Wollvorrat katalogisieren mit Excel

4
62

Perfekte Planung neuer Strick- und Häkelprojekte aus dem Wollvorrat – sockshype zeigt wie es funktionieren kann.

Es ist doch immer verlockend. Sie kommen an einem Wollgeschäft vorbei und da liegt sie, die tolle Sockenwolle in aparten Farben. In Gedanken haben sie schon das Strickmuster für die Socken ausgewählt. Die muss nun wirklich mit nach Hause. Oder sie entdecken im Internet, dass eine Wolle, mit der sie schon gute Erfahrungen gesammelt haben, als Sonderangebot angepriesen wird. Ein Klick auf den Warenkorb und der Postbote steht schon fast vor der Türe. Da Sie aber gerade noch an einem Strickobjekt arbeiten, wandert die soeben gekaufte Wolle in den Vorrat. Wenn der Wollvorrat größer wird, gerät die tolle Sockenwolle in aparten Farben ganz nach unten in die Vorratskiste. Schade, Sie hatten doch schon ein so schönes Strickmuster im Auge. Damit Sie demnächst eine Übersicht über Ihre Vorräte haben und gezielt neue Strick- und Häkelprojekte planen können, stellt sockshype Ihnen eine Liste zur Verfügung und zeigt Ihnen wie Sie sie anwenden können.

Ihre Liste könnte so aussehen:

Wollvorrat-Uebersicht Wollvorrat Wollvorrat katalogisieren mit Excel

Damit Sie die Datei nutzen können, müssen Sie Microsoft Excel auf Ihren Rechner installiert haben. Die Datei ist so abgespeichert, dass sie auch auf älteren Excel-Versionen zu öffnen ist.

katalog.xls herunterladen

Voreinstellungen (optional)

Nachdem Sie die Datei heruntergeladen haben, sind möglicherweise einige Voreinstellungen notwendig. Die Datei wurde zwar im Querformat abgespeichert und auch die Autofilterfunktion wurde aktiviert, dennoch kann es sein, dass dies beim Herunterladen nicht berücksichtigt wird. Wir zeigen Ihnen nachfolgend, wie Sie mit einer perfekten Wollvorratsliste arbeiten können. Die Anleitung basiert auf die aktuellen Excel-Programme 2007 und 2010.

Anzeigen im Querformat

Dazu klicken Sie den Reiter „Seitenlayout“ an. Im Auswahlpunkt „Seite einrichten“ klicken Sie auf den kleinen Pfeil rechts neben „Seite einrichten“. Im geöffneten Fenster können Sie Querformat anklicken.

Screenshot1 Wollvorrat Wollvorrat katalogisieren mit Excel

 

Einrichten des Autofilters

Markieren Sie in der Überschrift der Tabelle die Zellen B1 bis H1. Öffnen Sie den Reiter „Daten“ und klicken auf Filter.

screenhot2 Wollvorrat Wollvorrat katalogisieren mit Excel

Die Zellen, die Sie zuvor markiert haben, weisen nun einen Pfeil auf der rechten Seite auf.

Wenn Sie diese Voreinstellungen durchgeführt haben, können Sie mit der Eingabe Ihrer Vorräte beginnen.

Ausfüllen der Tabelle

Es ist anschaulich, wenn Sie ein Bild Ihrer Wolle einbinden. Dazu sollten Sie das Bild auf dem Computer oder einem Stick gespeichert haben. Stellen Sie Ihren Cursor in die Zelle A2. Sie gehen zur Registerkarte „Einfügen“ in die Gruppe „Illustrationen“ und klicken dort auf die Schaltfläche „Grafik“. Es öffnet sich das Dialogfeld „Grafik einfügen“. Sie suchen nun die Bilddatei der Wolle, die Sie eingeben wollen. Mit einem Doppelklick wird das Bild eingefügt. In der Regel wird des zu groß sein. Um es auf das richtige Format zu bringen, ziehen Sie den Punkt in der Bildecke unten rechts mit der Maus nach links oben bis es die gewünschte Größe erreicht hat.

Anschließend klicken Sie die Tab-Taste (links oben auf der Tastatur mit Pfeil nach links und Pfeil nach rechts) und kommen in die nächste Zelle. Sie füllen die Daten aus. Die Banderole der Wolle gibt in der Regel die notwendigen Informationen. Sie merken, wenn Sie mehrere Wolleinträge gemacht haben, dass Sie nur noch einzelne Buchstaben oder Zahlen eingeben müssen. Vielfach erhalten Sie von Excel bereits Vorschläge. Stimmt der Vorschlag mit Ihrem Text überein, genügt es, mit der Tab-Taste in die nächste Zelle zu springen. Ansonsten muss der Text geschrieben werden. In der letzten Spalte der Zeile wird die Wollmenge selber berechnet.

Suchen nach einer bestimmten Wolle

Um nach einer bestimmten Wolle zu suchen, benutzen Sie die Autofilterfunktion, die zuvor eingerichtet wurde. Gehen wir beispielsweise davon aus, dass Sie Sockenwolle suchen wollen. Dazu klicken Sie auf den Pfeil in der Überschrift rechts neben dem Begriff „Wollart“. Es öffnet sich ein Dialogfenster.

Screenshot3 Wollvorrat Wollvorrat katalogisieren mit Excel

Zunächst klicken Sie auf den Haken „Alles auswählen“. Dadurch werden alle Häkchen gelöscht. Nun setzen Sie bei „Sockenwolle“ einen Haken und bestätigen die Auswahl mit OK. Angezeigt werden nur alle Einträge für Sockenwolle. Wenn Sie nun bei „Farbe“ auf den Pfeil klicken, den Haken bei „Alles auswählen“ löschen und die Farbe „blau“ mit einem Haken versehen, werden alle Sockenwoll-Einträge in der Farbe blau ausgewählt.

Screenshot4 Wollvorrat Wollvorrat katalogisieren mit Excel

Die Pfeile in der Überschrift bei „Wollart“ und „Farbe“ haben sich zu einem Trichter verändert. Wenn Sie die Tabelle wieder zurückstellen wollen, müssen Sie den Trichter auswählen und bei „Alles auswählen“ einen Pfeil setzen.

Wir hoffen, dass die Ausführung so verständlich ist, dass auch ein ungeübter Excel-Anwender Ordnung in seine Wollvorräte schaffen kann.

Jedenfalls sollte die tollen Sockenwolle mit dem aparten Muster mit Hilfe der Wollvorratsliste bald zu einem neuen Strickprojekt werden.

4 KOMMENTARE

  1. Noch viel praktischer als eine Exeltabelle ist das Anmelden bei Ravelry. Dort ist die Stash (Vorrat) Funktion einfach genial. Man kann soagr verrechnen was man für welches Projekt und wieviel verwendet hat oder nach Alneitungen aus dieser und jener Wolle suchen bzw. in anderes Vorräten suchen ob jemand das einem fehlende Knäul zu verkaufen hat oder nach vergleichbaren Garnen oder auch was haben andere damit gestrickt, wie wirkt das Garn verstrickt u.ä. – einfach nur genial.

    Viele Grüße
    Madame Flamusse

    • Hallo Madame Flamusse,

      schön, dass wir Sie als Leserin auf sockshype begrüßen dürfen. Ja,
      Ihr Einwand ist berechtigt. Die Funktion auf Ravelry ist sicherlich nicht zu verachten. Sie ist mir auch bekannt. Allerdings weiß ich von verschiedenen Strickern, dass sie Probleme bei der Nutzung von Ravelry haben, da die Seite auf Englisch ist. Deshalb bin ich auf die Idee gekommen, eine Excel-Liste, die sogar nutzbar ist, wenn mal kein Internetzugang vorhanden ist, für die Katalogisierung zu nutzen. Es ist halt eine Möglichkeit, Übersicht über seinen Wollvorrat zu halten und es gibt sicherlich andere, wie z. B. die Stash Funktion bei Ravelry.

      Ich hoffe, Sie bleiben uns weiterhin als Leserin treu.

      Wollige Grüße
      Barbara

    • Hallo zusammen,

      habe mir das mal bei Ravelry geguckt. Bin da auch angemeldet. Mit dem englischen habe ich weniger Probleme, aber ich finde so eine Exeltabelle wesentlich sinnvoller. Ich möchte meine Wollvorräte nicht irgendwo online hinterlegen, die habe ich lieber privat für mich.
      Habe mir auch so eine Tabelle kreiert, auf die Idee mit einem Foto bin ich nicht gekommen, Danke Barbara. Finde deine Tabelle gut, scheint auch mit Tabellendocument von open office zu funktionieren. Habe nur ein Problem damit mehrere Begriffe in ein Kästchen zu bekommen (Z. B. Wolle: 70 % Schurwolle, 30 % Polyacryl).
      Die Tabelle läßt sich ja auch problemlos erweitern. Ich brauche z. B. auch die Pflegeanweisungen, da ich die fertigen Produkte verkaufe und deklarien muss 🙂 Da habe ich lieber eine übersichtliche Liste, wo ich direkt die Spalten und Zeilen sehe, wo ich was eintrage und nicht wie bei Ravelry Bausteine, wo ich meine Eintragungen mache und die dann erst in entsprechende Tabelle eingetragen werden.
      Aber so hat jeder so seine Vorlieben.
      LG
      KaTinka1264

  2. Is schon schräg, oder das man eine Liste für seinen Vorrat braucht. Das klingt irgendwie nach Sucht…aber is ja weitverbreitet unter den Wollies 🙂 Mir ist das immer gar nicht so bewußt das sich immer noch viele Menschen vor Englisch scheuen. Ich verstehe auch nicht jedes Wort. Aber wie bei allen Computerprogrammen: Einfach machen, da lernt es sich am besten 🙂

Ich habe was zu sagen