in

«LovisSocks» – Toe Up Socken stricken mit hübschem Zopfmuster

Socken stricken von der Spitze hoch zum Bündchen mit einigen besonderen Stricktechniken.

LovisSocks Toe Up Socken stricken

Die LovisSocks sind kuschelige Socken mit einem schönen, einfach zu strickenden Zopfmuster am Oberfuß und dem Schaft. Gearbeitet werden sie anders herum, also von der Spitze hoch bis zum Bündchen. Im Strickerjargon nennt man diese Technik Toe Up Socken stricken.

Wie bei vielen meiner Sockendesigns gibt es auch bei den LovisSocks besondere Stricktechniken. Im Einzelnen sind das:

  • Toe Up Socken stricken – von der Spitze bis zum Bündchen
  • Socken stricken mit Magic Loop Technik
  • Ein einfaches Zopfmuster
  • Die verstärkte Ferse mit Spickel
  • Das elastische Abketten mit Umschlag

Strickanleitung als praktisches E-Book herunterladen

Die kostenlose, sehr umfangreiche Anleitung für die LovisSocks findest du hier auf dieser Seite. Für all diejenigen, die eine Anleitung zum Ausdrucken benötigen, hat Mark ein praktisches E-Book gestaltet, das gegen eine kleine Gebühr heruntergeladen und ausgedruckt werden kann. Wenn ihr das E-Book erwerbt, unterstützt ihr gleichzeitig auch unsere Arbeit.

Das E-Book beinhaltet alle Techniken, einschließlich dem Stricken mit Magic Loop Technik sowie dem elastische Abketten mit Umschlag.

Werbung

 

 

Das Garn für die LovisSocks

LovisSocks aus Regai Merino Yak - Ideal zum Stricken von Toe Up Socken

Die LovisSocks stricke ich mit Regia Premium Merino Yak, das Garn mit dem Krönchen. Das 4fädige Sockengarn besteht überwiegend aus südafrikanischer Merinowolle, ist somit mulesingfrei. Durch die ungefärbten braunen Yak-Fasern erhält es einen schönen Mélange-Effekt. Es hat einen sehr angenehmen weichen Tragekomfort, ist warm, robust und trotzdem leicht. Das Garn wird im 100-g-Knäuel angeboten.

Du kannst die LovisSocks allerdings auch mit anderen 4fädigen Sockengarnen stricken.

Werbung

Das brauchst du, um die LovisSocks zu stricken

  • 1 Knäuel Regia Premium Merino Yak 4fädig, 400 m/100 g
    Zusammensetzung: 58 % Wolle, 28 % Polyamid, 14 % Yak
    oder anderes 4 fädiges Sockengarn
  • Rundstricknadel 2,5 mm, 80 cm
  • Evtl. 1 Nadelspiel oder andere Spielnadeln 2,5 mm
  • Evtl. 1 Zopfnadel
  • 1 Vernähnadel
  • 1 Schere

Die Größen der LovisSocks

Du kannst die LovisSocks in den Größen 36/37 bis 44/45 stricken. Damit du direkt erkennen kannst, welche Angaben für deine Größe passend ist, habe ich diese entsprechend farblich gekennzeichnet.

  • Schuhgröße: 36/37 – Fußlänge: 24 cm
  • Schuhgröße: 38/39 – Fußlänge: 25,5 cm
  • Schuhgröße: 40/ 41 – Fußlänge: 27 cm
  • Schuhgröße: 42/43 – Fußlänge: 28 cm
  • Schuhgröße: 44/45 – Fußlänge: 29,5 cm

Du musst dir nur die jeweilige Farbe merken. Bei unterschiedlichen Angaben suchst du dir den entsprechenden Wert mit deiner Farbe aus.

Die Charts

Die Strickschriften:

Chart mit 60 Maschen 

Chart mit 66 Maschen

Es gibt zwei verschiedene Mustercharts für die entsprechenden Größen (Chart 1 für die Größen 36 – 39, Chart 2 für die Größen 40 – 45). Für einen Sockenumfang wird das Muster dreimal gestrickt.

Hier noch ein kleiner Tipp für diejenigen, deren Fuß eventuell schmaler oder breiter ist als das Normalmaß: Du erkennst, dass ich bei den Charts die verschiedenen Größen durch die Breite der Streifen mit linken Maschen angepasst habe. Die Zöpfe sind bei allen Mustern gleich. Sollte dein Fuß besonders schmal sein, reduziere die Anzahl der linken Maschen gleichmäßig über den Fuß. Wenn du mehr Maschen für deine Fußbreite benötigst, so erweitere die Streifen mit den linken Maschen. Bedenke, dass du in diesen Fällen auch weniger oder mehr Maschen bei der Spitze aufnimmst.

Toe Up Socken stricken mit Rundstricknadel

Socken werden immer noch gerne mit dem Nadelspiel gestrickt. Doch mittlerweile gibt es weitere Spielnadeln, bei denen nur mit drei Nadeln gearbeitet wird. Zudem können Socken wunderbar auf einer Rundstricknadel mit der Magic Loop Methode gestrickt werden. Diese wende ich hier in der Anleitung zu den LovisSocks an. Mehr zu dieser Technik erfährst du in diesem Beitrag.

Die Zöpfe

Die Zöpfe bei den LovisSocks bestehen aus jeweils vier Maschen, von denen zwei nach links verkreuzt werden.

Verzopfen mit Hilfsnadel

Das Verzopfen kannst du mit einer Zopfnadel, alternativ einer separaten Nadel eines Nadelspiels, vornehmen. Schiebe dazu die ersten beiden Maschen auf die Hilfsnadel.Verzopfen mit der Hilfsnadel

Lege sie vor die Arbeit. Stricke die folgenden beiden Maschen rechts ab.Verzopfen mit der Hilfsnadel

Im Anschluss strickst du die beiden Maschen auf der Zopfnadel.

Verzopfen ohne Hilfsnadel 

Es geht auch ganz ohne Hilfsnadel. Das bedarf zunächst ein wenig Übung, spart aber dann – wenn man es beherrscht – viel Zeit.

Hebe dazu die ersten beiden Maschen auf deine rechte Nadel.

Die ersten beiden Maschen für den zweiten Zopf befinden sich nun auf der rechten Nadelspitze.
Die ersten beiden Maschen für den zweiten Zopf befinden sich nun auf der rechten Nadelspitze.

Du strickst die folgenden beiden Maschen rechts ab.

Die beiden letzten Maschen für den Zopf werden rechts gestrickt.
Die beiden letzten Maschen für den Zopf werden rechts gestrickt.

Schiebe die linke Nadelspitze von links durch die beiden abgehobenen Maschen.

Die abgehobenen Maschen werden auf die linke Nadelspitze geschoben.
Die abgehobenen Maschen werden auf die linke Nadelspitze geschoben.

Die beiden gestrickten Maschen lässt du vorsichtig von der rechten Nadelspitze gleiten. Drücke sie ein wenig gegen deinen linken Zeigefinger, damit sie zusammenbleiben.

Die abgehobenen Maschen sind nun auf der linken Nadel. Die beiden Maschen vor deinem Zeigefinger schiebst du nun wieder auf die rechte Nadelspitze.
Die abgehobenen Maschen sind nun auf der linken Nadel. Die beiden Maschen vor deinem Zeigefinger schiebst du nun wieder auf die rechte Nadelspitze.

Die abgehobenen Maschen befinden sich auf der linken Nadelspitze, die gestrickten auf der rechten. Damit sind die vier Maschen nach links verkreuzt.

Die beiden Maschen auf der linken Nadel strickst du im Anschluss ab.

Ein Zopfstreifen bei den LovisSocks besteht aus 8 Maschen. Hier werden zwei Zöpfe – wie in der Strickschrift angegeben – hintereinander gestrickt.

Die Maschen

  • Rechte Masche – reM
  • Linke Masche – liM
  • Rechts verschränkte Masche – Du stichst nicht wie bei reM vor der Nadel in die Masche ein, sondern hinter der Nadel. So wird die Masche verdreht.
  • Masche aus dem Querfaden rechts verschränkt zunehmen – linke Nadelspitze von vorne unter den Querfaden schieben und rechts verschränkt stricken
  • Masche aus dem Querfaden links verschränkt zunehmen – linke Nadelspitze von hinten unter den Querfaden schieben und links verschränkt stricken
  • Masche verzopfen – siehe im Text
  • Hebemasche mit Faden vor der Arbeit – Mh FV
  • Hebemasche mit Faden hinter der Arbeit – Mh FH

Die Anleitung zu den LovisSocks

Lies dir die Anleitung bitte einmal vollständig durch. Sie beinhaltet Angaben, die auch für die Planung deiner Socke notwendig sind.

Nun geht es los! Du strickst Toe Up Socken – die LovisSocks.

Die Spitze der Toe Up Socken stricken

Beim Toe Up Socken stricken beginnst du an der Sockenspitze. Mache dazu in den Anfangsfaden eine Schlaufe. Schiebe diese auf eine Nadelspitze. Lege beiden Spitzen der Rundstricknadel parallel nebeneinander. Halte mit deiner rechten Hand das Fadenende fest. Wickle den Faden 10mal um beide Nadelspitzen.

Toe up Socken Spitze strickenDrehe die Nadelspitzen nach rechts. Die Wicklungen auf der oberen Nadel befinden sich auf der Nadelspitze. Die Wicklungen auf der unteren Nadel schiebst du auf das Seil. Mit der Nadelspitze der unteren Nadel strickst du die Wicklungen auf der oberen Nadel rechts ab.

Toe Up Socken stricken - Die Wicklungen der oberen Nadelspitze werden rechts gestrickt.
Die Wicklungen der oberen Nadelspitze werden rechts gestrickt.

Drehe die Nadelspitzen wieder nach rechts. Die gerade gestrickten Maschen befinden sich unten. Schiebe sie auf das Seil. Die oben liegenden Wicklungen ziehst du vom Seil auf die Nadelspitze. Löse vorsichtig die Anfangsschlaufe. Stricke die Wicklungen rechts ab.Toe Up Socken stricken - Hier Spitze

*Drehe wieder die Nadelspitzen nach rechts. Die eben gestrickten Maschen befinden sich unten. Du schiebst sie zurück aufs Seil. Die oberen Maschen werden jetzt mit der unteren Nadelspitze abgestrickt, nachdem du sie vom Seil auf die obere Nadelspitze geschoben hast.* Die Schritte zwischen den Sternchen wiederholst du noch einmal. Dann hast du nach der Maschenaufnahme zwei Runden deiner Toe Up Socke gestrickt.Die ersten Runden beim Toe Up Socken stricken sind geschafft.

Nachdem du zwei Runden über alle Maschen gestrickt hast, wird zugenommen. Die Zunahmen erfolgen durch rechtsverschränkte Maschen aus dem Querfaden und zwar folgendermaßen:

Nadelspitze 1: Stricke eine Masche rechts. Schiebe die linke Nadelspitze von vorne unter den Querfaden zwischen der ersten und der zweiten Masche, hebe den Querfaden so auf die linke Nadelspitze und stricke diese mit der rechten Nadelspitze rechtsverschränkt ab.

Toe Up Socken stricken - Der Querfaden befindet sich auf der linken Nadelspitze.
Der Querfaden befindet sich auf der linken Nadelspitze.

 

Toe Up Socken stricken - Der Querfaden wird rechtsverschränkt abgestrickt. Die erste Masche hast du zugenommen.
Der Querfaden wird rechtsverschränkt abgestrickt. Die erste Masche hast du zugenommen.

Die weiteren Maschen bis eine Masche vor Ende werden rechts gearbeitet.

Toe Up Socken stricken - Der Querfaden am Ende der ersten Nadel wird rechtsverschränkt abgestrickt.
Der Querfaden am Ende der ersten Nadel wird rechtsverschränkt abgestrickt.

Nimm dir hier den Querfaden zwischen der vorletzten und der letzten Masche, schiebe die linke Nadelspitze von vorne unter den Faden und stricke ihn rechtsverschränkt ab.

Die Spitzenrundung beim Toe Up Socken stricken
Der Anfang beim Toe Up Socken stricken ist gemacht. Hier siehst du schon eine schöne Rundung der Sockenspitze.

Auf der Nadelspitze 2 arbeitest du die Zunahmen wie bei Nadelspitze 1. Wiederhole die Zunahmen in den nächsten drei Runden noch einmal. Du hast dann auf jeder Nadelspitze 18 Maschen.

Werbung

Ab hier werden die Zunahmen in jeder zweiten Runde vorgenommen. (Achtung: Bei den Größen 40 – 45 nimmst du die letzte Zunahme auf beiden Nadelspitzen jeweils nur nach der ersten Masche vor. Vor der letzten Masche wird nicht zugenommen.) Die Spitze ist beendet, wenn du insgesamt 60, 60, 66, 66, 66 Maschen auf der Rundstricknadel hast.

Wenn du lieber mit einem anderen Nadelsystem arbeiten möchtest, ist jetzt die Zeit, zu wechseln. Die Spitze der Toe Up Socken solltest du aber zunächst mit der Rundstricknadel stricken. 

Der Fuß

Nun wird nach den Strickschriften gearbeitet. Die Anzahl aller Maschen, die du jetzt auf deiner Nadel hast, gibt dir an, welcher Chart für dich maßgeblich ist.

Der Fuß der Toe Up Socken wird über die Nadelspitze 1 im Muster nach der Strickschrift gestrickt. Der Rapport passt 1 1/2mal auf den Oberfuß. Du endest nach der Masche  10, 10, 11, 11, 11  des Charts.

Die Maschen auf der Nadelspitze 2 (die Sohle) werden wie folgt gestrickt:

1, 1, 1, 1, 1  liM, 28, 28, 30, 30, 30 reM, 1, 1, 2, 2, 2 liM.

Der Spickel

In diesem Muster arbeitest du, bis dein Strickstück von der Spitze bis zur aktuellen Runde 13, 14,5, 15, 16,16,5 cm lang ist . Dann wird auf der Nadelspitze 2 beidseitig ein Spickel eingearbeitet.

Der Spickel sorgt für mehr Weiter am Übergang von Fuß zum Schaft. Das ist nicht nur beim Toe Up Socken stricken so, sondern auch bei den klassischen Socken.

Dazu wird zunächst vor der ersten und nach der letzten rechten Masche je eine Masche aus dem Querfaden rechts verschränkt herausgearbeitet. Schiebe dazu die linke Nadelspitze von vorne unter den Querfaden und stricke hieraus eine rechts verschränkte Masche.

Toe Up Socken stricken - Die erste Masche aus dem Querfaden wird rechts verschränkt abgestrickt.
Die erste Masche aus dem Querfaden wird rechts verschränkt abgestrickt.

Danach wird in jeder zweiten Runde zu Beginn der Nadel 2 nach und am Ende vor dieser rechten Masche jeweils aus dem Querfaden eine Masche links verschränkt herausgearbeitet. Dazu greifst du mit deiner linken Nadelspitze von hinten unter den Querfaden und strickst ihn links verschränkt ab.

Diese Zunahmen wiederholst du, bis du auf beiden Seiten 13, 13, 14, 14, 14 Maschen zugenommen hast (inklusive der rechten Masche). Die zugenommenen Maschen, bis auf die erste bzw. letzte Masche werden links gestrickt. Die zu Beginn rechts verschränkt zugenommene Masche wird beidseitig immer rechts verschränkt gearbeitet.

"Toe

"Toe

Die Ferse

Auf Nadelspitze 1 befinden sich jetzt  30, 30, 33, 33, 33 Maschen, auf Nadelspitze 2 56, 56, 61, 61, 61 Maschen. Nun muss die Rundung für die Ferse gearbeitet werden. Das geschieht mit verkürzten Reihen über die Nadelspitze 2. (Die Nadel 1 wird jetzt nicht bearbeitet). Du befindest dich aktuell in der Mitte von Nadelspitze 2.

Stricke rechte Maschen bis du vor die erste Spickelmasche kommst. Wende die Arbeit.

Hebe die erste Masche ab (wir arbeiten hier keine Wickelmaschen). Stricke über die nächsten 27, 27, 29, 29, 29 Maschen abwechselnd 1 liM, 1 Hebemasche mit Faden vor der Arbeit (1 Mh FV). Die letzte Masche ist immer eine linke Masche, auch wenn vorher bereits eine linke Masche gestrickt wurde. Die Arbeit wird gewendet.

Die erste Masche wird abgehoben. Es werden 26, 26, 28, 28, 28 rechte Maschen gestrickt – also bis zu der zuvor abgehobenen Masche. Du wendest die Arbeit.

Nun hebst du die erste Masche ab und strickst über 25, 25, 27, 27, 27  Maschen ( – wieder bis vor die zuvor abgehobene Masche) 1 Mh FV, 1 liM. Die letzte Masche ist immer eine linke Masche, auch wenn vorher bereits eine linke Masche gestrickt wurde. Die Hebemaschen solltest du immer über die Hebemasche der vorherigen Rückreihe setzen.

Fahre auf diese Weise fort, bis du 7, 7, 8, 8, 8 abgehobene Maschen auf jeder Seite hast und zwischen den abgehobenen Maschen 14, 14, 14, 14, 14  rechte Maschen hast.

Zur Verdeutlichung habe ich die Maschen zwischen den abgehobenen Maschen auf eine separate Nadel geschoben.
Zur Verdeutlichung habe ich die Maschen zwischen den abgehobenen Maschen auf eine separate Nadel geschoben.

Rundung an der Ferse

Jetzt wird eine einzelne Runde über beide Nadelspitzen gestrickt. Die zuvor abgehobenen Maschen werden mit der jeweiligen Masche in der darunterliegenden Reihe zusammengestrickt. Auf der linken Seite: Das rechte Beinchen der Muttermasche (die Masche der Vorrunde) wird mit der rechten Nadel auf die linke Masche gehoben und zusammen mit der Tochtermasche rechts abgestrickt.

Toe Up Socken stricken - Zur Verdeutlichung habe ich die Maschen zwischen den abgehobenen Maschen auf eine separate Nadel geschoben.
Das rechte Beinchen der Muttermasche (Masche aus der Vorreihe) befindet sich auf der rechten Nadel. Du schiebst sie jetzt auf die linke Nadel und strickst sie zusammen mit der Tochtermasche (Masche der aktuellen Reihe) rechts ab.

Die Spickelmaschen arbeitest du ebenfalls rechts. Die Oberfußmaschen strickst du im Muster lt. Strickschrift.  Die abgehobenen Maschen auf der rechten Seite arbeitest du wie folgt:

"Toe

Die abgehobenen Maschen auf der rechten Seite: zunächst hebst du die abgehobene Masche auf die rechte Nadel, du nimmst die Muttermasche (linkes Beinchen) ebenfalls auf die Nadel. Beide schiebst du zurück auf die linke Nadelspitze und strickt sie zusammen rechts ab.

So entstehen keine Löcher zwischen den verkürzten Reihen.

Die Fersenwand

Die Toe Up Socken mit dieser Fersenvariante werden mit einer Fersenwand gestrickt. Bei der LovisSocks wird zudem die Fersenwand verstärkt.

Du befindest dich jetzt wieder in der Mitte der Nadelspitze 2 (Nadelspitze 1 bleibt wieder unbearbeitet). Stricke 13, 13, 14, 14, 14 rechte Maschen. Hebe die nächste Masche ab. Stricke die folgende Masche und hebe die abgehobene Masche über die gerade gestrickte Masche. Wende die Arbeit.

Im Anschluss hebst du die erste Masche ab. Stricke über die folgenden 26, 26, 28, 28, 28 Maschen abwechselnd 1 liM, 1 Mh FV. Stricke die nächsten beiden Maschen links zusammen. Wende die Arbeit.

a) Hebe die erste Masche ab. Stricke bis eine Masche vor die Lücke rechte Maschen. Hebe die nächste Masche ab. Stricke die folgende Masche rechts. Hebe die abgehobene Masche über die gerade gestrickte Masche. Wende die Arbeit.

Toe Up Socken stricken - In der Hinreihe werden die Maschen bis eine Masche vor der Lücke rechts gestrickt. Die folgende Masche wird abgehoben, die nächste Masche wird rechts gestrickt, die abgehobene Masche über die soeben gestrickte gezogen.
In der Hinreihe werden die Maschen bis eine Masche vor der Lücke rechts gestrickt. Die folgende Masche wird abgehoben, die nächste Masche wird rechts gestrickt, die abgehobene Masche über die soeben gestrickte gezogen.

b) Hebe die erste Masche ab. Stricke bis eine Masche vor der Lücke abwechselnd über die linke Masche der vorherigen Rückrunde 1 liM, über die Hebemasche der vorherigen Runde 1 Mh FV. Stricke die nächsten beiden Maschen links zusammen. Wende die Arbeit.

Toe Up Socken stricken - In der Rückreihe werden abwechselnd 1 liM, 1 Hebemasche bis eine Masche vor die Lücke gestrickt. Die nächsten beiden Maschen werden links zusammengestrickt.
In der Rückreihe werden abwechselnd 1 liM, 1 Hebemasche bis eine Masche vor die Lücke gestrickt. Die nächsten beiden Maschen werden links zusammengestrickt.

Stricke im Wechsel a) und b) bis du alle Spickelmaschen mit den Maschen der Ferse zusammengestrickt hast. In den Rückreihen werden die Hebemaschen immer über die Hebemaschen der vorherigen Rückreihe gesetzt.

Du hast auf beiden Nadelspitzen wieder gleich viele Maschen.

Toe Up Socken stricken - Die Ferse der LovisSocks
Beim Toe Up Socken stricken habe ich mich hier für eine Fersenvariante mit dekorativem Spickel, verstärkter Rundung und Fersenwand entschieden. Der Spickel hat den Vorteil, dass die Socken am Übergang von Fuß zum Schaft eine angenehme Weite haben. Da das Muster für ausreichend Elastizität sorgt, schmiegt sich die Socke optimal um den Fuß.

Damit ist die Ferse beendet.

Der Schaft der LovisSocks

Das Muster vom Oberfuß wird fortgeführt. Analog wird nun das Muster auch auf der Beinrückseite gearbeitet. Die Länge des Schaftes bestimmst du selber. Meinen Schaft habe ich über 38 Runden gearbeitet.

Das Bündchen

Im Anschluss folgt ein Bündchen. Über 14 Runden wird zunächst abwechselnd
1 reM, 1 liM gearbeitet.

Das elastische Abketten mit Umschlag

In der 15. Bündchenrunde wird abgekettet. Würdest du jetzt klassisch abketten, hätte der obere Rand nur eine geringe Dehnbarkeit. Deshalb muss du beim Toe Up Socken stricken elastisch abketten. Ich habe mich für die dekorative Variante des elastischen Abkettens mit Umschlag entschieden. Wie das elastische Abketten mit Umschlag funktioniert, das findest du in diesem Beitrag.

Die erste LovisSocke ist fertig. Auf die gleiche Weise arbeitest du die zweite.

Das praktische E-Book zum Herunterladen

 

 

 

Die Probestrickerinnen

Werbung

Mein großer Dank gilt den Probestrickerinnen  Wollgewusel Anne-Marit, der Sockenfee Caro, Elke,  Wollmaedchen Iris, Lydia und Susanne, die alle die Anleitung zu den LovisSocks auf Herz und Nieren getestet haben. Nachfolgend seht ihr die Fotos der Probestrickerinnen  zu ihren LovisSocks:

Neuling

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Wie gefällt dir der Artikel?

53 Likes
Upvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

65 Kommentare

  1. Hallo,
    mittlerweile habe ich zehn mal meinen Socken wieder aufgeribbelt, da trotz deiner guten Beschreibung an einer Seite des Spickels bei mir Löcher entstehen. Ich weiß nicht mehr weiter…und finde meinen Fehler nicht. Wie gesagt auf der einen Seite ist alles wunderbar auf der anderen sieht es sehr unschön aus… also wieder zurück auf Anfang…aber erstmal werde ich jetzt ein paar andere Socken stricken…

  2. Hallo…ich habe die Spickelzunahmen fertig und bin daher aufgrund der letzten Zunahme am Ende der 2. NADEL angekommen…in der Anleitung steht jedoch das ich in der Mitte der 2. Nadel sein soll???? Aber wenn ich mit den Zunahmen vorn auf der Nadel angefangen habe und die 2. Zunahme am Ende gemacht habe bin ich doch am Ende der 2. Nadel. Um jetzt an die Mitte wie angegeben zu kommen, muss ich was tun? Ich würde ja dann, wenn die 1. Nadel nun ruht, auf Rückseite weitermachen müssen?

  3. … So… Spickel geschafft. Die neuen Fotos sind sehr hilfreich.
    Jetzt scheitere ich aber an der Ferse und zwar mit den hebemaschen.
    Wenn ich eine Reihe rechts darüber gestrickt habe, erkenne ich nach dem wenden nicht mehr welche Masche eine Hebemasche war.
    Ich bin wirklich kein Anfänger… Aber diese Socke fordert mich schon sehr 🙁

  4. Hallo nochmal…
    Auch bei mir entstehen die Löcher am spickel. Ich mach alles wie beschrieben. Rechts verschränkt, links verschränkt aus querfaden. Hierzu habe ich verschiedene Techniken ausprobiert. Ich habe auf Youtube geschaut. Aber egal wie ich verschränke, es entsteht das Loch. Ich glaube, dass es bei jedem der das lochproblem hat, an dieser links verschränkten Masche liegt. Gibt es ein Video dazu um es besser zu verstehen? Lg

    • Hallo Anita, das “Lochproblem” liegt wirklich an den links verschränkten Maschen. Ich habe jetzt noch einmal gestrickt und zeige unter Tipp 7 mit Fotos wie ich die Maschen links verschränke und dabei keine Löcher erhalte. Es wäre doch gelacht, wenn wir das nicht gemeinsam hinbekommen.

      Tipp 7 findest du im Beitrag “Gemeinsam Toe Up Socken stricken beim KAL 2021”

      Viel Erfolg.

      Wollige Grüße
      Barbara

  5. Hallo, ich bin jetzt wieder beim Spickel, habe schon einmal komplett geribbelt. Nun habe ich einige Zunahmen gestrickt und habe eine Lochreihe. Ich habe die erste Zunahme, die rechts verschränkte, gemacht. Dann eine Runde drüber gestrickt. In der nächsten Runde habe ich dann nach der rechts verschränkten links verschränkt zugenommen und auf der anderen Seite die rechts verschränkte gestrickt und dann die links verschränkte Zunahme gemacht, vor der letzten linken Masche. Dann wieder eine Reihe drüber. In der nächsten Runde Zunahme links verschränkt nach der rechts verschränkten und vor der ersten links verschränkten. Andere Seite bis nach der rechts verschränkten, dann wieder zugenommen. Bitte, wo ist mein Fehler

    • Hallo Tanja, zunächst einmal sieht es – bis auf eine Sache richtig aus. Am Ende der Nadel wird zunächst zugenommen, dann die rechtsverschränkte Masche gestrickt. Damit bleibt die Linie mit rechts verschränkten Maschen auch auf der linken Seite neben der letzten linken Masche auf der Nadel.

      Die Löcher entstehen ja anscheinend bei den links verschränkten Zunahmen. Du schiebst dazu deine linke Nadelspitze von hinten unter den Querfaden. Schiebe nun deine rechte Nadelspitze von rechts zwischen dem vorderen und dem hinteren Fadenteil hinein und stricke eine linke Masche. Dabei sollte sich der Querfaden verdrehen und das Loch wird vermieden.

      Ich hoffe, die Löchlein werden so vermieden.

      Viele Grüße
      Barbara

  6. Und noch eine Frage !
    Ist mir schon etwas peinlich … Aber beim Übergang zum Schaft habe ich nachdem ich die Spickelabnahmen wieder auf30 reduziert habe beim Stricken Weiderinder Runde eine unschönes Loch …Wie kann ich das vermeiden ? Ich habe getrickst um es zu schließen aber das ist doch bestimmt einFehler meinerseits dass es ein unschönes Loch beim Übergang gibt .
    Es sind meine ersten Socken , die ich in dieser tollen Art und Weise stricke…
    LG Abby

    • Hallo Abby, das passiert auch bei Toe Up Socken. Wenn ich den Eindruck habe, dass dies passiert, nehme ich am Übergang gerne eine Muttermasche aus der letzten Masche auf die neue Nadel und stricke sie mit der ersten Masche auf der anderen Nadel zusammen.
      Ich hoffe, dir damit geholfen zu haben.

      Viele Grüße
      Barbara

Lade weitere Kommentare

LovisSocks Sockenstricken KAL

Gemeinsam Toe Up Socken stricken beim KAL 2021

DER KAL so war es

Der sockshype Sockenstricken Knitalong 2021 – So war’s