Meine liebe Bekannte Kathrin erzählte mir vor einiger Zeit, dass ihr Mann, der als Baumpfleger oft auch hoch oben in den Bäumen klettert, liebend gerne ihre selbstgestrickten Socken als Arbeitssocken trägt. Doch bei der klassischen Sockenspitze waren nach kurzer Zeit – durch die extreme Beanspruchung – ruckzuck Löcher drin. Sie hat deshalb immer wieder neue Sockenspitzen ausprobiert und nun endlich mit der Schleudersternspitze die Lösung für eine strapazierfähige Sockenspitze gefunden. Kathrin strickt nur noch diese Spitzenart bei all den vielen Socken für ihre große Familie. Solche Ratschläge nehme ich gerne auf meine To-do-Liste und nun kann ich hier auch gleich einen Haken setzen. Denn bei meinem aktuellen Sockenprojekt habe ich die Schleudersternspitze gestrickt.

Schleudersternspitze stricken Schleudersternspitze Schleudersternspitze stricken – Anleitung
Mit einem Tennisball im Inneren der Socke erkennt man wunderbar das dekorative Muster der Schleudersternspitze

Ich muss sagen, das stricken der Schleudersternspitze ist wirklich nicht schwierig. Der Socken erhält eine ausgesprochen dekorative Spitze und sie passt sich perfekt an die Fußspitze an. Dadurch, dass die Abnahmen gleichmäßig verteilt werden, erhält die Spitze ihre Strapazierfähigkeit.

Wie wird die Schleudersternspitze nun gestrickt?

Praktisch ist es, wenn die Schleudersternspitze mit einem Nadelspiel gearbeitet wird, weil das Muster auf jeder der vier Nadeln gearbeitet wird.  Solltest du mit dem Sockenwunder oder einer anderen Rundstricknadel arbeiten, setzt du dir, gleichmäßig verteilt, vier Maschenmarkierer. Dann arbeitest du das Muster von Maschenmarkierer zu Maschenmarkierer.

Schleudersternspitze stricken Schleudersternspitze Schleudersternspitze stricken – Anleitung
Schleudersternspitze stricken

Die Strickschrift oben zeigt dir das Muster pro Nadel. Dabei habe ich hier 15 Maschen auf einer Nadel. Die nachfolgende Anleitung zeigt, wie du mit mehr oder weniger Maschen auf den Nadeln arbeitest.

Zunächst werden die Reihen mit den ungeraden Zahlen im Muster gestrickt. Die Reihe mit geraden Zahlen wird rechts gearbeitet. In der ersten Musterreihe wird beginnend bei der dritten Masche eine linke Masche gestrickt. Diese wird in jeder zweiten Reihe um eine Masche nach links versetzt. Die letzten beiden Maschen der Musterreihen werden jeweils links zusammengestrickt.

Die versetzt gestrickten linken Maschen zeigen an, wie lange die Abnahmen (zwei Maschen links zusammenstricken) in jeder zweiten Reihe erfolgen. Dann nämlich, wenn zwei linke Maschen direkt nebeneinander  liegen (in meinem Beispiel in der Reihe 11) oder mit max. einer rechten Masche dazwischen (bei einer geraden Anzahl an Maschen auf der Nadel) erfolgt noch eine Reihe rechte Maschen.  Im Anschluss werden am Ende jeder Reihe zwei Maschen links zusammengestrickt.

Schleudersternspitze stricken Schleudersternspitze Schleudersternspitze stricken – Anleitung
Schleudersternspitze in der Detailansicht

Wenn nur noch zwei Maschen auf jeder Nadel sind, wird der Faden mit einer Länge von 10 cm abgeschnitten und durch alle Maschen gezogen. Fertig ist die Schleudersternspitze.

Das Garn, mit dem ich die Socken gestrickt habe, ist ein Muster des Schachenmayr Regia Pairfect, Design Arne & Carlos. Gestrickt habe ich sie mit dem Nadelspiel Ergonomics von Prym, das wir auf sockshype vorgestellt haben.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

3 KOMMENTARE

  1. Hallo Barbara,
    vielen Dank fürs Vorstellen der tollen Sockenspitze, ich kannte sie noch gar nicht und werde sie gerne ausprobieren!
    Da ich für meine Mann mehr Maschen auf den Nadeln habe und für meine Tochter weniger, würde mich interessieren, wie sie mit einer anderen Maschenzahl funktioniert.
    Die Anleitung dafür habe ich hier nicht gefunden, oder habe ich da was übersehen?
    Lieben Dank und schöne Grüße
    Gabriele

    • Hallo Gabriele,

      die einzelne linke Masche, die jeweils um eine Masche nach links versetzt wird, ist eigentlich ja der Indikator, die dir angibt, wie lange du in jeder zweiten Reihe die beiden letzten Maschen einer Nadel links zusammenstrickst. Je nachdem wie viele Maschen du auf den Nadeln hast, wird dieser Bereich kürzer oder länger. Wenn dann zwei linke Maschen direkt nebeneinander  liegen (in meinem Beispiel in der Reihe 11) oder mit max. einer rechten Masche dazwischen (bei einer geraden Anzahl an Maschen auf der Nadel) erfolgt noch eine Reihe rechte Maschen.  Im Anschluss werden am Ende jeder Reihe zwei Maschen links zusammengestrickt.

      Es ist also einfach, die Schleudersternspitze auch bei anderen Größen anzuwenden.

      Nun wünsche ich dir viel Erfolg beim Stricken der Socken für deinen Mann und deine Tochter. Vielleicht gibst du kurz Bescheid, wie es geklappt hat. Ich würde mich über deine Erfahrungen freuen.

      Liebe Grüße
      Barbara

Ich habe was zu sagen