in

genialgenial überraschtüberrascht erfreuterfreut

Stricktipp – Kreuzanschlag mit doppeltem Daumenfaden

Mit doppeltem Daumenfaden wird der Kreuzanschlag robuster und zudem dekorativer

Kreuzanschlag mit doppeltem Daumfaden Titelbild

Ein Strickstück beginnst du in der Regel mit einem Maschenanschlag. Dabei ist die von den Strickern am häufigsten benutzte Anschlagsform der Kreuzanschlag. Er kann für nahezu alles verwendet werden, denn er gibt einen festen und vor allem elastischen Rand. Eine besondere Form ist der Kreuzanschlag mit doppeltem Daumenfaden. Er wir eingesetzt, wenn die Kante des Projektes stabiler und eventuell dekorativer sein soll.

Kreuzanschlag und Kreuzanschlag mit doppeltem Daumfaden
Oben der normale Kreuzanschlag, unten der Kreuzanschlag mit doppeltem Daumenfaden, der voluminöser und dekorativer ist.

Beim Kreuzanschlag mit doppeltem Daumenfaden hat die auf der Nadel liegende Masche nur einen Faden, der doppelte Faden liegt als Kante unter den Maschen und macht die Kante dicker und fester. Die Elastizität nimmt dabei aber nicht ab.

Länge des Anschlagfadens berechnen

Bevor ich dir erkläre, wie der Kreuzanschlag mit doppeltem Faden funktioniert, möchte ich mich zunächst dem Thema widmen, wie lang der Anschlagfaden sein muss. Gerade wenn man viele Maschen aufnehmen möchte, ist es schon wichtig, die Länge des Fadens zu berechnen. Es wäre noch zu verkraften, wenn der Faden zu lang ist.

Werbung

Doch wenn er zu kurz ist, dann heißt es: Auf ein Neues!

Grundsätzlich gilt folgend Faustregel für den normalen Kreuzanschlag:

Bei dünneren Garnen, die mit Nadelstärke 2,5 – 3,5 mm gestrickt werden, solltest du pro Masche 1 cm Faden kalkulieren. Bei mittelstarken Garnen (Nadelstärke 4 – 5) rechnest du 1,5 cm und bei dicken Garnen 2 cm. Wenn du weniger als 100 Maschen aufnimmst, dann gibst du noch 5 – 10 cm extra hinzu. Bei mehr als 100 Maschen empfehle ich dir eine Reserve von 20 cm einzurechnen.

Beispiel: Du möchtest Socken mit 4fädigem Sockengarn und Nadelstärke 2,5 stricken. Die Größentabelle sagt: 60 Maschen anschlagen. Dafür benötigst du also einen Faden von 60 cm plus 5 cm extra. Also kannst du für deinen Anschlagsfaden 65 cm abmessen.

Werbung

Das ist das Maß für den einfachen Kreuzanschlag. Doch du möchtest einen Kreuzanschlag mit doppeltem Anschlagfaden verwenden. Der Name dieser Anschlagform besagt schon, wie lang der Anschlagfaden sein muss: doppelt. In unserem Beispiel also 2 x 65 cm = 130 cm.

Werbung

So arbeitest du den Kreuzanschlag mit doppeltem Daumenfaden

Bleiben wir bei unserem Beispiel mit den Socken: Nimm dein Wollknäuel und miss die berechnete Länge von 130 cm ab. Markiere dir die Stelle. Ziehe den Fadenanfang zur markierten Stelle. Jetzt liegt der Anschlagfaden doppelt.

Kreuzanschlag mit doppeltem Faden - Der Beginn des Anschlagsfadens wird zum gekennzeichneten Anschlagsfadenende gezogen.
Der Beginn des Anschlagsfadens wird zum gekennzeichneten Anschlagsfadenende gezogen.
Werbung

Lege die markierte Stelle so über die Nadel, dass der doppelte Faden vorne liegt und der Faden vom Knäuel kommend hinten.

Werbung
Das Ende des Anschlagfadens wird so über die Nadel gehängt, dass der doppelte Faden nach vorne, der einzelne Faden nach hinten zeigt. Wenn du den Fadenanfang ein wenig länger lässt, so kannst du den Faden später besser vernähen.

Nun greifst du mit deiner linken Hand zwischen die beiden Fäden. Den Arbeitsfaden legst du um den Zeigefinger, den doppelten Faden über den Daumen. Jetzt bildest du wie beim einfachen Kreuzanschlag die erste Masche. Alle folgenden Maschen werden ebenso angeschlagen. Kreuzanschlag mit doppeltem Daumenfaden - Der doppelte Faden wird über den Daumen geführt.

Der Kreuzanschlag mit doppeltem Daumenfaden als Dekokante

In der obigen Erklärung nutzt du eine Farbe für die beiden Daumenfäden sowie den Arbeitsfaden, nämlich die deines Wollknäuels. Du kannst aber auch einen oder gar beide Daumenfäden in einer anderen Farbe stricken und so deinem Strickstück eine dekorative Kante geben.

Kreuzanschlag mit doppeltem Daumenfaden in mehreren Farben
Oben: Hier ist einer der Daumenfäden in einer anderen Farbe, unten: Die Daumenfäden sind beide in unterschiedlichen Farben und weichen zudem von der Farbe des Arbeitsfadens ab.

Melden

Werbung

Wie gefällt dir der Artikel?

35 Punkte
Upvote Downvote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lädt…

0

Kommentare

0 Kommentare

Neuling

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Das Strickspiel Neko Bambus Flex

Sockenstricken mit nur drei Nadeln? Das Strickspiel Neko Bambus Flex!