Marit zeigt wie es geht: T-Shirt nähen (Anleitung) im Sew Along
in

Coupon <br> Inside verliebtverliebt

Schön! Jetzt können wir zusammen nähen! (SAL)

Du möchtest ein T-Shirt nähen? Cool, dann lass uns doch einfach zusammen nähen! Wir starten einen SEW ALONG mit dem beliebten T-Shirt »ALAMOSA«. Bist du dabei?

T-Shirt nähen – zusammen macht es noch mehr Spaß ❤️

Warum nicht zwei Dinge kombinieren, die beide toll sind? Ein T-Shirt nähen und sich dabei mit tollen, kreativen Menschen austauschen! Die Vereinigung von beidem nennt sich SEW ALONG. Vielleicht ist dir der Begriff bekannt oder du hast schon mal bei einem Sew along mitgemacht. Wenn nicht, erklären wir dir hier, was das ist und natürlich, wie du mitmachen kannst.

Schaue dir zunächst unser Video zum SEW ALONG an:

1/5 Was ist ein SEW ALONG?

Ein Sew along (English für “zusammen nähen“) ist ein Projekt, bei dem ein vorher festgelegtes Teil gemeinsam nachgenäht wird. Auf dem Weg zum fertigen Objekt, können nach Belieben immer Zwischenstände gezeigt werden oder sich gegenseitig Fragen gestellt, wie man bestimmte Schwierigkeiten oder Entscheidungen handhaben kann.

Der ganze Sew along findet dabei nicht an einem spezifischen Ort statt. Die Verbindung der unterschiedlichen Teilnehmer erfolgt entweder über Social Media oder eine Plattform, wie in unserem Fall sockshype. Dies ermöglicht, dass wirklich jeder teilnehmen kann und zwar in seinem eigenen Tempo. Wenn in der Woche viel los ist durch Familie oder sonstige Termine, kann man einfach dann weiter nähen, wenn man etwas mehr Zeit hat.

Am Ende des Projekts wird sich ausgetauscht und Bilder des fertigen Teils gezeigt, sodass man die Vielfalt entdecken kann, die aus einem bspw. T-Shirt entstehen kann.

2/5 Was wird in unserem SEW ALONG genäht?

Im Herbst veröffentlichten wir, das Sockshype Team, unsere erste komplette Kollektion »COLORADO« auf Makema.de. Das besondere an dieser Kollektion ist, dass sie aus verschiedensten Näh- und Strickanleitungen, sowie Schnittmustern besteht. So ist für jeden etwas dabei, egal ob man nähen, stricken oder beides liebt.

Und aus genau dieser Kollektion wollen wir im Sew along mit dir das T-Shirt nähen! Das Shirt trägt den Namen »ALAMOSA«, benannt nach einer kleinen Stadt im Bundesstaat Colorado. Es ist ein sehr klassischer, schlichter Schnitt. Die kleinen Raffungen an den Ärmeln geben ihm einen besonderen, finalen Touch.

[object object] Schön! Jetzt können wir zusammen nähen! (SAL)

[object object] Schön! Jetzt können wir zusammen nähen! (SAL)

Schnittmuster langarm T-Shirt »ALAMOSA«

5,90

Hier kaufen
Pins
  1. Schnittmuster langarm T-Shirt »ALAMOSA«

Für Inspirationen, wie das genähte T-Shirt auch aussehen kann, haben die beiden Bloggerinnen Jessica Li und Ani von Konfettiregen_Berlin schon zwei tolle Varianten auf ihren Blogs präsentiert.

Jessi hat eine tolle, blau-weiß gestreifte Variante des T-Shirts genäht. [object object] Schön! Jetzt können wir zusammen nähen! (SAL)
Jessi hat eine tolle, blau-weiß gestreifte Variante des T-Shirts genäht.

Im Laufe des Sew alongs kannst du jederzeit einen Zwischenstand oder dein finales T-Shirt mit dem Hashtag #MAKEMASHIRT auf Instagram oder Facebook posten.

3/5 Was benötige ich zum T-Shirt nähen?

Materialien

  • Oberstoff für das T-Shirt
    (1,20 m bei einer Stoffbreite von 1,50 m)
  • Bündchenstoff für Halsausschnitt und Ärmelbündchen (0,22 m bei einer Breite von 0,35 m)
  • Das Schnittmuster »ALAMOSA« aus der Kollektion »COLORADO« gibt es hier auf Makema. Im Zuge des Sew alongs geben wir dir 15% Rabatt auf das Schnittmuster! Gib dafür einfach den Code »MakemaShirt« beim Bestellvorgang an.
  • Die Nähanleitung erhältst du schon kostenlos hier im Artikel. Zusätzlich ist sie beim Herunterladen des Schnittmusters mit als schön gestaltetes PDF hinterlegt.

Das Schnittmuster bequem als PDF herunterladen

4/5 Die komplette Anleitung zum T-Shirt nähen:

Das T-Shirt lässt sich sehr einfach nähen und ist somit auch für Einsteiger perfekt geeignet. Für fortgeschrittene Näher stellt das T-Shirt eine gute Möglichkeit dar, sich schnell ein neues Oberteil zu nähen.

Die Stoffauswahl für das T-Shirt ist dir komplett überlassen, prinzipiell eignen sich hierfür alle elastischen Jersey-Stoffe.

Im Folgenden haben wir das Shirt aus weißem Jersey genäht, natürlich kannst du es aber auch in allen anderen Varianten und Farben für dich nähen.

Schritt 1 – Der Zuschnitt

Zu allererst wird der Zuschnitt für das T-Shirt gemacht. Hierzu legst du alle Schnittteile auf den doppelt gelegten Stoff, für den du dich entschieden hast. Schnittkanten, an welchen der Vermerk „Bruch“ steht, werden an die gefaltete Kante des Stoffes gelegt, sodass das Schnittteil beim Auffalten ein gespiegeltes ganzes Teil ergibt. An der Bruchkante wird somit keine Nahtzugabe hinzugefügt.

Bei allen weiteren Schnittteilen wird 1cm Nahtzugabe angezeichnet, sofern an der betreffenden Schnittkante nichts anderes vermerkt ist.

Schritt 2 – Das Zusammennähen

Beinahe alles, was im folgenden beim T-Shirt nähen geschieht, muss mit einem elastischen Stich verarbeitet werden. Am optimalsten eignet sich hierfür eine Overlock Maschine. Sofern du keine besitzt, kannst du auch einfach einen elastischen Stich deiner Nähmaschine verwenden.

 Zu allererst werden die Bündchen vorbereitet. Angefangen mit den Ärmelbündchen, werden hier jeweils die kurzen Seiten recht auf rechts gelegt und festgenäht, sodass ein Kreis entsteht. Das Bündchen auf die rechte Seite drehen und die Schnittkanten aufeinander legen.

Bündchenverarbeitung beim T-Shirt nähen »ALAMOSA« [object object] Schön! Jetzt können wir zusammen nähen! (SAL)
Bündchenverarbeitung beim T-Shirt nähen »ALAMOSA«

Die gleiche Vorgehensweise wird beim Halsbündchen verwendet, auch hier durch Zusammenlegen der kurzen Seiten einen Ring entstehen lassen, der später den Kragen bildet.

Nachdem dies vorbereitet ist, kann mit dem richtigen T-Shirt nähen gestartet werden und die Schnittteile des T-Shirts zusammengefügt. Zuerst Vorderteil rechts auf rechts auf Rückteil legen und die Schulternähte schließen.

Schulternaht beim T-Shirt nähen schließen. [object object] Schön! Jetzt können wir zusammen nähen! (SAL)
Schulternaht beim T-Shirt nähen schließen.

Nun Ärmel einsetzen, dazu Ärmeleinsatzpunkte (die doppelten Knipse) aufeinander legen. Diese Knipse zeigen an, dass dies die Hinterseite des Ärmels ist. Ärmelkugelweite auf dem Armloch verteilen. Rechts auf rechts festnähen.

Ärmel einsetzen beim t-Shirt nähen [object object] Schön! Jetzt können wir zusammen nähen! (SAL)
So wird der Ärmel eingesetzt

Nun kann in einem Schritt der Ärmel und die Seitennaht des Oberteils geschlossen werden.  

Beim T-Shirt nähen wird im nächsten Schritt Ärmel und Seitennaht in einem Durchgang geschlossen. [object object] Schön! Jetzt können wir zusammen nähen! (SAL)
Beim T-Shirt nähen wird im nächsten Schritt Ärmel und Seitennaht in einem Durchgang geschlossen.

Als nächstes die untere Kante der Ärmelöffnung mit der Nähmaschine in einem sehr weiten Stich einmal knappkantig und einmal füßchenbreit absteppen. Nun an den oberen Fäden ziehen und die entstehende Kräuselung symmetrisch einmal um die Öffnung herum verteilen, bis die Öffnung die passende Weite des Bündchens hat.

Ärmel einraffen und Bündchen einsetzen [object object] Schön! Jetzt können wir zusammen nähen! (SAL)
Der Ärmel des T-Shirts wird eingerafft, bis er die gleiche Weite wie das Bündchen hat.

Das Bündchen rechts auf rechts auf den Ärmel legen, sodass die Schnittkanten des Bündchens und die Schnittkante des Ärmellochs exakt aufeinander liegen. Mit der Overlock Maschine oder einem elastischen Stich zusammennähen und anschließend vorsichtig die Kräuselnaht heraus trennen.

Auch das Halsbündchen rechts auf rechts und Schnittkante auf Schnittkante auf das Oberteil legen und von innen zusammennähen. So einfach kann man den Kragen an das T-Shirt nähen.

Als letztes den Saum einschlagen und mit der Überdeck Maschine versäubern oder doppelt einklappen und mit einem elastischen Stich absteppen.

5/5 Teile dein Ergebnis vom T-Shirt nähen!

Sobald du fertig bist mit deinem persönlichen T-Shirt nähen, zeige uns, wie du es gestaltet hast! Kommentiere einfach unter diesem Beitrag oder zeige uns auf Instagram oder Facebook mit dem Hashtag #MAKEMASHIRT, deine Variante vom T-Shirt nähen Sew along!
Marit, liebt den T-Shirt Schnitt »ALAMOSA«

Deiner Kreativität sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Wir sind gespannt auf die verschiedensten Ergebnisse beim T-Shirt nähen. Schlicht, bunt, bestickt, beplottet, mach aus deinem T-Shirt genau das, was dir gefällt.

T-Shirt nähen Anleitung [object object] Schön! Jetzt können wir zusammen nähen! (SAL)
T-Shirt nähen Anleitung

Shop the Post

Wie gefällt dir der Artikel?

34 gefällt mir
Upvote Downvote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Lädt…

0

Kommentare

0 Kommentare

Geschrieben von Marit

Marit kommt aus Hamburg und studiert Modedesign an der HAW. Neben inspirierenden Designprojekten an der Nähmaschine kann sie ziemlich gut zeichnen.
Marit ist Gründerin von makema.de.

emojis Emoticons zum stricken und nähen [object object] Endlich, EMOJIS für Stricker und Näher ;-) +&nbsp;Quiz

Endlich, EMOJIS für Stricker und Näher ;-) + Quiz

Strickanleitung schal stricken [object object] So musst du NICHT mehr alleine einen Schal stricken! (KAL)

So musst du NICHT mehr alleine einen Schal stricken! (KAL)