in

Overknee Kniestrümpfe stricken Anleitung »DISA«

Du möchtest Overknee Kniestrümpfe stricken? Die beliebten »DISA« Overknees haben einen hübschen, aparten Musterstreifen auf der Beinrückseite.

Overknee Strümpfe stricken »DISA« mit der Strickanleitung
Werbung

Wer Röcke oder kurze Hosen liebt, kann sich für den Herbst und Winter Kniestrümpfe stricken und über die dünne Strumpfhose, uni oder auch gemustert, ziehen. Das sieht nicht nur trendig aus, sondern ist auch kuschelig warm. Unsere kostenlose Anleitung zum Kniestrümpfe stricken DisaSocks werden mit Schachenmayr Regia Silk gestrickt, das aus einer hochwertigen Mischung von Merinowolle und Seide mit einem kleinen Anteil Polyamid besteht. Das Garn ist seidig weich und temperaturausgleichend. Zudem hat es einen leichten Glanz.

Anleitung Kniestrümpfe stricken mit Regia Silk

Produkte aus Regia Silk können bei 40°C im Feinwaschgang der Waschmaschine gewaschen und bei niedriger Temperatur in den Trockner gegeben werden. 

Die DisaSocks werden als Toe Up Strümpfe von der Spitze zum Bündchen und zwar ganz schlicht glatt rechts gestrickt. Ein Spickel sorgt für Weite beim Übergang vom Fuß zur Ferse und fällt durch linke Maschen auf. Als besonderer Höhepunkt läuft ein dezentes Muster wie eine Naht über die Beinrückseite hoch bis über das Bündchen.

Anleitung Kniestrümpfe stricken als PDF herunterladen

Aufgepasst: Du bekommst die Strickanleitung zum Kniestrümpfen / Overknees »DISA« inkl. den Größen 36/37, 38/39 und 40/41 sowie der Stickschrift auch als praktisches PDF zum Herunterladen und Ausdrucken.

Strickanleitung für Kniestrümpfe
Strickanleitung für Kniestrümpfe: »Disa« mit apartem Streifen

Das brauchst du zum Kniestrümpfe stricken

  • 2 Knäuel Regia Silk
    (55 % Merinowolle, 25 % Polyamid, 20 % Seide; 400 m/ 100 g, Farbe 0031, Rosé)
  • Nadelspiel 2,5 mm
  • 2 Rundstricknadeln 2,5 mm
  • Vernähnadel

Maschen

Rechte Maschen – reM

Linke Maschen – liM

Bündchenmuster

Werbung

Im Wechsel 3 reM, 2 liM

Masche aus dem Querfaden herausstricken 

M1R – Neigung nach rechts: Führe die linke Nadel von hinten nach vorne unter den Querfaden zwischen zwei Maschen und stricke diese wie eine rechte Masche ab. –

M1L – Neigung nach links: Führe die linke Nadel von vorne nach hinten unter den Faden zwischen zwei Maschen. Stricke die Schlinge rechtsverschränkt ab, d. h. steche in das hintere Maschenglied ein. (http://bit.ly/2yc8DyI)

Muster auf der Beinrückseite der Overknees

laut Strickschrift in der umfangreichen PDF-Anleitung

Kniestrümpfe stricken in unterschiedlichen Größen

Die DisaSocks werden hier in Größe 38/39 gestrickt, sind aber auch in anderen Größen möglich. Angaben zu anderen Fußgrößen findest du in der Größentabelle im umfangreichen PDF.

Werbung

Welche Stricknadeln zum Kniestrümpfe stricken?

Für die Maschenaufnahme werden zwei Rundstricknadeln benötigt. Man kann später mit einer Rundstricknadel weiterstricken. Ich bin – nach der Maschenaufnahme – auf das Nadelspiel gewechselt. 

Anleitung Kniestrümpfe stricken kostenlos

Kniestrümpfe stricken
Kniestrümpfe stricken: »DISA« mit apartem Muster auf der Beinrückseite

1. Die Spitze der Kniestrümpfe stricken

Mit den beiden Rundstricknadeln wird ein provisorischer Maschenanschlag gemacht.

Kniestrümpfe stricken: Maschen aufnehmen
Kniestrümpfe stricken: Maschen aufnehmen

Auf sockshype gibt es eine bebilderte Anleitung zum provisorischen Maschenanschlag (Ich habe verschiedene andere Anschläge ausprobiert, diesen fand ich für den Sockenbeginn sehr geeignet). Es werden 10 Maschen auf der oberen Nadel und 10 Maschen über das Kabel der zweiten Rundstricknadel angeschlagen. (Für andere Größen s. PDF Anleitung)

Overknees stricken: Maschenaufnahme
Overknees stricken: Maschenaufnahme

Es wird eine Runde über alle Maschen gestrickt. Dabei strickst du die Maschen jeweils mit der Nadel, auf der sich die Maschen befinden. Ziehe zunächst die Maschen, die sich auf dem Kabel der unteren Rundstricknadel befinden, auf die Nadelspitze. Stricke mit der anderen Spitze dieser Rundstricknadel die 10 Maschen rechts ab. Nun ist die andere Rundstricknadel dran. Ziehe die Maschen der anderen Rundstricknadel auf die Spitze und stricke sie rechts ab.

In der nächsten Runde wechselst du auf das Nadelspiel. Auf jeder Nadel befinden sich nun 5 Maschen. In der folgenden Runde beginnen die Zunahmen:

Stricke auf Nadel 1 und 3 aus dem Querfaden zwischen der ersten und der zweiten Masche jeweils eine M1L. Auf Nadel 2 und 4 wird aus dem Querfaden zwischen der vorletzten und der letzten Masche jeweils eine M1R gestrickt. (M1L und M1R werden unter dem Punkt Maschen erläutert.)

Werbung

Diese Zunahmen wiederholst du in den nächsten drei Runden, danach in jeder zweiten Runde, bis du auf jeder Nadel 15 Maschen hast.

2. Der Fuß beim Kniestrümpfe stricken

Der Fuß wird über alle Nadeln rechts gestrickt bis dein Strickstück von der Spitze bis zur aktuellen Runde 14,5 cm lang ist. Dann wird der Spickel eingearbeitet.

Kniestrümpfe stricken: Der Zwickel
Kniestrümpfe stricken: Der Zwickel

Dazu wird in jeder zweiten Runde vor der ersten Masche der Nadel 3 und nach der letzten Masche der Nadel 4 eine Masche aus dem Querfaden links verschränkt herausgearbeitet. Die Maschen werden auf die Nadel 3 bzw. 4 genommen. Diese Zunahmen wiederholst du, bis du 13 Maschen zugenommen hast. Die zugenommenen Maschen werden links gestrickt. Dadurch wird der Spickel zu einem dekorativen Hingucker. Zudem kannst du die Spickelmaschen so super zählen.

3. Die Ferse beim Kniestrümpfe stricken

Auf Nadel 1 und 2 befinden sich jetzt 15 Maschen, auf Nadel 3 und 4 jeweils 28 Maschen. Nun muss die Rundung für die Ferse gearbeitet werden. Das geschieht mit verkürzten Reihen über die Nadeln 3 und 4. (Die Nadeln 1 und 2 werden jetzt nicht bearbeitet). 

  • Stricke weiter bis du dich zwischen Nadel 3 und 4 befindest. 
  • Stricke 15 rechte Maschen über die Nadel 4. Wende die Arbeit. 
  • Hebe die erste Masche ab (wir arbeiten hier keine Wickelmaschen). Stricke 29 linke Maschen. Die Arbeit wird gewendet. 
  • Die erste Masche wird abgehoben. Es werden 28 rechte Maschen gestrickt – also bis zu der zuvor abgehobenen Masche. Du wendest die Arbeit.
  • Hebe die erste Masche ab und stricke 27 linke Maschen – wieder bis vor die zuvor abgehobene Masche. 
  • Fahre auf diese Weise fort, bis du 7 abgehobene Maschen auf jeder Seite hast und zwischen den abgehobenen Maschen 16 rechte Maschen.
Kniestrümpfe stricken Ferse
Kniestrümpfe stricken: Zur Verdeutlichung, wie die Maschen mit den verkürzten Reihen auf den Nadeln liegen, haben wir eine zusätzliche Nadel hinzugenommen.

4. Rundung an der Ferse

Jetzt wird eine einzelne Runde über alle vier Nadeln gestrickt. Dabei werden die abgehobenen Maschen mit der jeweiligen Masche in der darunterliegenden Reihe zusammengestrickt. So entstehen keine Löcher zwischen den verkürzten Reihen.

Werbung

Du befindest dich jetzt wieder zwischen 3. und 4. Nadel (Nadel 1 und 2 bleiben jetzt wieder unbearbeitet). 

  • Stricke 14 rechte Maschen. Hebe die nächste Masche (Größe 38/39 Masche 15) ab. Stricke die folgende Masche (Größe 38/39  Masche 16) und hebe die abgehobene Masche über die gerade gestrickte Masche. Wende die Arbeit.
  • X – Hebe die erste Masche ab. Stricke 28 Maschen links. Stricke die nächsten beiden Maschen links zusammen. Wende die Arbeit.
  • Y – Hebe die erste Masche ab. Stricke 28 Maschen (2x C1 – 2) rechts. Hebe die nächste Masche ab. Stricke die folgende Masche rechts. Hebe die abgehobene Masche über die gerade gestrickte Masche. Wende die Arbeit.
  • Stricke im Wechsel X und Y bis du auf jeder Nadel 15 Maschen hast. 

Damit ist die Ferse beendet.

Overknee Kniestrümpfe stricken: Ferse fertig gestrickt
Overknee Kniestrümpfe stricken: Ferse fertig gestrickt

5. Kniestrümpfe stricken: Das Bein 

Stricke zwei Runden über alle Nadeln. Schiebe dabei 3 Maschen von der Nadel 3 auf die Nadel 4. Du hast jetzt auf der 3. Nadel  12 und auf der 4. Nadel 18 Maschen. Das ist die Vorbereitung, damit du das Muster auf einer Nadel stricken kannst. Auf den Nadeln 1 und 2 hast du weiterhin 15 Maschen.

Das Muster auf der Beinrückseite

Das Muster auf der Beinrückseite strickst du zu Beginn der Nadel 4. 

Musterrunde 1: 1 li M. Es folgt eine überzogene Abnahme über 2 Maschen. Dazu hebst du die erste Masche ab, strickst die nächsten beiden Maschen rechts und hebst die abgehobene Masche über die beiden zuletzt gestrickten. Es folgt 1 li M.

Musterrunde 2: 1 li M, 2 re M, 1 li M

Musterrunde 3: 1 li M, 1 re M, 1 Umschlag, 1 re M, 1 li M

Musterrunde 4: 1 li M, 3 re M, 1 li M

Die vier Musterrunden wiederholst du ständig zu Beginn der Nadel 4 bis der Strumpf fertig gestrickt ist.

Kniestrümpfe stricken: Ein hübsches apartes Muster auf der Beinrückseite
Kniestrümpfe stricken: Ein hübsches apartes Muster auf der Beinrückseite

Zunahmen am Bein

Da das Bein vom Fußgelenk über die Wade und das Knie an Umfang zulegt, müssen hier Zunahmen erfolgen. Das geschieht beidseitig neben dem Musterstreifen auf der Beinrückseite und zwar zwischen der vorletzten und der letzten Masche auf Nadel 3 durch M1R und zwischen der ersten und zweiten Masche nach dem Musterstreifen auf Nadel 4 durch M1L. (M1R und M1L werden unter dem Punkt Maschen erläutert.)

Auch Beine haben selten gleiche Maße. Ich bin hier von einem Bein mit 44 cm Länge vom Fußgelenk bis zur Kniebeuge ausgegangen und habe dann ein Bündchen in einer Länge von 15 cm gestrickt. Den größten Umfang des Beines (= 30 cm) – also die letzte Zunahme – habe ich nach 29 cm vom Fußgelenk aus erreicht. 

Bevor du weiter strickst, solltest du dein Bein einmal vermessen:

  • Länge vom Fußgelenk bis zur Kniebeuge 
  • Länge vom Fußgelenk bis zum größten Beinumfang
  • Umfang des Beines

Sollte dein Bein in etwa mit meinen Maßen übereinstimmen, dann kannst du einfach fortfahren. 

Wenn die Maße aber abweichen, dann kann ich dir empfehlen, wie folgt vorzugehen:
Ist dein Bein kürzer, solltest du nicht erst in Runde 32, sondern einige Runden früher mit den Zunahmen beginnen. Wenn du die letzten Zunahmen erreicht hast, strickst du so viele Runden ohne Zunahmen bis du die entsprechende Länge deines Beines vom Fußgelenk bis zur Kniebeuge erreicht hast. 
Wenn der Umfang deines Beines an der größten Stelle mehr Maschen braucht, dann solltest du, je nachdem wie viele Maschen du zusätzlich zunehmen musst, unterhalb der Runde 32 auch schon mit einem Abstand von 4 Runden Maschen zunehmen. Möchtest du z. B. 4 Maschen mehr zunehmen, dann nimmst du bereits in den Runden 24 und 28 beidseitig Maschen zu.

Bei meinen Overknees habe ich die Zunahmen ab der 1. Runde des Musterstreifens wie folgt vorgenommen:

9, 32, 40, 48, 52, 56, 60, 64, 68, 72, 76, 80, 84, 90, 96, 102, 108, 116, 124, 132

Nach den Zunahmen hast du insgesamt 100 Maschen auf deinen Nadeln. Die Zunahmen erfolgen alle auf Nadel 4. Damit dir hier die Maschen nicht herunterrutschen, solltest du die Maschen zwischendurch ein wenig umverteilen. Nur die Maschen zu Beginn der Nadel 4, die Mustermaschen, bleiben an dieser Stelle.

Ohne Zunahmen bis zum Bündchen

Stricke weitere 68 Runden ohne Zunahmen.

6. Kniestrümpfe stricken: Das Bündchen

Das Bündchen wird im Bündchenmuster   3 reM, 2 liM gestrickt. Dabei wird der Musterstreifen an der Beinrückseite im Bündchen weiter hoch gestrickt. Deshalb beginnst du das Bündchenmuster auf der Nadel 4. Stricke zunächst das Muster laut Strickschrift auf Nadel 4, dann arbeitest du weiter mit 1 liM, *3 reM , 2 liM*. Die Angaben zwischen den** wiederholst du bis 4 Maschen vor Ende der Nadel 3. Es geht weiter mit 3 reM, 1 liM.

Arbeite das Bündchenmuster über 68 Runden. Es wird elastisch abgekettet. Dabei arbeitest du die Maschen, wie sie im Muster folgen. Das elastische Abketten kannst du auf hier nachlesen.

Kniestrümpfe stricken: Das Bündchen
Kniestrümpfe stricken: Das Bündchen

7. Größentabelle: Kniestrümpfe stricken

In der folgenden Größentabelle findest du Angaben für die Größe 38/39. Wenn du Größenangaben für die Größen 36/37 bzw. 40/41 benötigst, dann findest du diese in der hübsch gestalteten PDF Anleitung zum bequemen Ausdrucken und Mitnehmen. Übrigens: In der PDF Anleitung ist ebenfalls die Stickschrift enthalten.

Schuhgröße 38/39
A – Maschen auf jeder Rundstricknadel aufnehmen 10/10
B1 – Zunahmen in jeder Runde, jeweils 4 M / auf jeder Nadel 4x
B2 – Zunahmen in jeder zweiten Runde, jeweils 4 M auf jeder Nadel 6x
C – Gesamtmaschen Fuß 60
C1 – Maschen je Nadel 15
D – Fußlänge von Spitze bis Spickel 14,5 cm
E – Spickelzunahmen in jeder 2. Reihe jeweils 1 M auf Nadel 3 u. 4 13x
Fersenrundung
I – abgehob. M / Maschen / abgehob M 7/16/7
J – Maschen nach dem Zusammenstricken – Maschen je Nadel 15
Fußlänge insgesamt 25,5 cm

Weitere Bilder der Kniestrümpfe / Overknees

Werbung

Melden

Geschrieben von Mark

Wohnt in Hamburg. Stammt aus Köln, absolvierte dort sein Designstudium. Hatte die Idee zu sockshype 2010, als er täglich zur einer Werbeagentur nach Düsseldorf pendelte. Gründete mit Marit 2016 Makema.de.

Wie gefällt dir der Artikel?

37 Punkte

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Lädt…

0

Kommentare

0 Kommentare

Stickdateien günstig

Stickdateien günstig kaufen? So vermeidest du Frust und Probleme!

Buch Knit Happens von Susi Strickliesel

Buch: Knit Happens von Susi Strickliesel