in ,

Lillestoff – für gesunde, farbenfrohe Kinderbekleidung

lillestoff Lillestoff – für gesunde, farbenfrohe Kinderbekleidung

Lillestoff hat mit der eigenen Herstellung farbenfroher Kinderbekleidungsstoffe in ausschließlich GOTS-zertifizierter Qualität eine Marktlücke entdeckt und verfolgt dabei eine Mission:

Lillestoff möchte es Frauen ermöglichen, Ihren Kindern gesunde, attraktive, langlebige und qualitativ hochwertige Kleidungsstücke zu nähen.

lillestoff Lillestoff – für gesunde, farbenfrohe Kinderbekleidung
Katharina Weides mit ihrer Tochter Sonea, Bild: René Weides

Katharina Weides ist eine der Mütter, die ihre Liebe zu den herrlich bunten Stoffen mit ausgefallenen Designs entdeckt hat. Hier auf sockshype erzählt sie uns, über ihre Näh- und Lillestoff-Erfahrungen:

lillestoff Lillestoff – für gesunde, farbenfrohe Kinderbekleidung
Katharina Weides Bild: René Weides
Hallo Katharina, bevor wir zu den Stoffen von Lillestoff kommen, erzählen Sie uns ein kleines bisschen von sich. Wie sind sie zu dem Hobby Nähen gekommen und was nähen Sie so?

Ich bin 33 Jahre und lebe zusammen mit meinem Mann und meinen zwei Kindern, Sonea (5 Jahre) und Vincent (21 Monate) in Köln.

Zum Nähen bin ich damals durch meine Tochter Sonea gekommen. Eben wie die meisten Mütter, inspiriert durch all die tollen, ausgefallenen Kindersachen und nach einer Weile mit den eigenen Ideen im Kopf und dem fixen Wunsch, es doch einfach mal selbst auszuprobieren. Eine Nähmaschine stand schon eine ganze Weile eingestaubt in der Ecke, denn meine Mutter war der Meinung, dass ich nun mit eigener kleinen Familie unbedingt eine Nähmaschine brauche. Und wie das eben so ist… meine Mutter hatte mal wieder Recht.

Anfangs half mir das Nähen, die Diagnose Down-Syndrom zu verarbeiten, denn Sonea ist mit einem kleinen Extra auf die Welt gekommen. Und auch heute noch ist das Nähen der effektivste Weg für mich, abzuschalten und von dem ganzen Alltagstrubel runterzukommen. Inzwischen nähe ich seit knapp vier Jahren. Das meiste habe ich mir selbst beigebracht. Am liebsten nähe ich Kinderkleidung für Sonea und ihren kleinen Bruder Vincent und seit ein paar Monaten auch immer häufiger mal etwas für mich. Denn inzwischen gibt es zunehmend tolle Schnittmuster für Frauen und wunderschöne Stoffe, die ich dann unbedingt für mich brauche und nicht für die Kinder.

Mein Mann hat dann jedes Mal die „große Ehre“ die Nähwerke zu fotografieren. Denn sein Hobby ist die Fotografie. Das liegt mir wiederum gar nicht. Wichtig ist, dass alle Spaß an der Sache haben, insbesondere die Kinder. Deshalb sorgen wir auch jedes Mal dafür, dass die Bilder innerhalb weniger Minuten im Kasten sind.

In Ihrem Blog stellen Sie unter anderem ihre neuesten Nähobjekte vor, die Sie überwiegend aus Jerseystoffen von Lillestoff schneidern. Was begeistert Sie so an diesen Stoffen?

Lillestoff begleitet mich eigentlich schon seitdem ich mit dem Nähen begonnen habe. Ich war sofort begeistert von diesen ausgefallenen Motiven, dem Retro-Design, den Farben und nicht zuletzt von der Qualität. Meinen ersten Lillestoff (ich weiß gar nicht wie er heißt) hüte ich wie einen Schatz und bringe es nicht übers Herz ihn anzuschneiden.

Lillestoff inspiriert mich immer wieder zu neuen Nähprojekten und auch mal zum Applizieren. Ich liebe es, Stoffe und Farben zu kombinieren und bin da auch sehr eigen. Das tolle an Lillestoff ist, dass es auch immer zu den einzelnen Motivstoffen passende Kombistoffe und Bündchen gibt.

Und mittlerweile weiß ich einfach, dass ich nicht nur tolle Designs bei Lillestoff bekomme, sondern auch wirklich gute Qualität, die sich selbst nach mehrmaligem Waschen, wilden Tobereien in der Kita oder auf dem Spielplatz und auch nach ‘ner Runde im Trockner immer wieder auszahlt.

lillestoff Lillestoff – für gesunde, farbenfrohe Kinderbekleidung
Sonea und ihr Bruder Vincent, Bild: René Weides
Kinderkleidung muss ja einiges aushalten und gerade bei kleineren Kindern hat die Waschmaschine selten Pause. Wie verhalten sich die selbstgenähten T-Shirts, Hosen oder Kleidchen nach etlichen Wäschen? Leidet die Farbbrillanz oder verziehen sich die Nähte?

Auch deshalb bin ich ein großer Lillestoff-Fan. Ich habe hier zwei wirklich wilde Kinder. Die Kleidung muss einiges aushalten und verbringt mehr Zeit in der Waschmaschine als im Kleiderschrank. Auch hier hat sich Lillestoff bis jetzt am allerbesten bewährt. Die Stoffe verziehen sich nicht, bluten nicht aus und kommen auch nicht aus der Maschine, als seien sie vom Mottenfraß befallen. Auch in diesem Punkt bin ich immer wieder begeistert von den Stoffen. Wer mich nach einer Stoffempfehlung fragt, dem antworte ich grundsätzlich und mit sehr gutem Gewissen – Lillestoff.

Wo kaufen Sie die Stoffe von lillestoff?

Entweder direkt über die Einzelhandelsseite von Lillestoff – minimensundco  oder aber über meinen Lieblings-Onlineshop Kleewald und in der Schatzkiste, einem Stoffladen direkt um die Ecke.

Haben Sie bevorzugte Schnittmuster-Anbieter für Ihre hübsche Kinderkleidung oder auch für Ihre eigene selbstgeschneiderte Garderobe?

Am allerliebsten mag ich die Schnitte von ki ba doo und Cinderella Zwergenmode. Aber auch die Damenschnitte von erbsünde finde ich toll. Und vor einiger Zeit habe ich meine Begeisterung für die Minikrea-Schnitte entdeckt. Sie eignen sich besonders gut für meine Tochter, da sie einen etwas kräftigeren Rumpf hat und die skandinavischen Schnitte gerne mal etwas breiter geschnitten sind. Außerdem finde ich die Variationsmöglichkeiten dieser Schnittmuster immer wieder toll.

Im Netz konnte ich lesen, dass Sie am letzten Nähtreffen von lillestoff teilgenommen haben. Dafür haben Sie eine recht weite Reise auf sich genommen. Was bieten diese Nähtreffen?

Ich hatte das Glück von einer lieben Nähkollegin (Südstadtkind) mitgenommen zu werden. Wir haben uns zu fünf Mädels auf den Weg von Köln nach Hannover gemacht, das Auto war bis obenhin vollgepackt, denn neun Nähmaschinen mussten Platz finden und die Fahrtzeit war sehr kurzweilig, da wir natürlich viel zu bequatschen hatten.

Der Nähtreff bieten einen Austausch mit anderen. Oftmals kennt man sich ja schon irgendwie durch das Bloggen oder irgendwelche Nähgruppen aus dem Netz oder einfach vom Stoffladen um die Ecke und es ist wirklich schön, sich dann auch mal im wahren Leben zu begegnen. Natürlich wird nicht nur geredet, sondern auch genäht und man hat außerdem die Möglichkeit die Lillestoffe vor Ort zu sehen, anzufassen und zu kaufen.

Es waren einige Teilnehmer dabei, vor deren Nähtalent ich den Hut ziehe und es war spannend, sie bei ihrer Arbeit zu erleben.

Wie erfährt man von solchen Treffen?

Lillestoff informiert darüber im Blog und auch auf der Facebookseite.

Liebe Katharina, das war ein tolles Interview. Es hat mir Spaß gemacht mich mit Ihnen auszutauschen. Ich denke, dass Ihre Erfahrungen mit den Bio-Stoffen von lillestoff auch für die Leser sehr nützlich sind, denn wer sich die Mühe macht, die Kleidungsstücke seiner Kinder selber zu nähen, der wird auch zu hochwertigen Stoffen greifen.

 

* * *

Lillestoff_-2 Lillestoff – für gesunde, farbenfrohe Kinderbekleidung

Die Firma lillestoff GmbH wurde im Jahr 2010 gegründet. Der Firmengründerin Daniele Gencalp war es wichtig, dass ihre kunterbunten Stoffe aus Biofasern hergestellt und mit Biofarben bedruckt werden. Ihre Stoffe unterliegen einer ständigen Qualitätskontrolle, so kann der vorgegebene Standard von mindestens 95 % Biofasern eingehalten werden, denn die Kinder tragen die Stoffe schließlich auf ihrer Haut. 19 Designer aus Deutschland, Kanada, Schweden, Österreich und den Niederlanden arbeiten für Lillestoff, damit wöchentlich neue farbenfrohe Produkte angeboten werden können. Die Herstellung der Stoffe findet in der Türkei statt. Wer sich gerne anschauen möchte, wie es in der Weberei, der Färberei und im Labor ausschaut, im Lillestoff-Blog findet man hierzu einen Blick hinter die Kulissen. Derzeit gibt es Lillestoff-Kunden in 21 Ländern. Es werden weitere Märkte angestrebt. Deshalb ist das Unternehmen auf verschiedenen Messen vertreten. Wir haben die sympatische Daniele Gencalp auf der h+h 2014 in Köln kennengelernt.

Lillestoff_ Lillestoff – für gesunde, farbenfrohe Kinderbekleidung
Daniele Gencalp, Bild: lillestoff GmbH

Was denkst du?

0 points
Upvote Downvote

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Ich habe was zu sagen

natürlich wolle Buchvorstellung: Natürlich Wolle! von Brunhilde Bross-Burkhardt

Buchvorstellung: Natürlich Wolle! von Brunhilde Bross-Burkhardt

Wolle mit Lichtschutzfaktor Wolle mit Lichtschutzfaktor Wolle mit Lichtschutzfaktor – cooles Garn für heiße Köpfe

Wolle mit Lichtschutzfaktor – cooles Garn für heiße Köpfe