Die Auswahl an Stricknadeln ist sehr groß. Um bei der Kaufentscheidung einen Überblick zu erhalten, kannst du dich hier informieren.

Stricknadeln gibt es in Hülle und Fülle. Wer vor einem gut sortierten Verkaufsregal mit Stricknadeln steht oder sich auch in einem Internetshop bewegt, stellt sich die Frage „Welche soll ich kaufen?“ Wenn dich nicht gerade eine gute Fachverkäuferin berät, dann kann dir diese Übersicht eine Hilfe sein.

Ein gutes Handwerkszeug ist immer der Schlüssel zu einem perfekten Ergebnis. Für den Stricker heißt es, aus dem großen Angebot die Stricknadeln zu finden, mit der er / sie angenehm und erfolgreich arbeiten kann. Dabei gibt es viele Kriterien, die für eine Auswahl relevant sein können.

Der eine lässt sich von der Optik leiten. Ein anderer muss die Nadel in die Hand nehmen. Es gibt Menschen, die stricken fest, andere wieder sehr locker. Das Garn, das verstrickt werden soll, aber auch das Muster spielen eine Rolle für die Auswahl einer perfekten Nadel. Entscheidend ist zudem der Preis der Stricknadeln, wobei sich Qualität sicher auszahlt.

Eine Entscheidung, welche Stricknadel für dich die richtige ist, können wir dir leider nicht abnehmen. Wir wollen dir mit unseren Informationen eine Hilfestellung in der Fülle des Angebotes geben.

Wir danken der Firma GUSTAV SELTER GMBH & CO. KG für die zur Verfügungstellung von Stricknadeln für diesen Artikel.

Welche Stricknadelarten gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man die klassische Jackennadel, die Rundstricknadel und ein Nadelspiel. Tendenziell spielt die Jackennadel in unserer Region kaum noch eine Rolle, da ein Stricken mit diesen Nadeln möglicherweise zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Das bereits gestrickte Teil muss immer mit hochgehoben werden, so dass Handgelenke und Schulterbereich stark beansprucht wird.

Klassische Jackenstricknadel

Die klassischen Stricknadeln, auch Jackenstricknadel genannt, sind zwei ca. 30 – 40 cm lange Nadeln mit jeweils einer Spitze und einer Kappe an den jeweiligen Enden.

Sie werden oft von Strickern genutzt, die nach der englischen Strickweise arbeiten. Im Gegensatz zur kontinentalen Strickweise wird hierbei der Faden von der rechten Hand geführt, wobei sich einige Stricker dabei die rechte Stricknadel unter den Arm klemmen, um das Strickstück, das schon mal ein beachtliches Gewicht erreichen kann, nicht ständig mit anzuheben und so die Handgelenke zu schonen.

Die Belastung der Handgelenke ist eine der Gründe, warum in unseren Breiten die Rundstricknadeln die Jackenstricknadeln abgelöst haben. Der bereits gestrickte Teil ruht beim Stricken mit einer Rundstricknadel auf dem Schoß und muss nicht mit der Nadel angehoben werden. Ein anderer Grund ist der, dass man zum Stricken mit Jackenstricknadeln viel Platz benötigt. In einem Sessel stößt man regelmäßig an die Armlehnen und auch das beliebte Stricken in öffentlichen Verkehrsmitteln ist mit ihnen nicht möglich, ohne sich den Ärger des Sitznachbarn einzuhandeln.

Stricknadeln

Rundstricknadel

Eine Alternative zur Jackennadel ist die Rundstricknadel. Sie besteht aus zwei identischen Nadelspitzen, die durch ein flexibles Seil verbunden sind. Mit ihnen kann man in der Runde stricken, aber auch in Reihen. Das Strickstück kann beim Stricken bequem auf dem Schoß abgelegt werden. Der Stricker bewegt nur die beiden Nadelspitzen.

Abgesehen von verschiedenartigen Materialien sollten Sie beim Kauf auf einen glatten Übergang zwischen Nadelspitzen und Seil achten. Firmen von hochwertigen Rundstricknadeln garantieren einen solchen Übergang.

Wer viel strickt, hat bestimmt Freude an Schraub- oder Stecksystemen. Wie in einem Baukasten beinhaltet die Sets paarweise verschiedene Nadelspitzen und unterschiedlich lange Seile, die individuell zusammengesteckt oder -geschraubt werden können. Es ist möglich, rechts und links mit verschieden starken Spitzen zu stricken und jederzeit die Stärken zu wechseln. Wer besonders viele Maschen anschlagen muss, kann die Seile entsprechend verlängern.

Stricknadel
Stricknadeln

Nadelspiel

Ein Nadelspiel besteht aus fünf einzelnen Nadeln, jede mit jeweils zwei Spitzen. Mit ihnen kann in Runden und vor allem auch in kleinen Runden, wie beispielsweise bei Socken, gestrickt werden. Dabei befindet sich das Strickstück auf vier Nadeln. Mit der fünften Nadel wird gestrickt.

Die Nadeln eines Nadelspiels werden nicht nur in unterschiedlichen Nadelstärken, sondern auch in unterschiedlichen Längen angeboten. Addi bietet mit seinem bunten Colibri-Nadelspiel die Besonderheit von zwei unterschiedlichen Nadelspitzen für jede Nadel an. Eine Seite dient dem Basic-Stricken, die andere läuft spitzer zu und wird für das Lace-Stricken (Lochmuster, Ajourmuster) verwendet.

Stricknadeln

Sondernadeln

Im Bereich der Stricknadeln gibt es noch einige Sondernadeln:

Zopfnadel

Wenn Zöpfe gestrickt werden, müssen Maschen auf einer Zopfnadel vor oder hinter die Arbeit geparkt werden. Bei der klassischen Zopfnadel aus Aluminium handelt es sich um eine Nadel, die in der Mitte einen Knick hat. Dieser Knick verhindert, dass die Maschen von der Nadel rutschen. Neu auf dem Markt sind Zopfnadeln aus Holz mit kleinen Rillen, die den stillgelegten Maschen Halt geben sollen.

Webstricknadeln

Mit Webstricknadeln lassen sich besondere Effekte erzielen. Beim Stricken wird gleichzeitig ein andersfarbiger Faden in die Maschen mit eingezogen.

Stricknadeln

Aus welchen Materialien werden Stricknadeln angeboten?

Allgemein

Stricknadeln werden aus verschiedenen Materialien angeboten. Klassisch sind die Stricknadeln aus Metall. Für Spaß sorgen derzeit bunte Nadeln aus laminierten Birkenholz. Bambus ist angesagt, da sie leicht und warm in der Hand liegen, aber leider auch bei häufigem Einsatz Verschleißspuren zeigen. Ein neuartiges Material für Stricknadeln ist die Karbonfaser, die aus Flugzeug- und Kraftfahrzeugbau bekannt ist, mit Spitzen aus vernickeltem Messing. Nadeln aus Kunststoff und Acryl werden gerne für Strickobjekte mit dicker Wolle verwendet.

Stricknadeln

Stricknadeln aus Metall

Bei Stricknadeln aus Metall unterscheidet man zwischen Nadeln aus Messing oder aus Aluminium.

Die Nadeln mit der längsten Lebensdauer sind die Messingnadeln. Sie bestehen aus hohlen Röhren, die mit hochwertigem Nickel legiert sind. Durch den Hohlraum ist das Gewicht der Nadeln gering. Die Stricknadeln liegen gut in der Hand.

Die graueloxierten Aluminumnadeln werden aus massiven Aluminium hergestellt. Das Material verleiht ihren leichtes Gewicht und hohe Stabilität. Durch die hohe Wärmeleitfähigkeit liegen die Nadeln warm in der Hand.

Stricknadeln

Stricknadeln aus Holz

Stricknadeln aus Edelhölzern, wie Ebenholz, Rosenholz oder Veilchenholz leiten keine Temperaturen, wodurch die Hände nicht kalt werden, was besonders für Stricker wichtig ist, die an Rheuma oder Arthrose erkrankt sind. Allerdings sind diese Nadeln recht teuer.

Wer mit Holzstricknadeln stricken möchte, aber eine günstigere Variante sucht, der kann zu bunt laminierten Birkenholznadeln greifen. Bei dünnen Nadeln besteht die Gefahr, dass sie schon mal brechen. Der Hersteller der modischen Nadeln gibt allerdings eine dreijährige Garantie auf die Nadeln, wenn sie nicht unsachgemäß verwendet worden sind.

Stricknadeln aus Bambus

Für ein angenehm leichtes und warmes Strickgefühl sorgen Stricknadeln aus Bambus. Der nachwachsende Rohstoff wird aus einer speziellen Region in Japan bezogen. Die Oberfläche ist wunderbar glatt gearbeitet. Sie liegen leicht und warm in der Hand.

Dünne Bambusnadeln können sich leicht verbiegen. Des Weiteren ist nach intensiver Nutzung manchmal eine deutliche Abnutzung zu erkennen. Gerade bei Bambusstricknadeln sollte deshalb auf hochwertige Qualität geachtet werden.

Stricknadeln aus Karbon

Die Stricknadeln werden aus einer leichten schwarzen Karbonfaser gefertigt und haben eine glänzende, glatte Spitze aus Messing. Die Nadeln sind äußerst bruchfest, leicht und flexibel. Sie liegen warm und leicht in der Hand. Sie werden in den Stärken 2 bis 6 mm angeboten und eigenen sich hervorragend zum Socken- oder Lacestricken.

Stricknadeln aus Kunststoff

Zum Stricken von dicker Wolle eignen sich aufgrund des Gewichtes Nadeln aus Kunststoff. Sie werden ab Nadelstärke 7  angeboten. Nadelspiele gibt es bis Nadelstärke 20, Rundstricknadeln sogar bis 25. Kunststoffnadeln gibt es im klassischen Grau, aber auch in bunten Farben. Andere wiederum sind mit Goldglitter durchzogen und sorgen so für eine interessante Optik. Die Kunststoffnadeln fühlen sich angenehm warm an. Wer sehr feste strickt, sollte eher zu Bambus- oder Acrynadeln tendieren, da die Maschen sonst schwer über die Nadeln gleiten.

Stricknadeln

Stricknadeln aus Acryl

Acryl-Stricknadeln werden aus gefärbtem Acryl hergestellt. Sie sind leicht, glatt und flexibel, liegen warm und leicht in der Hand. zudem haben sie ein günstiges Preis/Leistungsverhältnis. Acrylnadeln sind griffig, wodurch glatte Garne besser verarbeitet werden können.

Sind Nadelspitzen immer gleich spitz?

Je nach Material variieren die Nadelspitzen grundsätzlich schon. Bei den Metallnadeln werden zudem spezielle Nadeln für das Lace-Stricken (Lochmuster, Ajourmuster) angeboten. Sie haben extra lange Spitzen, die dadurch feiner sind.

Stricknadeln

Müssen Stricknadeln immer rund sein?

Der überwiegende Teil der Stricknadeln besteht aus runden Rohren. Seit einiger Zeit sind  auch quadratische Formen, die sich langsam zu kegelförmigen Nadelspitzen verjüngen auf dem Markt. Die Firma KnitPro bietet die Cubics  für Stricker und Strickerinnen mit Arthritis an, aber auch für Anfänger, denn sie bieten guten Halt und die Kontrolle über das Strickstück.

In welcher Nadelstärke wähle meine Stricknadeln aus?

Die Nadelstärke wird diagonal vermessen und passt auch in jedes Standard-Nadelmaß.

Stricknadel

Gibt es spezielle Stricknadeln für Kinder?

Bei der Suche nach speziellen Kinderstricknadeln stellt man fest, dass in der Regel für Kinder Jackenstricknadeln angeboten werden, die kürzer sind als die für Erwachsene. Dabei werden die Kappen schon mal durch lustige Tierköpfe gebildet. Die Firma Addi bietet auch Rundstricknadeln an. Damit die ersten Strickschritte den Kinder leicht fallen, sind bei den addilinos die einzelnen Nadeln durch unterschiedliche Farben gekennzeichnet.

Ecke zu Ecke Schal häkeln
Anleitung: Schal im Muster Von Ecke zu Ecke häkeln

Von Ecke zu Ecke häkeln wir kleine Quadrate, Reihe für Reihe. Mit diesem bezaubernden Häkelmuster, das auch...

Stirnband mit Reliefstäbchen
Anleitung: Superwarmes Stirnband mit Reliefstäbchen häkeln

Das peppige Stirnband mit Reliefstäbchen gehäkelt, hält sogar bei starkem Nordseewind im November die Ohren...

VW-Bus
Kissen für den VW-Bus-Fan

Für einen Fan des VW-Busses hat sockshype ein tolles Kissen genäht. Das Motiv darauf ist...

Schließen