Du möchtest ein asymmetrisches Dreieckstuch stricken und dabei selber kreativ sein? Unsere Anleitung zeigt dir, wie du das Grundgerüst des asymmetrischen Tuches strickst. Zudem stellen wir dir Strickelemente vor, mit denen du dein Tuch nach Lust und Laune aufhübschen kannst.

Asymmetrisches Dreieckstuch stricken mit Noppen Schleifen Hebemaschen  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Tücher sind nicht nur kuschelig warm, sondern auch dekorative Accessoires, die geschmackvolle Akzente bei einem eher dezenten Outfit setzen. Wer dann noch sagen kann: „Das Dreieckstuch habe ich selber gestrickt“ erntet sicher so manches Kompliment.

Wenn du keine Lust hast, dich Reihe für Reihe durch eine Strickanleitung zu einem Dreieckstuch zu wühlen, sondern viel lieber kreativ an dein Projekt herangehst, dann ist diese Anleitung für dich die richtige. Zunächst erklären wir dir, wie du das asymmetrische Dreiecktuch strickst. Dann werden wir die Elemente Noppen, Schleifen und Hebemaschen erklären. Du überlegst dir beim Stricken, wie du die Elemente in deinem Tuch verwendest. So wird jedes Tuch, das nach dieser Anleitung gearbeitet wird, ein ganz individuelles Aussehen erhalten.

Das Dreieckstuch, das wir vorstellen, hat eine längere Seite. Dadurch lässt es sich besonders gut um den Hals legen. Wir haben hier ein superweiches Microfasergarn verwendet, das sich fast wie eine Baumwolle anfühlt. Es wird als Verlaufsgarn oder einfarbiges Garn angeboten. Du kannst aber auch andere Wollarten nutzen. Das Grundmuster besteht aus rechten Maschen auf der Vorderseite und linken Maschen auf der Rückseite. Vereinzelte Reihen mit linken Maschen auf der Sichtseite sorgen für ein plastisches Muster und unterteilen das Dreieckstuch in verschiedene Streifen, die durch kleine Noppen, hübsche Schleifen und diverse Hebemaschen gefüllt werden. Zum Schluss erhält das gesamte Tuch noch einen einheitlichen, durchgängigen Rand.Asymmetrisches Dreieckstuch stricken mit Noppen Schleifen Hebemaschen  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Das Grundmuster zum asymmetrischen Dreieckstuch

Nimm drei Maschen auf.

Die erste Reihe beginnt mit einer Verdoppelung der ersten Masche. Es folgt ein Umschlag. Stricke die nächste Masche rechts. Die letzte Masche wird wieder verdoppelt.

Du möchtest ein asymmetrisches Dreieckstuch stricken und dabei selber kreativ sein? Unsere Anleitung zeigt dir, wie du das Grundgerüst des asymmetrischen Tuches strickst. Zudem stellen wir dir Strickelemente vor, mit denen du dein Tuch nach Lust und Laune aufhübschen kannst.

Asymmetrisches Dreieckstuch stricken mit Noppen Schleifen Hebemaschen  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Tücher sind nicht nur kuschelig warm, sondern auch dekorative Accessoires, die geschmackvolle Akzente bei einem eher dezenten Outfit setzen. Wer dann noch sagen kann: „Das Dreieckstuch habe ich selber gestrickt“ erntet sicher so manches Kompliment.

Wenn du keine Lust hast, dich Reihe für Reihe durch eine Strickanleitung zu einem Dreieckstuch zu wühlen, sondern viel lieber kreativ an dein Projekt herangehst, dann ist diese Anleitung für dich die richtige. Zunächst erklären wir dir, wie du das asymmetrische Dreiecktuch strickst. Dann werden wir die Elemente Noppen, Schleifen und Hebemaschen erklären. Du überlegst dir beim Stricken, wie du die Elemente in deinem Tuch verwendest. So wird jedes Tuch, das nach dieser Anleitung gearbeitet wird, ein ganz individuelles Aussehen erhalten.

Das Dreieckstuch, das wir vorstellen, hat eine längere Seite. Dadurch lässt es sich besonders gut um den Hals legen. Wir haben hier ein superweiches Microfasergarn verwendet, das sich fast wie eine Baumwolle anfühlt. Es wird als Verlaufsgarn oder einfarbiges Garn angeboten. Du kannst aber auch andere Wollarten nutzen. Das Grundmuster besteht aus rechten Maschen auf der Vorderseite und linken Maschen auf der Rückseite. Vereinzelte Reihen mit linken Maschen auf der Sichtseite sorgen für ein plastisches Muster und unterteilen das Dreieckstuch in verschiedene Streifen, die durch kleine Noppen, hübsche Schleifen und diverse Hebemaschen gefüllt werden. Zum Schluss erhält das gesamte Tuch noch einen einheitlichen, durchgängigen Rand.Asymmetrisches Dreieckstuch stricken mit Noppen Schleifen Hebemaschen  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Das Grundmuster zum asymmetrischen Dreieckstuch

Nimm drei Maschen auf.

Die erste Reihe beginnt mit einer Verdoppelung der ersten Masche. Es folgt ein Umschlag. Stricke die nächste Masche rechts. Die letzte Masche wird wieder verdoppelt.

So wird eine rechte Masche verdoppelt

Steche von vorne in die Masche ein und hole dir den Faden (wie beim Rechtsstricken) auf die rechte Nadel. Die ursprüngliche Masche verbleibt noch auf der linken Nadel. Du stichst wieder in die Masche ein – diesmal aber von hinten – und holst den Faden auf die rechte Nadel. Jetzt kann die ursprüngliche  Masche von der Nadel gleiten.

Hier findest du ein sehr gutes Youtube-Video zum Verdoppeln von rechten Maschen.

Damit sich das Tuch hier nicht einrollt, haben wir die ersten Reihen zunächst nur mit rechten Maschen in Hin- und Rückreihen gestrickt.

Dabei finden in allen Hinreihen die Zunahmen wie folgt statt: Die erste Masche wird verdoppelt. Es folgt ein Umschlag. Die letzte Masche wird verdoppelt. Die Maschen dazwischen werden rechts bzw. je nach Muster links gestrickt. In den Rückreihen gibt es keine Zunahmen.

Dieses Prinzip wird im ganzen Tuch beibehalten:

Hinreihe – Zunahme (Reihenanfang – Verdoppelung + Umschlag, Reihenende – Verdoppelung)

Rückreihe – keine Zunahme

Asymmetrisches Dreieckstuch stricken mit Noppen Schleifen Hebemaschen  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Rippen einstrickenDreieckstuch stricken mit Noppen Schleifen Hebemaschen-5  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Wie oben beschrieben, bilden Rippen aus linken Maschen die plastischen Rahmen für die Musterstreifen. Es können einzelne Reihen oder aber kleine Blöcke mit Streifen gearbeitet werden.

Hinweise zum Einarbeiten der Muster

Setze die Noppen und Schleifen nicht direkt in die nächste Reihe, die auf die Rippen folgt, sondern arbeite jeweils zwei, drei oder mehr Reihen rechte Maschen, bevor das Muster beginnt. Platziere die Muster immer mittig in die Streifen hinein. Nachdem du das Muster gestrickt hast, stricke wieder zwei, drei oder mehr Reihen mit rechten Maschen.

Noppenmuster

Asymmetrisches Dreieckstuch stricken - Noppenmuster locker gestrickt  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Eine einzelne Noppe

Noppen werden in den Hinreihen strickt. Wenn du ein dichtes Noppenmuster erreichen möchtest, strickst du in jede 5. Masche eine Noppe. Möchtest du nur hin und wieder eine Noppe setzen, dann wird jede 10. Masche zu einer Noppe.

Asymmetrisches Dreieckstuch stricken - Noppen im Abstand von 5 Maschen  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Dichtes Noppenmuster mit einem Abstand von 5 Maschen

Um eine Noppe, auch Knötchen genannt, zu stricken, werden aus der Masche drei weitere herausgestrickt. Dazu stichst du – wie zum Rechtsstricken – in die Masche auf der linken Nadel ein. Du ziehst den Faden nach vorn. Nun schiebst du die neue Schlaufe auf die linke Nadel. Aus dieser Masche wird wieder eine Schlaufe gebildet und auf die linke Nadel gezogen. Das Gleiche führst du noch einmal durch. Du hast jetzt 3 neue Maschen auf der linken Nadel. Stricke die drei neuen Maschen sowie die ursprüngliche rechts ab. Sie befinden sich nun auf der rechten Nadel. Ziehe mit der linken Nadel die drei neuen Maschen über die ursprüngliche.

Beispiel für das Verwenden von Noppen:

Asymmetrisches Dreieckstuch stricken - Strickschrift Noppen  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Schleifenmuster

Asymmetrisches Dreieckstuch stricken - Schleifenmuster  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Die Schleifen werden über 5 Maschen gebildet. Damit eventuell noch eine Schleifenreihe versetzt gestrickt werden kann, sollte der Abstand zwischen den einzelnen Schleifen 5 Maschen betragen. Setze die Schleifen nie direkt nach einer Reihe linker Maschen, sondern stricke zunächst zwei/drei Reihen rechte Maschen. Beginne die Schleifen in einer Hinreihe.

Asymmetrisches Dreieckstuch stricken - Strickschrift Schleifenmuster  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Die Strickschrift zeigt die Maschen, wie sie auf der Vorderseite zu sehen sind.

Für eine Schleife werden über drei Hinreihen Spannfäden gezogen. Dazu hebst du einfach fünf Maschen ab und führst dabei den Faden locker vor der Arbeit, strickst fünf rechte Maschen, hebst fünf Maschen ab usw. Die Rückreihen werden links gestrickt. Wenn über drei Reihen Spannfäden gezogen sind, strickst du in der Rückreihe wieder linke Maschen bis du die mittlere Masche der ersten Schleife erreicht hast. Nun führst du die rechte Nadel von unten unter die drei Spannfäden hindurch und lege die Spannfäden auf die linke Nadel. Du führst die rechte Nadel unter den Spannfäden in die mittlere Masche. Stricke jetzt eine linke Masche. Dadurch werden die Spannfäden „zusammengebunden“.

Du kannst entweder eine einzelne Reihe Schleifen einarbeiten oder aber zwei Reihen. In der zweiten Reihe werden die Schleifen versetzt gestrickt (s. Strickschrift). Die Abstände zwischen den Schleifen bestimmst du selber.

Hebemaschen

Hebemaschen-Muster 1

Asymmetrisches Dreieckstuch stricken - Hebemaschen  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Für das Muster 1 wird in der Hinreihe vor jede 10. Masche ein Umschlag gemacht. Die 10. Masche wird abgehoben. Die Maschen dazwischen sind rechte Maschen.

In der Rückreihe werden die abgehobenen Maschen abgehoben. Der auf die Hebemasche folgende Umschlag wird fallengelassen. Dadurch wird die Hebemasche größer. Es folgt noch eine Hinreihe, in der die Hebemaschen nur abgehoben werden. Achte darauf, dass der Faden jeweils auf der Rückseite geführt wird. In der nächsten Reihe – eine Rückreihe – werden die Hebemaschen wieder wie die anderen Maschen der Reihe abgestrickt.

In der folgenden Hinreihe kannst du abermals ein Hebemaschenmuster einbauen. Dabei kannst du die Musterfolge um 5 Maschen versetzen, so dass die Hebemasche genau im Zwischenraum der ersten Hebemaschenfolge gearbeitet wird.

Hebemaschen-Muster 2Asymmetrisches Dreieckstuch stricken - Schleifenmuster  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Hübsch sieht das Hebemaschenmuster auch über kraus rechts gestrickte Maschen aus. Damit – wie in unserem Beispiel – die Hebemaschen auch über 5 Reihen gehoben werden können, wird statt des Umschlags der Faden zweimal um die rechte Nadel gewickelt. In der Rückreihe wird die Hebemasche abgehoben und die darauf folgende Wicklung aufgelöst.

Hebemaschen-Muster 3

Asymmetrisches Dreieckstuch stricken - Hebemaschen-Muster 3  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Bei den zuvor beschrieben Hebemaschenmustern 1 und 2 wird der Faden jeweils auf der Rückseite mitgeführt. Bei diesem Muster werden mehrere Maschen abgehoben, wobei der Faden auf der Vorderseite des Dreieckstuches vorbeigeführt wird. In diesem Fall setzt dieser Faden den Akzent des Streifens.

Für dieses Muster werden abwechselnd sieben Maschen rechts gestrickt, drei Maschen abgehoben (Faden läuft locker vor der Arbeit).  Die Rückreihe erfolgt mit linken Maschen. In der nächsten Hinreihe wird das Muster versetzt.Asymmetrisches Dreieckstuch stricken - Strickschrift Hebemaschen  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Die letzten Reihen

Wenn für dich das Tuch die richtige Größe erreicht hat, solltest du die letzten Reihen sowohl die Hin- wie auch die Rückreihen mit rechten Maschen stricken. So entsteht hier auch kein ungewünschter Rollrand (s. Beginn des Tuches).

Unser Tuch hat zum Schluss ein Maß von 195 x 137 x 100 cm.

Asymmetrisches Dreieckstuch stricken - Abschlusskante  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Dekorative Abschlusskante

Abschlusskante

Wir haben rund um unser Tuch eine elastische Abschlusskante gearbeitet. Das ist zwar ein wenig aufwendig, lohnt sich aber auf jeden Fall.

Die letzte Reihe ist zunächst eine Hinreihe. Mit zwei weiteren Rundstricknadeln (du kannst hierzu auch Nadeln nutzen, die eine halbe Nummer kleiner oder größer sind) nimmst du aus dem Rand der bereits gestrickten Seiten gleichmäßig Maschen auf. Jetzt hast du rund um das Tuch Maschen auf den Nadeln.

Du arbeitest von der Vorderseite aus, indem du eine Reihe über alle drei Nadeln linke Maschen strickst. An den Ecken solltest du je nach Rundung aus einer Masche eine bis drei Maschen zusätzlich herausstricken, damit du eine schöne Rundung erhälst.

Asymmetrisches Dreieckstuch stricken - Abschlusskante an der längeren Seite  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Abschlusskante an der längeren Seite

Jetzt geht es ans Abketten. Wir haben uns für eine elastische Abkettung entschieden, die im englischen Sprachgebrauch den Namen „Strechy Bind Off“ hat. Dazu werden zwei Maschen rechts zusammengestrickt (=M1). Die folgende Masche ist eine rechte Masche (=M2). Schiebe nun M1 und M2 wieder auf die linke Nadel und strickte beide rechtsverschränkt zusammen (=M3). Es folgt eine  rechte Masche (M4). M3 und M4 werden auf die linke Nadel geschoben und rechtsverschränkt zusammengestrickt. Verfahre so, bis alle Maschen abgestrickt sind.

Hier findest du ein Video zum Strechy Bind Off.

Information zum verwendeten Garn

Das Garn, das wir für das asymmetrische Dreieckstuch verwendet haben, ist ein Microfasergarn der niederländischen Firma Lammy Yarns. Es wurde uns von Anita Plechinger vom Shop Casa di Lana empfohlen. Die Zweifel „Aus Synthetikgarn ein Dreieckstuch stricken?“ konnte Anita aus dem Weg räumen. Das Garn ist superweich, hautfreundlich, pflegeleicht. Das Strickbild zeigt ein gleichmäßiges Maschenbild.

Für dieses Tuch haben wir zwei Knäuel Lammy Yarns  – Champion multi (100 g – 260 m, Dralon acryl) mit der Farbnummer 916 sowie ein Knäuel Lammy Yarns – Champion  (100 g – 260 m, Dralon acryl), Farbnummer 047 im Casa di Lana erworben. Benötigt haben wir insgesamt 257 g. Das Champion multi ist ein Verlaufsgarn mit interessanten Changierungen, die tolle Übergänge zur neuen Farbe schaffen. Die Hebemaschen kommen durch die unterschiedlichen Farben sehr gut zur Geltung.

Gestrickt haben wir das Tuch mit einer Rundstricknadel Größe 4,5.

Viel Spaß, beim Stricken deines Asymmetrischen Tuches.

Wir sind gespannt auf die Ergebnisse. Schicke uns doch einmal ein Bild deines ganz individuellen Tuches, das du nach unserer Anleitung gearbeitet hast. Wir werden zu gegebener Zeit die schönsten, originellsten, kreativsten Dreieckstücher vorstellen.

Dreieckstuch stricken - ganzes Tuch  Anleitung: Asymmetrisches Dreieckstuch stricken

Bald ist Ostern.

Zeit, kreativ zu werden.

Tweed – eine alte Webtraditon wieder aktuell

Schon seit mehreren hundert Jahren wird in Schottland und Irland ein robuster, langlebiger und atmungsaktiver...

Verlosung – 2 Sets mit Kombistoffen von ASTROKATZE zu gewinnen

VERLOSUNG: Wir verlosen 2 Sets mit tollen Kombistoffen von ASTROKATZE.

Veranstaltungen 2015
Veranstaltungen 2015

Schließen