in

A Hundred Chances: Aufbruch ins Ungewisse (Interview mit Marit Warncke)

Der Debütroman »A Hundred Chances« unserer sockshype-Autorin Marit Warncke erscheint im August 2020 im Impress / Carlsen Verlag. Im Interview erfährst du mehr über Marit und die Idee zum neuen Buch.

A Hundred Chances – Aufbruch ins Ungewisse (Marit Warncke / Impress / Carlsen Verlag)

Am 27.08.2020 erscheint der Debütroman »A Hundred Chances« von Marit Warncke im Impress / Carlsen-Verlag. Wir haben ihr ein paar Fragen gestellt.

***Ein Neuanfang im Ungewissen und eine Liebe, die weiter ist als die Welt***

A Hundred Chances ist dein Debütroman. Hast du denn auch vorher schon geschrieben oder war das allgemein deine Premiere?

Ich habe schon immer gern geschrieben, so für mich, und Deutsch war in der Schule immer mein Lieblingsfach. Je länger die Schule her ist, desto mehr vermiss ich diese Unterrichtsstunden sogar!

Aber meistens schreibe ich eher so kleine Beobachtungen und Gedankenspiele auf. Ich hab auch schon mal verschiedene größere Projekte angefangen, aber war von deren Themen dann doch schnell gelangweilt und hab sie wieder verworfen.

Buch schreiben
»A Hundred Chances« Von Marit Warncke erscheint im August 2020 im Impress / Carlsen Verlag

Ich bin ja wirklich ein Newcomer, der auch gar keine Verknüpfungspunkte mit der Verlagsbranche hatte.

Marit Warncke, Autorin »A Hundred Chances«

Ein ganzes Buch hast du vorher also noch nicht geschrieben? 

Nicht so wirklich, naja, ich habe mit 12 oder 13 auch schon mal zwei kurze „Bücher“ geschrieben. In Comic Sans und die Seiten zusammengetackert, haha! Eins davon habe ich sogar mal bei den Literaturtagen an zwei Schulen vorlesen dürfen. Das waren also so meine frühen Anfänge, aber ich bin froh, dass ich seither noch ein bisschen an meinem Schreibstil gearbeitet habe …

A hundred Chances Buch
»A Hundred Chances« Von Marit Warncke erscheint als E-Book sowie als Taschenbuch.

Wie kamst du auf die Idee zu deinem Roman A Hundred Chances?

Die ganze Geschichte basiert eigentlich auf einem Gefühl von Entdeckerlust und ja, dem Gedanken an einen „Aufbruch ins Ungewisse“. Wie es wohl wäre, an einen Ort zu reisen und sein Ziel noch nicht auf Google Streetview und Instagram angucken zu können? Noch mal an Plätze zu reisen, die nicht von Touristen überflutet sind! Mit dieser Sehnsucht fing es an und dann stellte ich mir viele Fragen, die in dem Zusammenhang auftauchen: Wenn man noch mal ein neues Land entdecken würde, wem würde es gehören? Und wer dürfte zuerst dorthin reisen? Mit diesen Fragen verknüpft entwickelte ich dann meine Geschichte um die zwei Schwestern, die von einem Neuanfang träumen und alles füreinander opfern würden.

Du hast ja auch eine Schwester, wie viel ist von euren Personen und eurer Beziehung in den Roman eingeflossen?

Oh ja, das stimmt! Und meine Schwester studiert sogar auch Medizin, so wie Alice in dem Roman. Einige Sachen, wie die Verbundenheit und sich so zu kennen und zu verstehen, wie man es mit niemandem sonst hat, habe ich mit in die Geschichte einfließen lassen. 

Trotzdem sind die beiden Protagonistinnen ganz anders als meine Schwester und ich. Beide sind zu Beginn der Geschichte noch sehr jung und naiv. Das ist teilweise ihrer Situation geschuldet und entwickelt sich mit der Zeit. Ich würde also sagen, dass es schon ein paar Parallelen gibt, aber die beiden definitiv eigenständige Charaktere sind.

a hundred chances
Buch passend zum Stricken: »A Hundred Chances – Aufbruch ins Ungewisse« (Marit Warncke / Impress / Carlsen Verlag)

Viele haben ja auch den Traum einmal im Leben ein Buch zu schreiben. Aber wie lange dauert das Roman schreiben eigentlich so?

Jeder hat wahrscheinlich sein Tempo, aber ein Buch zu schreiben ist nichts, was man mal an ein paar Nachmittagen macht. Da gehört ziemlich viel Ausdauer dazu. Ich glaube für die Ideenfindung habe ich ungefähr 4 Monate gebraucht. Dann habe ich 2 Monate geschrieben, wobei ich mich in diesen beiden Monaten zum Glück auch ganz auf das Projekt konzentrieren konnte. Danach habe ich noch ein paar Monate immer mal wieder an der Geschichte und der Stilistik herumgeschraubt und verbessert. Und dann ging die Zusammenarbeit mit dem Verlag ja erst los.

Für Debütautor*innen ist es ja gar nicht so einfach in die Buchbranche hereinzukommen. Wie findet man einen Verlag als Newcomer? Bzw. wie war da so deine Erfahrung?

Das ist eine sehr gute Frage! Ich bin ja wirklich ein Newcomer, der auch gar keine Verknüpfungspunkte mit der Verlagsbranche hatte. Ich habe mich letztes Jahr also ganz viel schlau gemacht und viel gelesen, wie man das eigentlich am besten angeht, wenn man einen Verlag sucht. Ich habe mich also, so wie ich es recherchiert hatte, erst mal an Literaturagenten gewendet. Das war bei mir zunächst ohne Erfolg, also habe ich mich einfach direkt bei meinem Lieblingsverlag beworben. Und wie durch ein Wunder hat es einfach gleich geklappt! Ich kann das immer noch nicht ganz glauben.

Für wen ist das Buch geeignet? 

Ich würde meinen Roman in die Genres Dystopie / All Age / Young Adult einreihen. Es ist nicht unbedingt geeignet für Kids unter 14. Aber ab diesem Alter für alle, die Lust auf einen modernen Abenteuer- und Entdeckerroman haben. Und eine Lovestory steckt auch mit drinnen …

Gibt es A Hundred Chances auch als Ebook?

Ja, tatsächlich erscheint es für alle Early-Birds zuerst als Ebook, also für E-Reader oder Tablets. Und ein paar Monate danach kommt es dann als Taschenbuch.

Notizen für Buch A Hundred Chances
Zeichnungen, Notizen und Ideen: So entstand das Buch »A Hundred Chances« Von Marit Warncke

Wird es eine Fortsetzung geben?

Das hängt ein bisschen davon ab, wie viele Leser die Geschichte begeistern kann! Bis jetzt ist noch keine Fortsetzung geplant, aber Ideen für noch mehr Abenteuer auf Utopia-I gibt es allemal.

Danke für die tollen Einblicke in deine Arbeit und ganz viel Erfolg mit deinem Buch!

Ich hab zu danken!

Weitere Informationen unter 100chances.de


Der Roman “A Hundred Chances” erscheint am 27.08.2020 als Ebook und kurz darauf als Taschenbuch. Jetzt vorbestellen auf Carlsen.de, Amazon.de, Thalia.de, Hugendubel.de,  Books uvm.

Die Autorin Marit Warncke hat einen eigenen YouTube Kanal.

Du möchtest wissen, wie man einen Verlag finden kann? Dann lies doch den Beitrag Wie finde ich einen Verlag? Von Marit Warncke.

* Liebe Leserin, lieber Leser, diese dargestellten Produkte sind von der Redaktion ausgewählte Produktvorschläge. Wenn du über diese Links etwas bei Amazon.de kaufst, bekommen wir eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für dich ändert. Danke für deine Unterstützung. Letzte Aktualisierung am 8.08.2020.

Melden

Geschrieben von sockshype

Ist das moderne Onlinemagazin für Handarbeit.

Wie gefällt dir der Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

JanneSocks Streifensocken ohne Treppchen

JanneSocks – farbenfrohe Streifensocken mit zahlreichen Möglichkeiten

Top 6 Sommerbücher 2020: Urlaub für zwischendurch