in

Mein ARD-Buffet Strickbuch – Tanja Steinbach im Interview zum Buch

Nun gibt es viele Anleitungen aus der Sendung ARD-Buffet auch als Buch und zwei der Bücher könnt ihr gewinnen

Mein ARD-Strickbuch - Titelbild
Das Strickbuch [amazon link="3772481779" title="Mein ARD-Buffet Strickbuch"/] von Tanja Steinbach ist ein beliebtes Strickbuch.

In regelmäßigen Abständen gibt Tanja Steinbach in der Fernsehsendung ARD-Buffet und im SWR bei Kaffee oder Tee, Hinweise zu Garnen und Techniken. Außerdem stellt sie dort ganz unterschiedliche Strickprojekte vor. Die Anleitungen dazu sind für eine Weile auf der ARD-Internetseite  zu finden. Für alle, die die Anleitungen von Tanja Steinbach lieben, ist nun ein neues Buch auf den Markt gekommen Mein ARD-Buffet Strickbuch. Hier zeigt die bekannte Strickdesignerin ihre 24 schönsten Modelle aus den Sendungen sowie vier neue, exklusive Designs für das Buch.  Das habe ich zum Anlass genommen, mich mit Tanja zu einem Interview zu verabreden.

Mein ARD-Buffet Strickbuch - Tanja Steinbach
Tanja Steinbach (Foto: Olaf Szczepaniak von Tanja Steinbach zur Verfügung gestellt)

Tanja Steinbach kenne ich persönlich schon eine ganze Weile. Auch habe ich schon einmal eines ihrer Bücher, nämlich Mosaik-Muster stricken auf sockshype besprochen. Und dann gab es zum diesjährigen Yarncamp ein tolles Projekt, das wir gemeinsam mit Kerstin Balke – allen Sockenstrickern bekannt unter Stine & Stitch – entworfen haben. Den schicken Yarncamp-Loop, der mittlerweile schon ganz häufig gestrickt wurde und auch von mir gerne getragen wird.

Interview mit Tanja Steinbach

Barbara: Hallo Tanja, ganz lieben Dank, dass du dir die Zeit für dieses Interview nimmst. Meine erste Frage wird ein wenig privat. Was macht Tanja Steinbach, wenn sie nicht strickt, designt oder im Fernsehen als Handarbeitsexpertin unterwegs ist?

Tanja: Vermutlich das, was alle machen: versuchen dem Garten- und sonstigen Chaos Zuhause entgegen zu wirken (leider mit mäßigem Erfolg…) und da ich seit letztem Jahr auch „Rücken“ habe, verbringe ich viel Zeit im Wasser und bei anderen sportlichen Aktivitäten. Inzwischen mag ich es sogar ganz gerne… Sonst reise ich sehr gerne und versuche auch immer wieder mal in die Berge zum Wandern oder ans Wasser zum Segeln zu kommen.

Werbung

Barbara: Viele Designer kommen eigentlich über das Hobby Stricken zum Beruf. Bei dir war das anders. Du hast den Beruf von der Pike auf gelernt und bist hier sogar in einem festen Arbeitsverhältnis. Erzählst du uns etwas über deine Strickanfänge und deinen beruflichen Werdegang?

Tanja: Stricken war eigentlich ein „Neben“-Hobby. Ich war total nähbegeistert und habe meine komplette Garderobe mehr oder weniger selbst gemacht. Das ging so ratz fatz, ein Wochenende Zeit und der Look für die kommende Woche war fertig, „fast fashion“… für das Stricken hat mir damals die Geduld gefehlt….Schon während der Schulzeit habe ich am Wochenende in einem Stoffladen gejobbt und meinen Lohn im Prinzip 1:1 in neue Materialien umgesetzt… dann kam eigentlich die fast schon klassische Ausbildung mit verschiedenen Praktika, Schneiderlehre im Handwerk (das war eigentlich keine Voraussetzung fürs Studium, aber als Kind aus einem schwäbischen Handwerksbetrieb war das quasi „Pflichtprogramm“, damit das Mädle auch was „G‘scheits g’lernt“ hat) und dann habe ich in Reutlingen Strickdesign mit Fachrichtung Masche studiert. In Reutlingen ist auch der Strickmaschinenhersteller „Stoll“ beheimatet und der Campus gut gefüllt mit modernen Strickmaschinen. Anders als meine Mitabsolventen und -innen hat mich mein weiterer Berufsweg dann nicht zu Hugo Boss, Luisa Cerano, Marc Cain & Co geführt, sondern zu Schachenmayr in die Produktentwicklung. Und was rückblickend erst als kurze Zwischenstation gedacht war, hat sich als echten Glücksgriff für mich erwiesen! Und seit Ende 2017 verstärke ich nun das Kreativteam bei Lana Grossa.

Barbara: Wie bist du denn eigentlich zum Fernsehen gekommen?

Tanja: Da hatte ich wohl einfach Glück und war zur richtigen Zeit zur Stelle. Der SWR hatte bei der Firma Coats (Schachenmayr) Ende der 90er Jahre nach Modell- und Materialunterstützung angefragt. Zusammen mit meiner Kollegin Stefanie Biendel habe ich die Experten vor Ort “gebrieft”, also mit dem Thema, Material und Technik vertraut gemacht und die Steps vorbereitet, so dass die Experten die Themen in der Sendung vorstellen konnten und irgendwann stand ich dann selbst als „Experte“ vor der Kamera bei “Kaffee oder Tee”. Nach einer längeren Pause freute ich mich sehr, dass ich seit 2011 wieder regelmäßig beim “ARD Buffet” und saisonal auch bei “Kaffee oder Tee” mitarbeiten darf – eine tolle und sehr interessante Abwechslung zum normalen Alltag!

Barbara: Nun komme ich mal zu deinem neuen Buch Mein ARD-Buffet Strickbuch. Zu Beginn lässt du uns ein wenig hinter die Kulissen beim ARD-Buffet blicken. Hier erfahren wir, dass das, was die Zuschauer in ein paar Minuten sehen, eine Menge Arbeit für dich bedeutet. Schon in der Vorbereitung, am Tag der Sendung und auch in der Planung zu neuen Sendungen. Du machst das jetzt schon seit vielen Jahren, hast somit große Erfahrung vor der Kamera. Kennst du eigentlich noch Lampenfieber?

Hinter den Kulissen beim ARD Buffet
In diesem Kapitel am Anfang des Buches erzählt Tanja Steinbach wie es hinter den Kulissen bei der Fernsehsendung ARD-Buffet abläuft.

Tanja: Ja, klar – das gehört dazu. Vor allem: die Sendung ist ja live, da kann immer etwas passieren und vor allem ist es spannend, wie viel ich Zeit ich für meinen „Take“ habe… mein Part ist ja in der Regel erst gegen Ende der Sendung und da fehlen dann schnell mal hier und da 1 – 2 Minuten…

Werbung

Barbara: Du hast für dein Buch Mein ARD-Buffet Strickbuch 28 Strickmodelle zu den Themen „Pullis, Cardigans & Co“, von „Kopf bis Fuß“ und „Für Zuhause“ ausgewählt. Viele sind bei den Strickern heiß geliebt. Trotzdem werden deine Fans überrascht sein und vielleicht das eine oder andere Projekt erst auf den zweiten Blick wiedererkennen. Was sind die Hintergründe für diese Veränderungen?

Tanja: Wie heißt es so schön – „Leben heißt Veränderung“. Und so ist es eben oft auch mit Strickanleitungen… Im Prinzip kann man ja ständig etwas optimieren oder verbessern – da ist man eigentlich nie fertig. Außerdem war es mir auch wichtig, für treue ZuschauerInnen mit dem Buch einen gewissen Mehrwert zu bieten: zu einem, dass die Anleitungen nun kompakt in gedruckter Form vorliegen, ältere Anleitungen wieder zugänglich zu machen (Anmerkung: die Anleitungen aus dem ARD Buffet stehen in der Regel für ein Jahr zum kostenlosen Download zur Verfügung) oder eben die Anleitung zu verbessern oder neu anzupassen.

Bei dem beliebten Tuch „Sommernachtstraum“ habe ich den Anfang etwas abgeändert, da die Erfahrung gezeigt hat, dass viele, die das Modell gestrickt haben, die Randmaschen nicht locker genug arbeiten, so dass das fertige Tuch häufig eine kleine Spitze entwickelt hat. Mit der überarbeiteten Anleitung wird das nun umgangen, und es entsteht ein ebenmäßiger Anfang.

Sommernachtstraum
Das beliebte Tuch Sommernachtstraum

Die Anleitung für das Plaid „Musterstück“, welches als Knit-a-Long auf viele Einzelseiten verteilt war, ist nun in deutlich reduzierter Form enthalten – da wurde ich schon häufig danach gefragt, jedoch ist das nicht so einfach & schnell getan, da steckt viel Arbeit drin und für das Buch war dies nun eben möglich.

Mein ARD-Buffet Strickbuch - Reiseplaid Musterstück
Das Reiseplaid Musterstück – Die Anleitung gab es im Rahmen eines Knit-Alongs und war sehr umfangreich. Tanja Steinbach hat die Anleitung überarbeitet, so dass sie jetzt auf wenigen übersichtlichen Seiten  zur Verfügung steht.

Bei anderen Modellen wurden die Materialien umgestellt bzw. „modernisiert“, so wurde der Advents-Knit-A-Long von 2014 nun mit einem Farbverlaufsgarn gestrickt. Aber ich bin mir sicher, dass die meisten ihre Lieblingsmodelle spätestens auf den zweiten Blick erkennen und die „Auffrischungen“ auch begrüßen.

Barbara: Die Anleitungen zu den einzelnen Modellen sind alle – nach Tanja Steinbach-Manier – ausführlich beschrieben und gut nachzuarbeiten. Zu Beginn hast du den Schwierigkeitsgrad gekennzeichnet. So finden wirklich alle Stricker – vom Anfänger bis zum Profi – passende Projekte. Schnittzeichnungen verdeutlichen, wie das Modell gestrickt wird. Zudem gibst du Hinweise und Tipps zum Stricken, aber auch schon mal zum Tragen des Strickstücks oder wie Größen verändert werden können.

Mein ARD Buffet Strickbuch - Das Pfeffer & Salz-Tuch
Das Pfeffer & Salztuch, hier in zarten Pastelltönen, kann aber auch in Schwarz/Weiß oder Jeansfarben gestrickt werden.

Das Tuch Peffer & Salz kenne ich ja bereits. Ich hatte im Rahmen von selbst gestrickten Geschenkvorschlägen einmal eine Variante in Jeansblau vorgestellt. Für das Buch hast du mit den Farben Rosé und Altrosa gespielt und dem Tuch ein zartes, aber kuscheliges Aussehen verliehen. Strickst du eigentlich deine Projekte grundsätzlich mehrfach?

Tanja: Nun ja, da sind ja schon mal die vorbereiteten Steps für die Sendung… und das wären ja alles „UFOs“. Also ja, eigentlich schon. Aber ich stricke nicht alles selbst, das würde ich nicht schaffen und für die Anleitungskontrolle ist es auch gut, wenn jemand anderes sich auch noch mit den Modellen beschäftigt.

Barbara: Die Muster deiner Projekte ergeben sich oftmals durch rechte und linke Maschen, teilweise auch durch Hebe- oder tiefergestochene Maschen. Bei zwei Projekten, nämlich dem Dreieckstuch „Auf Zack“ und dem Schal „Mustergültig“ finden wir auch Lacemuster. Welche Muster strickst du selber am liebsten?

Tanja: Für mich sind alle Modelle aus rechten & linken Maschen gestrickt und die Vielfalt an Mustern welche daraus entstehen können begeistert mich immer wieder neu! Persönlich mag ich Muster, die leicht eingängig sind und nach einigen Rapportwiederholungen „auswendig“ strickbar sind. Und Muster mit etwas „Besonderem“, wenn die Muster zum Beispiel von beiden Seiten interessant aussehen.

Barbara: Die Fotos im Buch Mein ARD-Buffet Strickbuch finde ich sehr ansprechend. Die Menschen, die die Projekte vorstellen, sind Menschen, wie du und ich. Gerade das Model Kassandra – mit Konfektionsgröße 44/46 – zeigt, dass deine Projekte auch von Frauen getragen werden können, die möglicherweise das eine oder andere Pölsterchen haben. Wie wichtig ist dieser Aspekt für den Entwurf deiner Strickmodelle?

Mein ARD-Buffet Strickbuch Poncho in großer Größe
Den Pullover-Poncho Schräglage können Frauen mit Größe 36 bis 46 tragen, wie das Model Kassandra zeigt.

Tanja: Sehr wichtig – auch wenn das nicht immer einfach in der Umsetzung ist. Für Gr. 36/38 was Nettes zu machen, geht fast von allein…

Barbara: Die Projekte im Buch Mein ARD-Buffet Strickbuch sind alle so schön. Es fällt mir wirklich schwer zu sagen, welches mir am besten gefällt. Fast am Ende des Buches hast du auch das Kissen „Schattenspiel“ mit aufgenommen. Das Spiel mit den Schattenkreisen hat mich schon fasziniert, als ich es bei der Vorstellung in der Fernsehsendung gesehen habe. Das wäre aber nur eines, das ich toll finde. Ich könnte noch etliche aufzählen. Gibt es auch ein Projekt, das du als dein Lieblingsprojekt hervorheben kannst?

Werbung
Schattenspiel - Kissen im Buch Mein ARD-Buffet Strickbuch
Das Kissen Schattenspiel gefällt mir – neben vielen anderen Projekten – ganz besonders.

Tanja: Danke, das freut mich, dass Dir das „Schattenspiel“ und einige der anderen Modelle so gut gefallen! Für mich ist es schwer, EIN Lieblingsprojekt hervorzuheben… jedes Modell hat für mich seine kleine Geschichte… der „Sommernachtstraum“ war der Knaller im Jahr 2015, wird immer noch gerne gestrickt und wurde nun etwas überarbeitet; das Plaid „Musterstück“ – der Advents-KAL von 2018, der hat mich zwar einige Nerven gekostet, war aber ein Erlebnis; das „Pfeffer & Salz“ Tuch ist nicht ohne Grund so oft im Buch zu sehen und auch das Kissen „Schattenspiel“ mag ich sehr – das Modell hat mich mit in den Osterurlaub begleitet und erinnert mich immer wieder daran – um nur einige wenige Modelle zu nennen.

Das Stirnband aus dem Buch Mein ARD Buffet Strickbuch
Ein ganz schnelles Projekt ist das Stirnband “Querdenker”, das ich gleich ausprobiert habe. Die Anleitung ist supergut beschrieben,

Barbara: Im hinteren Teil von Mein ARD-Buffet Strickbuch finden wir das Kapitel Grundwissen. Vom Maschenanschlag, den Grundmaschen übers Maschenabnehmen und – abketten sowie einem kleinen Teil zum Socken- und Patchworkstricken wird hier Strickwissen mit vielen erläuternden Fotos vermittelt. Wer mehr Wissen benötigt, für den hast du zusammen mit dem ARD-Buffet eine Strickschule in Leben gerufen. Was erwartet den Stricker, die Strickerin auf dieser Seite?

Tanja: In der Strickschule werden einige Grundtechniken in kleinen Videos von mir erklärt, so dass man einfach mal nachsehen kann, wie beispielsweise der Patentrand gestrickt wird oder Maschen auf ein Nadelspiel angeschlagen werden. Im Februar 2020 arbeiten wir an ein paar neuen Videos; der Bereich ist ja noch lange nicht gefüllt.

Liebe Tanja, herzlichen Dank für das schöne Interview. Ich wünsche dir, dass „Mein ARD-Buffet Strickbuch“ ein erfolgreiches Buch werden wird, das in keinem Regal mit Handarbeitsbüchern fehlen sollte.

 Hier kannst du Tanja Steinbach finden

Informationen zum Buch

Mein ARD-Buffet Strickbuch

von Tanja Steinbach

Blick ins Buch

Verlag: Frech-Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3772481772
Größe und Seiten: 21,3 x 1,7 x 28,4 cm, 128 Seiten

Preis: 19,99 € (D), 20,60 € (A)


Verlosung von zwei Büchern Mein ARD-Buffet Strickbuch

Die Verlosung ist beendet. Es wurden zwei Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt.

Der Frech-Verlag hat uns zwei Bücher für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Wenn du teilnehmen möchtest, lies dir die nachfolgenden Angaben genau durch.

DU MÖCHTEST AN DER VERLOSUNG TEILNEHMEN?

Was wird verlost?

Es werden zwei Bücher »Mein ARD-Buffet Strickbuch« – von Tanja Steinbach verlost, die der Frechverlag zur Verfügung gestellt hat.

Wer kann mitmachen?

Jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist.

Was muss ich tun, um teilzunehmen?

Schreibe uns in das Feld unten einen Kommentar und teile uns mit, welche Projekte von Tanja Steinbach du bereits gestrickt hast oder welche auf deiner To-Do-Liste stehen.

Alle Antworten nehmen an der Verlosung teil. Allerdings kann pro Person nur ein Kommentar berücksichtigt werden. ACHTUNG! Der Kommentar ist nicht immer gleich sichtbar. Denn wir müssen ihn erst freigeben.

Bis wann muss der Kommentar eingegangen sein?

Bis zum 1. Januar 2020, 23:59 Uhr MEZ.

Wann wird ausgelost?

So schnell wie möglich.

Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?

Wir werden den Gewinner nach der Auslosung per E-Mail benachrichtigen(Bitte habt Verständnis, dass alle Nicht-Gewinner nicht informiert werden.) In dieser Mail bitten wir den Gewinner, uns seine postalische Anschrift mitzuteilen. Sollte ein Gewinner innerhalb von 7 Tagen nach der Benachrichtigung seine postalische Anschrift nicht mitgeteilt haben, verfällt der Gewinn und ein Ersatzgewinner wird ermittelt. Die Daten werden ausschließlich für den Versand verwendet.

Noch ein Hinweis:

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Gewinnbenachrichtigungen auch schon mal im Spamordner landen. Damit der Gewinn aus diesem Grund möglicherweise nicht abgerufen wird, empfehlen wir euch, auch dort einmal Ausschau zu halten.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barablösung ist nicht möglich. Es wird keine Haftung von uns übernommen, sofern das Päckchen mit dem Gewinn auf dem Postweg verloren gehen sollte. (Was wir natürlich nicht hoffen wollen!)

 
 

Melden

 
Werbung

* Liebe Leserin, lieber Leser, diese dargestellten Produkte sind von der Redaktion ausgewählte Produktvorschläge. Wenn du über diese Links etwas bei Amazon.de kaufst, bekommen wir eine kleine Provision, ohne dass sich der Preis für dich ändert. Danke für deine Unterstützung. Letzte Aktualisierung am 22.09.2021.

Neuling

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Wie gefällt dir der Artikel?

47 Likes
Upvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

79 Kommentare

  1. Hallo,
    z. Zt stricke ich nach Gefühl das traumhafte Kissen. Die Decke “Musterstück” möchte ich auch gerne in Angriff nehmen, sie gefällt mir unheimlich gut, gerade auch in dieser Farbe.
    Das Buch besitze ich nicht und würde mich sehr darüber freuen…ansonsten wünsche ich es mir zum Geburtstag Ende Januar :).
    Ein gutes, gesundes, maschenreiches 2020!

  2. Ich habe zu Weihnachten einige Stirnbänder gestrickt und verschenkt. Das Tuch ´Sommernachtstraum´ war mein erstes Projekt von Tanja Steinbach, ist toll geworden. Die Wolle für den Pullover-Pocho liegt schon bereit.

  3. Hallo zusammen habe das Stirnband als erste Arbeit von Tanja steinbach gestrickt und zu Weihnachten meiner ältesten Tochter geschenkt. Ist super angekommen. Selbst bei unserer jüngsten die eigentlich mit Stricken nichts zutun hat. Also werden noch weitere Arbeiten von Tanja folgen. Dazu würde ich gern Tanjas Buch gewinnen. Glg Martina

Lade weitere Kommentare

norwegerpullover stricken anleitung

Norwegerpullover stricken für den Mann (Anleitung)

Sockenstricken-KAL 2020 - Titelbild

Gemeinsam Sockenstricken beim KAL 2020