Greifball nähen - fertiger Ball greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen -
in

Greifball nähen

Ein Greifball fördert die Motorik des kleinen Kindes und ist ruckzuck genäht.

[Beitrag beinhaltet WERBUNG] Einen Greifball nähen ist nicht so schwer und er ist sehr förderlich für die Entwicklung eines Kindes. Durch die Mulden kann es leicht danach greifen, den Ball festhalten und von einer Hand in die andere schieben. Wenn das Kind schon ein wenig krabbeln kann, macht es ihm Spaß, den Greifball vor sich her zu rollen. Größere Kinder können mit dem Ball fangen üben. Aus Stoffresten genäht, mit Bastelwatte gefüllt, ist der Greifball leicht und verursacht auch keine Schmerzen, wenn er mal aufs Gesicht fällt.

Wir finden all diese positiven Eigenschaften prima und wollen der kleinen Isabella zu ihrem ersten Geburtstag einen solchen Greifball nähen. Im Internet findet man verschiedene Anleitungen. Wir haben uns nach der Anleitung auf dem Bernina-Blog gerichtet und möchten hier auf diesem Wege  herzlich für die gute Beschreibung danken. Wir, das sind mein ältester Sohn, der die Tochter seines Freundes mit dem tollen Ball überraschen möchte, und ich.

Unseren Greifball nähen – So haben wir es gemacht

Es soll ein bunter Ball werden und ein wenig rosa sollte auch noch rein. So entscheiden wir uns für vier verschiedene Baumwollstoffe, die vorgewaschen wurden. Schablonen aus Pappe sind mit dem Zirkel auch schnell erstellt. So können wir zügig mit dem Aufzeichnen der Schnitte beginnen und diese dann ausschneiden.

Greifball nähen - Stoffzuschnitte greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen – Stoffzuschnitte in vier verschieden Designs

Zunächst werden die Halbkreise zusammengesteckt und nach Anleitung genäht.

Greifball nähen - Teile zusammenstecken greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen – Halbkreise werden zusammengesteckt

Am Anfang läuft es noch ein wenig holprig, die Ovale genau auf der Linie einzunähen. Doch mit jedem Teil wird es besser.

Greifball nähen - Teile zusammennähen greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen – Die Ovale werden in die zusammengenähten Halbkreise gesteckt und dann eingenäht.

Im Anschluss werden die fertig genähten Teile auf rechts gewendet. Um die Ecken gut auszuformen hilft der Prym Ecken- und Kantenausformer.

Greifball nähen - auf rechts drehen greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen – Teile werden auf rechts gedreht. Mit dem Ecken- und Kantenausformer werden die Ecken ausgearbeitet.

Jetzt können die einzelnen Teile mit Bastelwatte ausgefüllt werden. Dabei wird die Watte mit dem Finger schön in jede Ecke gedrückt.

Greifball nähen - mit Bastelwatte füllen greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen – Die einzelnen Teile werden mit Bastelwatte ausgefüllt.

Die Wendeöffnung soll laut Anleitung von Hand geschlossen werden. Wir entscheiden uns, die Nähmaschine zu nehmen, da die Nähte im Inneren des Balles verschwinden werden.

Greifball nähen - offene Naht schließen mit der Nähmaschine greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen – Wendeöffnung wird geschlossen.

Das Nähen mit der Nähmaschine läuft rasch, wenn man die Wendeöffnungen im Vorfeld mit Stecknadeln zusammensteckt und dann in Kette näht. Kette nähen bedeutet, man verriegelt am Ende eines Teiles die Naht und schneidet aber den Faden nicht ab, sondern legt nach ein paar Stichen ohne Stoff das nächste zu nähende Stoffteil unter den Nähfuß. Am Ende hängen die Teile an einer Kette. Das geht zügig und man benötigt auch nicht so viel Garn, denn die abgeschnittenen Fädchen landen doch im Papierkorb.

Greifball nähen - Kette nähen greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen – Teile in Kette zusammennähen

Die überschüssigen Fädchen können nun nach jedem Stoffteil abgeschnitten werden.

Jetzt wird die Nähmaschine arbeitslos. Der Rest muss von Hand genäht werden.

Greifball nähen - der Nadeltwister greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen – Ein Nadeltwister ist eine praktische Nadelgarage, die mit Magneten Nähnadeln im Inneren festhält. Durch Drehen schieben sich die Nadeln nach oben und eine Nadel kann ausgewählt werden. Zum Schutz wird dann der Deckel wieder aufgesetzt, nachdem die Nadeln wieder ins Innere gedreht wurden.

Die ersten vier Teile werden mit den Spitzen zusammengenäht. Dabei wird mehrfach in Runden gearbeitet. Schließlich soll der Ball viel bespielt werden und einiges aushalten. Es wäre schade, wenn die Ecken sich wieder öffnen.

Greifball nähen - Vier Teile an den Spitzen zusammennähen greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen – Vier Teile werden zusammengenäht. Der geschlossene Nadeltwister ist hier ein willkommenes Hilfsmittel zum Drapieren der vier Teile fürs Foto.

Ein kleines Glöckchen wird in die Mitte des Greifballs eingenäht, so macht der Greifball beim Spielen auch noch Geräusche. Dabei haben wir sehr sorgfältig gearbeitet, damit sich das Glöckchen auf keinen Fall ablöst und möglicherweise verschluckt werden kann.

Greifball nähen - Glöckchen anbringen greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen – Das Glöckchen wird sorgfältig festgenäht.

Laut Anleitung werden die restlichen Teile zusammengefügt und die Spitzen an den anderen Ecken zusammengenäht. Es ergeben sich jetzt zwei aneinander hängende Halbbälle, die zusammengeklappt werden.

Greifball nähen - gefüllte Teile zusammennähen greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen – weitere Teile werden zugefügt.

Zum Schluss werden die noch offenen Außenspitzen zusammengeheftet und fertig ist der Greifball.

Greifball nähen - die letzten Nähte von Hand greifball nähen Greifball nähen
Greifball nähen – Außenspitzen werden zusammengenäht

Beim Greifball nähen haben wir verschiedene Hilfsmittel der Firma Prym genutzt, die uns diese kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt hat.

greifball nähen Greifball nähengreifball nähen Greifball nähengreifball nähen Greifball nähengreifball nähen Greifball nähen

Dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate Links. Wenn du über diese Links etwas bei Amazon kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich der Preis durch die Benutzung dieses Links nicht. 

Du kannst nicht nähen und möchtest lieber einen Greifball häkeln?

Bei Nadelspiel.com gibt es eine Häkelanleitung für einen Greifball. Elizza zeigt auf Youtube in drei Teilen wie sie den Greifball häkelt. Hier kommst du zu Teil 1:

 

Du benötigst noch ein Geschenk für ein Kind, wie wäre es mit einer Handpuppe – ein Sockenmonster?

Eine Handpuppe aus Socken kannst du mit wenigen Mitteln selber herstellen. In Zeiten, in denen die Kinder viel Zeit vor dem Fernseher oder dem Computer verbringen, sind Handpuppen eine Alternative für aktives und kreatives Spielen.

Anleitung: Handpuppe aus Socken – Sockenmonster

 

Wie gefällt dir der Artikel?

2 gefällt mir
Upvote Downvote

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Maschenmarkierer selber machen - Titelbild maschenmarkierer selber machen Maschenmarkierer selber machen

Maschenmarkierer selber machen

Stricken im Sommer stricken im sommer Stricken im Sommer?

Stricken im Sommer?