in

DORTEX Design-Award 2018

DORTEX Design-Award - Titelbild DORTEX Design-Award 2018
Die Finalisten und Jury des DORTEX Design-Award 2017 auf der Event-Bühne der Messe CREATIVA. (Foto: DORTEX)

DORTEX – der Profi-Anbieter für personalisierte Textiletiketten – wird im März 2018 zum fünften Mal die kreativsten DIY-Künstler mit dem DORTEX Design-Award auszeichnen. Teilnehmen können alle kreativen Menschen, die hobbymäßig schicke Kleidung und ausgefallene Accessoires entwerfen. Die Bewerbungen müssen bis zum 4. Februar 2018 abgegeben werden.

DORTEX Design-Award - Kollektion in Creme- und Blautönen vom Award 2017 DORTEX Design-Award 2018
Foto: Bart Siegner – Sarah Mangolds Kollektion mit dem Titel „Die Welt mit anderen Augen sehen“ beim Award 2017

Der DORTEX Design-Award  – Wer kann teilnehmen?

Der DORTEX Design-Award gilt als Sprungbrett in der Kreativbranche und wird zum fünften Mal ausgerichtet. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, sich mit bis zu drei Kreationen am Award zu beteiligen. Wichtig ist, dass ein Bewerber mit seinen Designs hobbymäßig unterwegs ist, also kein Geld damit verdient. Ausnahme sind Auszubildende und Studenten/Studentinnen im Bereich Mode-Design und Maßschneiderei. Sie bewerben sich in der Kategorie “Best of Mode-Design”. Alle anderen Interessierten können bis zu sechs Fotos ihrer Entwürfe und einen Begleittext in einem der insgesamt sechst Kategorien einreichen:

  • Best of Nähen & Schneidern
  • Best of Kostümdesign
  • Best of Stricken & Häkeln
  • Best of Textilkunst
  • Best of Mode-Design
  • Best of innovative Kreationen

Der DORTEX Design-Award – Was kann man gewinnen?

Beim DORTEX Design-Award gibt es neben der beliebten Trophäe Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro zu gewinnen. Die Sieger jeder Kategorie erhalten ein Preisgeld von jeweils 1.500 Euro. Die Zweitplatzierten gehen auch nicht leer aus, sondern werden mit wertvollen Sachpreisen bedacht. Sponsoren sind zum Beispiel Juki und PRYM.

DORTEX Design-Award DORTEX Design-Award 2018
Foto: Bart Siegner – Die DORTEX Design-Award-Trophäe

Zusätzlich prämiert der Sonderpreis „Best Youngster“ das vielversprechendste Talent unter 18 Jahren. Auch ehemalige Bewerber, die noch nie zu den Preisträgern gehörten, können teilnehmen.

DORTEX Design-Award - Siegerehrung in der Kategorie Best Youngster 2017 DORTEX Design-Award 2018
Foto: Bart Siegner – Valentin Prinz erhielt als Best Youngster beim DORTEX Design Award 2017 ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Der DORTEX Design-Award – Was ist neu in diesem Jahr?

Erstmals wird die Jurysitzung am 13. März 2018 auf der CREATIVA in Dortmund unter www.dortex-design-award.de im Internet übertragen. Dabei können die Finalisten ihre Designs nicht nur dem fachkundigen Experten präsentieren, sondern ein breites Publikum kann daheim und unterwegs am Smartphone, Tablet oder dem PC der Prämierung folgen. Zur Jury gehören Experten von Fachmagazinen, aus dem Hochschulwesen und der freien Wirtschaft. Neben der Verarbeitung und Materialauswahl bewerten die Fachjuroren vor allem die Leidenschaft und Kreativität, mit der die Bewerber zu Werke gehen.

DORTEX Design-Award - Frau in gestrickter Tracht DORTEX Design-Award 2018
Foto: Bart Siegner – Prächtige Strick- und Lederkreationen beim DORTEX Design-Award 2017

Der DORTEX Design-Award  – Wie kann man sich bewerben?

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen findest du auf der Internetseite zum DORTEX Design-Award.

Der Dortex Design-Award – So war es im Jahr 2017

Mark hatte hier über den DORTEX-Design-Award 2016 berichtet.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Was denkst du?

0 points
Upvote Downvote

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Ich habe was zu sagen

Makerist - Interview mit Amber Riedl makerist Amber Riedl – Gründerin von Makerist im Interview

Amber Riedl – Gründerin von Makerist im Interview