Maschenprobe einfach erklärt

Beim Stricken kommst du um eine Maschenprobe nicht herum. Doch wann ist die Nadel zu dick oder zu dünn? Mit Online-Kalkulator zum Maschenprobe umrechnen.

Wichtiges Werkzeug für die Maschenprobe: Das Maßband maschenprobe Maschenprobe einfach erklärt
Wichtiges Werkzeug für die Maschenprobe: Das Maßband

Um die Maschenprobe kommst du nicht herum, wenn du ein gutes Strickergebnis erzielen möchtest. Lässt du die Maschenprobe einfach weg und fängst direkt mit dem Stricken bzw. Häkeln an, wird dein Projekt, wenn es fertig ist, ganz anders aussehen, als gewünscht. Und wahrscheinlich wird dein Garn nicht reichen. Also: Zähne zusammen beißen, Maschenprobe stricken bzw. häkeln und – ganz wichtig – so lange mit der Nadelstärke herum probieren, bis alles stimmt. Danach kann es ganz entspannt losgehen mit deinem Projekt.

Was brauche ich für die Maschenprobe?

Wichtiges Werkzeug für die Maschenprobe: Das Maßband maschenprobe Maschenprobe einfach erklärt
Wichtiges Werkzeug für die Maschenprobe: Das Maßband

Jeder Schneider, Handarbeiter, Mathematiker oder sogar Handwerker nutzt es: Ein Zentimetermaß. Beim Ausmessen der Maschen für die Maschenprobe kannst du ein Maßband, einen Zollstock oder ein Lineal benutzen.

Und so geht die Maschenprobe:

Schlag mit der Nadelstärke von der du meinst, dass sie stimmen könnte, ein paar mehr Maschen an als in der Maschenprobe für 10 cm angegeben sind. Nun strickst bzw. häkelst du ein paar Reihen im angegebenen Muster. Nun misst du mit dem Maßband nach, wie viele Maschen du in der Breite auf 10 cm gestrickt bzw. gehäkelt hast. Hast du weniger Maschen als angegeben, dann wiederhole alles mit einer dünneren Nadel, bis du auf die gewünschte Maschenanzahl kommst. Hast du mehr Maschen als angegeben, dann wiederhole alles mit einer dickeren Nadel, bis du auf die gewünschte Maschenanzahl kommst. Wenn du die richtige Nadelstärke ausfindig gemacht hast, kann es endlich losgehen.

Maschenprobe: Zu viele Maschen

Wenn du mehr Maschen als vorgegeben auf einer Breite von 10 cm hast, dann ist die Nadel zu dünn. Probiere eine andere Strick- / Häkelnadel z.B. eine ½ Nummer größer. Probiere so lange herum, bis du das perfekte Ergebnis hast.

Beispiel für eine Maschenprobe von 10 Maschen auf 10 cm:

Maschenprobe: 11 Maschen auf 10 cm (Nadeln zu dick) maschenprobe Maschenprobe einfach erklärt
Maschenprobe: 11 Maschen auf 10 cm (Nadeln zu dünn)

Maschenprobe: Zu wenig Maschen

Du hast eine Maschenprobe gestrickt, aber du hast zu wenige Maschen auf der vorgegebenen Breite von 10 cm? Dann ist deine Strick- oder Häkelnadel zu dick. Probiere eine dünnere Nadel z.B. ½ Nummer kleiner.

maschenprobe Maschenprobe einfach erklärt
Maschenprobe: 9 Maschen auf 10 cm (Nadeln zu dünn)

Anleitung Maschenprobe

Wenn du deine Maschenprobe gestrickt hast, und genau die vorgegebene Anzahl an Maschen (hier: 10) auf der Breite von 10 cm hast, hast du die richtige Nadelstärke gefunden. Nun kannst du mit dem Stricken / Häkeln beginnen.

Maschenprobe: 10 Maschen auf 10 cm (richtige Nadelstärke und fest gestrickt) maschenprobe Maschenprobe einfach erklärt
Maschenprobe: 10 Maschen auf 10 cm (richtige Nadelstärke und ausreichend fest gestrickt)

Wann muss ich keine Maschenprobe machen?

Kleidungsstücke mit gutem Sitz brauchen unbedingt eine Maschenprobe, sonst passt das Ergebnis nicht und sieht unförmig aus. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, die nicht zwingend eine Maschenprobe brauchen, nämlich dann, wenn die Objekte nicht genau passen müssen. Das ist zum Beispiel bei Taschen der Fall. Ein bisschen zu groß oder zu klein ist nicht schlimm. Wenn man jedoch mit mehreren, mehrdimensionalen Teilen arbeitet, die zueinander passen müssen, dann kommst du um das lästige Probieren (Maschenprobe) nicht herum. Aber Übung macht den Meister.

Du möchtest die Maschenprobe umrechnen?

Wir haben einen Online-Kalkulator zum Umrechnen der Maschenprobe entwickelt, der dir das Umrechnen abnimmt:

Maschenprobe umrechnen (Kalkulator)

Geschrieben von Mark

Wohnt in Hamburg. Stammt aus Köln, absolvierte dort sein Designstudium. Hatte die Idee zu sockshype 2010, als er täglich zur einer Werbeagentur nach Düsseldorf pendelte.

BeitragschreiberEmoji Liebhaber

Wie gefällt dir der Artikel?

3 gefällt mir
Upvote Downvote

Gesamtabstimmungen: 3

Upvotes: 3

Upvotes percentage: 100.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jep, ich möchte alle Beiträge zukünftig kostenlos per Email erhalten.

Anleitung: Mütze im Rippenmuster stricken mütze stricken Anleitung: Mütze stricken im Rippenmuster

Anleitung: Mütze stricken im Rippenmuster

Maschenprobe umrechnen? So gehts, mit unserem Kalkulator. [object object] Maschenprobe umrechnen (Kalkulator)

Maschenprobe umrechnen (Kalkulator)