Filzen in der Waschmaschine filzen in der waschmaschine Filzen in der Waschmaschine
in ,

Filzen in der Waschmaschine

Filzen in der Waschmaschine liegt, vor allem seit Filzpuschen so gerne getragen werden, voll im Trend.  So funktioniert das Strickfilzen (auch Häkelfilzen). Vorstellung unserer in der Waschmaschine gefilzten Projekte.

Als eines der ältesten Wollverarbeitungsprodukte galt Filz bei unseren Vorfahren als wichtiges Material für die Zelte der Nomaden, für Wagenplanen, für Teppiche und natürlich für Kleidung.

Unter Filzen versteht man “… die durch Bearbeitung von losem Fasergut, durch Reibung, Stoß und Druck unter Mitwirkung von Feuchtigkeit und Wärme vor sich gehende innige Verbindung des Fasermaterials zu einem dichten und haltbaren Stoff.” (Arnold, 1926). Auch wenn diese Definition schon sehr alt ist, ist sie heute noch aktuell: Wolle wird mit Wasser und Wärme bewegt, zunächst durch leichtes Drücken, dann durch Reiben und zum Schluss durch festes Kneten (=Walken).

Als Material wird in der Regel Wolle verwendet. Das heiße Wasser lässt die Wollfaser aufquellen. Dabei öffnen sich die Schuppen der äußeren Faserschicht, der Schuppenschicht (s. Interview mit Frank Gorter, Das Schaf und seine Wolle). Wenn die Wolle nun bewegt wird, verhaken sich die Schuppen miteinander und ein wirres Fasergewebe entsteht.

Das kennen wir, wenn wir versehentlich den teuren Wollpullover in die Waschmaschine gegeben und kein Wollprogramm und kein Wollwaschmittel verwendet haben. Mal abgesehen davon, dass der Pullover einige Größen eingelaufen ist, ist ein tolles Filzgewebe entstanden. Diese Eigenschaft nutzen wir beim Filzen in der Waschmaschine.

Welches Material wird für das Filzen in der Waschmaschine verwendet?

Grundsätzlich können viele Wollarten für das Filzen in der Waschmaschine verwendet werden. Wichtig ist, dass sie keinen Filzschutz haben. Wenn also auf der Banderole zu lesen ist “garantiert filzfrei” oder “superwash”, dann ist dieses Material zum Filzen ungeeignet. Ansonsten wird von einigen Wollherstellern spezielle Filzwolle angeboten. Sie gibt es in zwei verschiedenen Stärken 50 m/100 g und 50 m/50 g in vielen Unifarben, aber auch in tollen Verlaufsfarben. Entsprechend groß müssen auch die Häkel- oder Stricknadeln sein: Nadelstärke 10-12 bzw. 8-9 je nach Dicke der Wolle.

FILZEN IN DER WASCHNMASCHINE filzen in der waschmaschine Filzen in der Waschmaschine
Wollfaden Strickfilzwolle

Was muss beim Stricken oder Häkeln beachtet werden?

Wie wir es vom versehentlich verfilzten teuren Wollpullover schon kennen, läuft die Wolle ca. 30 – 40 % beim Filzen in der Waschmaschine ein. Das müssen wir einplanen. Wenn du beispielsweise eine Tasche als Schutz für dein Laptop oder ein Sitzkissen, das genau auf deinen Küchenstuhl passen soll, stricken und filzen möchtest, dann ist die Maschenprobe unumgänglich. Dazu nimmst du rd. 25 Maschen auf und strickst 30 Reihen. Nun markierst du mit einem nicht filzbaren Faden in einer Farbe, die sich vom Strickstück abhebt (z. B. Zwirnfaden), ein Rechteck mit 20 Maschen und 25 Reihen aus der Mitte der Maschenprobe. Stecke die Maschenprobe zusammen mit Jeans o. ä. in die Waschmaschine. Nach dem Waschen, In-Form-Ziehen und Trocknen der Maschenprobe misst du das markierte Rechteck aus. Jetzt kannst du mit dem Berechnen der  Maschen und Reihen für dein Projekt beginnen:

Anzahl der Maschen

Breite des geplanten, gefilzten Strickteils in cm x 20 (=Anzahl Maschen der Maschenprobe) ÷ Breite der Maschenprobe nach dem Filzen in cm

Anzahl der Reihen

Höhe des geplanten, gefilzten Strickteils in cm x 30 (=Anzahl der Reihen der Maschenprobe) ÷ Höhe der Maschenprobe nach dem Filzen in cm

Wundere dich beim Stricken oder Häkeln nicht, dass dein Werk sehr groß, ja fast unförmig wird. Das muss so sein! Erst nach dem Waschen nimmt es die eigentliche Form an. Da nach dem Filzen in der Waschmaschine die einzelnen Maschen nicht mehr sichtbar sind, werden kleine Unregelmäßigkeiten im Gewebe ausgeglichen. Dadurch ist das Strickfilzen auch für Anfänger sehr gut geeignet.

Wie funktioniert das Filzen in der Waschmaschine?

Nach dem Vernähen der Fäden wird dein aus Filzwolle gestricktes oder gehäkeltes Objekt in der Waschmaschine gewaschen und dabei gefilzt. Verwende dazu ein normales Waschmittel (kein Wollwaschmittel und auch keinen Weichspüler). Da Reibung für das Filzen wichtig ist, solltest du das Strick- oder Häkelteil zusammen mit einigen groben Wäschestücken wie Frotteehandtücher oder Jeans (nicht bei hellen Farben – Jeans bluten aus) o. ä. waschen. Als Waschprogramm wählst du bitte ein Programm mit 40 °C aus (kein Kurzprogramm).

Aus der Waschmaschine kommt ein total zerknittertes, unförmiges Teil heraus. Ziehe es unbedingt vor dem Trocknen feste in Form. Solltest du feststellen, dass es zu groß ist, dann geht es eben noch einmal in die Waschmaschine. Dabei kann eine Temperatur von 60 °C gewählt werden.

Wenn du z. B. eine Hülle für das Smart-Phone oder das Laptop gefertigt hast, kannst du das Gerät auch in eine Plastiktüte (um es vor Feuchtigkeit zu schützen) und es in die gefilzte und noch feuchte Hülle stecken. So kannst du die Form direkt an dein Smart-Phone oder dein Laptop anpassen. Zum Trocknen wird das Gerät wieder herausgenommen.

Welche Objekte eignen sich zum Filzen in Waschmaschine?

Beim Filzen in der Waschmaschine mit spezieller Filzwolle entsteht ein dickes, festes Gewebe, das Schutz bietet, aber auch wärmt. Ein Pullover oder gar ein Kleid aus diesem Material wäre allerdings zu steif und letztendlich unbequem. Armstulpen und auch die beliebten Filzpuschen haben wir bereits aus Strickfilz hergestellt.

Handytasche im Norwegermuster auf sockshype filzen in der waschmaschine Filzen in der Waschmaschine
Gefilzte Handyhülle im Norwegermuster

Hüllen fürs Handy oder für das Laptop bieten wirklich tollen Schutz, sind strapazierfähig und bei uns schon über mehrere Jahre im Einsatz. Taschen, die durch Filzen in der Waschmaschine robust, stabil und auch nahezu wasserdicht werden, sind nicht nur praktisch im Einsatz, sondern auch aparte Unikate, die gerne ausgeführt werden.

Gemacht mit Liebe und Wolle: Laptoptasche stricken im Norwegermuster filzen in der waschmaschine Filzen in der Waschmaschine
Laptoptasche stricken im Norwegermuster

Im Bereich der Wohnaccessoires gibt es unbegrenzte Möglichkeiten. So haben wir nach der Anleitung von Mamas Kram aus Restfilzwolle einen dekorativen Topfuntersetzer gehäkelt und gefilzt. Filzen in der Waschmaschine filzen in der waschmaschine Filzen in der WaschmaschineStuhlkissen sind auch sehr beliebt. Ausgefallene Stuhlbeinsocken setzen lustige Akzente in einem nüchternen Raum und sorgen für Aufsehen.

Anleitung: Stuhlbein Socke stricken – mit Filzwolle

Filzen in der Waschmaschine
Objekte aus Strickfilz, die wir ausprobiert haben:

Sehr beliebt sind die Filzpuschen, die die Füße von Klein und Groß warmhalten. Damit es keine Rutschpartie gibt, wird auf die Sohle ein Muster aus Latex-Milch aufgetragen.

Anleitung: Filzpantoffeln stricken

Niedliche Babyschühchen eignen sich als nettes Mitbringsel zur Geburt eines neuen Erdenbürgers.

Babyschuhe stricken aus Filzwolle – Anleitung

Keine Verbrennungen, wenn die Wärmflasche eine selbstgestrickte Filzhülle hat.

Anleitung: Gestrickte Filzhülle für Wärmflasche

Lustig sind die gefilzten Handschuhe für Dosen.

Anleitung: Handschuh für Getränke stricken

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Gefällt mir
Upvote Downvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

h + h cologne h + h cologne 2015: Trends und Neuheiten

h + h cologne 2015: Trends und Neuheiten

Handy-Ladegarage handy-ladegarage Anleitung: Handy-Ladegarage nähen

Anleitung: Handy-Ladegarage nähen