn?

Logo von Seemannsgarn Seemannsgarn Interview Frederike von Seemannsgarn zur Aktion Blog meets BlogSeemannsgarn steckt gerade voll und ganz mit mir im Studienbeginn. Da müssen mein Blog und ich uns erstmal mit arrangieren und lernen, das alles unter einen Hut zu bekommen. Trotzdem steckt mein Kopf voller Ideen, die ich für meinen Blog habe und der Austausch mit anderen Bloggern und nähenden, der darüber entsteht, ist mir sehr wichtig geworden. Außerdem möchte ich auch stetig mein Können und Wissen über das nähen erweitern und mit der Welt da draußen teilen. Es wird also noch einiges von mir zu lesen und zu sehen sein!

Liebe Frederike, ich danke Dir für das schöne Interview und hoffe, dass wir noch viel von Dir und den anderen Teilnehmern der Aktion Blog meets Blog zu den Themen nähen, Stoffe, E-Books etc. erfahren werden.

Hier kommst Du zu den an der Aktion von Seemannsgarn teilnehmenden Nähblogs

Ich habe was zu sagen