Marit Mark Makema

Die perfekte Stickmaschine: Ein Ratgeber für deine nächste Anschaffung

Du planst die Anschaffung einer Stickmaschine? In diesem Ratgeber erhältst du alle Informationen, die du vor dem Kauf wissen solltest.

Einleitung: Du bist leidenschaftlich kreativ und liebst es, individuelle Designs auf Kleidung und Heimtextilien zu bringen? Dann ist eine Stickmaschine genau das Richtige für dich! In diesem ausführlichen Ratgeber zeigen wir dir, worauf du bei der Auswahl deiner perfekten Stickmaschine achten solltest und welche Faktoren für ein erfolgreiches Stickerlebnis entscheidend sind. Tauche ein in die faszinierende Welt der Stickkunst und entdecke die vielfältigen Möglichkeiten, die dir eine Stickmaschine bietet!

Wir empfehlen dir den Ratgeber zunächst komplett zu lesen, um alle wichtige Infos für dein neues Hobby zu bekommen. Wenn du dich dann für eine Stickmaschine entschieden hast, stehen wir dir für weitere Fragen gerne zur Verfügung. Zudem empfehlen wir dir unseren YouTube-Kanal mit zahlreichen Tipps und toller Community.

Stickmaschinentypen: Welche ist die richtige für dich?

Es gibt verschiedene Typen von Stickmaschinen auf dem Markt, und die Auswahl kann überwältigend sein. Um dir einen Überblick zu verschaffen, sind hier die gängigsten Typen:

  1. Kombinierte Näh- und Stickmaschinen
    Wenn du möglicherweise die Anschaffung einer Nähmaschine sowieso planst, allerdings dein Platz Zuhause für mehrere Maschinen zu klein ist, solltest du nach einer kombinierten Näh- und Stickmaschine schauen. Mit wenigen Handgriffen ist aus der Nähmaschine eine Stickmaschine gebaut, denn die Mechanik ist identisch. Dazu wechselst du den Nähfuß in einen Stickfuß und schließt die Stickeinheit an. Eine kombinierte Näh- und Stickmaschine ist qualitativ nicht schlechter als eine reine Stickmaschine.
  2. Reine Einnadel-Stickmaschinen
    Wenn du ausschließlich sticken möchtest, oder du mit deiner Nähmaschine zufrieden bist und du deine Optionen durch das Maschinensticken erweitern möchtest, dann entscheide dich für eine reine Stickmaschine. Die Maschinen sehen aus wie eine Nähmaschine mit einem angeschlossenen Stickmodul.
  3. Mehrnadelstickmaschinen
    Du möchtest viele Produkte wie T-Shirts, Hoodies oder Taschen ohne zeitintensives Garnwechseln besticken? Dann solltest du dich nach einer Mehrnadelstickmaschine umsehen.

Die Preise für eine Einnadel-Stickmaschinen belaufen sich zwischen ca. 1.000 – 12.000 €.

Mark, stickt seit 2011 auf Stickmaschinen verschiedener Hersteller
schöne Nähmaschine
Die »Jade 35« von Husqvarna VIKING ist eine kombinierte Stick- und Nähmaschine für Einsteiger mit einer maximalen Stickfläche von 15 x 25 cm.

Worauf du bei der Auswahl einer Stickmaschine achten solltest

Bevor du dich für eine Stickmaschine entscheidest, solltest du die folgenden Aspekte berücksichtigen:

  1. Budget: Setze dir ein Budget. Bedenke, dass du zusätzlich Stickzubehör wie Stickgarn, Stickvliese zum Stabilisieren deiner Stoffe sowie einen dünnen, reißfesten Unterfaden (Bobbin) benötigst. Plane hierfür noch einmal ca. 100 € ein. Die Preise für eine Einnadel-Stickmaschinen belaufen sich zwischen ca. 1.000 – 12.000 €.
  2. Stickfläche: Die Größe der Stickfläche ist entscheidend, da sie bestimmt, wie groß deine Designs sein können. Achte darauf, dass die Stickfläche deinen Bedürfnissen entspricht. Beispielsweise hat das Einsteigermodell brother M280D nur eine Stickfläche von 10×10 cm, während Maschinen im ähnlichen Preissegment wie z.B. die Veritas Florence mit 12 x 18 cm oder die Husqvarna VIKING Jade 35 sogar eine Stickfläche von 15×24 cm hat.
  3. Stickgeschwindigkeit: Die Geschwindigkeit, mit der eine Maschine stickt, ist ebenfalls wichtig. Schnellere Maschinen können mehr Projekte in kürzerer Zeit fertigstellen. Die Angabe Stiche pro Minute ist allerdings wenig aussagekräftig, da die Maschinen bei längeren Stichen langsamer sticken. Die Geschwindigkeit der Maschine ist also auch abhängig vom Motiv. Erst bei höherpreisigen Stickmaschinen wirst du einen Unterschied in der Stickgeschwindigkeit feststellen.
  4. Bedienungsfreundlichkeit: Eine benutzerfreundliche Maschine macht den Einstieg in die Stickerei leichter. Achte auf ein intuitives Bedienfeld, gut organisierte Menüs und eine hilfreiche Bedienungsanleitung.
  5. Funktionen und Stickmuster: Überlege, welche Funktionen und Stickmuster für dich wichtig sind. Einige Maschinen haben integrierte Muster, während andere die Möglichkeit bieten, eigene Designs zu erstellen oder zusätzliche Muster online zu erwerben.
  6. Service und Support: Achte darauf, dass der Hersteller einen guten Kundenservice und Support bietet. Das ist besonders wichtig, wenn du neu in der Stickerei bist und möglicherweise Hilfe benötigst.
Stickdatei erstellen
Entfalte deine Kreativität mit einer Stickmaschine. Von der Zeichnung bis zur fertigen Stickdatei und gutem Stickzubehör.

Selten habe ich mich als Kunde so wohl gefühlt: eine sehr ansprechend gestaltete Internet-Seite, gute Preise und eine sehr schnelle Lieferung. Im gesamten Prozess hatte ich das Gefühl, dass ich als Kunde wertgeschätzt werde. Daher würde ich sehr gerne noch ein Zusatzsternchen – on top – vergeben.

Michaela, kaufte auf Makema.de

Top-Marken für Stickmaschinen

Einige der bekanntesten Marken für Haushalts-Stickmaschinen sind Brother, Singer, Bernina, Bernette, Janome, Elna, Pfaff, Veritas und Husqvarna Viking. Jede Marke hat ihre eigenen Vorzüge und Besonderheiten, daher ist es wichtig, sich über die verschiedenen Modelle und Funktionen zu informieren.

Vielleicht ist dir z.B. aufgefallen, dass die Marken Janome und Elna nahezu identische Maschinen anbieten. Das liegt daran dass Janome die Marke Elna 2006 übernommen hat.

Modulare Maschine vs. geschlossenes System

Wir differenzieren zwischen modularen Maschinen, bei denen du Stickzubehör Modellübergreifend nutzen kannst und geschlossenen Systemen, die häufig mit einer Vollausstattung ausgeliefert werden.

Modulare Maschine

Während in Deutschland die Marken Singer und Pfaff in aller Munde sind, ist die dazugehörige, ursprünglich schwedische Marke Husqvarna VIKING über die Landesgrenzen hinaus bekannter. So findest du in Skandinavien und in Nordamerika sowie Kanada sehr viele zufriedene Husqvarna VIKING Nutzer:innen.

Der Vorteil von Husqvarna VIKING und Pfaff ist, dass das modulare Stickzubehör innerhalb der Marken innerhalb von Maschinengruppen kompatibel ist.

Wenn du dein neues Hobby z.B. mit einer guten aber günstigen Jade 35 startest, kannst du das Zubehör überwiegend auf ein höherpreisiges Modell, z.B. die Sapphire 85 mitnehmen.

Stickmaschine Sapphire 85
Husqvarna VIKING Sapphire 85 mit der Cloud-Funktion mySewnet

Geschlossenes System

Du genießt lieber die Vorteile einer Vollausstattung? Dann empfehlen wir dir dich für ein geschlossenes Systeme zu entscheiden. Hierbei werden häufig alle verfügbaren Stickrahmen und Zubehör direkt mitgeliefert. Modelle, die wir als geschlossenes System bezeichnen sind z.B.:

bernette b70
Die bernette b70 wird bereits mit 3 Stickrahmen ausgeliefert.

Bei Fragen zu einem konkreten Modell kannst du uns gerne kontaktieren. Nutze dafür das Kontaktformular im Shop. Bei technischen Fragen zu Stickmaschinen, -zubehör und Software schaue gerne in häufig gestellte Fragen.

Stickzubehör, das du benötigst

Zum erfolgreichen Sticken benötigst du neben der Stickmaschine auch passendes Zubehör. Hier sind einige wichtige Elemente, die du in Betracht ziehen solltest.

  1. Stickgarne: Hochwertiges Stickgarn ist entscheidend für gute Ergebnisse. Es gibt verschiedene Materialien und Garnstärken, die häufigsten sind Polyester und Rayon, ein hochwertiges Viskosegarn. Der Markt bietet zahlreiche Polyester-No-Name-Stickgarne auf Verkaufsplattformen wie z.B. Amazon.de an. Hierbei ist zu beachten, dass dieses dünner und ungleichmäßiger ist, als hochwertiges Markengarn.
    Wir arbeiten mit hochwertigen, in Deutschland produzierten Stickgarnen der Marke Sulky. Der Hersteller Gunold sitzt in Stockstadt (Bayern) und ist ein Garant für hochwertige Stickergebnisse mit gutem Preis-Leistungsverhältnis.
  2. Sticknadeln: Für deine Nähmaschine bietet z.B. der Nadelhersteller Schmetz 300 verschiedene Nadeln an. Spezielle Sticknadeln sind für die Stickerei erforderlich. Sie haben eine größere Öse und sind in verschiedenen Größen erhältlich. Wähle die richtige Nadelgröße entsprechend deinem Projekt und dem verwendeten Garn. Grundsätzlich sticken wir mit einer 70er Ballpoint-Nadel mit größerem Nadelöhr, damit das dickere Stickgarn sauber läuft.
  3. Stabilisatoren: Stabilisatoren helfen dabei, den Stoff während des Stickvorgangs in Position zu halten und verhindern, dass er sich verzieht. Es gibt verschiedene Arten von Stabilisatoren, wie zum Beispiel reißbare, schneidbare oder aufbügelbare Varianten. Wähle den passenden Stabilisator für dein Projekt. Für alle Anfänger haben wir ein beliebtes 3er-Vliesset inkl. Videokurs vorbereitet.
  4. Stickrahmen: Ein Stickrahmen ist ein wichtiger Bestandteil des Stickprozesses, da er den Stoff straff und faltenfrei hält. Die meisten Stickmaschinen werden mit mindestens einem Stickrahmen geliefert, aber du kannst auch zusätzliche Rahmen in verschiedenen Größen kaufen, um die Flexibilität bei unterschiedlichen Projekten zu erhöhen.
  5. Schere und Werkzeuge: Eine gute Schere ist unerlässlich, um Garnreste sauber abzuschneiden und präzise Ergebnisse zu erzielen. Außerdem sind ein Nahttrenner und eine Pinzette hilfreiche Werkzeuge beim Sticken.
  6. Sticksoftware: Für computerisierte Stickmaschinen benötigst du möglicherweise eine Sticksoftware, um eigene Designs zu erstellen oder bestehende Muster zu bearbeiten. Es gibt viele verschiedene Softwareoptionen, sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige, die unterschiedliche Funktionen und Kompatibilität bieten.
Livestream zum Thema Sticksoftware. Wir arbeiten mit der beliebten mySewnet Sticksoftware für PC und Mac.

Tipps für den Erfolg mit deiner Stickmaschine

  • Üben, üben, üben: Übung macht den Meister. Nimm dir die Zeit, um mit verschiedenen Stoffen, Garnen und Techniken zu experimentieren. Je mehr du übst, desto besser wirst du!
  • Pflege und Wartung: Regelmäßige Pflege und Wartung deiner Stickmaschine sind wichtig, um eine lange Lebensdauer und optimale Leistung zu gewährleisten. Reinige die Maschine regelmäßig, öle die beweglichen Teile und tausche Verschleißteile wie Nadeln aus.
  • Geduld und Problemlösung: Sticke nicht hastig, besonders wenn du auf Probleme stößt. Nimm dir die Zeit, um die Ursache des Problems zu identifizieren und es zu beheben. Wenn du nicht weiterkommst, zögere nicht, den Kundensupport des Herstellers oder eine Stick-Community um Hilfe zu bitten.
  • Inspiration und Kreativität: Lasse dich von anderen Stickkünstlern, Online-Galerien oder sozialen Medien inspirieren. Nutze diese Inspiration, um deine eigenen einzigartigen Designs und Projekte zu entwickeln.
  • Vernetzung und Weiterbildung: Tausche dich mit anderen Stickbegeisterten aus, besuche Kurse oder Workshops und nutze Online-Ressourcen wie unseren regelmäßigen Livestream auf YouTube, um deine Fähigkeiten kontinuierlich zu verbessern und auf dem Laufenden zu bleiben.

Fazit

Die Auswahl der perfekten Stickmaschine ist ein wichtiger Schritt, um deiner Kreativität freien Lauf zu lassen und wundervolle, personalisierte Kunstwerke zu schaffen. Berücksichtige die verschiedenen Maschinentypen, Funktionen und dein Budget, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Achte darauf, dass du auch das richtige Zubehör besorgst und dich mit Tipps und Tricks vertraut machst, um das Beste aus deiner Stickmaschine herauszuholen. Durch Übung, Geduld und kontinuierliche Weiterbildung wirst du schon bald beeindruckende Stickprojekte realisieren können. Viel Erfolg und vor allem viel Spaß auf deinem Weg in die faszinierende Welt der Stickerei!

ITH Stickdatei Hase Milly
Marit stickt ITH Hasen »Milly« komplett in der Stickmaschine bernette B70 DECO.

Mark

Wohnt in Hamburg. Stammt aus Köln, absolvierte dort sein Designstudium. Hatte die Idee zu sockshype 2010, als er täglich zur einer Werbeagentur nach Düsseldorf pendelte. Gründete mit Marit 2016 Makema.de.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Plustervlies? Das NEUE Vlies zum Sticken mit der Stickmaschine

Maschinensticken Forum — Das neue Make Ma Stickcafé

Die wahrscheinlich modernste Näh- & Stickmaschine: VERITAS Florence

Doodle Stickdatei von Seemannsgarn