in ,

Schleudersternspitze toe up stricken

In unserer Anleitung zeigen wir dir, wie du die beliebte Spitze mit drei unterschiedlichen Nadelarten von der Spitze aus stricken kannst.

Schleudersternspitze toe go

Für viele Stricker ist die Schleudersternspitze eine beliebte Spitze für alle Socken, die mit der Spitze abschließen. Ihr großer Vorteil ist, die Stellen für die Abnahmen erklären sich für jede Größe nahezu von alleine. Eine Tabelle ist hierbei nicht erforderlich. Gerade nach unserem Sockenstricken Knitalong 2021 haben etliche das Sockenstricken von der Spitze hoch zum Bündchen kennen und lieben gelernt. Aus diesem Grund kam ich auf die Idee, die Schleudersternspitze toe up für 4fädiges Garn zu entwickeln. Nach einigen Tests zeige ich in diesem Beitrag, wie du deine Toe Up Socken nun auch mit dieser hübschen Spitze beginnen kannst. Dabei kannst du das Nadelspiel, die Neko Bambus Flex oder die Rundstricknadel mit Magic Loop Technik verwenden.

Welche Maschen benötigst du zum Stricken dieser Spitze?

Zum Stricken der Schleudersternspitze toe up solltest du folgende Maschen beherrschen:

  • rechte Maschen – reM
  • linke Maschen – liM
  • Verdoppeln einer Masche – pfkb (purl in front, knit in back)
  • Verdoppeln einer Masche – kfb (knit in front and back)

kfb/pfkb strickst du folgendermaßen:

Du strickst die Masche rechts (beim pfkb eine Masche links) ab, lässt die urpsrüngliche Masche aber noch auf der linken Nadel. Anschließend strickst du die selbe Masche ein zweites Mal – diesmal rechts verschränkt ab. (Dazu stichst du von rechts in das hintere Maschenglied ein.) Jetzt erst lässt du die Masche von der linken Nadel gleiten.

Schleudersternspitze toe up - Masche verdoppeln
Zunächst wird eine reM gearbeitet.  (Beim pfkb strickst du an dieser Stelle eine linke Masche.) Die ursprüngliche Masche bleibt auf der linken Nadel.
Schleudersternspitze toe up - Masche verdoppeln
Anschließend führst du die Nadel von rechts durch die Masche und strickst eine rechtsverschränkte Masche.

Mit welchen Nadeln kann die Schleudersternspitze für Toe Up Socken gestrickt werden?

Ich habe es ausprobiert und zeige dir, wie du die Schleudersternspitze toe up mit  den Neko Bambus Flex Spielnadeln, dem Nadelspiel und der Rundstricknadel stricken kannst.

Werbung
Schleudersternspitze toe up - Stricknadeln
Von links, die drei Neko Bambus Flex Spielnadeln, die fünf Nadeln des Nadelspiels und die Rundstricknadel – ich zeige dir, wie du mit ihnen die Schleudersternspitze toe up strickst.

Zusätzlich zu den Stricknadeln benötigst du:

2 Maschenmarkierer, nach Möglichkeit in zwei verschiedenen Farben
1 Häkelnadel 2,5 – 3 mm, am besten eine addi Duett oder eine Nadel ohne Griff. (Wer nur eine Häkelnadel mit Griff hat, kann hiermit auch arbeiten.)

Wie ist die Schleudersternspitze toe up aufgebaut?

Die Schleudersternspitze toe up besteht aus drei Teilen:

  • Erster Teil: Maschenaufnahme mit Fadenring und Häkelnadel – Aufteilung der Maschen in vier Viertel.
  • Zweiter Teil: Es folgen Zunahmen am Ende jedes Viertels durch Verdoppeln der Masche
  • Dritter Teil: Zunahmen am Ende jedes Viertels wie bei Teil 2 nur in jeder zweiten Runde. Zusätzlich eine linke Masche in jeder Zunahmerunde, die von Runde zu Runde nach rechts versetzt wird.

So strickst du die Schleudersternspitze toe up

Teil 1 der Schleudersternspitze toe up – Maschenaufnahme mit der Häkelnadel über den Fadenring

Wickle den Faden um deinen Daumen. Mit Ringfinger und kleinem Finger hältst du das Fadenende fest. Den Fadenteil, der vom Fadenring zum Knäuel geht (= Arbeitsfaden), wickelst du um den Zeigefinger. Du schiebst die Häkelnadel von unten durch den Fadenring.

Schleudersternspitze toe up - Fadenring
Wickle den Faden um deinen Daumen. Schiebe die Häkelnadel von unten durch die Schlinge.

Hole dir mit dem Haken der Häkelnadel den Arbeitsfaden und bilde eine Öse.

Hole dir den Arbeitsfaden und bilde eine Öse.

Greife mit der Häkelnadel erneut den Arbeitsfaden und ziehe ihn durch die Öse. Das ist die erste Masche auf der Häkelnadel. Ziehe den Arbeitsfaden fest.

Werbung
In den Fadenring wird erneut eine Masche gebildet,
In dem Fadenring wird erneut eine Masche gebildet.

Den Fadenring kannst du nun vom Daumen streifen. Öffne den Ring etwas. Schiebe zum Spannen den Mittelfinger in den Fadenring und führe die Häkelnadel wieder von unten in den Ring. Hole dir den Arbeitsfaden und bilde eine Öse.

Greife mit der Häkelnadel den Arbeitsfaden und ziehe ihn durch die Öse.
Greife mit der Häkelnadel den Arbeitsfaden und ziehe ihn durch die Öse.

Anschließend holst du dir mit der Häkelnadel den Arbeitsfaden und ziehst ihn durch die gerade gebildete Öse. Die zweite Masche ist fertig.

Maschenaufnahme auf der Häkelnadel
Insgesamt acht Maschen nimmst du auf diese Weise auf die Häkelnadel.

Nach jeder Masche ziehst du den Arbeitsfaden feste an. Nimm weitere Maschen auf diese Weise auf, bis sich insgesamt acht Maschen auf der Häkelnadel befinden.

Maschen auf die Nadeln schieben

Die addi Duett hat auf der einen Seite eine Häkelnadel, auf der anderen Seite eine Nadelspitze. Hierüber lassen sich die Maschen leicht auf die Stricknadeln schieben. Bei einer Häkelnadel ohne Griff transportierst du über das runde Ende ebenfalls die Maschen rüber auf die Nadel. Hast du die Maschen auf einer Häkelnadel mit Griff aufgenommen, nimmst du alle Masche vorsichtig von der Nadel herunter und schiebst sie danach auf die Stricknadeln.

  • Bei Neko Bambus Flex schiebst du vier Maschen auf eine Nadel, vier Maschen auf die andere.
  • Arbeitest du mit dem Nadelspiel, verteilst du die Maschen zunächst auch auf nur zwei Nadeln mit jeweils vier Maschen.
  • Bei der Rundstricknadel schiebst du zunächst alle Maschen auf eine Nadelspitze und dann auf das Seil. Im Anschluss ziehst du das Seil nach vier Maschen als Öse heraus. Der Teil mit Verbindung zum Arbeitsfaden bleibt auf dem Seil. Die anderen Maschen schiebst du auf die Nadelspitze.

Teil 2 der Schleudersternspitze toe up

In Teil 2 beginnst du mit den Zunahmen. Um die Maschen zu stricken, arbeitest du mit

  • einer weiteren Nadel der Neko Bambus Flex oder
  • einer weiteren Nadel des Nadelspiels oder
  • mit der anderen Nadelspitze

Du schließt die Maschen zur Runde. In der ersten Runde strickst du auf Nadel 1 bzw. Nadelspitze 1 zunächst eine reM. Die nächste Masche verdoppelst du (s. Kapitel Maschen – kfb). Du setzt einen Maschenmarkierer (Merke dir die Farbe für den Rundenbeginn). Es folgt eine reM. Die letzte Masche auf der Nadel bzw. Nadelspitze verdoppelst du wieder.

Die Maschen auf der Nadel bzw. Nadelspitze 2 arbeitest du wie auf Nadel/Nadelspitze 1. Auf jeder Nadel hast du jetzt acht Maschen. Durch die Maschenmarkierer bzw. das Nadelende sind die Maschen in vier Viertel aufgeteilt. Pro Runde werden in jedem Viertel im folgenden die gleichen Arbeitsschritte ausgeführt.

Fadenring schließen

Noch hängt der Fadenring locker zwischen den Maschen. An der Spitze befindet sich noch ein Loch. Jetzt kannst du den Anfangsfaden festziehen und der Fadenring zieht sich zusammen. Die anfangs aufgenommenen Maschen bilden einen schönen Kreis an der Spitze, der beim späteren Vernähen des Anfangsfadens noch stärker geschlossen werden kann.

Werbung
Der Fadenring wird zusammengezogen
Der Fadenring ist geschlossen.

Es folgt eine weitere Runde. Dabei verdoppelst du die Maschen vor den Maschenmarkierern und vor der letzten Masche auf jeder Nadel. Besonderheit beim Nadelspiel: In dieser Runde solltest du die Maschen nach den Maschenmarkierern auf jeweils eine weitere Nadel des Nadelspiels stricken. Damit hast du die Maschen auf vier Spielnadeln verteilt. Die ursprünglich gesetzten Maschenmarkierer kannst du entfernen. Es ist aber sinnvoll, das Viertel mit dem Rundenbeginn zu kennzeichnen. Setzte hierzu einen Maschenmarkierer in dieses Viertel.

Maschen auf dem Nadelspiel
Beim Nadelspiel können in dieser Runde die Maschen auf vier Nadeln verteilt werden.

So viele Zunahmen bei Teil 2

In jeder der nächsten Runden erfolgt in jedem Viertel eine Verdoppelung der letzten Masche (entweder vor dem Maschenmarkierer oder am Nadelende).  Erst wenn in jedem Viertel die Hälfte der Gesamtmaschen erreicht ist, die später insgesamt pro Viertel sein müssen, ist Teil 2 beendet.

Beispiel: Du möchtest Socken mit insgesamt 60 Maschen stricken. Ein Viertel der Maschen sind 15 Maschen. Davon die Hälfte sind 7,5. Wir runden auf, also strickst du die Zunahmen in jeder Runde, bis sich in jedem Viertel 8 Maschen (einschließlich der Maschenaufnahme zu Beginn) befinden.

Eine Tabelle ist eigentlich nicht erforderlich. Denn du kannst ja berechnen, wie viele Maschen in jedem Viertel sein müssen, bis Teil 2 der Schleudersternspitze toe up beendet ist. Ich habe aber trotzdem eine kleine Übersicht angelegt.

Tabelle für Schleudersternspitze toe up

Schleudersternspitze toe up Teil 2 ist fertig
Schleudersternspitze toe up mit Neko Bambus Flex – Teil 2 ist fertig

Teil 3 der Schleudersternspitze toe up

Im 3. Teil zur Schleudersternspitze toe up strickst du die Verdoppelungen der letzten Masche (kfb) pro Viertel nur in jeder zweiten Runde (Zunahmerunde – ZR). In den anderen Runden arbeitest du rechte Maschen. Zusätzlich strickst du in jeder ZR pro Viertel eine linke Masche, die von ZR zu ZR um eine Masche versetzt wird.

In der ersten Zunahmerunde (ZR) wird diese linke Masche in die letzte Masche des Viertels gestrickt. Doch auch diese Masche muss verdoppelt werden. Deshalb strickst du hier ausnahmsweise eine pfkb (sie Kapitel Maschen.)

Es folgt eine Runde ohne Zunahmen.

In der zweiten ZR arbeitest pro Viertel wieder eine linke Masche, allerdings – ausgehend von der linken Masche der ersten ZR – um eine Masche nach rechts verschoben. Möchtest du von Beginn des Viertels an zählen, nimmst du dir die Anzahl der Maschen nach Teil 2 (s. Tabelle – AdM Teil 2) und reduzierst die Zahl um 2. So viele Maschen strickst du rechts. Die folgende ist eine liM. Anschließend kommen rechte Maschen. Die letzte Masche im Viertel ist wieder eine kfb.

In der dritten ZR strickst du ebenfalls eine linke Masche, diesmal – ausgehend von der linken Masche der zweiten ZR – wieder um eine Masche nach rechts verschoben. Du zählst AdM Teil 2 minus 3. Das ist die Anzahl reM. Die folgende Masche strickst du links.

So viele Zunahmen in Teil 3

In jeder zweiten Runde strickst du eine linke Masche – jeweils um eine Masche nach rechts versetzt sowie 1 kfb bis du insgesamt die Gesamtzahl der Maschen in jedem Viertel (s. Tabelle) erreicht hast.

Ein Viertel vom Maschenmarkierer bis zum Nadelende.
Ein Viertel vom Maschenmarkierer bis zum Nadelende. Die linken Maschen ergeben eine dekorative Schräglinie.

Sobald du noch eine Runde rechte Maschen über alle Maschen gestrickt hast, kannst du die Maschenmarkierer entfernen und hast die Schleudersternspitze toe up fertig. Jetzt geht es weiter mit dem Sockenfuß.

Die Schleudersternspitze toe up ist fertig
Hier müssen noch die Maschenmarkierer entfernt werden, dann kann mit dem Fuß der Toe Up Socke begonnen werden. Gestrickt wurde die Schleudersternspitze toe up mit dem Neko Bambus Flex Spielnadeln.

 

Schleudersternspitze toe up - von oben
Die fertige Schleudersternspitze, gestrickt mit dem Nadelspiel, von oben betrachtet.

Werbung

Melden

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Wie gefällt dir der Artikel?

22 Points
Upvote Downvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

h+h cologne @ home

h+h cologne @home 2021

MailaSocks - toe up socken mit Lochmusterfr

MailaSocks – Toe Up Socken mit altem Lochmuster