Studentin der Universität Paderborn erläutert in einem Interview das Projekt Handarbeit 2.X auf der Hobby und Handwerk (h+h) 2013.

Der Fokus der Arbeiten wird in diesem Jahr auf der Stickerei liegen. Darauf bezieht sich auch der Titel der Ausstellung „Handarbeit 2.x“. Das x als Symbol für den Kreuzstich in der Stickerei verbindet eine traditionelle Handarbeitstechnik mit einer vielschichtigen Umsetzung. Mit der Variable x weisen die Studierenden darauf hin, dass die Handarbeit in Zukunft weiter aufblühen wird und nicht bei 2.0 stehen bleibt.

Nach dem Motto, sich und die Handarbeit immer wieder neu zu entdecken, bedienen sich die Studierenden auch der Vielfalt anderer Techniken wie beispielsweise nähen oder häkeln.

Die Besucher erwartet unter anderem ein „Te(e)xtilkleid“ […], behäkelte Motorradhelme aus der Reihe „Kopfschutz – Kopfschmuck“ und weitere spannende Werke. Neben den Ausstellungsstücken wird auf der großen Leinwand der Bühne eine Filmaufnahme der eigens ins Leben gerufenen inszenierten Modenschau in 11 Szenen als Loop gezeigt.

Die Ausstellung wurde von zwei Mode-Textil-Design-Studentinnen im Abschlussjahr, Tatjana Schmidt und Monique Karen, kuratiert.

Quelle: http://www.uni-paderborn.de/mitteilung/133851/

[vc_video link=“https://www.youtube.com/watch?v=DSHB8tmJWf4″]

Ich habe was zu sagen