in

Zopfmuster stricken – Stricktipp

Stricktipp - Zopfmuster stricken - Titelbild

Zopfmuster sind Klassiker unter den Strickmuster. Sie kommen sicherlich nie aus der Mode. Wir stricken Zopfmuster bei Socken, Schals, Stirnbändern,  bei den traditionellen Fischerpullis von den Aran-Inseln oder zahlreichen anderen Strickprojekten. Schon mit einem einfachen Zopf schaffe ich einen reizvollen Akzent in einem schlichten Strickstück. Oftmals zeigen Strickprojekte Zopfmuster in interessanten Kombinationen von Zöpfen, Flecht- und Gittermustern.

Zopfmuster zu stricken sieht kompliziert aus, ich versichere dir aber, das ist es aber gar nicht.

Die LovisSocks mit dem hübschen Zopfmuster – von der Spitze hoch zum Bündchen gestrickt. Die Anleitung findest du hier.

Was ist ein Zopfmuster?

Möchtest du ein Zopfmuster stricken, dann änderst du über eine bestimmte Anzahl an Maschen die Reihenfolge auf deiner linken Nadel. Durch die Änderung der Reihenfolge verkreuzt du einzelne Maschenpartien. Man nennt es auch verzopfen. Je nachdem wie viele Maschen du für das Zopfmuster verwendest, ob deine Maschenanzahl symmetrisch oder assymetrisch ist oder ob du die Maschen nach links oder rechts verkreuzt, ergeben sich zahlreiche, unterschiedliche Zopfmuster-Varianten.

In der Regel bestehen die Zöpfe aus rechten Maschen. Strickst du die Maschen vor und hinter dem Zopf links, hebt sich der Zopf plastisch aus dem Gewebe hervor.

Werbung
Zopfmusterpullover, gesehen in Kilkenny (Irland)
Zopfmusterpullover, gesehen in Kilkenny (Irland)

Was benötigt man zum Zopfmuster stricken?

Zopfmuster stricken - die Zopfnadel

Um die Reihenfolge der Maschen zu ändern, parkst du einen Teil der Maschen auf einer Hilfsnadel. Der Handel bietet für das Zopfmusterstricken spezielle Zopfnadeln an. Sie können aus Metall oder Kunststoff sein. In der Regel haben sie einen Knick, der das Herunterrutschen der Maschen verhindern soll. Zudem gibt es noch biegsame Nadeln, die in eine beliebige Form gebracht werden können.

Zopfnadeln gibt es in verschiedenen Stärken. Du musst dir aber nicht unbedingt für jede Nadelstärke eine Zopfnadel zulegen.

Wenn du keine Zopfnadel besitzt, nimm ganz einfach eine Nadel aus dem Nadelspiel. Hier fehlt zwar der Knick, doch wenn du eine Nadelstärke größer wählst als deine derzeitige Stricknadeln, rutschen die Maschen auch nicht so schnell herunter.

Das Stricken von Zopfmustern funktioniert nach dem gleichen Prinzip

Egal wie atemberaubend und kompliziert die Zopfmuster aussehen, beim Stricken wendest du nur zwei besondere Techniken an, die für jedes Muster gelten:

Du verkreuzt die Maschen entweder nach links oder nach rechts.

Werbung

Dazu parkst du zunächst die Maschen auf der Zopfnadel entweder vor oder hinter der Arbeit. Die restlichen Maschen des Zopfes strickst du. Dann erst kommen die Maschen von der Zopfnadel an die Reihe.

Maschen nach links verkreuzen

Zopfmuster stricken nach links verkreuzter Zopf

Beim Verkreuzen nach links legst du die vorgegebene Anzahl an Maschen auf die Hilfsnadel vor die Arbeit. Dadurch wird der erste Zopfteil nach links geneigt.

In unserem Beispiel besteht der Zopf aus insgesamt sechs Maschen. Jeweils drei Maschen werden verkreuzt. Auf die gleiche Weise werden Zöpfe aus zwei, vier oder auch acht Maschen bearbeitet.

Schritt 1: Schiebe die ersten drei Maschen des Zopfes auf die Zopfnadel (hier: grün) und lege sie vor die Arbeit.

Zopf nach links verkreuzt 1
Die ersten drei Maschen schiebst du auf die Zopfnadel und parkst sie vor der Arbeit.

Schritt 2: Stricke die drei Maschen auf der linken Nadel rechts ab. Die Zopfnadel bleibt vor der Arbeit.

Zopf nach links verkreuzen - Teil 2
Die letzten drei Maschen des Zopfes strickst du rechts.

Schritt 3: Schiebe die Maschen auf der Zopfnadel nach rechts auf die Nadelspitze und stricke alle drei Maschen rechts ab.

Zopf nach links verkreuzt 3
Stricke die Maschen auf der Hilfsnadel ab.

Das links verkreuzte Zopfmuster ist fertig gestrickt.

Links verkreuztes Zopfmuster stricken
Der Zopf ist nun nach links verkreuzt.

Maschen nach rechts verkreuzen

Zopfmuster stricken - rechts verkreuzen

Beim Verkreuzen nach rechts legst du die vorgegebene Anzahl an Maschen auf die Hilfsnadel hinter die Arbeit. Dadurch erhält der zweite Zopfteil eine Neigung nach rechts.

Auch in diesem Beispiel besteht der Zopf aus insgesamt sechs Maschen. Jeweils drei Maschen werden verkreuzt. 

Schritt 1: Schiebe die ersten drei Zopfmaschen auf die Zopfnadel und positioniere die Nadel hinter der Arbeit.

Werbung
Die ersten drei Maschen unseres Zopfes befinden sich auf der Zopfnadel hinter der Arbeit.

Schritt 2: Stricke die folgenden Zopfmaschen rechts ab. Dabei bleibt die Zopfnadel hinter der Arbeit.

Die folgenden Maschen strickst du rechts.

Schritt 3: Schiebe die Maschen auf der Zopfnadel zunächst zur rechten Nadelspitze und stricke sie mit der rechten Nadel ab.

Stricke die Maschen auf der Zopfnadel ab.

Fertig ist der nach rechts verkreuzte Zopf.

Erfahrene Stricker schaffen das Verzopfen auch ganz ohne Hilfsnadel. Das funktioniert gut bei Zöpfen mit wenigen Maschen. Wer es beherrscht, kommt schneller zum Ziel.

Dazu aber zu einem späteren Zeitpunkt.

Zopfmuster stricken – die Zöpfe variieren durch die Breite

Stricktipp - Zopfmuster stricken - Breite der Zöpfe
Zöpfe können durch ihre Breite variieren. Hier von rechts: Zopf aus zwei, vier, sechs, acht Maschen

Der kleinste Zopf, den du stricken kannst, besteht aus zwei Maschen. Diese kleinen Zöpfchen werden gerne in Bündchen oder in Kombination mit größeren Zöpfen eingesetzt.

Einzelne Zöpfe kannst du  über vier, sechs, oder mehr Maschen stricken. Dabei verzopfst du jeweils die Hälfte der Maschen nach links oder rechts.

Zopfmuster stricken – die Zöpfe variieren durch die Höhe

Stricktipp - Zopfmuster stricken - Höhe der Zöpfe
Zöpfe aus sechs Maschen in unterschiedlichen Höhen

Zwischen den Verzopfungen werden bei den klassischen Zöpfen mehrere Reihen glatt rechts gestrickt. Die Anzahl der Reihen sind in der Regel gleich hoch. Bei den einzelnen Zöpfen kann die Anzahl aber variieren und verändern so das Aussehen der Zöpfe.

Eine Zählhilfe basteln

Damit du beim Zopfmuster stricken immer die gleiche Anzahl an Reihen zwischen den Verzopfungen hast, empfehle ich dir, eine Zählhilfe zu basteln. An den Rand eines etwas festeres Papiers oder eines Kartons schreibst du für jede Reihe ohne Verzopfung die Reihenzahl 1, 2, 3, … Die Reihe, in der eine Verzopfung erfolgt, kennzeichnest du mit einem Z. Eine Büro- oder eine Kalenderklammer schiebst du nach jeder gestrickten Reihe weiter.

Zählhilfe fürs Verzopfen der LovisSocks
Die Zählhilfe für die LovisSocks

Geflochtene Zöpfe

Stricktipp - Zopfmuster stricken - geflochtener Zop

Die Kombination von nach rechts und links verkreuzten Maschen sorgen für interessante Muster, wie bespielsweise der geflochtene Zopf. Hierfür muss die Anzahl der Maschen durch drei teilbar sein.

Zunächst werden das erste und das zweite Maschendrittel nach rechts verkreuzt. Bei der folgenden Verkreuzung wird das zweite und dritte Maschendrittel nach links verkreuzt.

Doppelter Zopf

Stricktipp - Zopfmuster stricken - doppelter Zopf

Beliebt sind auch sogenannte doppelte Zöpfe. Die Anzahl der Maschen muss durch vier teilbar sein.

Das erste und das zweite Viertel werden stets nach rechts, während das dritte und vierte Viertel nach links verkreuzt werden.

Wabenmuster stricken

Stricktipp - Zopfmuster stricken - Wabenmuster

Das Wabenmuster gehört zu den irischen Reliefmustern, die gerne bei irischen Pullovern vorkommen. Das Muster entsteht durch das Aneinanderreihen mehrerer Wabenstreifen. Die Anzahl der Maschen für einen Wabenstreifen muss durch vier teilbar sein.

(A)Zunächst wird das erste und zweite Viertel nach rechts, das dritte und vierte Viertel nach links verkreuzt. (B)Es folgen mehrere glatt rechte Reihen. In der nächsten Reihe wird das erste und zweite Viertel nach links, das dritte und vierte Viertel nach rechts verkreuzt. Im Anschluss wird die gleiche Anzahl Reihen glatt rechts gearbeitet wie bei (B). Nun wird das Muster wieder bei (A) wiederholt.

Die Kombination von Zopfmustern

Zopfmuster in irischer Jacke
In Irland werden hübsche Jacken, Pullover mit Zopfmuster angeboten. Dabei werden unterschiedliche Muster miteinander kombiniert.
Hier im oberen Teil: geflochtene Zöpfe und einfache Zöpfe mit doppeltem Perlmuster als Abtennung.
Im unteren Teil: das Wabenmuster mit Streifen aus rechten und linken Maschen.

Zopfmusterpullover in Irland

Werbung

Melden

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Wie gefällt dir der Artikel?

39 Points
Upvote Downvote

2 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Socken in großen Größen stricken

Socken in großen Größen stricken – Stricktipp

Magic Loop Technik - Titelbild

Die Magic Loop Technik