Die Amerikanerin Molly Swanson stellt ihren Blog Specs & Wings in einem Interview vor.

Gibt man in Suchmaschinen die englischen Schlagwörter sewing (nähen) oder knitting (stricken) ein, gelangt man schnell auf tollen Blogs amerikanischer Handarbeiter. Und die posten nicht nur ihren eigenen Kram, sondern zeigen ihre Begeisterung gleichzeitig auch für den Kram anderer.

Und so verbringt man Stunden damit, sein eigenes Herz durch den Kram anderer im Minutentakt höher schlagen zu lassen. Weil mich die Begeisterung angesteckt hat.

Nun können wir euch mit Stolz unsere erste amerikanische Bloggerin, Molly Swanson, die Gründerin von Specs and Wings (specsandwings.blogspot.de) in einem Interview vorstellen:

Hi Y’all! (so sagen wir’s in Texas!)

Nenne uns 3 Adjektive, die deinen Blog am besten beschreiben!

Frisch, Inspirierend & Weitererzählbar (hoffe ich!)

Deine Seite strahlt pure Freude aus. Was inspiriert dich auf  Specs and Wings zu posten?

Durch meinen Glauben bin ich voller Hoffnung und habe Freude am Leben! Ich liebe es diese Freude mit anderen Menschen auf meinem Blog zu teilen und hoffe diese Menschen dazu zu inspirieren, ein kreatives Leben voller Liebe, Freude und Hoffnung zu führen!

Heute Morgen habe ich in einem Artikel gelesen, dass wir Deutschen zwar erfolgreich, aber unentspannt sind. Welchen Rat kannst du uns geben?

Ich denke, es ist auch für uns Amerikaner hart. Eine Sache, an der ich hart gearbeitet habe ist das Streben nach Frieden. Zunächst nehme ich mir für die wichtigsten Dinge Zeit: Mein Glaube, mein Mann, die Familie und meine Freunde. Erst dann kommt die Arbeit. Es ist erstaunlich, wie sehr mich die Lebenserfahrung inspiriert, kreativer zu sein. Wenn ich jeden Tag nach einer To-Do-Liste lebe, dann lebe ich gar nicht. Freundschaften helfen mir zu entspannen und den Fokus auf Wichtiges zu legen.

In Deutschland ist Stricken, Sticken und Nähen unter jungen Leuten nicht so angesagt (Jaa, wir arbeiten daran). Wie sieht es in Amerika aus?

Unter jungen Leuten ist Nähen auch in Amerika nicht populär, aber ich denke es wird ein Comeback geben! Viele meiner Freunde kaufen sich gerade Nähmaschinen oder lernen Stricken/Häkeln. Meine Mama, meine Schwester und ich verbringen unsere freie Zeit damit gemeinsam zu Nähen! Als ich auf der Kunsthochschule war, hat mir einer meiner besten Freunde das Nähen beigebracht und wir haben moderne Gegenstände kreiert. Jetzt werde ich gefragt Hüllen für Nähmaschinen, Kissen und andere lustige Artikel für Kunden zu gestalten, mit denen sie ihre Wohnung verschönern. Ich denke diese „old fashioned“ Handarbeitsgegenstände von damals sind nun bereit für eine neue Generation!

Molly, du bist eine Künstlerin. Kannst du davon leben?

Momentan arbeite ich in einer normalen Anstellung und betreibe die Kunst nebenbei. Ich hoffe eines Tages nur noch Künstlerin zu sein, aber es ist gut, nicht auf Verkaufszahlen achten zu müssen, denn so habe ich mehr Freude und Inspiration!

Zu deinem Shop: Verkaufst du auch nach Deutschland?

ICH WÜRDE GERNE! Schicke mir einfach eine Nachricht und kümmere mich um den Versand! 😉

Ein Besuch auf ihrem Blog ist natürlich ein Muss:
Specs & Wings by Molly Swanson Specs & Wings <b>Specs & Wings</b> by Molly Swanson

Specs & Wings by Molly Swanson | sockshype

Specs & Wings by Molly Swanson Specs & Wings <b>Specs & Wings</b> by Molly Swanson

Specs & Wings by Molly Swanson Specs & Wings <b>Specs & Wings</b> by Molly Swanson

molly_swanson_00003 Specs & Wings <b>Specs & Wings</b> by Molly Swanson

Specs & Wings by Molly Swanson Specs & Wings <b>Specs & Wings</b> by Molly Swanson

Häkeln mit Plastikmüll in Togo (Christine Bertschi)

Die Gastautorin Christine Bertschi berichtet auf sockshype über Frauen in Togo, die Accessoires aus Plastikmüll...

Schachenmayr REGIA PAIRFECT für identische Socken

Utensilo als Blumenübertopf auf sockshye
Utensilo als Übertopf

Ein Utensilo, genäht aus Wachstuch, als Übertopf für Blumen ist ein Hingucker auf jeder Terrasse.

Schließen