in ,

Garnrollenhalter selber bauen

Fertig: Garnrollenhalter selber bauen

Du wolltest dir schon immer mal einen Garnrollenhalter selber bauen, um endlich Ordnung mit deinen Garnrollen zu bekommen, aber du suchst immer noch nach einer Anleitung? Mit dieser Anleitung kannst du dir einen Garnrollenhalter selber bauen. Zunächst einmal solltest du dir einen Überblick über die Menge deines Garnes machen, bevor die Größe des Brettes bestimmen kannst. Wir haben einfach mal losgelegt und ein 0,6 x 1 m großes Brett gekauft. Anschließend haben wir im 5 cm-Abstand Lochmarkierungen angezeichnet und sind auf 165 Garnrollenplätze gekommen. Diese Plätze bekommen wir zwar nicht gefüllt, haben aber schonmal zukunftsorientiert geplant. Um einen Garnrollenhalter selber zu bauen benötigst du:

  1. Brett (z.B. 0,6 x 1 m)
  2. 17 Rundhölzer mit einem Durchmesser von 0,6 mm & 1 m Länge
  3. Türkeil aus Holz
  4. Leim (z. B. Ponal Classic)
  5. Lackspray in gewünschter Farbe (hier: weiß)
Holz, Leim und Lack
Holz, Leim und Lack

Zunächst zeichnest du die Rundhölzer mit einem Bleistift im Abstand von 10 cm an. Dies wird die Schnittkante, um viele kleine Rundhölzer mit der Stichsäge zu bekommen. Hierauf lassen sich wunderbar Garnrollen inkl. Unterfadenspule aufstecken.

Holz anzeichnen
Holz anzeichnen
Werbung

Du benötigst folglich eine Stichsäge und eine Bohrmaschine mit einem Bohrer von 6 mm zum Garnrollenhalter selber bauen.

Werbung
Stichsäge & Bohrmaschine
Stichsäge & Bohrmaschine

Mit der Stichsäge kürzt du die Rundhölzer entsprechend der Markierung. Achte darauf, dass du ein Sägeblatt für dünnes Holz nimmst und arbeite sehr langsam, so entstehen weniger Holzfransen, die hinterher abgeschliffen werden sollten.

Mit der Stichsäge die 6 mm Hölzer auf 10 cm kürzen.
Mit der Stichsäge die 6 mm Hölzer auf 10 cm kürzen.

Nun nimmst du ein langes Lineal und zeichnest Linien im Abstand von 5 cm horizontal und vertikal auf das Holzbrett. Die Schnittpunkte der Linien ist die Markierung zum Bohren des Loches.

Löcher im Abstand von 5 cm auf Holzbrett anzeichnen.
Löcher im Abstand von 5 cm auf Holzbrett anzeichnen.

Tipp: Mit dem Lineal von Snaply funktioniert das Anzeichnen wunderbar.

Löcher im Abstand von 5 cm auf Holzbrett anzeichnen.
Löcher im Abstand von 5 cm auf Holzbrett anzeichnen.

Die abgeschnittenen Rundhölzer in einer Länge von 10 cm.

Werbung

Rundhölzer 6 mm im Durchmesser und 10 cm Länge.

Nun kommt der Türkeil zum Einsatz, um gleichmäßig schräge Löcher in das Brett zu bohren. Hierzu zunächst mit einem 6 mm-Borher senkrecht zur Schrägen ein Loch in den Keil bohren, bis der Bohrer auf der anderen Seite wieder heraus kommt. Nun zeichnet ihr durch das Loch horizontal und senkrecht eine Linie auf die Unterseite des Keils und zieht die Linie seitlich auf den Keil hoch. Der Keil dient somit als Bohrschablone um den Garnrollenhalter selber zu bauen.

Werbung
Ein Holzkeil dient dazu im leicht schrägen Winkel zu bohren.
Ein Holzkeil dient dazu im leicht schrägen Winkel zu bohren.

Erster Test: Die Garnrolle ist leicht schräg, sodass diese später nicht herunterfallen kann.

Werbung
Löcher bohren im schrägen Winkel.
Löcher bohren im schrägen Winkel.

Weitere Löcher folgen (hier: 165 Löcher).

Löcher bohren im schrägen Winkel.
Löcher bohren im schrägen Winkel.

Nach dem Bohren die Löcher alle abschleifen. Mit einem Tropfen Leim in das Loch steckst du die zuvor abgeschnittenen Rundhölzer in die Löcher und lässt diese ein paar Stunden trocknen.

Rundhölzer mit Leim durchstecken.
Rundhölzer mit Leim durchstecken.

Beim Einstecken der Rundhölzer können diese leicht gedreht werden, damit sich der Leim gleichmäßig um den Rundstab und das Bohrloch verteilt.

Rundhölzer mit Leim durchstecken.
Rundhölzer mit Leim durchstecken.

Mit einer Lackdose (hier: weißmatt) lässt sich das Ergebnis deinem Interieur entsprechend anpassen. (Achtung: Lackierarbeiten auf jeden Fall im Freien ausführen!)

Garnrollenhalter weiß lackieren.
Garnrollenhalter weiß lackieren.

Voilà, mit den richtigen Werkzeugen und zwei geschickten Händen kannst du dir den Garnrollenhalter selber bauen.

Fertig: Garnrollenhalter selber bauen
Fertig: Garnrollenhalter selber bauen

Melden

Werbung

Wie gefällt dir der Artikel?

41 Punkte
Upvote Downvote

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort
  1. Hallo Mark,
    eine super Anleitung, gerade auch, weil ich schon einiges an Garn “gesammelt” habe. Was mir noch fehlt ist der Staubschutz.
    Schöne Grüße
    Angie

    • Hallo Angie, danke für deinen Kommentar 🙂 So ein Garnrollenhalter selber bauen ist super praktisch. So kannst du selber entscheiden, wie viele Rollen du unterbringen möchtest. Ein Staubschutz lässt sich vielleicht mit einer selber genähten Abdeckung realisieren. Da wir so viel nähen / sticken, lohnt sich ein Staubschutz aber nicht. Ein bisschen Staub auf den Garnrollen macht auch nichts. Nur der prallen Sonne solltest du das Garn nicht aussetzen, da einige Garne nicht lichtecht sind und somit verblassen.
      Schöne Grüße zurück,
      Mark

  2. Hallo Mark,
    der Trick mit dem Keil ist ja genial! Diese Anleitung zeigt genau, was ich brauche für ein Geschenk an eine Freundin. Danke!!!
    Carola

    • Hallo Carola,
      sehr, sehr gerne 🙂 Wenn du magst, kannst du mir ein Bild von deinem fertigen Garnrollenhalter bauen, dann füge ich das mit deinem Einverständnis als weiteres Beispiel zum Beitrag hinzu!
      Einen schönen 2. Advent,
      Mark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lädt…

0

Kommentare

0 Kommentare

Neuling

Geschrieben von Mark

Wohnt in Hamburg. Stammt aus Köln, absolvierte dort sein Designstudium. Hatte die Idee zu sockshype 2010, als er täglich zur einer Werbeagentur nach Düsseldorf pendelte. Gründete mit Marit 2016 Makema.de.

Tücher stricken - Titelbild

Buchbesprechung: Tücher stricken von Marisa Nöldeke

Anja Diewald vom Garn Store im Interview