in

Makema – ein Interview mit Marit und Mark

Marit und Mark von Makema makema Makema – ein Interview mit Marit und Mark
Marit und Mark von Makema gestalten Stickdateien zum Herunterladen

Kennst du Makema? Wir haben hin und wieder Patches auf sockshype vorgestellt, die mit Stickdateien von Makema erstellt wurden. Ich möchte euch das Label nun ein wenig näher vorstellen und habe mich deshalb mit Marit und Mark, die beiden, die hinter Makema stehen, zu einem Interview verabredet.

Interview mit den Gründern von Makema

Hallo Marit, hallo Mark, erzählt ihr den sockshype-Lesern, was ihr – neben dem Erstellen von Stickdateien – sonst so macht?

Stickdateien erstellen ist eigentlich nur ein kleiner Teil von unseren Projekten. Wir haben uns das persönliche Ziel gesetzt, weniger die Fast-Fashion-Industrie zu unterstützen und stattdessen viel mehr selbst zu machen. Das bringt so viele Vorteile mit sich und was gibt es besseres, als am Ende ein neues Lieblingsteil in der Hand zu halten, welches man komplett selbst gemacht hat und von dem man genau weiß, wie es produziert wurde? Da kommt nichts Gekauftes ran!

Nicht lang schnacken, sondern einfach mal machen, ausprobieren, sehen was bei rauskommt.
Marit, Gründerin von Makema.de

Für die Umsetzung dieser Projekte nutzen wir Erfahrungen, die ich (Marit) in meinem Modedesign-Studium und Mark in seinem Grafikdesign-Studium gesammelt haben. Das ist in jeder Hinsicht eine ganz gute Kombi und hinzu kommt natürlich noch, dass Mark ja durch das Aufbauen von sockshype schon länger im Handarbeitsbereich unterwegs ist.

Marit und Mark auf der h+h cologne 2017 makema Makema – ein Interview mit Marit und Mark
Marit und Mark auf der h+h cologne 2017

Makema – was bedeutet der Name eures Labels?

Make-ma! (Ein Anglizismus für „Mach mal!“) spiegelt unsere Einstellung zu vielerlei Dingen wieder. Nicht lang schnacken, sondern einfach mal machen, ausprobieren, sehen was bei rauskommt. Das ist besonders im kreativen Bereich so wichtig, nicht alles zu zerdenken, sondern einfach mal loszulegen. So entstehen die spannendsten Projekte und Unerwartetes tut sich auf.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, Stickdateien zu erstellen?

Das war, um genau zu sein, Marks Idee und zwar hatte er die schon vor einigen Jahren. Damals hat es aufgrund verschiedener Umstände noch nicht so funktioniert. Wahrscheinlich war er da noch etwas der Zeit voraus, heute ist die Nachfrage an Patches und Stickereien ja viel größer.

Letztes Jahr sind wir dann, als wir uns gegenseitig von unseren Projekten erzählten, wieder zufällig auf das Thema gekommen und haben beschlossen uns noch mal gemeinsam dranzusetzen. Da hatten wir erstmal noch gar nichts größeres im Sinn, wir hatten nur Lust, unsere eigenen Sachen zu besticken.

Stickdateien selber digitalisieren makema Makema – ein Interview mit Marit und Mark
Marit und Mark digitalisieren die Stickdateien selber und präsentieren ihre ersten Ergebnisse auf Instagram

Was inspiriert euch zu den wunderschönen Motiven und wer ist der Designer?

Das sind wir beide! Ich (Marit) zeichne sehr viel und Mark ist eher der Grafiker. So haben wir beide unseren persönlichen Stil, wodurch man den meisten unserer Dateien direkt ansieht, aus wessen Feder sie stammen. Als Inspiration dafür dient uns praktisch alles, das ist immer so schwer zu beschreiben, aber manchmal in einem Restaurant, im Park oder in der Stadt fällt einem einfach etwas ins Auge und man denkt sofort: Ach wie cool wäre das auch als Stickdatei. Das kann alles mögliche sein und wir haben auch längst noch nicht alles umgesetzt, was auf unserer To-Do Liste steht.

Stickdatei selber erstellen und digitalisieren makema Makema – ein Interview mit Marit und Mark
Marit zeichnet zunächst am iPad, bevor sie das Motiv als Stickdatei selber digitalisiert

Jede der Makema-Stickdateien wird von euch mehrfach gestickt und gegebenenfalls optimiert. Welche Ansprüche stellt ihr an eure Stickdateien?

Unsere Dateien müssen natürlich alle absolut perfekt ausgereift sein, bevor wir sie online stellen. Das ist uns sehr wichtig. Wir wollen nichts verscherbeln, sondern Leuten, die Lust auf unsere Motive haben, eine Freude machen. Das funktioniert natürlich nicht mit halbfertigen, fehlerhaften Dateien, die das ganze Projekt zerstören.

Was ist notwendig, um die Stickdateien zu verwenden?

Dazu braucht man eigentlich nur eine Stickmaschine. Man bekommt bei uns alle gängigen Formate und nach dem Herunterladen kann man die Dateien direkt verwenden und sticken.

Ich selber habe bisher noch keine Stickmaschine. Gibt es für mich und andere, die eure Stickmotive toll finden, aber keine Maschine haben, die Möglichkeit, trotzdem Makema-Stickdateien zu verwenden?

Bislang gab es die Möglichkeit nicht, aber wir können schon mal verraten, dass es bald auch fertig produzierte Patches von uns geben wird, welche man natürlich auch als Nicht-Sticker bekommen und ganz einfach aufbügeln kann. Wir fangen erst mal mit den gefragtesten Motiven an, aber mal sehen, wie das so weitergeht!

 

Ihr habt euch in Hamburg neben einem kleinen Atelier auch ein Fotostudio eingerichtet. Dort erstellt ihr nicht nur Produktfotos von euren fertigen Stickereien, sondern ihr fertigt auch Videos an. Was zeigt ihr uns dort?

Mit den Videos haben wir erst vor einigen Wochen begonnen. Wir wollen sie zum einen dazu nutzen, dass man die Möglichkeit hat, uns und unsere Projekte besser kennenzulernen und mitzuverfolgen. Gewissermaßen als eine Plattform, auf der man uns folgen und beim Arbeiten zuschauen kann, wo wir uns im Umkehrschluss aber natürlich genauso über Feedback von anderen Kreativen freuen.

Zum anderen zeigen wir in den Videos auch Anleitungen rund ums Nähen und Sticken und geben ein paar (hoffentlich) hilfreiche Tipps.

Marit und Mark auf YouTube

Noch eine letzte Frage, deren Antwort ich kenne, da ich ja Marks Mama bin, aber die sockshype-Leser wahrscheinlich nicht: Seid ihr beiden nur Geschäftspartner oder seid ihr auch privat verbunden?

Was für eine brisante Frage, da lassen wir euch noch mal ein bisschen weiter grübeln…

Danke euch beiden für das schöne Interview. Wie ich euch kenne, werden wir sicherlich noch viel über Makema hören!


Onlineshop von Makema

Makema auf Instagram

Makema auf Facebook

Stickdateien online herunterladen makema Makema – ein Interview mit Marit und Mark
Stickdateien von Makema werden ausgiebig getestet, bevor sie online angeboten werden
Handlettering Stickdatei online herunterladen makema Makema – ein Interview mit Marit und Mark
Beliebtes Handlettering als Stickdatei gibt es ebenfalls bei Makema

MerkenMerken

MerkenMerken

Was denkst du?

1 point
Upvote Downvote

Total votes: 1

Upvotes: 1

Upvotes percentage: 100.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Ich habe was zu sagen

Dateiformat für meine Stickmaschine Dateiformat Welches Dateiformat für meine Stickmaschine?

Welches Dateiformat für meine Stickmaschine?

doodle stickdatei Doodle Stickdatei von Seemannsgarn

Doodle Stickdatei von Seemannsgarn