in ,

Fäustlinge und Cowl mit Jacquardmuster stricken – Strickanleitung

Mit kuschelweichem Bio-Cashmere die zauberhaften Accessoires “Meine Träumchen” stricken

Fäustlinge im Jacquardmuster und Cowl

“Auf meiner Reise durch das Baltikum habe ich einen Stopp in der hübschen Stadt Riga gemacht. Besonders begeisterten mich die handgestrickten Fäustlingen an zahlreichen Ständen in der Stadt. Wieder daheim hatte ich den Plan, selber einmal solch schöne, gemusterte Handschuhe zu stricken. Zunächst blieb es ein Traum. Doch nun wurde dieser wahr. Mit traumhaften Garn, nämlich Bio-Cashmere 6/28 von Pasquali habe ich superschöne Handschuhe mit einer dazu passenden Halssocke gestrickt. Sofort war klar, welchen Namen die Anleitungen zu Fäustlingen und Cowl mit Jacquardmuster erhalten: MEINE TRÄUMCHEN.

Das Garn zu Fäustlingen und Cowl mit Jacquardmuster

Ein edler Traum ist aber auch das Garn, das ich für die Fäustlinge und den Cowl verwendet habe: biozertifizierte Kaschmirwolle von der Firma Pascuali. Dieses Garn wird aus der Unterwolle der Kaschmirziege gewonnen. Nur etwa 150 bis 200 g reine Kaschmirwolle können pro Jahr aus dem Fell einer Kaschmirziege gekämmt werden. Sie ist feiner und leichter als Schafwolle. So traumhaft weich ist sie ideal für ganz besondere Accessoires.

Fäustlinge und Cowl im Jacquardmuster stricken - Das Garn
Das hellgraue Garn links hört auf den Namen Feder, das dunkelgraue auf der rechten Seite auf den Namen Graphit. Diese Garnfarben habe ich für „Meine Träumchen” verwendet. Das Garn wird in 25 weiteren Farben angeboten. Du hast also die Möglichkeit, deine Fäustlinge und deinen Cowl in deinen Lieblingsfarben zu stricken.

Das Garn mit Namen Bio Cashmere 6/28 besteht aus 6 Fäden, die miteinander verzwirnt sind.

Sechs zarte Fäden aus langen Kaschmirfasern sind miteinander verzwirnt.
Sechs zarte Fäden aus langen Kaschmirfasern sind miteinander verzwirnt.

Die Kaschmirfasern, die die Firma Pascuali für ihre Garne verwendet, haben besonders lange Fasern. Dadurch werden die Strickstücke weniger anfällig für Pilling und Fusseln.

Werbung

Die Aussage des Herstellers, Kaschmir sei herrlich weich und blühe mit der ersten Wäsche regelrecht auf, kann ich nur bestätigen.

Bio Cashmere 6/28 Ein weicher Flaum ist nach einem Entspannungsbad auf meinem Cowl sichtbar.
Ein weicher Flaum ist nach einem Entspannungsbad auf meinem Cowl sichtbar.

Gerade in Anbetracht des Preises für dieses Luxusgarn war es mein Ziel, mit geringen Mengen auszukommen. So wiegen die Fäustlinge weniger als 50 g, der Cowl weniger als 75 g.

Paul Pascual bezieht sein Kaschmirgarn aus der äußeren Mongolei. Weil ihm beste Qualitäten, aber auch artgerechte Tierhaltung, fair gehandelte und ökologisch hergestellte Produkte wichtig sind, haben er und sein Team dafür gesorgt, dass ihre Kaschmirprodukte von der mongolischen Handelskammer bio-zertifiziert wurden. Damit unterstützt er die Bemühungen der mongolischen Regierung, die Ziegenhaltung auf eine ökologisch nachhaltige Weise zu regulieren und dabei die Kultur und Lebensweise der Hirten zu respektieren. Wenn du mehr über die Kaschmirgarne von Pascuali und die Zertifizierung erfahren möchtest, empfehle ich dir diesen Beitrag.

Technik und Farbauswahl

In unserem Beitrag erfährst du mehr über das Jacquardmuster stricken und wie du kontrastreiche Garne auswählst.

Farbkarte Pascuali Bio-Cashmere
Das Garn von Pascuali Bio-Cashmere wird in 25 verschiedenen Farben angeboten.

Das Material – Fäustlinge und Cowl im Jacquardmuster stricken

Für die Fäustlinge

Für den Cowl

Werbung

Die Maschen

Rechte Maschen – reM

Linke Maschen – liM

Rechtsverschränkte Masche – Rechte Nadel in das hintere Maschenglied schieben und rechts stricken.

Maschen aus Querfaden zunehmen

Neigung nach links:

Linke Nadel von vorne unter den Faden zwischen den Maschen der Vorreihe schieben und Masche rechtsverschränkt abstricken.

Neigung nach rechts:

Linke Nadel von hinten unter den Faden zwischen den beiden Maschen der Vorreihe schieben und Masche rechts stricken.

Zwei Maschen rechts zusammenstricken – 2Mrezus – Stich gleichzeitig in beide Maschen wie zum Rechtsstricken ein und bilde eine rechte Masche.

Zwei Maschen überzogen zusammenstricken – 2 MÜzus –  eine Masche wird wie zum Rechtsstricken abgehoben, die nächste Masche rechts stricken, die abgehobene Masche über die gestrickte ziehen.

Die Maße für Fäustlinge und Cowl mit Jacquardmuster

Fäustlinge und Cowl im Jacquardmuster stricken - Größe FäustlingFäustlinge und Cowl im Jacquardmuster stricken - Maße Cowl

Die Maschenprobe

25 Maschen x 30 Reihen entsprechen 10 x 10 cm beim Cowl.

Die Nadeln

Die Fäustlinge werden mit dem Nadelspiel oder anderen Spielnadeln, wie beispielsweise die Neko Bambus Flex in der Größe 3,0 mm gestrickt.

Für den Cowl nutzt du eine Rundstricknadel ebenfalls in der Nadelstärke 3,0 mm.

Die Anleitungen zu Fäustlinge und Cowl mit Jacquardmuster stricken

Nachfolgend findest du die Anleitung. Viele Stricker möchten gerne eine Anleitung ausdrucken. Diese können sie unabhängig vom Internet überall mit hinnehmen und zudem kleine Notizen einfügen. Deshalb gibt es zusätzlich noch ein umfangreiches E-Book für “Meine Träumchen”. Mit dem Kauf der Anleitung unterstützt du unsere Arbeit.

Fäustlinge mit Jacquardmuster – Meine Träumchen

Fäustlinge und Cowl im Jacquardmuster stricken - hier die Fäustlinge

Die Fäustlinge haben eine schmale Siluette. Sie beginnen an der Öffnung und enden mit der Spitze. Zunächst wird ein unifarbenes Bündchen gestrickt, gefolgt von einer Manschette. Hierbei wird bereits die Trennungslinie (bestehend aus drei Maschen in Feder, Graphit, Feder) gearbeitet, die Außen- und Innenseite von einander trennen.

Noch ein kleiner Tipp: Vom Garn in der Farbe Graphit bleibt nur ein winziger Rest übrig. Deshalb empfehle ich dir, Restfäden bei der Maschenaufnahme kurz zu halten.

Die Strickschrift

Das Muster für die Fäustlinge findest du in dem nachfolgenden Chart. In unserem E-Book zum Winterset “Meine Träumchen” gibt es die Strickschrift ausführlich und auf einer ganzen Seite zum Ausdrucken.

Das Bündchen

Schlage mit dem Faden in der Farbe Graphit 56 Maschen an, verteilt mit 14 Maschen auf jede Nadel des Nadelspiels. Schließe die Maschen zur Runde. Nun folgt über 9 Runden das Bündchen mit dem Muster abwechselnd 3 reM – 1 liM.

Das Bündchen
Das Bündchen

Die Maschette

Nach dem Bündchen kommt der Faden in der Farbe Feder hinzu.

Die Manschette
Die Manschette folgt nach dem Bündchen.

In Runde 11 sind die 1. und die 29. Masche eine Hebemasche. So ist der graphitfarbene Streifen in der Trennungslinie durchgängig. Auf die gleiche Weise arbeitest du auch die Runde 19.

Fäustling bis zum Daumenkeil

Weiter geht es im Chart. Dabei wechselt das Muster von Handaußen- und -innenseite ab. Beachte: In der 20 Runde arbeitest du die 2., 28., 30. und 56 Masche als Hebemasche.

Die Trennungslinie wird durch Hebemaschen farblich fortgeführt.
Die Trennungslinie wird am Übergang von Manschette zum Handbereich durch Hebemaschen farblich fortgeführt.

Der Daumenkeil

In Runde 27 beginnt der Daumenkeil. Achte beim zweiten Fäustling darauf, den Daumen gegengleich einzustricken.

Das Muster des Daumenkeils entnimmst du dem Daumenchart.

Die Zunahmen beginnen jeweils nach der ersten bzw. vor der letzten federfarbenen Masche von der Trennungslinie. Setze hier zur Verdeutlichung jeweils einen Maschenmarkierer.

Die Maschenmarkierer zeigen dir, wo die Zunahmen lt. Daumenchart erfolgen.
Die Maschenmarkierer zeigen dir, wo die Zunahmen lt. Daumenchart erfolgen.

In Runde 27: Arbeite bis zur Masche 28 (linker Handschuh) bzw. 56 (rechter Handschuh). Schiebe den Maschenmarkierer auf die rechte Nadel. Nun nimmst du aus der Vorreihe von Masche 28 / 56 das linke Beinchen und strickst daraus eine Masche mit Farbe Feder. Stricke Masche 29 / 1 in Graphit. Von Masche 30 bzw. 2 holst du dir das rechte Beinchen aus der Vorreihe und strickst daraus eine zusätzliche Masche in der Farbe Feder. Schiebe den Maschenmarkierer weiter auf die rechte Nadel und stricke die Masche 30 bzw. 2 ebenfalls ab.

Die weiteren Zunahmen erfolgen nach dem ersten Maschenmarkierer (MM) wie im Chart angegeben aus dem Querfaden mit Neigung nach links und vor dem zweiten MM mit Neigung nach rechts (Erklärung im Kasten auf Seite 2).

Nach Runde 42 werden die Maschen des Daumenkeils auf zwei Sicherheitsnadeln stillgelegt (s. grüne Linie im Daumenchart). Die Maschenmarkierer werden nicht weiter benötigt.

Der Fingerteil

Wenn du nun die Maschen von Handinnen- und -außenseite wieder zur Runde schließt, arbeitest du mittels einer Schlinge eine zusätzliche graphitfarbene Masche. Diese dunkle Masche aus der Trennungslinie hattest du für den Daumen verwendet. Damit die Trennungslinie fortgeführt wird, ist diese Aufmaschung notwendig.

Werbung

Arbeite Runde 43 bis Runde 74 im Muster lt. Chart weiter.

Die Spitze

In Runde 75 beginnen die Abnahmen für die Spitze. Die Trennungslinien werden auf beiden Seiten fortgeführt. Dabei sind die hellgrauen Maschen Teil der Abnahmen. Jeweils auf der Handinnen- wie auch auf der -außenseite strickst du folgendermaßen:

Stricke die graphitfarbene Masche der Trennungslinie, hebe die linke federfarbene Masche ab. Stricke die nächste Masche mit dem federfarbenen Faden rechts und ziehe die abgehobene Masche darüber.

Arbeite die Maschen im Handinnen- bzw. -außenmuster jeweils weiter bis eine Masche vor der Trennungslinie.

Stricke die letzte Mustermasche sowie die rechte federfarbene Masche der Trennungslinie rechts zusammen. Dazu nutzt du den Faden in Farbe Feder.

Sobald du insgesamt nur noch 8 Maschen auf deinen Nadeln hast, ziehst du die zuletzt gestrickte Masche durch alle anderen Maschen. Schneide die Fäden ab.

Daumen beenden

Schiebe die Maschen von den Sicherheitsnadeln auf jeweils eine Nadelspielnadel. Beginne damit, aus dem Übergang von Fingerteil und Daumen fünf Maschen in der Farbfolge – 2 x Feder, 1 x Graphit, 2 x  Feder – auf eine dritte Spielnadel herauszustricken.

Fäustlinge und Cowl im Jacquardmuster stricken - Am Übergang von Daumen und Fingerteil werden 5 Maschen zugenommen, davon ist die mittlere eine graphitfarbene.
Am Übergang von Daumen und Fingerteil werden 5 Maschen zugenommen, davon ist die mittlere eine graphitfarbene.

Im Anschluss arbeitest du die Maschen auf den beiden anderen Nadel lt. Chart ab. Stricke den Daumen weiter, wie im Daumenchart angegeben. Wenn du in Runde 30 angekommen bist, schiebst du die zuletzt gestrickte durch alle anderen Maschen. Schneide die Fäden ab.

Zum Schluss vernähst du alle Fäden im Handschuhinneren. Fertig ist dein erster Handschuh Meine Träumchen.

Meine Träumchen-Fäustlinge. Außen und innen sind unterschiedliche Muster.

Cowl mit Jacquardmuster – Meine Träumchen

Als schöne Ergänzung zu den Fäustlingen im Jacquardmuster kannst du diesen wunderschönen Cowl, den Halsschmeichler, stricken.

Der Cowl mit Jacquardmuster passend zu den Fäustlingen Meine Träumchen

Die Muster der Fäustlinge werden im Cowl aufgegriffen. In der Strickschrift ist ein Musterstreifen abgebildet. Wiederhole diesen Streifen aus 24 Maschen sechsmal in der Runde. Eine ausführliche, ganzseitige Strickschrift zum Ausdrucken findest du in unserem E-Book.

Strickschrift Cowl Meine Träumchen

Schlage 144 Maschen mit Graphit auf eine Rundstricknadel der Größe 3,0 mm/60 cm an und schließe die Maschen zur Runde.

Runde 1 bis Runde 10

Stricke das Bündchen im drei-rechts-eins links-Muster in Graphit über 10 Runden.

Runde 11 bis Runde 19

Muster Cowl mit Jacquardmuster
Die ersten Runden des Cowls mit Bündchen und Manschettenmuster

Arbeite lt. Chart das Manschettenmuster vom Fäustling.

Runde 20 bis Runde 27

Diese Runden werden glatt rechts in Graphit gestrickt.

Runde 28 bis Runde 40

Muster Cowl mit Jacquardmuster

Das senkrechte Muster des Fäustlings wird jetzt in der Waagerechten gearbeitet.

Runde 41 bis Runde 46

Stricke diese Runden glatt rechts in Graphit.

Runde 47 bis Runde 59

Das Muster des Cowls mit Jacquardmuster

In diesen Runden nutzt du das Muster der Fäustlingsinnenseite.

Runde 60 bis Runde 65

Arbeite diese Runden glatt rechts in Graphit.

Runde 66 bis Runde 78

Stricke das Muster von Runde 28 bis Runde 40 versetzt.

Runde 79 bis Runde 86

Wie Runden 20 bis 27

Runde 87 bis Runde 95

Wie Runden 11 bis 19

Runde 96 bis Runde 105

Stricke in Runde 96 nur rechte Maschen. Die folgenden Runden arbeitest du im Bündchenmuster wie in den Runden 1 bis 10.

Beende den Cowl mit einem Kordelrand.

Vorbereitung: Du benötigst zwei Nadeln eines Nadelspiels. Stich mit einer der Nadeln in die erste Masche der Abschlusskante, hole dir den Faden und belasse die Masche auf der Rundstricknadel.  Die neue Masche legst du ebenfalls auf die Rundstricknadel. Stich nun in die neue Masche ein und stricke, wie oben beschrieben, eine zweite Masche auf die Rundstricknadel auf.

Kordelrand beim Cowl mit Jacquardmuster
Zwei zusätzliche Maschen werden zu Beginn des Kordelrandes auf eine Nadel eines Nadelspiels aufgenommen. Zusammen mit den Maschen der Abkettkante ergeben sie den schönen Kordelrand.

Arbeite mit der Nadelspielnadel die zuletzt neu aufgenommene Masche rechts. Die folgende Masche und die erste Masche der Abkettkante strickst du überzogen zusammen. Dazu hebst du die nächste Masche wie zum Rechtsstricken ab, strickst die erste Masche der Abkettkante rechts und ziehst die abgehobene darüber.

*)Wende die Nadelspielnadel nicht, sondern schiebe die zwei Maschen auf der Nadel so weit nach rechts, dass du wieder weiterstricken kannst. Hole dir den Arbeitsfaden an den Nadelanfang. Stricke die erste Masche rechts, die folgende und die nächste Masche von der Abkettkante überzogen zusammen.

Die abgehobene Masche wird über die zuletzt gestrickte Masche gezogen.

Wiederhole ab *) so lange, bis alle Maschen der Abkettkante verarbeitet sind. Die beiden Maschen des Kordelrandes werden wie gewohnt abgekettet. Der Faden wird abgeschnitten und mit dem Rundenbeginn vernäht.

Der Kordelrand am oberen Rand des Cowls mit Jacquardmuster
Der Kordelrand am oberen Rand des Cowls.
Der Cowl ist fast fertig.
Der Cowl mit Jacquardmuster ist fast fertig.

Der Cowl mit Jacquardmuster kann unterschiedlich drapiert werden

Der Cowl im Jacquardmuster kann unterschiedliche drappiert werden.
Hier sind nur die Rautenmuster sichtbar.
Der Cowl im Jacquardmuster mit eingeschlagener oberen Kante
Schön ist auch die obere Kante einzuschlagen.

Dank an die Teststrickerin

Mein herzlicher Dank gilt Anne-Marit vom Blog wollgewusel.com, die all ihre anderen Projekte hat liegen lassen und die Anleitung zu „Meinen Träumchen“ auf Herz und Nieren getestet hat.

Meine Träumchen - Fäustlinge und Cowl im Jacquardmuster von Anne-Marit
Meine Träumchen mit der der entgegengesetzten Farbwahl.
Foto: @wollgewusel
Meine Träumchen, gestrickt von der Teststrickerin
Foto von den Fäustlingen im Jacquardmuster “Meine Träumchen”
Foto: @wollgewusel
Meine Träumchen, Fäustlinge und Cowl im Jacquardmuster
Die Teststrickerin Anne-Marit mit ihren Träumchen.
Foto: @wollgewusel

Werbung

Melden

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Wie gefällt dir der Artikel?

29 Punkte
Upvote Downvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Buchbesprechung verborgene Muster des Himalaya

Verborgene Muster des Himalaya – Buchbesprechung

Mein ARD Buffet Strickbuch to go

Mein ARD Buffet Strickbuch to go – Buchbesprechung