h + h cologne 2015: Trends und Neuheiten

4
33

Vom 27. bis 29. März 2015 öffnete die h + h cologne, die internationale Fachmesse für Handarbeit und Hobby, auf dem Kölner Messegelände ihre Pforten und präsentierte Trends und Neuheiten.

In diesem Jahr stellten, laut Auskunft der Kölnmesse, 379 Unternehmen aus 43 Nationen – darunter 67 Neuaussteller – den größten Branchenüberblick weltweit zu Themen wie nähen, stricken, häkeln, Sticken und Basteln. Der Boom zum Selbermachen ist ungebrochen.

Selbermachen ist aus Sicht von Trendforschern nicht nur ein Zeitvertreib, sondern typisch für den modernen Lifestyle und selbstbewusster Ausdruck einer neuen Werterhaltung. „Selfmade“ ist zum Statussymbol geworden, das für ein neues Luxusverständnis steht – jenseits von rein materiellem Reichtum, heißt es in der Trendanalyse des Zukunfsinstituts, die im Auftrag der Initiative Handarbeit entstanden ist. Die Zahl der Kreativen steigt kontinuierlich. Laut Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse in Deutschland allein zwischen 2012 und 2014 von 21,1 auf 22,6 Millionen Personen.

Es ist also nicht verwunderlich, dass den rund 14.800 Fachbesuchern auf der h + h cologne ein breites und qualitativ hochwertiges Spektrum an Wolle, Stoffen, Garnen, Kurzwaren, Zubehör, Näh-, Strick- und Stickmaschinen geboten wurden.  Die Besucher nutzten die Messe zu Einkaufs- und Kontaktgesprächen, aber auch zu Treffen mit befreundeten Partnern und Informationen über die Trends und Neuheiten.

Dabei boten die Workshops, Modenschauen und die Eventfläche „my lovely livingroom“ ein wertvolles, informatives Begleitprogramm.

Workshops auf der h + h cologne

Durch ihre Teilnahme an den angebotenen Workshops konnten Besucher ihr Wissen auffrischen und neue Materialien, sowie Techniken kennenlernen. Die Kurse zu Themen wie beispielsweise ‚tunesisch gehäkelte Taschen‘, ‚nähen eines Spitzenslips‘ oder ‚Rosen aus Stoff‘ waren schnell ausgebucht.

H+H 2015-7 h + h cologne h + h cologne 2015: Trends und Neuheiten
Die Teilnehmer dieses Workshops konnten Stoffdruck mit Schablonen ausprobieren.

my lovely livingroom auf der h + h cologne

H+H 2015-24 h + h cologne h + h cologne 2015: Trends und Neuheiten

Auf der Eventfläche my lovely livingroom der h + h cologne wurden Marketing-Ideen, Produktinnovationen und Trends zum Thema Wohnwelt vorgestellt.

H+H 2015-28 h + h cologne h + h cologne 2015: Trends und Neuheiten
Hier zeigt die Expertin wie das Armstricken funktioniert.

Was in den Talk-Themen besprochen wurde, konnte dann direkt vor Ort unter Anleitung fachkundiger Experten ausprobiert werden.

H+H 2015-29 h + h cologne h + h cologne 2015: Trends und Neuheiten
Die Zuschauer probieren das Armstricken aus und in minutenschnelle ist ein bezaubernder Schal gestrickt.

Auf der Sonderschaufläche  von my lovely livingroom   wurde das Trendthema „Wohndekoration und Accessoires“ aufgegriffen und ein vielfältiges Angebot an selbst gemachten Wohnaccessoires gezeigt.

Trendmodenschau auf der h + h cologne

Wie jedes Jahr sind die Trendmodenschauen das absolute Highlight.  Hier zeigten verschiedene Woll- und Stoffhersteller die kommenden Sommer- bzw. Herbst/Winter-Trends. Einige Anbieter präsentierten die Wollfarben der Saison mit „Winterhell“, Hellgrau, Beige, Creme, Wollweiß mit Akzenten in Eisfarben wie Mint und Türkis. Zu sportlichen und lässigen Modellen und einem modernen Ethnostil kommen mit Multicolorgarnen zudem wahre „Farbfantasien“ ins Spiel. Die Stoffe für die nächsten Sommerkleider sind kräftig bunt und machen blumig Spaß auf Sonne, Sand und Meer.

Neuheiten auf der h + h cologne

Auf der h + h cologne 2015 hatten viele Anbieter Neuheiten im Gepäck.

So brachte die Firma neko neben den bereits bekannten patentierten Zopfstricknadeln ihr neues Strickspiel mit. Socken und Stulpen können statt eines Nadelspiels und 5 Nadeln mit drei gebogenen Nadeln gestrickt werden. Die Maschen sollen dadurch nicht so leicht von den Nadeln rutschen und der Wechsel der Nadeln fällt auch nicht mehr so oft an.

H+H 2015-5 h + h cologne h + h cologne 2015: Trends und Neuheiten
Neue Möglichkeit für kleine Rundstrickarbeiten: das Strickspiel

Die Firma Vlieseline präsentierte das Transferpapier „Hot Spots“ zum Übertragen von gemalten oder ausgedruckten Zeichnungen. Zunächst werden die Hot Spots-Klebpunkte auf den Stoff gebügelt. Anschließend wird die Zeichnung auf die Klebepunkte gebügelt. Schon ist die Zeichnung übertragen.

H+H 2015-30 h + h cologne h + h cologne 2015: Trends und Neuheiten
Übertragung von Zeichnungen auf Stoff mit Hot Spots Transferpapier

Sockenstricker kennen das Problem: Es ist ausgesprochen schwierig, mit Verlaufsgarnen beide Socken so zu stricken, dass sie haargenau gleich aussehen. Mit seiner Marke Regia bringt die Firma Schachenmayr das Sockengarn Pairfect heraus. Der gelbe Faden sticht dabei direkt ins Auge. Dieser Faden markiert den Beginn der Socke. Er wird zunächst abgeschnitten. Dann wird der erste Socken gestrickt. Wenn er fertig ist, wird so lange die Wolle abgewickelt, bis wieder ein gelber Faden erscheint. Auch er wird abgeschnitten und weiter geht es mit dem zweiten Socken.

H+H 2015-21 h + h cologne h + h cologne 2015: Trends und Neuheiten

Neu im Sortiment der Firma Prym sind die Stoff-Sets aus der Kollektion Love in vier verschiedenen Farbtönen zum nähen von bezaubernder Kinderkleidung. Diese Sets eignen sich besonders für Nähanfänger. Mütter, die sich erstmals ans nähen mit der Nähmaschine herantrauen, oder Großmütter, die nach längerer Pause wieder einsteigen wollen, finden neben Bio-Stoffen auch die Anleitung für ein Kleidchen, zwei Röckchen oder ein T-Shirt mit Röckchen. Dabei sind – bis auf den Halsausschnitt des T-Shirts – nur gerade Nähte notwendig. Wer den Kleidungsstücken noch einen verspielten Pep geben möchte, findet im Love-Sortiment passende Deko-Accessoires wie Schleifen, Knöpfe, Applikationen und mehr.

H+H 2015-31 h + h cologne h + h cologne 2015: Trends und Neuheiten

Mit dem kleinsten Stand auf der h + h cologne war Natascha Krchov vertreten. Die junge Textildesignerin zeigte ihre geschmackvollen Jerseystoffe aus Biobaumwolle, die sie unter dem Label Astrokatze vertreibt.

H+H 2015-3 h + h cologne h + h cologne 2015: Trends und Neuheiten

Bekannte Gesichter auf der h + h cologne

Unter den vielen Akteuren auf der Messe gab es ein Menge bekannte Gesichter, die in der Strick- oder Nähszene bekannt sind. Uns sind der Designer Stephen West, die Schauspielerin Wolke Hegenbarth, die ihre Wollkollektion vorstellte, und Maki, die Redakteurin der deutschen Mollie Makes über den Weg gelaufen.

 

Kuriosität auf der h + h cologne

 

4 KOMMENTARE

  1. Meinen herzlichen Dank an den Mäzen, Herrn Selter, dem beliebten Chef von ADDI und den bestrickenden Damen der Maschengilde aus Osnabrück. Dem Wunsch der Damen (als Ersatz-Mannequin) in die Rolle eines Eiermannes zu schlüpfen, stand ich mit gemischten Gefühlen gegenüber. Es war nicht zu erahnen, dass ein Eiermann so viel Freude bringen kann. Erst verdutztes Stutzen, dann Erstaunen, anschließend freudiges Lächeln gar Lachen, läßt Wünsche sogar nach Fotos entfachen. Die Gedanken sind frei, sagten Dichter und Denker und wurden unserer Träume Lenker. Und ließen Fantasien blühn, die das Leben, so zart und so kühn aber auch anregend macht, sowohl am Tage als auch in der Nacht. Und wenn zum Schluß gesagt werden kann, das Leben ist schön, bei genauem Hinsehn, und das Glück hier zu sein, läd dazu ein, auch das Schöne zu sehen, und die Ideen, zu sich selbst zu stehen. Das daraus etwas werden kann, dass zeigen die Maschen, die Unikate, die man nicht kaufen kann. Die Maschen zeigen Dein weiches Ich, mit vielen Variationen, in denen Deine Gedanken wohnen. Lebe Dein Leben, stricke Dich frei, dann ist der Spass auch mit dabei.
    Schöne Grüße vom Eiermann

    • Lieber Eiermann,

      das sind ja wunderbare Gedanken und Sie sind ein wunderbarer Eiermann. Es war schön, Sie kennengelernt zu haben und Sie haben recht:

      Erst haben wir verdutzt geguckt – was ist das denn für einer -,
      dann waren wir erstaunt – die Damen der Maschengilde aus Osnabrück haben aber ein Super-Zugpferd – und
      zum Schluss wurde gemeinsam gelacht – über Spiegeleier ….

      Im nächsten Jahr werden Sie doch wieder dabei sein, oder? Wir wollen Sie unbedingt wiedersehen! … na, hoffentlich werden wir Sie auch erkennen, denn die Maschengilde wird sich sicher für Sie was Neues ausdenken.
      Liebe Grüße
      Barbara

  2. Hallo Barbara,
    lieben Dank für deinen tollen Bericht und Bilder zur h+h 2015. Ich habe festgestellt, dass ich einige Dinge gar nicht auf der Veranstaltung entdeckt habe. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich die meiste Zeit auf der Eventfläche my lovely livingroom verbracht habe. Dort haben wir uns auch kennengelernt und uns kurz über die Veranstaltung ausgetauscht.
    LG Nicole

    • Hallo Nicole,
      danke für das Kompliment. Es war aber auch wieder eine tolle Veranstaltung. Mark und ich haben viele interessante Sachen und Menschen kennengelernt. An unser nettes Gespräch erinnere ich mich gut. Demnächst werde ich mal versuchen, ausrangierte Bücher zu falten. Bei deinem Blog „heimatliebe4you“ habe ich noch mehr tolle Sachen entdeckt. Liebe Grüße Barbara

Ich habe was zu sagen