in

Nachträglich eingestrickte Ferse bei den CajaSocks mit dem Bubbelmuster

Das Bubbelmuster macht die Socken zu einem interessanten Hingucker

Ausgefallene Socken stricken mit Bubblemuster
Ausgefallene Socken stricken mit Bubblemuster

Die CajaSocks werden vom Bündchen zur Spitze gestrickt. Dabei wird die Socke erst als Schlauch gearbeitet. Eine nachträglich eingestrickte Ferse macht die CajaSocks komplett.

Das Muster für Schaft und Oberfuß nennt man zweifarbiges Bubble- oder Ballonmuster. Es entsteht ganz einfach durch tiefergestochene Maschen. Das Stricken macht echt Laune.

Die Sohle wird aus einem Wechsel von glatt rechten Maschen und Hebemaschen gestrickt. Auf der Innenseite werden Streifen mit den Hebemaschen ein wenig dicker als die glatt rechten Streifen und haben dadurch eine leichte Massagewirkung.

Werbung
Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks - - werden mit addiCrazyTrios gestrickt.
Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks – Sie werden mit addiCrazyTrios gestrickt.
Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks - - Das Bubblemuster sieht wirkungsvoll aus. Die weißen Flächen haben eine leichte Erhebung. Das Muster lässt sich auch Uni stricken, wobei sich das Erkennen, wann die Maschen tiefer gestochen werden müssen, als etwas schwieriger erweist.                                       
Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks – Das Bubblemuster sieht wirkungsvoll aus. Die weißen Flächen haben eine leichte Erhebung. Das Muster lässt sich auch Uni stricken, wobei sich das Erkennen, wann die Maschen tiefer gestochen werden müssen, als etwas schwieriger erweist.
Werbung

Das Strumpfgarn von Lang Yarns mit Namen Jawoll wird in 50 g-Rundknäueln angeboten und beinhaltet farblich passendes Beilaufgarn im Inneren, dass sich einfach herausdrücken lässt. Es kann zur Verstärkung der Ferse oder/und Spitze verwendet werden.

Die Fotos der Probestrickerinnen am Ende zeigen, dass die CajaSocks auch wunderschön in anderen Farbkombinationen aussehen. Wichtig ist, dass beide Garne sich farblich von einander abheben.

Das brauchst du, um die CajaSocks zu stricken

Lang Yarns Jawoll
(75 % Schurwolle, 25 % Polyamid,
superwash; 210 m/ 50 g)

  • 50 g in Offwhite (Farbnummer 0094) – Farbe 1
  • 50 g in Gelb (Farbnummer 0380) – Farbe 2
  • 1 Rolle Beilaufgarn in Gelb (ist beim Lang Yarns Jawoll enthalten)
  • Addi Crazy Trio Größe 2,5 mm
  • Vernähnadel
Sockenwolle: JAWOLL Lang Yarns

3,95 €

Werbung
Hier kaufen
Pins
  1. Sockenwolle: JAWOLL Lang Yarns

Maschen

  • Rechte Maschen – reM
  • Linke Maschen – liM
  • Rechts verschränkte Maschen – revM
    (Du stichst nicht – wie bei rechten Maschen – vor der Nadel in die Masche ein, sondern hinter der Nadel. Dadurch dreht sich deine Masche.)
  • Hebemasche – Die Masche wird nicht gestrickt, sondern nur von der linken auf die rechte Nadel gehoben.
  • Ballonmuster – siehe Anleitung
  • Bündchenmuster – Im Wechsel 1 revM, 1 liM

Maschenprobe

30 Maschen x 48 Reihen

Zu den Größen

Die Socken Caja werden hier in Größe 38/39 gestrickt, sind aber mustermäßig auch in anderen Größen möglich. Angaben zu anderen Größen gibt es in der Tabelle am Ende der Anleitung. Dabei werden auch Angaben gemacht für die nachträglich eingestrickte Ferse.

Zu den Stricknadeln

Die Mustersocken werden mit addiCrazyTrios gestrickt. Das sind drei kurze Rundstricknadeln mit jeweils einer normalen Spitze und einer Lacespitze. Die Maschen werden auf zwei Nadeln aufgenommen. Abgestrickt wird mit der dritten Nadel. Die Maschen an den Übergängen sollten immer besonders fest gezogen werden, damit hier keine Lücken entstehen.

Werbung

Wer diese Nadeln nicht besitzt, kann auch auf Rundstricknadeln oder einem Nadelspiel arbeiten.

 

XSo werden die CajaSocks gestrickt

Schlage 60 Maschen in Gelb (Farbe 2), verteilt auf zwei Nadeln des addiCrazyTrios, mit dem Kreuzanschlag an. Schließe die Maschen auf den Nadeln zur Runde. Achte dabei, dass du die Nadeln nicht verdrehst. Das ist bei den Trios etwas einfacher, weil hier nur zwei Nadeln geordnet werden müssen.

Damit an dieser Stelle keine Lücke entsteht, lässt du die erste Masche auf Nadel 1 vorsichtig von der Nadel gleiten. Die letzte Masche von Nadel 2 schiebst du auf Nadel 1 und die Masche, die du gerade von der Nadel hast gleiten lassen, schiebst du auf Nadel 2. Du verkreuzt praktisch die erste und die letzte Masche.

Das Bündchen

Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks - - Bündchen
Das Bündchen und die addiCrazyTrios, mit denen die Socken gestrickt werden.

Stricke im Bündchenmuster (abwechselnd eine rechts verschränkte Masche, eine linke Masche) insgesamt 20 Runden.

Der Schaft

Der Schaft wird im Bubblemuster gestrickt. Dazu strickst du zunächst zwei Runden glatt rechts in Gelb (Farbe 2), dann vier Runden glatt rechts in Weiß (Farbe 1).

Der Faden in der Farbe, die gerade nicht verwendet wird, läuft im Inneren der Socke mit.

Jetzt beginnt das Muster:

Wechsle dazu zur Farbe Gelb (Farbe 2).

Schritt 1:

Stricke drei Maschen rechts.

Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks - - Es werden zunächst drei rechte Maschen in Gelb (Farbe 2) gestrickt.
Es werden zunächst drei rechte Maschen in Gelb (Farbe 2) gestrickt.

Schritt 2:

Lass die folgende Masche über vier Runden fallen. Löse die Maschen auf, bis du bei der ersten gelben Masche (erste Masche in Farbe 2) angelangt bist.

Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks - Die folgende Masche lässt du von der Nadel fallen.
Die folgende Masche lässt du von der Nadel fallen.
Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks - Du hast für jede der vier aufgelösten Maschen einen Querfaden sichtbar. Die erste gelbe Masche (in Farbe 2) wird nicht fallen gelassen.
Du hast für jede der vier aufgelösten Maschen einen Querfaden sichtbar. Die erste gelbe Masche (in Farbe 2) wird nicht fallen gelassen.

Schritt 3:

Du stichst mit deiner Arbeitsnadel von vorne in die gelbe Masche (Masche mit Farbe 2) ein und schiebst die Nadelspitze unter die vier Querfäden hindurch nach hinten.

Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks - Die gelbe Masche (Masche in Farbe 2) wird mit der Arbeitsnadel aufgegriffen. Dann wird die Nadelspitze unter den Querfäden nach hinten geschoben.
Die gelbe Masche (Masche in Farbe 2) wird mit der Arbeitsnadel aufgegriffen. Dann wird die Nadelspitze unter den Querfäden nach hinten geschoben.

Schritt 4:

Du holst dir den Arbeitsfaden mit der Arbeitsnadel und ziehst sie durch die gelbe Masche.

Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks - Der Faden wird um die Nadel gelegt und es wird eine Masche rechts gestrickt. Dabei werden die Querfäden umfasst.
Der Faden wird um die Nadel gelegt und es wird eine Masche rechts gestrickt. Dabei werden die Querfäden umfasst.

So geht es im Muster weiter:

Wieder hole die Schritte 1 bis 4 bis die Runde beendet ist.

Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks - Abwechselnd werden drei Maschen rechts gestrickt, eine Masche fallengelassen und vier Runden tiefer wieder aufgenommen.
Abwechselnd werden drei Maschen rechts gestrickt, eine Masche fallengelassen und vier Runden tiefer wieder aufgenommen.

Nach diesem Rundenende folgt eine Runde rechte Maschen in Gelb (Farbe 2).

Nun geht es weiter mit vier Runden rechte Maschen in Weiß (Farbe 1).

Jetzt ist wieder eine Runde mit tiefergestochenen Maschen an der Reihe mit dem Unterschied, dass die Masche, die fallengelassen wird, versetzt gestrickt wird. Du strickst zunächst eine reM, dann folgt abwechselnd eine tiefergestochene Masche, drei reM.

Die komplette Stickschrift findest du in der praktischen Strickanleitung als PDF zum Ausdrucken.

In der Mustersocke wird das Muster laut Strickschrift insgesamt 5 mal wiederholt.

Vorbereitung für die nachträglich eingestrickte Ferse

Auch wenn die CajaSocks eine nachträglich eingestrickte Ferse haben,  müssen wir die Stelle, an der die Ferse nach Fertigstellung der Socken gearbeitet wird, vorbereiten. Dazu wird über die Hälfte der Maschen, also über eine Trio-Nadel, ein Hilfsfaden in einer Kontrastfarbe eingestrickt. (Der Faden sollte ein nicht so flauschiges Garn sein, sondern z. B. Baumwolle – sonst lässt er sich später schwierig entfernen.)

Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks - - Der Hilfsfaden wird eingestrickt.
Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks – Zur Vorbereitung wird ein Hilfsfaden eingestrickt.

Stricke diesen mit rechten Maschen. Dann kehrst du wieder zurück zum Anfang dieser Nadel und weiter geht es mit dem Fuß.

Der Fuß

Der Fuß wird weiter in Streifen gearbeitet, wobei auf dem Oberfuß (Maschen ohne Kontrastfaden) das Bubblemuster fortgesetzt wird.

Bei der Sohle gibt es keine tiefergestochenen Maschen. Hier strickst du die weißen Streifen (Streifen in Farbe 1), wie auf dem Oberfuß. Sie werden glatt rechts gestrickt.

Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks - Oben die Ferse, unten die Spitze, dazwischen das Sohlenmuster
Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks – Oben die Ferse, unten die Spitze, dazwischen das Sohlenmuster

Bei den gelben Streifen (Streifen in Farbe 2) wird mit Hebemaschen wie folgt gearbeitet:

Streifen 1, 3, 5, 7, 9, 11 und 13:

Runde 1: 1 reM in Gelb (Farbe 2), eine Hebemasche im Wechsel bis Nadelende

Runde 2: wie Runde 1

Streifen 2, 6, 10:

Runde 1: eine Hebemasche, 1 reM in Gelb (Farbe 2)  im Wechsel bis Nadelende

Runde 2: wie Runde 1

Streifen 4, 8, 12:

Runde 1: 1 Hebemasche, 2 reM in Gelb (Farbe 2) im Wechsel bis Nadelende

Runde 2: 1 reM, *1 Hebemasche, 2 reM in Gelb (Farbe 2)* ** wiederholen, bis 2 Maschen vor Nadelende, 1 Hebemasche, 1 reM

Die Länge des Fußes richtet sich nach deiner Fußlänge. Bei Größe 38/39 müsste dein Fuß bis zum Spitzenbeginn eine Länge von 14,5 cm haben. In der hier gestrickten Mustersocke wurde das Muster lt. Strickschrift 6,5 mal gearbeitet. Da der eine fest, der andere locker strickt, sollte hier sicherheitshalber nachgemessen werden.

Eine nachträglich eingestrickte Ferse für die CajaSocks - Übergang Oberfuß und Sohle mit Spitze
Der Oberfuß wird im Bubblemuster, die Sohle mit einem Streifen/Hebemaschenmuster gestrickt. Im Anschluss folgt die Bandspitze. Die nachträglich eingestrickte Ferse kommt später.

Die Spitze

Jetzt folgt eine Bandspitze in Gelb (Farbe 2).

Werbung

Abnahmerunden

(Diese Angaben beziehen sich auf Größe 38/39. Andere Größenangaben findest du in der unten angefügten Tabelle.)

Um die Bandspitze zu bilden, strickst du auf beiden Nadeln die erste Masche rechts, die zweite Masche hebst du rechts ab, die dritte Masche wird rechts gestrickt. Im Anschluss ziehst du die zweite, die abgehobene Masche, über die dritte Masche. Stricke alle weiteren Maschen bis auf die letzten drei Maschen rechts. Die zweit- und drittletzten Maschen werden rechts zusammengestrickt, die letzte Masche wird wieder rechts gestrickt.

Nach einer ersten Abnahmerunde strickst du drei Runden ohne Abnahmen.

*1Es folgt wieder eine Abnahmerunde. Im Anschluss strickst du zwei Runden glatt rechts. * Wiederhole *1* noch einmal.

*2 Es folgt wieder eine Abnahmerunde. Nun strickst du eine Runde glatt rechts.* Wiederhole *2* noch zweimal.

Nun folgen nur noch Abnahmerunden bis pro Nadel nur noch vier Maschen, also insgesamt acht Maschen übrig sind. Die zuletzt gestrickte Masche wird durch die übrigen Maschen gezogen. Schneide den Faden in einer Länge von ca. 15 cm ab und ziehe ihn durch die letzte Öse.

Die nachträglich eingestrickte Ferse

Du hast jetzt praktisch einen Sockenschlauch mit Spitze gestrickt. Nun folgt die nachträglich eingestrickte Ferse.

Für die nachträglich eingestrickte Ferse werden oberhalb und unterhalb des Hilfsfadens mit jeweils einer Trio-Nadel die Maschen aufgenommen. Dafür wird jedes zweite Maschenbeinchen auf die Nadel geschoben. Dabei solltest du auf der oberen und der unteren Trio-Nadel gleich viele Maschen haben, nämlich so viele wie du mit dem Kontrastfaden gestrickt hast, hier 30 Maschen oben, 30 Maschen unten.

CajaSocks - Maschen für die Ferse werden am Hilfsfaden aufgenommen
Für die nachträglich eingestrickte Ferse werden Maschen aufgenommen. – Jedes zweite Maschenbeinchen wird oben und unten auf je eine addiCrazyTrio-Nadel geschoben. Du müsstest so viele Maschen auf jeder Nadel haben, wie du Maschen mit dem Hilfsfaden gestrickt hast.

Nun kannst du den Hilfsfaden entfernen.

Am einfachsten geht es von der Rückseite, habe ich festgestellt.

CajaSocks - Der Hilfsfaden lässt sich am besten von der Rückseite aus entfernen.
Der Hilfsfaden wird von der Rückseite aus mit der dritten Nadel entfernt. Danach kommt die nachträglich eingestrickte Ferse.
CajaSocks - nachträglich eingestrickte Ferse - Nachdem der Hilfsfaden entfernt wurde, kann die Ferse gestrickt werden..
Alle Maschen für die nachträglich eingestrickte Ferse sind auf die beiden Trio-Nadeln aufgenommen.

Die Ferse der Mustersocke wird mit dem gelben Garn (Farbe 2) plus dem passenden Beilaufgarn gestrickt. Gerade die Fersen werden stärker beansprucht. Mit dem zusätzlichen Garn wird die Ferse dicker und strapazierfähiger.

Es ist aber nicht unbedingt erforderlich, Beilaufgarn zu verwenden.

CajaSocks - Die fertige Ferse.
Die nachträglich eingestrickte Ferse wird wie eine Bandspitze gestrickt..

Für die Spitze wird eine Bandspitze gestrickt. Praktisch, dass die nachträglich eingestrickte Ferse ebenfalls als Bandspitze gearbeitet wird.

Nimm den gelben Faden (Farbe 2) und stricke die erste Trio-Nadel in reM ab. Nun arbeitest du aus dem Querfaden zwischen der letzten Masche dieser Nadel und der ersten Masche der zweiten Nadel eine rechtsverschränkte Masche heraus. Stich unter den Querfaden und lege eine verdrehte Masche auf die Nadel zwei. Nun stricke diese neue Masche und die erste Masche auf der zweiten Nadel zusammen. Damit wird der Übergang zwischen Oberfuß und Sohle lückenlos.

Stricke alle anderen Maschen auf der zweiten Nadel ebenfalls rechts. Auch hier wird aus dem Querfaden am Übergang der beiden Nadeln eine rechtsverschränkte Masche herausgearbeitet und zusammen mit der ersten Masche von Nadel 1 zusammengestrickt.

Nun beginnen nach bekanntem Muster die Abnahmerunden.

Abnahmerunden

Um die Bandspitze zu bilden, strickst du auf beiden Nadeln die erste Masche rechts, die zweite Masche hebst du rechts ab, die dritte Masche wird rechts gestrickt. Im Anschluss ziehst du die zweite, die abgehobene Masche, über die dritte Masche. Stricke alle weiteren Maschen bis auf die letzten drei Maschen rechts. Die zweit- und drittletzten Maschen werden rechts zusammengestrickt, die letzte Masche wird wieder rechts gestrickt.

Nach einer ersten Abnahmerunde strickst du drei Runden ohne Abnahmen.

*1Es folgt wieder eine Abnahmerunde. Im Anschluss strickst du zwei Runden glatt rechts. * Wiederhole *1* noch einmal.

*2 Es folgt wieder eine Abnahmerunde. Nun strickst du eine Runde glatt rechts.* Wiederhole *2* noch zweimal.

Nun folgen nur noch Abnahmerunden bis pro Nadel nur noch vier Maschen, also insgesamt acht Maschen übrig sind. Diese Maschen werden mit einem Maschenstich zusammengenäht.

Schneide dazu den Faden mit einer Länge von 20 cm ab und fädle ihn in die Vernähnadel. Halte deine Trio-Nadeln parallel.

Die Vorbereitung: Als erstes stichst du in die erste Masche auf der vorderen Trio-Nadel wie zum Linksstricken ein. Dann wird der Faden durchgezogen.

CajaSocks - Die Ferse wird mit einem Maschenstich geschlossen.
Für den Maschenstich wird zunächst in die erste Masche auf der vorderen Nadel wie zum Linksstricken eingestochen. So wird die nachträglich eingestrickte Ferse geschlossen.

Jetzt stichst du wie zum Rechtsstricken in die hintere Masche ein. Beide Maschen bleiben noch auf den Nadeln.

Schritt 1: Stich in die erste Masche auf der vorderen Nadel wie zum Rechtsstricken ein und schiebe die Masche von der Nadel.

Schritt 2: Schiebe die Nadel in die jetzt erste Masche auf der vorderen Nadel (die die du heruntergeschoben hast, zählt nicht) wie zum Linksstricken. Die Masche bleibt auf der Nadel.

Schritt 3: Stich in der erste Masche auf der hinteren Nadel wie zum Linksstricken, lass diese Masche von der Nadel gleiten.

Schritt 4: Stich in die jetzt erste Masche auf der hinteren Nadel wie zum Rechtsstricken. Die Masche bleibt auf der Nadel.

Wiederhole die Schritte 1 – 4 bis alle Maschen von den Nadeln geschoben wurden.

CajaSocks - Die fertige Ferse.
Die fertige nachträglich eingestrickte Ferse, geschlossen mit dem Maschenstich.

Die nachträglich eingestrickte Ferse und nach dem Fädenvernähen damit auch die erste CajaSocks sind nun fertig.

Stricke nach dem gleichen Muster die Socke Nummer zwei.

Die CajaSocks mit dem dekorativen Bubblemuster und einem Hebemaschenmuster auf der Sohlenunterseite.
Die CajaSocks mit dem dekorativen Bubblemuster und einem Hebemaschenmuster auf der Sohlenunterseite. Dass die nachträglich eingestrickte Ferse wie eine Bandspitze gestrickt wird, sieht man nicht gleich auf den ersten Blick.

Viel Erfolg beim Nachstricken der CajaSocks!

Die Größentabelle findest du in der kostenpflichtigen Strickanleitung als PDF zum Ausdrucken.

Du möchtest anderen deine #cajasocks zeigen? Poste auf Facebook & Instagram deine Arbeit mit dem Hashtag #makemasocks und tausche dich mit anderen Strickern aus!

 

Die Probestricker waren fleißig und haben die CajaSocks in wunderschönen Farbkombinationen gestrickt. Ganz lieben Dank an Almut, Beatrice, Petra (einmal in Größe 37 und in 46), Lydia, Elke, Iris, Wollgewusel Anne-Marit und Berit Charlotte (von links nach rechts) für ihre gute Unterstützung bei der Anleitung.

CajaSocks - Bilder der Probestricker
Die Auswahl der Garne lag bei den Probestrickerinnen. Das Bubbelmuster und die nachträglich eingestrickte Ferse haben sie sehr gut umgesetzt. Dabei haben sie die Anleitung auf Herz und Nieren geprüft.

Vielleicht gefallen dir auch die AnesaSocks, die am Schaft ein dekoratives Hebemaschenmuster haben, das einfach nachzustricken ist.

Socken Anesa
Gemütliche AnesaSocks

Strickanleitung Socken #CajaSocks Schritt für Schritt erklärt mit Bildern
Strickanleitung Socken #CajaSocks Schritt für Schritt erklärt mit Bildern

Melden

Werbung

Wie gefällt dir der Artikel?

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort
  1. Was bedeutet das der Faden der nicht gebraucht wird immer mit läuft? Ich verstehe nicht wie das funktioniert. LG Bärbel

    • Hallo Bärbel,

      wenn man Streifen strickt und bei den CajaSocks arbeite ich ja Streifen aus gelbem und weißem Garn, dann stricke ich die weißen Streifen mit weißem Garn und die gelben Streifen mit gelben Garn. Bin ich gerade dabei, gelbe Streifen zu stricken, benötige ich das weiße Garn nicht. Ich lasse den Faden also im Inneren der Socke mitlaufen bzw. wenn ich zum weißen Streifen komme, ziehe ich mir den weißen Faden im Inneren der Socke an meine Strickstelle. Kein Stricker würde den Faden abschneiden, wenn eine Farbe fertig ist, sondern die Fäden entsprechend mitlaufen lassen. Ich hoffe, ich konnte dir erklären, wie es funktioniert.

      Wollige Grüße
      Barbara

  2. Vielen Dank für diese ausführliche Anleitung! Nachträglich gearbeitete Fersen waren für mich bisher nie ein Thema. Da ich in der letzten Zeit aber des öfteren schon mal eine farblich andere Ferse stricken wollte, hat mir die Bumerangferse, die ich am liebsten stricke, immer viel Kopfzerbrechen bereitet, da man hier ja nach der ersten Hälfte 2 R rechte Maschen über alle Nadeln strickt. Jetzt ist es kein Problem mehr! Klasse!!

    • Hallo Rita,

      das freut mich, dass ich dein kleines Problem mit der nachträglich eingestrickten Ferse beheben konnte. Übrigens starten wir am 26. Januar 2019 einen KAL, einen Knit-Along. Gemeinsam werden die teilnehmenden sockshype-Leser ein Paar Socken stricken. Wir werden dabei noch eine andere Ferse zeigen, die Herzchenferse und eine interessante Spitze, die Schleudersternspitze. Vielleicht hast du ja Lust mitzustricken. Infos zum KAL gibt es am kommenden Samstag.

      Wollige Grüße
      Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lädt…

0

Kommentare

0 Kommentare

kleiner Fan

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

BeritSocks am Strand von Texel

Ausgefallene BeritSocks Socken stricken (Anleitung)

Produkte fotografieren24:29

Die 5 Geheimnisse beim PRODUKTE FOTOGRAFIEREN