In der Rubrik Thema des Monats wollen wir euch im Juli 2015 Anleitungen, Tipps, Informationen zum Thema Urlaubsfeeling vorstellen.

Nun ist endlich der Sommer da und viele von euch starten bald in den heiß ersehnten Urlaub. Bevor es allerdings losgeht, möchten wir einige hübsche Dinge vorstellen, mit denen sich das Urlaubsfeeling bestimmt einstellt.

Die Urlaubszeit steht bevor und alle freuen sich, bald am Pool zu liegen und zu faulenzen. Wenn du noch ein wenig Zeit hast, bevor die Koffer gepackt werden, guck doch mal, was du noch für deinen Urlaub benötigst. Wir haben wunderschöne Ideen verschiedener Blogger mit selbstgenähten und -gehäkelten Accessoires und Kleidungsstücken zusammengetragen. Damit stellt sich bestimmt schon im Vorfeld das Urlaubsfeeling ein.

Bikini Beate

Thema: Urlaubsfeeling

Katharina Kalisch vom Blog FRÖBELINA hatte den Plan, einen Bikini zu nähen. Da ihr die Schnittmuster, die sie im Netz gefunden hat, nicht zusagten, hat sie selber eines für  den twisted bandeau Bikini Beate entworfen, ein modisches Kleidungsstück zum Sonnen und Schwimmen. Beim Oberteil hat sie den Stoff vierfach genommen. Hier malt sich nichts ab und es mogelt sogar eine größere Oberweite.

Beach-MAkira

Thema: Urlaubsfeeling

Claudia Holtgrefe vom Blog FRAULIEBSTES hat den Schnitt MAkira von Ki-Ba-Doo strandtauglich gemacht. Sie hat den Schnitt verlängert und ein luftiges Kleid aus einem leichten Chiffon-Stoff geschneidert, das einfach auf dem Weg zum Strand oder von dort zum nächsten Eisladen über den Bikini gezogen werden kann.

Espandrilles

Thema: Urlaubsfeeling

Im Rahmen des Prym-Espandrilles-Contest hat Frederike Matthäus vom Blog SEEMANNSGARN herrlich bequeme Sommerschuhe gefertigt. Die dekorativen Bänder, die zum Halt lässig um die Knöchel gewickelt werden, sind einfach der Hingucker.  Welche Materialien benötigt werden und wie sie ihre gepunkteten Espandrilles gefertigt hat, zeigt Fredi in zwei Videos, die ihr auf ihrer Seite findet.

Urlaub daheim

Wenn du in diesem Jahr nicht verreisen kannst, lass trotzdem Urlaubsfeeling aufkommen. Überlege dir an jedem Morgen, in welches Land du heute gerne reisen möchtest und koche an diesem Tag Gerichte aus deinem Traumurlaubsland. Hier findest du einige Tipps, was in den Kochtöpfen verschiedener internationaler Nachbarn zu finden ist.

Die Schnabelina

Thema: Urlaubsfeeling

Wer im Netz nach Taschen sucht, stößt rasch auf die Schnabelina, zu der Rosi Pax vom Blog SCHNABELINAS WELT ein kostenloses ausführliches E-Book und ein Schnittmuster erstellt hat. Die praktische Tasche mit vielen hübschen Details, wie Zusatztaschen und einer Dehnfalte, kann in 4 verschiedenen Größen genäht werden. Die größte eignet sich sicher als kleine Reisetasche für den Kurzurlaub. Wer beim nähen etwas Hilfe braucht, findet auf Youtube sogar zwei Videos.

Boxbag als Kofferaufsatz

Thema: Urlaubsfeeling

Ute und Nicole Schmidt vom Blog und Youtube-Kanal CHEZNU-FAMILY haben einen hübschen Boxbag als praktischen Aufsatz für den Trolley gefertigt. Mit der angenähten Lasche an der Rückseite wird sie über den Griff des Koffers gezogen und kann so im Flughafen oder in der Bahn bequem mit dem gesamten Gepäck gerollt werden. Alle Taschen, auch die Innentaschen werden mit Klettband geschlossen. Es gibt eine Anleitung und das Schnittmuster im Blog sowie ein Video zur Fertigung der Boxbag aus dem Hause ChezNu-Familiy.

Große Strandtasche

Thema: Urlaubsfeeling

Ursprünglich haben Ute und Nicole Schmidt vom Blog und Youtube-Kanal CHEZNU-FAMILY diese große Tasche als Markttasche vorgesehen, denn als Innen- und Bodenstoff wurde Wachstuch genommen, damit sie jederzeit ausgewaschen werden kann. Wer zum Strand oder ins Schwimmbad geht, hat auf dem Heimweg in der Regel feuchte Badesachen, die nun wunderbar in der großen Tasche Platz finden. Mutter und Tochter Schmitz haben für die Tasche sowohl eine Anleitung mit Schnittmuster sowie ein Video gefertigt.

Kulturbeutel Alfred

Thema: Urlaubsfeeling

Die praktische Kulturtasche Alfred hat Katharina Kalisch vom Blog FRÖBELINA mit zwei Innentaschen versehen, die durch Zwischennähte auch noch unterteilt werden können. So findet im Kulturbeutel Alfred die gesamte Kosmetik auf Reisen ihren rechten Platz. Geschlossen wird der Beutel mit einem Reißverschluss. Bei Katharina gibt es ein ausführliches, bebildertes E-Book sowie das Schnittmuster zum Nulltarif.

Anhänger für den Koffer

Thema: Urlaubsfeeling

Das kennt doch jeder, der mit dem Flieger verreist. Wenn du im Flughafen auf den Koffer wartest, dann wünscht du dir, dass du deinen Allerweltskoffer mit einem Bändchen oder einem Anhänger gekennzeichnet hättest. Vielleicht denkst du diesmal vor der Reise daran. Katherina Chailaridis vom Blog STITCHYDOO hat runde Patches mit Sternenmuster gehäkelt. Zwei davon ergeben zusammengenäht einen tollen Wiedererkennungsanhänger für deinen Koffer. Also ran an die häkelnadel – es lohnt sich!

Gehäkeltes Kameraband

Thema: Urlaubsfeeling

Urlaubsfeeling, wenn der Urlaub schon vorbei ist? Lass den Urlaub noch ein bisschen nachklingen, indem du ein Fotobuch mit deinen Bildern anfertigst. Im Urlaub selber gehört somit eine gute Kamera ins Gepäck. Ich persönlich finde, dass der Kameragurt aus dem Nylongewebe sich im Sommer recht unangenehm auf der Haut anfühlt. Dagegen hat Katherina Chailaridis vom Blog STITCHYDOO eine tolle Lösung. Sie hat den Gurt mit Baumwollgarn umhäkelt. Zur Dekoration gibt es noch zwei Fuchs-Stickereien für ein individuelles Kameraband.

Schnabelinas
Sonnenschein

Thema: Urlaubsfeeling

Der Kopf und der Nacken von kleinen Kindern sollten unbedingt vor intensiver Sonneneinstrahlung geschützt werden. Rosi Pax zeigt auf ihrem Blog Schnabelinas Welt einen hübschen genähten Sonnenhut mit drei verschiedenen Krempenvariationen in den Größen 42 – 62. Für größere Kinder gibt es eine Krempe, die auch den Nacken bedeckt. Für Kinderwagenkinder gibt es eine Variante, mit der das Liegen im Wagen möglich ist, und die dritte Schnittmöglichkeit hat einen rundum gleich breiten Rand. Das ausführliche und von Probenäherinnen getestete E-Book hierzu kann kostenlos heruntergeladen werden.

Pixi-Buchhülle

Thema: Urlaubsfeeling

Pixi-Bücher gibt es in Deutschland schon seit 1954. Sie sind seit jeher bei Kindern ausgesprochen beliebt. Praktisch ist ihr kleines Format von 10 x 10 cm. Jedes Pixibuch hat genau 24 Seiten. Da passen doch bestimmt einige ins Reisegepäck und sorgen dafür, dass es auf der Fahrt nicht langweilig wird. Damit sie keine Eselsohren bekommen und nicht rumfliegen, hat Steffi Möller vom Blog CUCHIKIND eine Pixibuch-Hülle genäht und die einzelnen Schritte in einem Tutorial festgehalten.

I-spy-bag oder Spionier-Sackerl

Thema: Urlaubsfeeling

Urlaubsfahrten mit Kindern müssen schon gut geplant werden, damit sie für alle nicht zur Tortour werden. Auf dem Blog KITZKATZ-DESIGN von Anneliese Spitaler haben wir ein sogenanntes i-spy-bag, ein Spionier-Sackerl gefunden. Hier kann das Kind Dinge, die im Säckchen versteckt sind, suchen. Damit es weiß, was gesucht wird, gibt es eine laminierte Liste, die angehängt ist. Mit einem solch tollen Säckchen vergeht die Zeit wie im Fluge.

Anneliese hat das Säckchen nach einer Anleitung von Martina (Blog EDELTRAUDMITPUNKTEN) genäht.

Schuhbeutel

Thema: Urlaubsfeeling

Auf Reisen können die Schuhe in einen Schuhbeutel  im Koffer neben T-Shirts, Hemden und Hosen gepackt werden. Die Schuhe werden in den Beuteln vor Kratzern geschützt. Die Wäsche im Koffer bleibt frei von Schuhcreme und anderen Verschmutzungen. Eine ausführliche Nähanleitung findest du auf sockshype.

Das Thema im nächsten Monat:

Pep dein
Fahrrad auf

Ich habe was zu sagen