in ,

Anleitung: Weihnachtssterne nähen

Weihnachtssterne nähen - Deko am Tor Anleitung: Weihnachtssterne nähen

Es war der Stern, der den Hirten den Weg zur Krippe mit dem Jesuskind zeigte. Ja, der Stern – er gehört unbedingt zur Weihnachtszeit. Wir basteln schon seit je her Sterne aus Stroh und vielen anderen Materialien. Warum dann nicht einmal Weihnachtssterne nähen? Mit ihnen kann der Weihnachtsbaum, das Fenster oder auch der Türkranz dekorativ dekoriert werden. Wir zeigen dir, wie du ein Schnittmuster erstellst und damit dann Sterne – auch aus Stoffresten – nähen kannst.

Schnittmuster für einen Stern mit fünf Spitzen

Du benötigst

Papier
1 Zirkel oder einen Teller
1 Geodreieck
1 Bleistift
1 Papierschere (bitte nicht die Stoffschere nutzen!)

Zeichne mit dem Zirkel oder dem Teller einen Kreis auf dein Papier. Wir haben einen Unterteller genutzt. Lege den Kreismittelpunkt fest.Weihnachtssterne nähen - Schnittmuster aufzeichnen Anleitung: Weihnachtssterne nähen

Zeichne einen beliebigen Punkt auf der Kreislinie ein. Lege das Geodreieck so auf deinen Kreis, dass der Nullpunkt der langen Geodreieckseite genau im Kreismittelpunkt liegt. Schiebe es so zurecht, dass sich dein Punkt auf der Kreislinie bei Grad 72 des Geodreiecks befindet.Weihnachtssterne nähen - Schnitt zeichnen Anleitung: Weihnachtssterne nähen Zeichne nun an der Schnittstelle der langen Geodreieckseite und der Kreislinie einen neuen Punkt ein. Verfahre so, bis du insgesamt fünf Punkte auf der Kreislinie gezeichnet hast.

Nummeriere jeden Punkt in Uhrzeigerrichtung. Nimm das Geodreieck und verbinde Punkt 1 mit Punkt 3, Punkt 3 mit 5, 5 mit 2, 2 mit 4 und 4 mit 1.Weihnachtssterne nähen - Schnitt zeichnen Anleitung: Weihnachtssterne nähen

So hast du dein Schnittmuster für den Stern erstellt. Du musst ihn nur noch ausschneiden.

Weihnachtssterne nähen

Du benötigst

Stoff, auch Stoffreste in entsprechender Größe
1 Markierstift
1 Nähmaschine
Nähgarn in passender Farbe
1 Nähnadel
1 Stoffschere
Füllwatte

So kannst du die Weihnachtssterne nähen

Lege zwei Stoffteile rechts auf rechts. Zeichne mit dem Sternschnittmuster und einem Markierstift den Stern auf die linke Seite eines der Stoffteile.Weihnachtssterne nähen - Schnitt aufzeichnen Anleitung: Weihnachtssterne nähen

Stecke mit Stecknadeln die beiden Stoffteile übereinander, so dass die Nadeln im Inneren des Sternes liegen und dich beim Nähen nicht behindern.

Setze über die Sternmarkierung mit der Nähmaschine eine Naht. Beginne in der Mitte einer Linie, die zur Spitze führt. Arbeite bis zur Spitze. Dort lässt du die Nadel im Stoff, hebe den Nähfuß an, drehe den Stoff in die richtige Richtung und versenke den Nähfuß wieder. Arbeite weiter bis zum nächsten Richtungswechsel. Dann wird wieder – wie beschrieben – der Stoff gedreht. Die Naht endet, wenn du von der letzten Spitze wieder auf halber Strecke zum Übergang zur ersten Spitze bist. Weihnachtssterne nähen - Wendeöffnung Anleitung: Weihnachtssterne nähenDiese Lücke, die in der Naht entstanden ist, ist deine Wendeöffnung. Denke noch daran den Anfang und das Ende der Naht zu verriegeln.

Nach dem Nähen wird der Stern mit einer Nahtzugabe von 0,3 cm ausgeschnitten. Wir haben es ausprobiert, wenn du vor dem Nähen zuschneidest, ist das Nähen der Spitzen viel schwierigerer. Schneide jetzt kleine Knipse an den Übergängen von Spitze zu Spitze, sonst verzieht sich der Stoff beim Wenden. Weihnachtssterne nähen - Knipse an Übergängen Anleitung: Weihnachtssterne nähenUnd schneide die Nahtzugaben an der Spitze auch soweit wie möglich zurück, damit dort kein dicker Knubbel entsteht.

Jetzt wende deinen Stern auf rechts. Um die Sternspitzen in Form zu bringen, nutze eine Stecknadel und ziehe vorsichtig Stück für Stück den Stoff auf rechts.Weihnachtssterne nähen - Stern wenden Anleitung: Weihnachtssterne nähen

Mit ein wenig Füllwatte wird der Stern ausgepolstert. Weihnachtssterne nähen - mit Füllwatte polstern Anleitung: Weihnachtssterne nähenDie Wendeöffnung schließt du von Hand mit einem Leiterstich.

Fertig ist der erste Stern.

Dekorationsbeispiele

Weihnachtssterne nähen - im Tannenbaum Anleitung: Weihnachtssterne nähen

Weihnachtssterne nähen - Kommode Anleitung: Weihnachtssterne nähenWeihnachtssterne nähen - Fensterdeko Anleitung: Weihnachtssterne nähen

Was denkst du?

0 points
Upvote Downvote

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

4 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort
    • Interessant! Wenn man sich das Mosaik “Die Sterndeuter aus dem Morgenland” aus Sant’Apollinare Nuovo in Ravenna, das um 565 entstanden ist, betrachtet, so hat der Stern sogar 8 Spitzen. Der Kreativität sollten keine Grenzen gesetzt werden. Wenn du lieber einen Stern mit 6 Spitzen nähen möchtest, dann wähle in deiner Vorlage einen Winkel von 60° aus. Du verbindest dann die Punkte 1 – 3, 3 – 5, 5 – 1, 2 – 4, 4 – 6, und 6 – 2. Viel Spaß beim Nähen! Gerne kannst du uns mal ein Bild deines Sterns mit 6 Spitzen zusenden. Wir würden uns freuen.

  1. vielen dank für den Tip, wie man es umrechnen kann. Früher waren halt die christlichen Weihnachtssterne 6eckig, nämlich 2 Dreiecke, ein davon auf dem Kopf, das war als Kind super praktisch, da ganz einfach zu zeichnen. Heutzutage sieht man fast nur noch 5eckige Sterne, wie man sie von Flaggen sozialistischer Länder kennt. Ansonsten, klar, Sterne können ganz nach Geschmack und Kreativität in jeder Anzahl von Zacken kommen. ^_~
    Sorry, daß meine erste mail so kurz war, es war schon abgeschickt und ich konnte es nicht bearbeiten – und bin auch erst heute wieder online zum Antworten. Wenn ich ihn genäht habe, melde ich mich gerne, aber es wir leider noch etwas dauern.
    Danke, daß wir an Deinen Sternchen teilhaben dürfen. /Thanks for sharing.

    • Ich habe auch schon Sterne aus Ästen gebastelt, indem ich zunächst zwei Dreiecke gebunden habe. Das ist eine einfache Art, wie man auch mit Kindern Sterne fertigen kann.

      Je mehr Spitzen man an einem Stern hat, um so weniger ausgeprägt sind die Spitzen. Deshalb habe ich mich für die 5 Spitzen entschieden. Ich bin aber gespannt auf deine Sterne mit 6 Spitzen.

      Liebe Grüße Barbara

Ich habe was zu sagen

Katrines Strick-Nadel-Tasche -Titelbild Katrin Lutzke im Interview über Katrines-Strick-Nadel-Taschen

Katrin Lutzke im Interview über Katrines-Strick-Nadel-Taschen

Tutorial: Christmas star sewing pattern

Tutorial: Christmas star sewing pattern