Beim Quilt-Along 6 Köpfe – zwölf Blöcke nähen die Teilnehmer monatlich ein aus Stoffteilen zusammengesetztes Quadrat von 30 x 30 cm, einen Quilt Block. Im Laufe des Jahres werden so 12 Blöcke gefertigt. Spannend ist, es wird immer erst zu Beginn eines Monats bekannt gegeben, wie der jeweilige Monatsblock aussehen wird.  Zum Jahresende können alle Blöcke dann zu einer Patchworkdecke, einem Sampler Quilt zusammengenäht werden.

Die Teilnehmer vom Quilt-Along 6 Köpfe – zwölf Blöcke waren alle recht gespannt, welches der erste Block, der Januarblock, sein wird. Dorthe lüftete in einem Beitrag gleich am 1. Januar das Geheimnis. Ein Block mit Namen ROLLING STONE stand auf dem Plan. Auf ihrer Internetseite gab es ein ausführliches Tutorial mit Angaben zu den einzelnen Stoffteilen. Zudem hatte Dorthe die Zeichnung eines Rolling Stone Blocks als PDF hinterlegt. Eine tolle Idee, denn diese Zeichnung kann mit Buntstiften ausgemalt werden, um zu sehen, wie die Farben wirken.6 Köpfe - zwölf Blöcke - Januarblock - Entwurf des Rolling Stone 6 köpfe - zwölf blöcke Quilt-Along 6 Köpfe - zwölf Blöcke DER JANUARBLOCK

Die Stoffauswahl

Ich hatte den Vorteil, dass einzelne Mitstreiter sofort loslegten und ich mir schon einige fertige Rolling Stone Blöcke anschauen konnte, bevor eine Entscheidung über meine Stoffe bzw. die Farben getroffen werden musste. Der graue Käferstoff hatte es mir schon im Geschäft angetan. Den wollte ich unbedingt in meinem Januarblock verwenden. Zu diesem eigentlich recht tristen Design musste etwas Farbenfrohes als Kontrast ausgewählt werden. Ich entschied mich für Orange. Da der Käferstoff ja schon ein Muster hatte, sollte es der unifarbene sein. Später gab es noch eine kleine Änderung.

Das Schneiden

Amerikanische Farmerfrauen haben schon im vorvorletzten Jahrhundert Quilts angefertigt. Viele ihrer Muster sind uns noch erhalten, wobei ihre Maße  in Inch angegeben werden. Die Organisatorinnen des Quilt-Alongs 6 Köpfe – zwölf Blöcke haben sich darauf verständigt, auch bei unseren Blöcken die Inch-Einheiten zu verwenden. Aus diesem Grunde haben wir auch Lineale mit Inch-Einheiten angeschafft. 6 Köpfe - zwölf Blöcke - Januarblock - Inch-Lineal 6 köpfe - zwölf blöcke Quilt-Along 6 Köpfe - zwölf Blöcke DER JANUARBLOCKAndrea hat zu den Linealen interessante Hinweise gegeben, was allen, die neue Lineale anschaffen mussten, eine große Hilfe war. Jetzt konnte ich meine Lineale das erste Mal zum Stoffschneiden nutzen.

Mittels der Linien auf den Linealen können die Quadrate und Rechtecke des Rolling Stone Blocks gut mit rechten Winkeln und parallelen Kanten vorbereitet werden. An den  3 mm dicken Linealkanten kann der Rollschneider sauber entlang geführt werden. Exakte Schnitte sind die Folge und sorgen beim Nähen dann auch für gute Ergebnisse.6 Köpfe - zwölf Blöcke - Januarblock - Stoff schneiden 6 köpfe - zwölf blöcke Quilt-Along 6 Köpfe - zwölf Blöcke DER JANUARBLOCK

Das Nähen

Die einzelnen Stoffteile werden mit einer Nahtzugabe von 1/4 Inch zusammengenäht. Professionelle Patchworker arbeiten mit einem Inch-Nähfüßchen und können so leicht eine gerade Linie mit einem 1/4 Inch Abstand zur Kante nähen. Katharina zeigt in einem Beitrag, wie man sich ganz einfach behelfen kann, um mit dem Geradstich-Nähfüßchen zu einem gleichen Ergebnis zu kommen. Dabei wird lediglich die Nadelposition anders eingestellt. Das konnte ich an meiner Nähmaschine durch die Änderung der Stichbreite erreichen.6 Köpfe - zwölf Blöcke - Januarblock - Stichbreite einstellen 6 köpfe - zwölf blöcke Quilt-Along 6 Köpfe - zwölf Blöcke DER JANUARBLOCK

Als Neuling fand ich es interessant, dass für die vier Blöcke, die jeweils aus zwei Rechtecken bestehen, zunächst zwei lange Streifen zusammengenäht und dann erst in vier Blöcke geteilt werden. Genauso werden für den Square-in-Square-Block keine Dreiecke an ein kleineres Quadrat, sondern kleine Quadrate diagonal auf ein Quadrat in endgültiger Blockgröße genäht. Überstehende Stoffe werden im Anschluss mit dem Rollschneider und Lineal abgeschnitten. Für mich gibt es dazu eine Erklärung:

Je länger die Kanten sind, die extakt übereinander gelegt werden, desto akkurater werden die Nähte.


6 Köpfe - zwölf Blöcke - deckungsgleiche Kanten 6 köpfe - zwölf blöcke Quilt-Along 6 Köpfe - zwölf Blöcke DER JANUARBLOCK

Beim Square-in-Square-Block legen wir ein kleines Quadrat auf das große Quadrat (s. Zeichnung 1). Die roten Linien zeigen die beiden Kanten, an denen die beiden Quadrate übereinander liegen. Würden wir ein entsprechendes Dreieck über ein kleineres Quadrat legen (s. Zeichnung 2) so ist die rote Linie wesentlich kürzer als die beiden Linien in Zeichnung 1 zusammen.


Beim Nähen habe ich mir die Frage gestellt, ob ich die Nähte verriegeln muss. Im Netz wurde erklärt, dass beim Zusammennähen der einzelnen Teile immer wieder über die Nähte genäht wird und deshalb auf das Verriegeln verzichtet werden kann. So bin ich diesem Rat gerne gefolgt und konnte auch noch einen Vorteil feststellen: Nähte lassen sich viel leichter wieder trennen, wenn sich mal ein Fehler eingeschlichen hat.

Dorthe empiehlt in ihrem Tutorial, die Nähte auseinander zu bügeln, damit diese schön flach sind. Diesem Tipp bin ich gefolgt und habe zwischendurch immer wieder eine Nähpause zum Bügeln eingelegt, wobei ich zunächst immer mehrere Blöcke fertiggestellt und dann – bevor sie weiter zusammengenäht wurden –  gleich mehrere Nähte auseinander gebügelt habe.6 Köpfe - zwölf Blöcke - Januarblock - Nähte auseinanderbügeln 6 köpfe - zwölf blöcke Quilt-Along 6 Köpfe - zwölf Blöcke DER JANUARBLOCK

Der Rolling Stone Block besteht aus 9 kleinen Blöcken. Diese habe ich zunächst fertiggestellt und so neben- und untereinander gelegt, dass sie den Rolling Stone Block ergeben. Der mittlere Block besteht aus einem einfachen aus Stoff geschnittenen Quadrat. Hier habe ich nach dem ersten Zusammenfügen überlegt, ob ich hier nicht einen anderen Stoff noch verwende. So habe ich meine acht anderen Blöcke auf einen der anderen Stoffe aus meinem Vorrat gelegt und entschieden, dass ich nun einen anderen grauen Stoff verwende.

6 Köpfe - zwölf Blöcke - Januarblock - Farbwahl im Mittelblock 6 köpfe - zwölf blöcke Quilt-Along 6 Köpfe - zwölf Blöcke DER JANUARBLOCKDann werden dreimal drei nebeneinander liegende Blöcke zu Streifen zusammengenäht. Im Anschluss werden die drei Streifen zum endgültigen Block zusammengefügt.

6 Köpfe - zwölf Blöcke - Januarblock - Rolling Stone 6 köpfe - zwölf blöcke Quilt-Along 6 Köpfe - zwölf Blöcke DER JANUARBLOCKMein Fazit zum Januarblock – dem Rolling Stone Block

 

Mit Dorthes ausführlichem Tutorial hat es Spaß gemacht den Januarblock, den Rolling Stone, zu nähen. Exaktes Arbeiten machte sich auf jeden Fall bezahlt. Auch konnte ich beim Nähen viel Neues kennenlernen. Im Februar geht es weiter mit einem neuen Block. Diesen wird Nadra von Ellis and Higgs vorstellen. Ich bin schon richtig gespannt, was uns erwartet.


Serie zum Quilt-Along 6 Köpfe – zwölf Blöcke

Hierüber haben wir bereits berichtet:

Interview mit den 6 Köpfen
Teilnehmen am Quilt-Along 6 Köpfe – zwölf Blöcke – Anmeldung und Material

 

Bald ist Ostern.

Zeit, kreativ zu werden.

Gestrickten Beißring gewinnen von Strickcookie
Beißring häkeln? Gewinne einen von StrickCookie!

Du möchtest einen Beißring häkeln? Gewinne doch lieber einen von StrickCookie! Zufälle gibt's. Seit einiger Zeit...

Stricken macht Schule
Stricken macht Schule – 100 Schulklassen erhalten Wollpakete

Interview Frederike von Seemannsgarn zur Aktion Blog meets Blog

Mit der Aktion Blog meets Blog hat Frederike Matthäus vom Blog Seemannsgarn 25 nähbegeisterte Blogger/-innen...

Schließen