Schön, dass du mitgestrickt hast - KAL 2024

Schön, dass du mitgestrickt hast

“Schön, das du mitgestrickt hast.” Ein herzliches Dankeschön an alle, die beim sockshype-Sockenstricken-Knitalong 2024 mitgewirkt haben! Es freut mich sehr, dass du dich aktiv am Stricken der wunderschönen WenckeSocks beteiligt hast. Diese einzigartigen, zauberhaften und tollen Socken, die im Rahmen des Knitalongs entstanden sind, verdienen eine besondere Anerkennung.

Seit 2019 rufe ich jedes Jahr im Januar dazu auf, sich am Knitalong zu beteiligen, und es ist jedes Mal eine Freude zu sehen, wie die Strickgemeinschaft zusammenkommt, um gemeinsam etwas Einzigartiges zu schaffen. In diesem Jahr brachten die WenckeSocks wieder kleine Herausforderungen mit sich, die von vielen Teilnehmern mutig gemeistert wurden.

Schön, dass du mitgestrickt hast KALSocke
Ich habe beim KAL auch noch ein weiteres Paar WenckeSocks gestrickt.

Learning by doing und die WenckeSocks

Wie du meiner Bausteinsammlung zum Sockenstricken entnehmen kannst, gibt es zahlreiche Stricktechniken. Diese können theoretisch verstanden, aber letztendlich durch praktisches Handeln besser erlernt werden. In den WenckeSocks habe ich bewusst verschiedene Techniken integriert, die für den einen oder anderen Teilnehmer möglicherweise neu und spannend waren:

  • Der Italienische Maschenanschlag mit Hilfsfaden ist die Technik, mit der die WenckeSocks starten. 
  • Es folgt ein langes Bündchen, unterbrochen von einer geniale Knickstelle. Sie dient dazu, das Bündchen gleichmäßig umzuschlagen.
  • Das Jacquardmuster am Schaft und Fuß ist ausgesprochen hübsch. Ein besonderes Plus ist seine Eingängigkeit. Ein Rapport besteht aus nur sechs Maschen und sechs Reihen, was das Stricken äußerst angenehm und leicht verständlich macht. Schnell wirst du in der Lage sein, die Strickschrift beiseitezulegen und das Muster aus dem Effeff zu stricken. 
  • Die Ferse ist die beliebte Herzchenferse, die sowohl an der Fersenwand als auch beim Herzchen mit einem wabenartigen Muster verstärkt wird. Dadurch halten die Socken den Herausforderungen des Alltags lange stand. 
  • Die Spickelmaschen werden über ein Dreieck auf der Sohle reduziert, was für eine perfekte Passform sorgt. 
  • Und zu guter Letzt schließt eine zauberhafte Sternchenspitze die Socken ab.

Die Teststrickerinnen

Auch jeder Teststrickerin aus meinem kleinen Team sage ich: “Schön, dass du mitgestrickt/mitgetestet hast.” Sie haben nämlich die Anleitung zu den WenckeSocks ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft. Natürlich haben alle auch die besonderen Stricktechniken ausprobiert und sind damit hervorragend zurechtgekommen. Mit ihrer positiven Rückmeldung konnte ich gelassen dem Start des diesjährigen sockshype Sockenstricken Knitalongs und der Veröffentlichung der Anleitung entgegensehen.

Die Anleitung zu den WenckeSocks gibt es als kostenlose Onlineversion oder als hübsches E-Book zum Ausdrucken (gegen eine kleine Gebühr).

Die Herausfordung

In den Kommentaren zu meinem Info-Beitrag zum KAL berichteten viele Teilnehmer, sie hätten bisher noch nie ein Jacquardmuster gestrickt. Andere wollten sich der Herausforderung des Jacquardmusterstrickens noch einmal stellen, denn die Fadenhaltung und auch die Spannung der Spannfäden hatte zuvor nicht so gut funktioniert.

Zahlreiche Sockenstricker haben die WenckeSocks gestrickt und dabei die oben genannten Techniken angewandt.

Der Info-Beitrag zum KAL war unser Treffpunkt für den KAL. Hier wurden Fragen gestellt und beantwortet. Die Strickgemeinschaft bewies ihre Hilfsbereitschaft. Wir haben immer eine Lösung gefunden, wenn es mal irgendwo hakte.

WenckeSocks
Meine KAL-Socken sind fertig.

Schön, dass du mitgestrickt hast – Fotos

Die Parole “Schön, dass du mitgestrickt hast” galt auch für die geteilten Fotos des Fortschritts. Obwohl der Austausch hier auf sockshype stattfand, fehlten uns die visuellen Einblicke. Auf Instagram war dies kein Problem, dank des Hashtags #wenckesocks. Teilnehmer, die auf Facebook aktiv waren, kommentierten meine Posts und zeigten mit Fotos ihren Strickfortschritt.

Ich denke, damit haben wir eine gute Lösung gefunden, die WenckeSocks der anderen zu bestaunen.

Es war erfreulich zu sehen, wie viele wunderschöne, farblich vielfältige WenckeSocks entstanden sind. Besonders ermutigend war die positive Resonanz, die sich in den Kommentaren widerspiegelte. Ein Beispiel sei hier zitiert:

Liebe Barbara, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön und ein großes Lob für die tolle Anleitung. Ich bin jedes Mal begeistert, was Du Dir immer einfallen lässt und dann auch noch in eine gut verständliche Anleitung verwandelst. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, freue mich schon auf das nächste Paar und hoffe, dass es im Januar 2025 wieder etwas Neues gibt.

Doris

Solch positive Rückmeldungen motivieren zu neuen Projekten, und ich verspreche, wenn möglich, auch im Jahr 2025 wieder etwas Besonderes anzubieten, damit ich am Ende des Januars erneut sagen kann:

Schön, dass du mitgestrickt hast.

Nochmals ein großes Dankeschön an alle, die ihre Kreativität, ihr Geschick und ihre Leidenschaft in die WenckeSocks gesteckt haben. Eure einzigartigen Werke machen den Knitalong zu etwas Besonderem. Möge das Stricken weiterhin eine Quelle der Freude und Inspiration für uns alle sein!

Wenn ich dich neugierig gemacht habe, neue Stricktechniken auszuprobieren, findest du hier eine Übersicht über meine Sockenanleitungen und natürlich kannst du auch die WenckeSocks noch einmal stricken, wenn du magst.

Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jacquardmuster stricken lernen

Island Handschuhe – von Wenke Müller – Buchbesprechung

Sockenstricken, eine Königsdisziplin?

WenckeSocks – Socken mit Jacquardmuster stricken