in , ,

Färberin Monika Theile – Monis Farbenwahn – im Interview

Monika Theile - Monis Farbenwahn - Titelbild Färberin Monika Theile – Monis Farbenwahn – im Interview

Auf die Frage nach ihrer Lieblingsfarbe antwortete mir die Färberin Monika Theile: „Farbenwahn sagt doch alles!“. Monis Farbenwahn heißt das Label, unter dem sie ihre bildschönen Garne vertreibt. Wer sich auf Facebook ihrer Gruppe angeschlossen hat, findet dort neben den handgefärbten Edelgarnen auch Monis Anleitungen zu den von ihr entworfenen Tüchern. Im Interview erfahren wir mehr über die aufgeschlossene Färberin aus Wuppertal.

Hallo Monika, du färbst jetzt schon seit 2012, wie bist du auf die Idee gekommen, selber Garne zu färben.

Im August 2011 wurde ich Rentnerin, wollte endlich meine Freizeit genießen … doch leider wurde daraus vorerst nichts. Am 14.10.2011 erkrankte ich schwer. Ich konnte nicht mehr … sitzen, stehen, laufen, richtig sehen und schreiben waren nicht mehr möglich. Viele Wochen Krankenhaus und Reha brachten mich langsam ins Leben zurück – vom Rollstuhl zum Rollator. Zu Hause fing dann die Langeweile an, mein Arzt sagte den entscheidenden Satz: “Was wollten sie schon immer mal machen?”

Wolle färben!

Monika Theile - Monis Farbenwahn - handgefärbte Garne Färberin Monika Theile – Monis Farbenwahn – im Interview
Monika Theile – Monis Farbenwahn – handgefärbte Garne

Um noch einmal auf den Farbenwahn zurückzukommen. Welche Garne färbst du so richtig bunt.

Yak, Seide, Merino, Kaschmir, Alpacka, Sockenwolle – Garne von Pascuali, Lanartus, Schmeichelgarn und Seehawer & Siebert.

Gerade beim mehrfarbigen Färben kommt es ganz besonders auf die Farbkombinationen an. Nach welchen Kriterien suchst du deine Farben aus?

Meist nach Bauchgefühl

Wie viele Farben kombinierst du bei so richtigen „Farbenwahn“-Garnen?

Fünf bis acht.

Nicht alle deine Färbungen müssen richtig bunt sein. Auch dezente Färbungen gehören zu deinem Repertoire.  Und wofür werden diese Garne von deinen Kunden verwendet?

Eigentlich für alles. Ich denke, die meisten Kunden stricken Tücker und Socken. Einige Kunden fertigen Bekleidung und das richtige Meisterstücke.

Monika Theile - Monis Farbenwahn - Kammzüge Färberin Monika Theile – Monis Farbenwahn – im Interview
Monika Theile – Monis Farbenwahn – Kammzüge

Du färbst nicht nur Garne sondern auch ungesponnene Kammzüge. Spinnst du selber auch?

Ja, jetzt spinnt sie auch, die Moni. Seit einem Jahr hat mich dieser Virus erwischt. Wenn möglich sitze ich täglich eine Stunde am Spinnrad. Das entspannt mich total.

Du hast gerade deine neue Färbeküche eingerichtet. Erzählst du uns ein wenig darüber.

Früher habe ich in meiner Küche gefärbt. Das war jedes Mal viel Arbeit. Die komplette Küche habe ich abgeklebt, alles aufgebaut, gefärbt und dann wieder in den Normalzustand versetzt. In meinem neuen Färberaum brauche ich das alles nicht mehr. Das spart enorm viel Zeit.

Du strickst selber viel. Was hüpft dir so von den Nadeln?

Monika Theile - Monis Farbenwahn - Tuch Lavendelreigen Färberin Monika Theile – Monis Farbenwahn – im Interview
Monika Theile – Monis Farbenwahn – Tuch Lavendelreigen

Vor allem Tücher, aber auch Socken für die Familie, Jacken und Oberteile für mich.

Dabei arbeitest du nach eigenen Ideen und damit deine Kunden die schicken Tücher nacharbeiten können, fertigst du Strickanleitungen an. Du legst hohen Wert auf gute Qualität bei deinen Anleitungen. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, bis eine deiner Anleitungen an den Mann bzw. die Frau gebracht wird?

Ich stricke einfach los. Die Idee habe ich im Kopf. Wenn das Tuch fertig ist, stricke ich es ein zweites Mal und schreibe dabei alles Wichtige auf. Dann schreibe ich die Anleitung. Diese geht im Anschluss an drei bis vier unterschiedlich gute Teststricker. Wenn dann alle Fehler beseitigt sind, schreibe ich die endgültige Anleitung, die jetzt von meiner Freundin noch Korrektur gelesen wird.

Was machst du so, wenn du nicht strickst oder in deiner Färbeküche kuschelig weichen Garnen ein farbenbuntes Aussehen verleihst.

So ganz ohne Strickzeug bin ich nie; auch beim Laufen in der Natur mit Mann und Dackel Toby habe ich es dabei … es könnte ja sein, dass ich es brauche … Grins.

Deine Garne und die Anleitungen bietest du in deiner Facebook-Gruppe an. Außerdem bist du auf Wollmärkten zu finden. Die haben den Vorteil, dass die Käufer die Farben live sehen und die Qualität und die Weichheit deiner handgefärbten Garne fühlen können. Auf welchen Märkten kann man dich besuchen?

25. – 28.05.2017 – TUCHFÜHLUNG auf Schloss Lüntenbeck in Wuppertal
21. – 22.10.2017 – Westerwälder Wollfest

Liebe Monika, ich danke dir für das schöne Interview. Es ist toll, dass das Wolle färben dir geholfen hat, die Langeweile als Rentnerin zu überwinden. Ich wünsche dir weiterhin viel Freude beim Färben deiner herrlich bunten Garne, beim Stricken der wunderschönen Tücher, beim Spinnen und bei den Spaziergängen mit deinem Mann und dem Hund Toby. Und vor allen Dingen, BLEIBE GESUND!


Infos zu Monika Thiele – Minis Farbenwahn

Monika Theile
Holthauser Straße 55
42369 Wuppertal

E-Mail: farbenwahn@gmail.com

Facebookgruppe von Monis Farbenwahn

Was denkst du?

0 points
Upvote Downvote

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Ich habe was zu sagen

Smartphone-Tasche nähen Anleitung: Smartphone-Tasche nähen mit Ausziehhilfe

Anleitung: Smartphone-Tasche nähen mit Ausziehhilfe

Monika Theile - Monis Farbenwahn - Tuch Lavendelreigen Anleitung: Tuch Lavendelreigen von Monika Theile

Anleitung: Tuch Lavendelreigen von Monika Theile