Tuch color flow auf sockshype
In wunderschönen Farbübergängen präsentiert sich das Tuch mit dem Wellenmuster.

Dieser hübsche Schal ist in einem Wellenmuster, auch Pfauenmuster genannt, gestrickt worden. Es sieht raffiniert aus und ist sehr leicht umzusetzen. Deshalb eignet es sich hervorragend für Strickanfänger.

Das aparte Accessoiregarn besticht durch lange harmonische Farbverläufe mit weichen, gut abgestimmten Übergängen zwischen den einzelnen Farbtönen. Durch das stricken mit dicken Nadeln der Stärke 5,5 bis 6 kommen auch die für ein Streichgarn typischen Unebenheiten in der Fadenstärke  gut zur Geltung.

Wenn es an einem lauen Sommerabend etwas kühler wird, dann ist dieses Tuch – um die Schultern gelegt – ein warmer Traum. 

Maße des fertigen Tuches: 60 x 180 cm

Tuch color flow auf sockshype Schal Anleitung: Schal stricken mit Wellenmuster
Tuch color flow auf sockshype

Du benötigst

  • 200 g Color flow Farbe 813 der Wollspinnerei Ferner, 420 m/100g, 75 % Schurwolle, 25 % Polyamid
  • Rundstricknadel Größe 5,5 – 6
  • 2 Maschenmarkierer (kann durch Büroklammern oder Sicherheitsnadeln ersetzt werden)

Anleitung

Du schlägst 114 Maschen an. Zunächst werden 10 Reihen, 5 Hin- und 5 Rückreihen, rechts gestrickt.

Über den ganzen Schal strickst du die ersten sechs Maschen und die letzten sechs Maschen kraus rechts (in den Hin- und Rückreihen rechte Maschen). So erhält dein Tuch am linken und rechten Rand einen Rahmen. Nun werden zwei Reihen nach der folgenden Strickschrift eingefügt, wobei das Muster je Reihe sechsmal wiederholt wird.

Strickmuster Wellenmuster auf socksyhpe Schal Anleitung: Schal stricken mit Wellenmuster

 

o = Linke Masche
/ = Rechte Masche
z = zwei Maschen zusammenstricken
u = Umschlag

Bitte beachte: Die Strickschrift zeigt immer die Maschen so an, wie sie auf der später außen liegenden Seite erscheinen. Wenn du also die erste Reihe gestrickt hast, wendest du deine Arbeit und strickst auf der später innen liegenden Seite weiter. Damit auf der außen liegenden Seite die linken Maschen der 2. Reihe sichtbar werden, musst du natürlich rechte Maschen stricken.

131016_banner_handfest_620x100px Schal Anleitung: Schal stricken mit Wellenmuster
werbung

Nachdem du die beiden Musterreihen laut Strickschrift gestrickt hast, folgen weiter in den Hinreihen rechte Maschen und den Rückreihen linke Maschen. Wie viele Reihen du nun strickst, bevor du mit den nächsten beiden Musterreihen beginnst, kannst du selber bestimmen.

Du kannst das Muster je nach Lust und Laune einfügen – wie es dir gefällt.

Bei meinem Tuch hat sich folgende Reihenfolge bewährt:

Reihen-Wellenmuster Schal Anleitung: Schal stricken mit Wellenmuster

 

 

 

 

 

TIPP: Damit du beim Musterzählen nicht die Randmaschen vergisst, kannst du dir jeweils einen Maschenmarkierer nach den ersten sechs Maschen und vor den letzten sechs Maschen setzen.

Maschenmarkierer auf sockshype Schal Anleitung: Schal stricken mit Wellenmuster
Maschenmarkierer auf sockshype

Das Grundmuster wird in unregelmäßien Abständen wiederholt. Siehe Foto:

Wellenmuster Tuch auf socksyhpe Schal Anleitung: Schal stricken mit Wellenmuster
Wellenmuster Tuch auf socksyhpe

Kurz bevor das Garn aufgebraucht ist, werden die letzten 10 Reihen wieder kraus gestrickt (Hin- und Rückreihe rechte Maschen). Im Anschluss werden die Maschen locker abgekettet.

Das Tuch bekommt seine vollständige Schönheit erst, nachdem es vorsichtig auf der Hand mit feinem Wollwaschmittel gewaschen wurde.

Du solltest es auf keinen Fall auswringen. Nur sanft ausdrücken. Dann wickelst du es in ein großes Badetuch, damit die Feuchtigkeit aufgesaugt wird. Zum Trocken sollte das Tuch nicht aufgehängt, sondern  auf einem Wäscheständer ausgebreitet werden und liegend trocknen.

diy anleitung schal stricken auf sockshype Schal Anleitung: Schal stricken mit Wellenmuster
DIY-Anleitung: So strickst du einen Schal mit Wellenmuster.
Muster color flow auf sockshype Schal Anleitung: Schal stricken mit Wellenmuster
Muster color flow auf sockshype

Das Garn haben wir bei  Heike Gerigk auf dem Wollmarkt in Euskirchen erworben. Frau Gerigk hat die Strickanleitung für das wunderschöne Tuch entworfen. Dafür, dass wir die Anleitung auf sockshype – dem modernen onlinemagazin verwenden dürfen, danken wir Frau Gerigk herzlich.

10 KOMMENTARE

  1. hallo Barbara,

    heute saß ich mal wieder vor meinen Wollschätzen und mir wollte einfach nix einfallen.
    Beim stöbern fand ich dann deinen Schal im Pfauenmuster.
    Da ich auch einige Verlaufgarne habe werde ich mich gleich an mein neues Werk machen.
    Danke für die schöne Idee (es müssen nicht immer die irren Lac Muster sein ,wie mann sieht)
    werde mich bei dem Teil von meinen letzten erholen.
    Wollige Grüße noch Colonia
    Ahrika von der Ahr

  2. Hallo Arnika,

    auch ich fand das Stricken des Schals recht einfach und durch die wechselnden Farben abwechslungsreich. Schick uns doch einmal ein Bild deines fertigen Schals. Ich würde mich darüber freuen.

    Herbstliche Grüße an die Ahr

    Barbara

    • Hallo Barbara !
      Ich möchte auch das Pfauenmuster stricken, komme aber nicht klar.In der Vorlage heißt es:
      1 Rm. zzzz u re u re u re u re u re u re u re zzzz usw.
      Wenn ich aber nur 4 Maschen zusammenstricke und 7 Umschläge stricke, dann habe ich doch bei jeder Reihe immer mehr Maschen auf der Nadel. Wie kommt das denn hin.?
      Liebe Grüße Christel

    • Hallo Christel,

      bei dem Pfauenmuster zum Wellenschal auf sockshype lautet das Muster zzz u re u re u re u re u re u zzz (1. Reihe der Strickschrift). Danach werden 6 x 2 Maschen (auf jeder Seite 3) zusammengestrickt (z) und auch 6 Umschläge (u) gearbeitet. Nach meiner Rechnung bleibt die Maschenanzahl somit gleich. Den nächsten Rapport beginnst du wieder mit 3 x 2 Maschen, die zusammengestrickt werden. Somit würde die Strickschrift für zwei Rapporte wie folgt aussehen:

      zzz u re u re u re u re u re u zzzzzz u re u re u re u re u re u zzz.

      Ich hoffe, dass dir diese Angabe hilft, einen wirklich wunderschönen Schal zu stricken. Viel Erfolg.

      Wollige Grüße
      Barbara

      P. S. Schicke uns doch einmal ein Bild deines fertigen Schals an info(at)sockshype(Punkt)com. Wir würden uns sehr freuen und sind gespannt, welche Farben du verwendet hast.

    • Hallo Manuela, grundsätzlich müsstest du auch 4fädige Wolle verwenden können. Entscheidend ist hier die Lauflänge der Wolle mit 420 m/100 g. Das ist auch das Maß, dass 4fädige Sockenwolle hat. Die Wirkung des Schals wird durch die langen harmonischen Farbverläufe und das Strickmuster erreicht. Wenn deine Wolle kurze Farbverläufe hat, wie es bei Sockenwolle oft der Fall ist, könnte das Muster nicht so gut zur Wirkung kommen und vielleicht sehr unruhig wirken. Aber das ist Geschmacksache.

      Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachstricken. Du kannst mir ja mal ein Bild deines fertigen Tuches zusenden. Darüber würde ich mich sehr freuen.

      Wollige Grüße
      Barbara

  3. Hallo Barbara,

    „Nachdem du die beiden Musterreihen laut Strickschrift gestrickt hast, folgen weiter in den Hinreihen rechte Maschen und den Rückreihen linke Maschen. Wie viele Reihen du nun strickst, bevor du mit den nächsten beiden Musterreihen beginnst, kannst du selber bestimmen.“ Bedeutet das, dass ich in den Rückreihen linke Maschen stricken oder dass linke auf der rechten Seite zu sehen sein sollen?

    Vielen Dank schonmal und liebe Grüße,
    Merle

    • Hallo Merle,

      in den Reihen zwischen den beiden Musterreihen strickst du in den Hinreihen rechte und in den Rückreihen linke Maschen. Dadurch siehst du auf der Vorderseite nur rechte Maschen.

      Bei den beiden Musterreihen strickst du die Reihe 1 als Hinreihe und die Reihe 2 als Rückreihe. Da in der zweiten Musterreihe von der Vorderseite betrachtet linke Maschen zu sehen sind, musst du – weil ja Rückreihe – die Maschen rechts stricken.

      Ich hoffe, dir so geholfen zu haben. Das Stricken dieses Musters macht ganz viel Spaß. Das wünsche ich dir auch.

      Wollige Grüße
      Barbara

  4. Hallo Barbara,

    ich sitze gerade an diesem wunderschönen Tuch, das ich zu Weihnachten verschenken möchte. Da ich langsam auf das Ende der Wolle zukomme, ist mir aufgefallen, dass mein Schal vorraussichtlich nur 120cm lang sein wird, während die Breite, die du angegeben hast, mit 60cm ziemlich gut passt. Entspannt sich das Tuch beim Waschen mit Wollwaschmittel noch, oder muss ich ein weiteres Knäuel verstricken, um an die 180cm ranzukommen? 120cm erscheint mir für einen Schal doch ein bisschen kurz.
    Ich habe die gleiche Wolle (2 Knäuel a 100g) verwendet, die in der Anleitung angegeben ist.

    Vorweihnachtliche Grüße und vielen Dank im Vorraus,
    Dani

    • Hallo Dani,

      es ist bereits über 3 Jahre her, dass ich das Tuch gestrickt habe. Leider habe ich es mir nicht aufgeschrieben, wie lang das ungespannte Tuch war. Es muss aber auf jeden Fall länger als 120 cm gewesen sein. Vielleicht stricke ich lockerer als du. Sonst kann ich es mir nicht erklären. Eines denke ich aber, dass du beim Spannen auf keinen Fall 60 cm mehr Länge schaffen kannst. Wenn du auf 160 cm (ungespannt) kommst, dann wirst du wahrscheinlich dein Wunschmaß erreichen. Also ich würde an deiner Stelle doch noch ein weiteres Knäuel hinzunehmen, damit es doch noch ein langer Schal wird.

      Herzliche Grüße
      Barbara

Ich habe was zu sagen