in ,

Anleitung: Tuch stricken »ERIU«

Die beliebte Anleitung zum Tuch stricken »ERIU« ist online. Das Tuch wird mit dem nachhaltigem Garn »BAMBU« von ggh gestrickt.

Tuch stricken »ERIU« Teil 2/3:

Im Anschluss an das Rechteck vom Mittelteil wird nun die rechte Spitze gestrickt.
Im Anschluss an das Rechteck vom Mittelteil wird nun die rechte Spitze gestrickt.

Ich habe die Anleitung erworben, (KAL). Ich bin sehr überrascht über die leicht verständliche und schöne Aufmachung. Auch war das Ausdrucken total easy ;-).
Super!!!!
Heike Jesdinsky-Walter über die PDF-Anleitung

Die Strickanleitung als praktisches PDF / E-Book zum Herunterladen und Ausdrucken. Alle Teilnehmer, die den KAL durch den Kauf der Anleitung unterstützen, können sich die Anleitung ab sofort im Downloadbereich herunterladen. Das beliebte Originalgarn aus nachhaltiger Bambus-Viskose erhältst du natürlich ebenfalls im Shop:

Jetzt beginnt die rechte Tuchspitze. Dafür teilst du die 222 Maschen auf deiner Nadel. Die Trennung ist genau zwischen den beiden Mittelmaschen.

Maschen aufteilen

Arbeitest du mit einem Nadel-Seilsystem, so hast du beim Stricken des ersten Teils ein zusätzliches Seil eingebaut. Schraube die beiden Seile auseinander genau zwischen den beiden Mittelmaschen. Setze ein Endstück an das Seil, das zur linken Tuchspitze führt. (Gib acht, dass die Maschen von dem rechten Seil nicht runterrutschen können.) Schraube vom linken Seil die Spitze ab und setze stattdessen ebenfalls ein Endstück ein. Jetzt hast du die Maschen zur linken Tuchspitze gesichert. Die Nadelspitze befestigst du an dem Seil, auf dem sich die Maschen der rechten Tuchspitze befinden.

Arbeitest du mit einer langen Rundstricknadel, so strickst du deine erste Tuchspitzenreihe mit einer weiteren Rundstricknadel und zwar bis hinter die erste Mittelmasche. Die Nadelspitzen der Nadel, auf der sich die Maschen der linken Tuchspitze  befinden, sicherst du mit Maschenstoppern oder ganz einfach mit zwei Gummibändern.

Besonderheiten für die rechte Spitze

111 Maschen inkl. der ersten Mittelmasche befinden sich nun auf deiner Arbeitsnadel. Diese Maschen werden in den nächsten Hinreihen durch Zusammenstricken der zweit- und drittletzten Masche an der linken Seite jeder Hinreihe reduziert.

Zusätzlich werden die erste und letzte Masche als Kettmasche gearbeitet und am rechten Rand werden die erste und die zweite Masche kraus rechts gearbeitet, wie gehabt.

Die Zählung wird jetzt wieder von vorne begonnen.

So arbeitest du die rechte Spitze

Reihen 1 bis 4: glatt rechts  in Farbe 2 (= 109 Maschen)

Reihen 5 – 24: kraus rechts, dabei wechseln – wie an der Spitze – in jeder Hinreihe die Farben 1 und 2. (= 99 Maschen)

Reihen 25 – 28: glatt rechts in Farbe 1 (= 97 Maschen)

Reihen 29 – 40: Strickschrift Lochmuster (Wenn am Reihenende, einschließlich des Zusammenstrickens kein weiterer Rapport passt, strickst du diese Maschen rechts. = 91 Maschen)

Reihen 41 – 62: Strickschrift Große Kreise – Vor dem ersten Rapport strickst du zunächst nach den ersten drei Randmaschen (Randmasche, zwei kraus rechte Maschen) 10 Maschen glatt rechts. Dann beginnt der Rapport lt. Strickschrift. Du schaffst 4 Kreise. (= 80 Maschen)

Hinweis: Wenn die Anzahl der genannten Kreise (sowohl bei den großen, als auch bei den kleinen Kreisen) erreicht ist, werden rechte Maschen gestrickt – bis drei Maschen vor Reihenende.

Reihen 63 – 74: Strickschrift Lochmuster (Wenn am Reihenende, einschließlich des Zusammenstrickens kein weiterer Rapport passt, strickst du diese Maschen rechts. = 74 Maschen)

Reihen 75 – 78: glatt rechts in Farbe 1 (= 72 Maschen)

Reihen 79 – 96: kraus rechts, dabei wechseln wie an der Spitze in jeder Hinreihe die Farben 1 und 2. Du beginnst und endest mit Farbe 2. (= 63 Maschen)

Reihen 97 – 100: glatt rechts in Farbe 1 (= 61 Maschen)

Reihen 101 – 112: Strickschrift Lochmuster (Wenn am Reihenende, einschließlich des Zusammenstrickens kein weiterer Rapport passt, strickst du diese Maschen rechts. = 55 Maschen)

Werbung

Reihen 113 – 136: Strickschrift Kleine Kreise – Vor dem ersten Rapport strickst du zunächst nach den ersten drei Randmaschen (Randmasche, zwei kraus rechte Maschen) 2 Maschen glatt rechts. Dann beginnt der Rapport lt. Strickschrift. Du schaffst 4 Kreise. (= 43 Maschen)

Reihen 137 – 148: Strickschrift Lochmuster (Wenn am Reihenende, einschließlich des Zusammenstrickens kein weiterer Rapport passt, strickst du diese Maschen rechts. = 37 Maschen)

Reihen 149 – 152: glatt rechts (= 35 Maschen)

Reihen 153 bis nur noch 4 Maschen auf der Nadel sind. – kraus rechts, dabei wechseln wie an der Spitze in jeder Hinreihe die Farben 1 und 2. Du beginnst mit Farbe 2. (= 4 Maschen)

Kette die Maschen in der folgenden Reihe ab.

Juhu! Teil 2, die rechte Tuchspitze, ist ebenfalls fertig.

Weiter geht es mit meinen kleinen Informationen über Irland

In diesem Teil möchte ich ein bisschen auf die Geschichte Irlands eingehen.

Bereits 4.000 v. Chr. wurden die ersten Menschen auf der Insel Irland sesshaft. Sie lebten von Ackerbau und produzierten Töpferwaren. Um 300 v. Chr. kamen die Kelten. Sie bildeten fünf Königreiche, die mit den historischen Provinzen Munster, Connacht, Ulster, Leinster und Meath identisch sind. Zahlreiche Bauten, wie z. B. steinerne Rundbauten und runde Erdbauten, die es als Ruinen noch gibt, sollen möglicherweise auf die Kelten zurückzuführen sein.

Im 5. Jahrhundert fand die Christianisierung statt. Einer der Missionare war der Hl. Patrick, über den es viele Legenden gibt. Jedenfalls hat er Schulen, Kirchen und Klöster in Irland gegründet. Ihm zu Ehren finden jedes Jahr an seinem Todestag, dem 17. März, Feiern und Festumzüge statt. Das nicht nur in Irland, sondern auf der ganzen Welt (wg. der vielen irischen Auswanderer).

Ich möchte nun keine komplette geschichtliche Zusammenfassung geben, sondern noch ein paar wesentliche Punkte aufführen:

Im Cobh Heritage Centre erhält man einen Einblick über die große Auswanderungen in eine vermeintlich bessere Welt.

Die Hungersnot: Mehrere Jahre lang wurde die Kartoffelernte durch die Kartoffelfäule vernichtet. Die Folge war, dass es ab 1846  zur Großen Hungersnot in Irland kam. Viele Iren verhungerten, andere wanderten aus, vor allem in die USA. In New Ross wird auf dem authentischen Nachbau der “Donbrody” die schreckliche Zeit auf solch einem Segelschiff sehr anschaulich vorgestellt. Wer einmal die Möglichkeit hat, kann sich sehr eindrucksvoll bei einem Besuch im Donbrody Visitor Center in die verzweifelte Lage der Menschen versetzen.

Irische Unabhängigkeit: Irland war lange Zeit unter der Herrschaft Großbritanniens. Die Bewohner wollten sich davon lösen und riefen 1919 ihr eigenes Parlament aus. Das löste den Irischen Unabhängigkeitskrieg aus. Die IRA (Armee der irischen Republik) führte bis 1921 den Krieg an. Ein Vertrag mit Großbritannien gründet den Irischen Freistaat, allerdings nur mit 26 der 32 Counties. Nordirland verblieb unter der Regierung GB. Zudem blieb der britische König auch König von Irland. Erst durch einen blutig endenden Bürgerkrieg konnte eine vollständige Unabhängigkeit im Jahr 1923 beschlossen werden. Doch die in Nordirland lebenden Katholiken wollten auch die Zugehörigkeit zur Republik Irland, während die aus GB als Siedler zugereisten Protestanten weiterhin ihrem König treu bleiben wollten. So war der Nordirlandkonflikt begründet, der bis zur Waffenruhe 1998 für viele gewaltsame Auseinandersetzungen sorgte.

Die Titanic

Viele von uns kennen den Film “Titanic”, in dem die Geschichte der Jungfernfahrt des Schiffes Titanic im Jahr 1912 nacherzählt wird. Um uns auf die Spuren des damals weltgrößten Passagierschiffs zu begeben, haben wir in Belfast (Nordirland) begonnen. Hier wurde sie auf der Werft von Harland & Wolff gebaut. Noch heute kann man das gigantische Trockendock (Thompson Dry Dock) besichtigen.  Zudem wurde 2012 auf sechs Stockwerken das Titanic Belfast Museum eröffnet. Schon das Gebäude von außen ist außergewöhnlich und ist dem Schiffsbug nachempfunden.  Mit vielen Interaktionen kann man sich auf die Spuren des Schiffes und seiner ersten und letzten Fahrt begeben.

Ganz im Süden Irlands, in Cobh (früher Queenstown) gingen am 11. April 1912 sieben Passagiere von Bord der Titanic und 123 neue Gäste stiegen zu. Nur 44 von ihnen haben den Untergang überlebt. Im Titanic-Experience, einem weiteren Titanic Museum, wird man in die Situation der Reisenden versetzt – bei Abfahrt, Untergang und möglicherweise Rettung. Schon am Eingang erhalten die Besucher eine Bordkarte mit dem Namen einer der 123 Passagiere. Es ist schon makaber, am Ausgang zu erfahren, ob die Person, auf dessen Namen man ins Museum gekommen ist, überlebt hat oder ertrunken ist. (Margaret Mannion, meine Passagierin, hat leider nicht überlebt.)   Unter den Passagieren der dritten Klasse waren viele Menschen, die im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ein besseres Leben beginnen wollten.  Der Eisberg, mit dem die Titanic kollidierte, hat den Traum zerplatzen lassen.

Neuling

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Wie gefällt dir der Artikel?

35 Likes
Upvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

32 Kommentare

  1. Hallo Barbara ich bin in Reihe 179 und habe 5 Kreise , bis zu den 2re gestrickten M habe ich 3 re M , kommt mit Reihe 6 net hin , wenn ich die Schrift von li nach re lese , wenn ich R 6 aber von re nach links lese passt es
    Oder hab ich etwas überlesen? liebe Grüsse Barbara

    • Liebe Barbara,

      ich habe lange gerätselt, was das Problem ist, das du schilderst. An dem Lesen der Strickschrift kann es nicht liegen, da du ja schon bei dem zweiten Abschnitt mit den großen Kreisen angelangt bist.

      Ich habe jetzt auch noch einmal gerechnet. Am Ende von Reihe 174 hattest du 176 Maschen auf der Nadel. Die Hälfte (eine Seite bis zur Mitte) sind 88 Maschen. Das reicht genau für 5 Kreise. Jetzt müssen noch 5 Maschen am Anfang und die Mittelmasche dazurechnen werden. Und damit sehe ich glaube ich dein Problem. Zu Beginn hast du nicht so viele Maschen auf der Nadel, wie du benötigst, um den Rapport nach den 5 Anfangsmaschen genau 5mal zu stricken. Es werden ja weiterhin Maschen zugenommen, aber in Reihe 6 geht es beim letzten Rapport nicht auf. Da hast du Recht. Es sollten 5 Kreise gestrickt werden. So hatte ich es auch geschrieben. Vielleicht hätte ich hier noch aufnehmen müssen, dass der letzte Rapport in den ersten Reihen nicht ganz passt. Die anderen Stricker – so mache ich das auch – haben sich wohl an den Kreisen orientieren und wissen, dass sie in Reihe 6 vor und nach den Kreismaschen aus Reihe 5 jeweils eine Masche im Kreismuster stricken, aber die rechten Maschen gar nicht mehr zählen.

      Ich danke dir für den Hinweis – wenn es dann das war, das du geschrieben hast. Sollte es nicht das Problem sein, dann schreibe mir noch einmal.

      Weiterhin wünsche ich dir viel Freude beim Stricken deines Eriu-Tuches.

      Liebe Grüße
      Barbara

  2. Hallo ich habe heute Nacht angefangen ,aber ich hab’s wieder aufgemacht und andere Nadeln genommen ,ich habe es mit meinen Zing probiert ,aber das rutscht mir zu arg ,jetzt stricke ich mit KNIT Pro Holz und es geht wunderbar ,,allerdings muss ich ein bisschen aufpassen .die Wolle spießt ein bissl ,macht nix ,toll ist sie ich habe sie auch in Tassen reingelegt ,geht wunderbar ,ich wüsste aber gerne ,wo ich eure Tassen kaufen kann ,die sind klasse und ich hätte sie gerne auch
    liebe Grüsse Barbara

    • Hallo Barbara, klasse, dass es jetzt läuft. Darüber freue ich mich sehr.

      Die weiße Tasse habe ich vor zwei Jahren geschenkt bekommen (habe gerade mal geguckt, sie ist wohl nicht mehr beim Anbieter im Programm) und die getöpferte gab es auf einem Handwerkermarkt in Kappeln an der Schlei direkt von der Töpferin. Von ihr weiß ich allerdings keinen Namen. Ich habe aber noch eine Tasse passend zum Irland-Tuch mit den Wacky Woollies. Die hätte ich mal für das Foto nehmen sollen! Aber sie wird bei mir ständig zum Kaffeetrinken verwendet. Deshalb hatte ich andere genommen. Ich möchte zwar keine Werbung machen, aber Du findest sie nicht nur in Irland, sondern auch bei dem großen Onlinehändler mit dem A… Gib mal ein “Wacky Woollies Becher mit lustigen Schafen” ein. Wir haben in Irland gelesen, dass jedes Schaf die Charaktere der Iren symbolisieren soll.

      Nun wünsche ich dir weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Stricken des Tuches und zeige uns hin und wieder Fotos vom Fortschritt auf Facebook, der Facebookgruppe sockshype Strickcafé oder Instagram.

      Herzliche Grüße
      Barbara

  3. Guten Morgen Barbara
    Danke schön , ja das mit dem Faden mitführen weiss ich , ich wusste nur nicht ob die Randmasche mit einer oder zwei Farben gestrickt wird bei diesem Tuch

    Danke auch für die guten Wünsche für meinen Strickstart
    liebe Grüsse Barbara

  4. Hallo liebe Barbara
    Herzlichen Dank erstmal für deine ausführlichen , geduldigen Antworten
    Ich habe heute meine schöne Wolle bekommen , werde morgen abend mich damit befassen
    Stricke ich die Randmasche mit der jeweiligen Farbe oder mit beiden Farben ab ? Habe meine Anleitung mal schnell überflogen , konnte nichts finden , vielleicht hab ich es auch
    übersehen
    liebe Grüsse Barbara

    • Liebe Barbara,

      bei deiner Frage geht es ja nur um den Bereich, in dem Streifen gestrickt werden. Dabei arbeitest du die Randmasche mit dem Faden in der Farbe, die in der aktuellen Reihe verwendet wird. Auf Seite 4 ganz unten steht: “Achtung! Beim Farbwechsel führst du den Faden, der nicht gebraucht wird, auf der Rückseite der Arbeit mit.” Auf meine Kommentare mit den Ausrufezeichen muss ich dich, glaube ich, nicht explizit hinweisen. (Sie sind ja die Antworten auf Fragen, die Teilnehmer bisher hatten.) Ich wünsche dir einen guten Start.
      Viele Grüße
      Barbara

  5. Ich stehe völlig auf dem Schlauch. Habe die halbe Reihe in rot Farbe 1 gestrickt. (Besonderheit nach den Streifen) . Jetzt soll ich aber wieder einehalbe Reihe rot Stricken ? Wie bekomme ich aber dann gelb auf die rechte Seite? Stelle mich gleich am Anfang blöd an, vielleicht die Hitze.

    • Liebe Andrea, nein, du stehst nicht auf dem Schlauch. Ich war diejenige, die die Farbnummern leider vertauscht hat. Das hatte ich hier unten auch schon in die Kommentare geschrieben. Es tut mir furchtbar leid und ich möchte mich bei dir ganz herzlich entschuldigen. Wir haben die Anleitung bereits korrigiert.

      Seit der Veröffentlichung sind verschiedene Fragen aufgetaucht. Ich habe Antworten darauf hier in den Kommentaren noch einmal mit drei roten Ausrufezeichen❗️versehen. so dass die leicht zu finden sind. Vor allem das Thema “Lesen der Strickschrift” habe ich hier noch einmal deutlich gemacht, da meine Strickschriften so abgebildet sind, wie man sie von der Vorderseite sieht. In Rückreihen muss man etwas umdenken und dann dort, wo eine rechte Masche auf der Vorderseite sichtbar ist, eine linke Masche stricken und umgekehrt.

      Ich hoffe, mein blöder Fauxpas nimmt dir nicht den Spaß am Eriu-Tuch. Weiterhin viel Freude beim Stricken.

      Ganz liebe Grüße
      Barbara

Lade weitere Kommentare

Upcycling Ideen Kleidung von Marit Warncke Makema

TOP 5: Geniale Upcycling Ideen für deine Kleidung

Frickelcast (Deutscher Podcast zum Stricken)

Podcast: Haben Influencer keine Zukunft?