Kennst du das? Du knöpfst gerade dein Hemd oder die Bluse zu und an einem der Knöpfe siehst du ein kleines Fädchen. Du ziehst dran und schwups, wird der Faden länger und du hast den Knopf in der Hand. Och nö! Jetzt musst du auch noch den Knopf annähen.

Knöpfe können von Hand, aber auch mit der Nähmaschine angenäht werden. Musst du nur eben mal schnell einen einzelnen Knopf annähen, dann greifst du sicher schnell zu Nadel und Faden. Hast du aber mehrere gleiche Knöpfe an einer Jacke anzubringen, kannst du dich bequem der Nähmaschine bedienen.

Knopf annähen – von Hand

Knopf annähen - Material knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.

Du benötigst zum Annähen eines Knopfes:

  • 1 Nähnadel
  • 50 cm Faden, passend zum Knopf oder zum Kleidungsstück
  • 1 Zahnstocher
  • 1 Schere
  • Knopf

Wir zeigen dir hier, wie du einen Lochknopf mit Stielchen annähst. Der kleine Stil ist dann erforderlich, wenn dein Kleidungsstück aus dickerem Stoff besteht und unter dem Knopf Platz für eine weitere Stofflage sein muss. Bei dünneren Stoffen kann das Stielchen wegfallen.

Zunächst legst du die Stelle fest, an die du den Knopf annähen möchtest. Du kannst dir mit einer Nähnadel die Stelle markieren.

Deinen Faden fädelst du in die Öse der Nähnadel. Anfang und Ende des Fadens werden miteinander verknotet.

Du stichst von der Stoffrückseite mit der Nadel durch den Stoff und dann von der Knopfrückseite durch das erste Loch (Loch 1) des Knopfes.Knopf annähen - Faden durch das erste Loch knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.

Steche von oben in das nächste freie Loch (Loch 2) und dann kurz neben der Austrittsstelle durch den Stoff, maximal im Knopflochabstand.

Knopf annähen - zweites freies Knopfloch knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.

Wenn du ein Stielchen arbeiten möchtest, kommt jetzt der Zahnstocher oder ein Streichholz zum Einsatz. Er wird zwischen Stoff und Knopf, zwischen die beiden Fäden geschoben. Der Faden wird auf der Rückseite festgezogen.

Knopf annähen - Zahnstocher zwischen Knopf und Stoff knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.

Nun führst du die Nadel wieder zur Stelle mit dem Knoten und stichst durch Stoff und Loch 1. Verdrehe den Knopf nicht. (Du kommst immer aus dem selben Knopfloch heraus und stichst dann in das andere Knopfloch ein.) Stich nun wieder in Loch 2 und die Einstichstelle, die du zuvor auch bei Loch 2 verwendet hast, ein. Das wiederholst du insgesamt drei bis viermal. Deine Nadel befindet sich nun auf der Stoffrückseite.

Knopf annähen - Nadel kommt zwischen Knopf und Stoff heraus knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.

Stich nun noch einmal die Nadel durch die Einstichstelle (mit Knoten). Diesmal führst du die Nadel nicht durch das Loch, sondern lediglich aus dem Stoff heraus. (Entfällt, wenn du kein Stielchen arbeiten möchtest.)

Knopf annähen - Faden umwickeln knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.Ziehe den Zahnstocher heraus und wickle den Faden mehrmals um die Fäden zwischen Knopf und Stoff, um so das Stielchen zu bilden.

Knopf annähen - Faden verknoten knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.

Führe Nadel und Faden wieder auf die Stoffrückseite. Stich unter der Schlaufe, die beim Nähen entstanden ist und verknote den Faden. Wiederhole das noch einmal. Der Faden kann nun abgeschnitten werden. Jetzt müsste der Knopf fest angenäht sein. Es wird sicherlich kein Fädchen herausschauen. Denn so etwas passiert nur bei Knöpfen, die maschinell befestigt wurden.

Hat dein Knopf vier Löcher, so nähe zunächst den Knopf über zwei Löcher, danach über die beiden anderen Löcher fest. Du kannst aber auch die Fäden kreuzen oder im Viereck nähen. Interessant kann auch ein Pfeil wirken, der dadurch entsteht, dass der Nähfaden über eine Diagonale und zwei Löcher im rechten Winkel zueinander geführt wird.Vierlochknöpfe knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.

Mit ein wenig Phantasie kann der Knopf auch anders befestigt werden, nämlich z. B. durch Verknoten mit einer Schleife.  Allerdings ist bei dieser Annähvariante der Knopf nicht unbedingt zum Verschließen, sondern dient eher zur Dekoration. Knopf mit Schleife knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.

Knopf annähen mit der Nähmaschine

Das benötigst du zum Annähen eines Knopfes mit der Nähmaschine:

  • Nähmaschine mit Zick-Zack-Fuß oder Knopfannähfuß
  • passendes Garn
  • Schere
  • Knopf

Knopf annähen mit der Nähmaschine knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.

Um einen Knopf mit der Nähmaschine anzunähen, kann du einen Knopfannähfuß (Sonderzubehör) oder den Standard Zick-Zack-Fuß verwenden. Der Knopfannähfuß hat den Vorteil, dass du die Löcher besser sehen kannst und der Knopf durch den gummierten Vorderbereich nicht so leicht verrutscht. Aber es funktioniert auch mit dem Zick-Zack-Fuß und das zeigen wir dir hier.

Damit der Knopf nicht vorgeschoben wird, musst du den Transporteur deiner Nähmaschine versenken. Wähle das Programm zum Annähen eines Knopfes auf deiner Nähmaschine aus.

Schiebe den Knopf unter dem Zick-Zack-Fuß genau an die Stelle, wo du ihn auf den Stoff nähen möchtest. Hat dein Zick-Zack-Fuß einen Feststellknopf, der dafür sorgt, dass die Trägerplatte fixiert wird, so solltest du ihn beim Absenken des Nähfußes drücken.

Drehe vorsichtig am Handrad und schaue, ob die Nadel genau ins linke Loch des Knopfes trifft. Sollte dies nicht der Fall sein, richte den Knopf entsprechend aus. Dreh weiter am Rad. Die Nadel rutscht zum rechten Loch. Stelle die Stichbreite ein und prüfe, ob auch das zweite Loch richtig in der Mitte getroffen wird. Ansonsten justiere die Stichbreite noch einmal neu.

Die Nadel sollte beim Nähen auf keinen Fall den Knopf treffen.

Nähe mit langsamer Geschwindigkeit 10 Stiche.

Hebe den Nähfuß an und schneide die Fäden mit einer Länge von 10 cm ab.Die Fäden werden mit einer Länge von 10 cm abgeschnitten. knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.

Ziehe am Unterfaden auf der Rückseite, der Oberfaden wir ein wenig sichtbar. Ziehe hier den Oberfaden auf die linke Stoffseite und verknote Unter- und Oberfaden. Unter- und Oberfaden werden auf der linken Stoffseite verknotet. knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.Jetzt können die Fäden knapp abgeschnitten werden.

Denke daran,  die Transporteurversenkung wieder zu deaktivieren. Sonst näht deine Nähmaschine beim nächsten Benutzen nur auf der Stelle. Der Stoff wird nicht vorwärtstransportiert.

Möchtest du Knöpfe mit 4 Löchern annähen, musst du den beschriebenen Vorgang insgesamt zweimal durchführen.Zwei- und Vierlochknöpfe wurden mit der Nähmaschine angenäht. knopf annähen Zugeknöpft - Knopf annähen - So einfach geht es.

ENDLICH

Neue Stickdateien.

Ab Frühjahr 2017. Abonniere jetzt den Newsletter!

Wir informieren Dich

Der Newsletter ist kostenfrei und kann jederzeit abbestellt werden.

Danke, wir hören voneinander.

Foto Wohnsinn von Jutta Handrup, Maike Hedder

Lampenschirm Strand
Anleitung: Lampenschirm stricken im Landhausstil

Anleitung: Nikolausstiefel nähen

Schließen