in

10 Stricktricks – die beim Stricken hilfreich sind

Diese genialen Hilfen erleichtern das Stricken und sind in der Regel in jedem Haushalt vorhanden

Stricktricks - Titelbild

Zum Stricken benötigt man eigentlich nur Wolle und Stricknadeln. Ok, vielleicht noch eine Schere und eine Vernähnadel. Ansonsten kann man sofort loslegen. Doch vielleicht wäre es gut, wenn du noch das eine oder andere Zubehör hast, das dir deine Arbeit etwas erleichtert. Dabei brauchst du dich einfach nur in deinem Haushalt umzusehen. Hier gibt es eine Menge Dinge, die dich beim Stricken unterstützen. Schau dir diese 10 Stricktricks an, vielleicht probierst du das eine oder andere einfach einmal aus.

Trick 1: Kein Verzählen beim Maschenaufnehmen

Das kennst du bestimmt auch; du willst für die nächste Strickjacke 100 Maschen aufnehmen. Dabei zählst du jede neue Masche. Da kommt der Sohn rein und will was wissen oder das Telefon klingelt, schon hast du dich verzählt. Also beginnst du wieder von vorne. Ich habe mir zur Hilfe einfach mehrere Wollfädchen eines Garnrestes von 10 cm Länge abgeschnitten und die Enden miteinander verknotet. Nach 10 oder 20 Maschen fädle ich eines der Wollfädchen-Markierer auf die Nadel. Jetzt brauche ich bei einer Unterbrechung nicht mehr von Anfang an zu zählen, sondern vom letzten Markierer an. In der nächsten Reihe werden die Markierer wieder entfernt.

Strick Tricks: Beim Zählen nach 20 Maschen kleinen Wollfäden als Markierungen setzen
Stricktricks: Beim Zählen nach 20 Maschen kleinen Wollfäden als Markierungen setzen

Trick 2: Fadenrest sichern

“Langes Fädchen, faules Mädchen!” so sagte meine Oma früher. Dabei ging es allerdings um einen Nähfaden. Beim Maschenaufnehmen bin ich gerne ein faules Mädchen, denn es ist besser einen zu langen Faden zu haben, als wenn der Faden nicht ausreicht. Oft kann der Restfaden auch zum Zusammennähen verwendet werden. Deshalb wickle ich meinen Fadenrest über zwei Finger auf und fixiere ihn über die Mitte des Ministrangs. Damit sich mein Arbeitsfaden nicht ständig mit dem kleinen Strang verhakt und im schlimmsten Fall sogar wieder auflöst, stecke ich ihn nach ein paar Reihen mit einer Sicherheitsnadel an meinem Projekt fest.

Strick-Tricks: Bleibt ein längeres Stück Faden bei der Maschenaufnahme übrig, so wird dieser aufgewickelt und mit einer Sicherheitsnadel am Strickstück befestigt.
Stricktricks: Bleibt ein längeres Stück Faden bei der Maschenaufnahme übrig, so wird dieser aufgewickelt und mit einer Sicherheitsnadel am Strickstück befestigt.

Trick 3: Reihen zählen mit der Zählhilfe

Wenn du in deiner Anleitung Reihen zählen musst, ist ein Reihenzähler schon recht praktisch. Wenn du keinen zur Hand hast, kannst du dir ganz einfach mit einer Karte und drei Büroklammern weiterhelfen. Schreibe an einer Seite Zahlen von 1 bis 10, an einer anderen Seite Zahlen in Zehnerschritten von 10 bis 90 und an der dritten Seite Zahlen in Hunderterschritten.

Werbung
Strick Trick: Zählhilfe - Mit Büroklammern markierst du dir in welcher Reihe du dich gerade befindest.
Stricktricks: Zählhilfe – Mit Büroklammern markierst du dir in welcher Reihe du dich gerade befindest.

Auf dem Foto habe ich ein Muster aufgezeichnet. Wenn ich beginne, dann schiebe ich die grüne Büroklammer bei den Einerschritten jeweils eine Reihe weiter, wenn die Reihe beendet ist. Bin ich bei der 11. Reihe angekommen, schiebe ich die grüne Klammer wieder zurück auf 1 und die gelbe Büroklammer von null auf 10. Habe ich101 Reihen fertig gearbeitet, so schiebe ich die weiße Büroklammer auf 100, die gelbe zurück auf 0 und die grüne auf 1.

Trick 4: Reihe in der Strickschrift markieren

Mit einem Post-it /Haftzettel kann ich mir ganz leicht die aktuelle Reihe in der Strickschrift markieren. Habe ich die Reihe fertig gestrickt, so klebe ich den Zettel eine Reihe weiter. Ist meine Strickschrift viel breiter, dann klebe ich einfach zwei oder drei Zettelchen zusammen.

Strickschrift lesen - mit Post-It hältst du die Zeile
Stricktricks: mit Post-It hältst du die Zeile

Trick 5: Garn praktisch abwickeln

Damit sich die Wolle gut vom Knäuel abwickelt, kann das Knäuel auf eine Spindel, der Verpackung von CD/DVD-Rohlingen, aufgesteckt werden. Hierbei wir der Garnanfang, der sich außen am Knäuel befindet, als Arbeitsfaden genommen. Zusätzlich kann der Deckel aufgesetzt werden. Dazu muss zunächst ein Loch in den Deckel gebohrt und der Faden von innen nach außen gezogen werden.

Das ist doch ein praktischer Wollknäuelhalter.

Strick Tricks - Das Wollknäuel wickelt sich praktisch ab, wenn du es auf die Spindel, der Verpackung von CD/DVD-Rohlingen setzt.
Stricktricks – Das Wollknäuel wickelt sich praktisch ab, wenn du es auf die Spindel, der Verpackung von CD/DVD-Rohlingen setzt.

Trick 6: So kann sich das Wollknäuel nicht auflösen.

Zuletzt hatte ich ein Superwash behandeltes Merino Garn gekauft, um einen Schal zu stricken, der auf keinen Fall kratzen sollte. Das Garn war wirklich total weich. Allerdings waren durch die besondere Behandlung die Fasern auch sehr glatt. Beim Stricken lösten sich die äußeren Garnwicklungen des Knäuels ab.

Strick Tricks: Hilfe! Das Garn löst sich auf.
Stricktricks: Hilfe! Das Garn löst sich auf.

Da ich auch noch mit mehreren Farben arbeitete, musste ich zwischendurch immer wieder Pausen einlegen, um die Fäden zu entwirren. Das war nervig, bis ich auf die Idee kam, die Knäuel in Becher zu packen. In diesem Fall musste ich den Arbeitsfaden aus dem Knäuelinneren verwenden.

Werbung
Werbung
Strick Tricks: Keine Wollkotze, wenn die Wolle in einem Becher keinen Raum hat, sich aufzulösen.
Stricktricks: Keine Wollkotze, wenn die Wolle in einem Becher keinen Raum hat, sich aufzulösen.

Solche Stricktricks mag ich und ich habe es auch für ein neues Projekt, bei dem ich Baumwoll- und Viskosegarn verwende, angewendet. Diesmal in Plastikbechern, die nicht so leicht zerbrechen.

Strick Tricks - Wollknäuel in Plastikbechern, damit es keine Scherben gibt.
Stricktricks – Wollknäuel in Plastikbechern, damit es keine Scherben gibt. Hier habe ich Baumwoll- und Viskosegarn in die Becher gepackt. Die lösen sich nämlich auch gerne auf.

Trick 7: Von Hand gewickeltes Wollknäuel kullert nicht durch den ganzen Raum

Wenn Wolle im Strang gekauft wird, muss die Wolle zu einem Knäuel gewickelt werden. Beim Stricken sollten solche von Hand gewickelten Knäuel gebändigt werden, sonst kullern sie durch den ganzen Raum. Als praktische Lösung hat sich hier ein Küchensieb bewährt. Einfach das Knäuel in das Sieb legen und den Faden durch ein Loch ziehen.

Strick Tricks: Das Wollknäuel bleibt beim Stricken im Küchensieb. Dazu muss der Faden durch ein Loch gezogen werden.
Stricktricks: Das Wollknäuel bleibt beim Stricken im Küchensieb. Dazu muss der Faden durch ein Loch gezogen werden.

Trick 8: Schutz der Wolle unterwegs

Wer, wie ich, gerne unterwegs strickt, möchte sicherlich nicht, dass die Wollknäuel versehentlich auf den Boden der Straßenbahn oder des Cafés rollen. Eine praktische Lösung sind Beutel mit einem Zip Verschluss. Jedes Knäuel kommt in einen solchen Beutel und wenn wirklich mal eines auf den Boden fällt: das Garn bleibt sauber – der Beutel lässt sich abwaschen oder austauschen.

Strick Tricks - Das Wollknäuel im Zipbeutel kann ruhig mal auf den Boden in der Straßenbahn oder im Café fallen.
Stricktricks – Das Wollknäuel im Zipbeutel kann ruhig mal auf den Boden in der Straßenbahn oder im Café fallen.

Tricks 9: So rutschen die Maschen nicht vom Nadelspiel

Wenn du Socken oder eine Mütze mit dem Nadelspiel strickst, dann solltest du deine Nadeln sichern, wenn du das Strickzeug wegpackst, sonst rutscht leicht mal eine Masche von einer Nadel.

Stricktricks: Beim Weglegen des Strickstücks rutscht schnell mal eine Masche von der Nadel.
Stricktricks: Beim Weglegen des Strickstücks rutscht schnell mal eine Masche von der Nadel.

Problematisch ist es, wenn du es nicht merkst. Aber mit zwei Gummibändern an den Enden der Nadeln wird es dazu nicht kommen.

Fixiere die Enden der Nadeln eines Nadelspiels einfach mit je einem Gummiband. So vermeidest du, dass Maschen herunterrutschen.
Stricktipps: Fixiere die Enden der Nadeln eines Nadelspiels einfach mit je einem Gummiband. So vermeidest du, dass Maschen herunterrutschen.

Trick 10: So rutschen Maschen nicht von Rundstricknadeln

Bei Rundstricknadeln kannst du auch mit einem kleinen Hilfsmittel vermeiden, dass sich die Maschen lösen. Einfach einen Verschlussclip zweckentfremden.

Stricktricks: Ein Verschlussclip schützt vor Maschenverlust.
Stricktricks: Ein Verschlussclip schützt vor Maschenverlust.

Hierin wird das Kabel jeweils hinter den Nadelspitzen eingeklemmt. Achte dabei, dass du das Kabel direkt am Gelenk zwischen Ober- und Unterteil führst, damit das Kabel nicht beschädigt wird.

Stricktricks: Damit das Kabel nicht beschädigt wird, sollte es direkt am Scharnier zwischen Ober- und Unterteil geführt werden.
Stricktricks: Damit das Kabel nicht beschädigt wird, sollte es direkt am Scharnier zwischen Ober- und Unterteil geführt werden.

Ich hoffe, diese genialen Stricktricks waren für dich hilfreich und du wirst das eine oder andere bei deinen Strickarbeiten ausprobieren.

Werbung

Stricktricks - Bild Pinterest

Neuling

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Wie gefällt dir der Artikel?

482 Likes
Upvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

93 Kommentare

  1. Hallo Barbara,
    das sind sehr wertvolle Stricktipps.

    Ich stricke ein Schultertuch in der Farbe schwarz. Dabei habe ich ein Muster mit 84 Reihen, die sich dann auf 12 zu wiederholende Reihen reduzieren. Habe das Teil schon mehrmals aufgetrennt, weil das Muster wieder falsch war. Bin anscheinend in den Reihen verrutscht. Dank deinem Tipp passiert das jetzt nicht mehr – super perfekt.

  2. sehr gute tipps, mit tüten haben wir auch schon zu ddr-zeiten gearbeitet, da gab es auch nen verschluß dafür wo der faden durchgezogen wurde. bei den rundstricknadeln stecke ich die nadeln immer durch das fertig gestrickte, so können die maschen auch nicht weg.

    • Hallo Ilona, schön, dass dir die Tipps gefallen. Vieles wird sicherlich schon seit Jahren genutzt, aber das eine oder andere ist vielleicht neu. Tatsächlich habe ich auch schon meine Rundstricknadeln durch das Gestrickte gezogen. Aber manchmal muss ja auch etwas stillgelegt werden, dann sollten die Maschen auf den Nadeln gesichert werden. Nichts ist schlimmer, wenn die Maschen in der Zwischenzeit unbemerkt von den Nadeln rutschen. Wenn man es merkt, kann es ja behoben werden – was aber auch nicht sein muss. Schlimmer ist es, wenn man weiterstrickt und die verlorenen Maschen nicht mitgestrickt werden.
      Wollige Grüße
      Barbara

  3. Hallo, gute Tipps! Danke! Ich verwende meistens den ersten Tipp. Tipp 2 habe ich auch schon verwendet. Ebenfalls habe ich auch Tip 4 verwendet. Beim zählen der Reihen habe ich bis jetzt meistens einen Faden in der Kontrastfarbe verwendet
    Liebe Grüße aus Wien

  4. Moin liebe Strick-Fans, tolle Tipps , einige wende ich selbst an (Anfangsfaden fixieren); mein (Socken-) Strickzeug kommt in das bestickte knöpfbare Täschchen, das noch aus meiner Schulzeit stammt, da ist’s vor Maschenrutschen, vertüddeln, verschmuddeln und Beutezügen von Haustieren geschützt . Um Maschen, Reihen/Runden, Muster zu markieren verwende ich Büroklammern entsprechend Tipps 1, 3 und 4. Das mit dem Farbrapport beim Socken stricken mache ich genauso wie Barbara , funktioniert super.

  5. Super, ein Tipp besser als der andere!
    Ich bin begeisterte Sockenstrickerin! Und nachdem ich auch gerne bunte Wolle nehme, hatte ich oft Probleme, wo ich denn genau (!!!!) angefangen hatte. (Ja, ich weiß: mein Stricken bin ich Perfektionistin! *gg*) Mein neuester Trick: ich lege die Wolle auf den Tisch, lege eine Stricknadel genau dort hin, wo die Wolle dann beim Aufnehmen zwischen kleinem und Mittelfinger liegen wird und fotografiere mit meinem Smartphone. Wenn ich dann den zweiten Socken anfange, brauche ich nur noch das Bild anzuschauen und ich weiß genau, wo der Anfang sein muss!

    • Gute Idee für absolut identische Socken. Ich suche bereits bei der ersten Socke einen genauen Wechsel von einer Farbe zur nächsten und nehme genau die Stelle für meine erste Masche. Bei der zweiten Socke wickle ich das Garn soweit ab, bis ich wieder an diese Stelle im Rapport komme. Klappt auch! Und meine Socken müssen schon gleich sein!

Lade weitere Kommentare

Schal Emmi, gestrickt aus buntem Garn "Rosalba" von LangYarns

Schal stricken aus besonders weichem Garn Rosalaba von LangYarns

Mosaik-Muster stricken - Cover

Mosaik-Muster stricken – von Tanja Steinbach – Buchbesprechung