in

Wollkorb nähen im Stil einer Windmühlentasche

Wollkorb nähen – ein praktisches und nützliches Utensilo zur Aufbewahrung deines Strickprojektes. Nach dieser Anleitung kannst du auch einen Brotkorb nähen.

Werbung

Wer regelmäßig strickt oder häkelt, hat sicher auch einen Lieblingsplatz, wo er gemütlich die Nadeln klappern lässt. In einem schönen Wollkorb können Werkzeuge und die kuscheligen Knäuel immer griffbereit in der Nähe liegen. Rasch und ordentlich kann das Strickzeug eingepackt werden, wenn eine Pause angesagt ist. Ich wollte einen solchen Wollkorb nähen als Herberge für mein aktuelles Strick- oder Häkelprojekt.

Da ich noch ein Fat Quarter Bundles LONG ISLAND von Gütermann in meinem Stoffvorrat hatte mit wunderschön aufeinander abgestimmten Dekoren, kam die Idee, ähnlich wie einen Windmühlenbeutel, ein Utensilo zu nähen. Die obere Kante mit den vier Spitzen, die schräg zusammengesetzten Stoffe – all das konnte ich mir sehr gut für meinen Wollkorb vorstellen.

Das benötigst du, wenn du einen Wollkorb im Windmühlenstil nähen möchtest

4 Fat Quarter mit unterschiedlichen Dekoren z. B.

  • Blumenstoff Art. 647535 Col. 112
  • Dekorstoff weiß/blau Art. 647446 Col. 800
  • Streifenstoff blau/weiß Art. 647500 Col. 112
  • Unistoff Rosa oder Dekorstoff rosa/weiß Art. 647462 Col. 320

4 Streifen Vlieseline H250 (Maße 15 x 45 cm)
Nähgarn
Schere/Rollschneider (inkl. Schneidematte)
Nähmaschine
Bügeleisen

So kannst du den Wollkorb nähen

Schneide aus jedem der vier Stoffteile jeweils zwei Streifen im Maß 15 x 45 cm zu. Vier der Streifen in zwei verschiedenen Dekoren werden für die Außenseite, die vier andern Streifen für die Innenseite verwendet.

Wollkorb nähen - Stoffauswahl
Acht Stoffstreifen im Maß 15 x 45 cm. Zwei Dekore für die Außenseite, zwei für die Innenseite des Korbes.

Auf die Stoffe für die Innenseite werden die Vlieselinestreifen aufgebügelt. Wollkorb nähen - Vlieseline aufbügeln

Wollkorb nähen – Der Boden

Lege die Stoffe für die Außenseite wie folgt vor dich auf den Tisch.Wollkorb nähen - Zeichnung 1

Werbung

Für den Boden des Außenkorbes werden die Nähte der Stoffteile A und D, sowie B und C, wie du im Bild unten siehst, geschlossen.Wollkorb nähen - Zeichnung 3

Nun werden die Stoffstreifen A/D und B/C rechts auf rechts übereinander gelegt und die letzte Bodennaht wird geschlossen. Dabei liegen die zuvor gearbeiteten Nähte genau aufeinander.

Wollkorb nähen - Zeichnung2

So sieht der Boden des fertigen Korbes aus.

Wollkorb nähen - Boden

Wollkorb nähen – Die Seitennähte

Die Seitennähte steckst du entweder mit Stecknadeln oder Stoffklammern zusammen. So werden die Seiten A/D, B/A, C/B und D/C geschlossen. Dabei ist jeweils ein Stoffstreifen kürzer als der andere.

Werbung

Wollkorb nähen - Seitennähte schließen

Auf die gleiche Weise nähst du den Innenkorb aus den beiden anderen Stoffen.

Wollkorb nähen – Fertigstellen

Drehe den Innenkorb auf links und schiebe den Außenkorb hinein. Positioniere die Bodenecken genau übereinander. Ebenso legst du die Ecken der oberen Kanten exakt aufeinander und steckst sie fest. Nähe füßchenbreit die Zacken der oberen Kanten übereinander. Wenn du an einer Ecke angekommen bist, versenkst du die Nadel, hebst das Füßchen hoch, drehst den Stoff nun, senkst das Füßchen wieder und nähst das nächste Stück bis zur nächsten Ecke. Lasse bei einer Zacke ein Stückchen als Wendeöffnung offen.

Wollkorb nähen - Innenfutter und Außenstoff zusammensetzen
Innen- und Außenkorb werden ineinander geschoben.

Wenn du rundherum die Kante genäht hast, schneidest du den Faden ab. Bevor gewendet wird, schneidest du die Spitzen der Zacken ab, damit die Spitzen nicht so unförmig werden. Die Naht sollte nicht angeschnitten werden.

Wollkorb nähen - Spitzen kappen
Die Spitzen werden zurückgeschnitten. Die Naht sollte nicht angeschnitten werden.

Wende den Korb auf rechts.

Werbung
Wollkorb nähen - Wenden
Der Korb wird auf rechts gewendet.

Die Spitzen der Zacken kannst du mit einer Stecknadel schön ausformen.

Werbung
Wollkorb nähen - Ecken ausbilden
Die Spitzen werden mit einer Stecknadel ausgeformt.

Die Wendeöffnung wird mit Stecknadeln oder Stoffklammern geschlossen.

Wollkorb nähen - Schließen der Wendeöffnung
Die Wendeöffnung wird geschlossen.

Über die gesamte obere Kante wird im Abstand von 3 mm eine Naht gesetzt. Dabei wird die Wendeöffnung gleich mit geschlossen.

Das Projekt Wollkorb nähen ist geschafft!Wollkorb nähen - fertiger Korb

Die Zacken können je nach Bedarf umgeschlagen werden. Wenn du mehr Platz benötigst, schlägst du die Ecken nicht um.

Wollkorb nähen - von oben

Der Korb kann auch anderweitig verwendet werden, wie zum Beispiel als großer Brotkorb. Dann werden die Ecken stärker umgeschlagen.

Wollkorb nähen - Korb als Brotkorb

Anleitung: Utensilo nähen
Anleitung: Utensilo nähen

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Werbung

Melden

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Wie gefällt dir der Artikel?

39 Punkte

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Lädt…

0

Kommentare

0 Kommentare

Hanna Louise Rettig und ihr Fashion Blog

Deinen Fashion Blog erfolgreich machen: Hanna Louise Fashion im Interview

Kuschelig warme Mütze stricken - Titelbild

Anleitung: Kuschelig warme Mütze stricken