in

genialgenial erfreuterfreut

«HelgeSocks» – Streifensocken stricken mit Hebemaschenmuster

Ein einziges Sockendesign und vielfältige Möglichkeiten, Farben und Garne zu kombinieren. Jedesmal sehen die HelgeSocks anders aus.

HelgeSocks - Streifensocken mit Hebemaschenmuster stricken

Ein einziges Sockendesign und vielfältige Möglichkeiten, Farben und Garne zu kombinieren. Jedesmal sehen die HelgeSocks anders aus. Bei den HelgeSocks strickst du im eigentlichen Sinne Streifensocken. Alle zwei Reihen wechselt die unifarbene Hauptfarbe mit einer oder mehreren anderen Farben. Am Schaft und auf dem Oberfuß werden aus der Hauptfarbe Hebemaschen gebildet, die in der ersten Reihe des nächsten Hauptfarbenstreifens mit den Nachbarmaschen mal nach rechts und mal nach links verzopft werden.

Die Ferse der HelgeSocks ist die Shadow-Wrap-Ferse, eine einfach zu strickende Bumerangferse. Als Spitze habe ich mich für die Bandspitze entschieden. Sowohl bei der Ferse als auch bei der Spitze sind aber auch andere Varianten möglich.

HelgeSocks - vielfältige Möglichkeiten durch die Auswahl der Garne.Material für die Streifensocken mit Hebemaschenmuster in den Größen 38/39

  • Sockengarn 4fädig, 420 m/100 g
    Hauptgarn ca. 50 g,
    zweites Garn ca. 20 g (bei den HelgeSocks in Candyfarben drei zusätzliche Garne mit jeweils ca. 7 g)
  • Nadelspiel Größe 2,5 mm oder Neko Bambus Flex (Strickspiel mit drei Nadeln)
  • Vernähnadel

Maschen

Rechte Maschen – reM

Werbung

Linke Maschen – liM

Hebemasche – HM – 1 Masche wie zum Linksstricken abheben mit dem Faden hinter der Masche

Nach links verkreuzte Hebemasche = Zopf nach vorne gekreuzt – Z2v
Hebemasche (A) von der Nadel fallen lassen. Folgende Masche (B) auf rechte Nadel schieben. A wieder auf die linke Nadel aufnehmen. B auf linke Nadel zurückschieben.

Nach rechts verkreuzte Hebemasche = Zopf nach hinten gekreuzt – Z2h
Masche vor der Hebemasche (C) auf die rechte Nadel schieben, Hebemasche (D) vorsichtig von der Nadel (vor die Arbeit) fallen lassen. C auf die linke Nadel zurückschieben. D auf die linke Nadel aufnehmen.

Werbung

Shadow Wrap Hinreihe – Rechtes Beinchen der Muttermasche auf Nadel nehmen und als rechte Masche abstricken.

Shadow Wrap Rückreihe – Masche auf rechte Nadel schieben und linkes Beinchen der Muttermasche auf linke Nadel nehmen. Diese als linke Masche abstricken.

Zwei Maschen überzogen zusammenstricken – Masche 1 abheben, Masche 2 rechts stricken, abgehobene Masche über Masche 2 ziehen.

Werbung

Zwei Maschen rechts zusammenstricken – Stich gleichzeitig in beide Maschen wie zum Rechtsstricken ein und bilde eine rechte Masche.

Das Garn

Die HelgeSocks werden mit 4fädigen Sockengarnen gestrickt. Du benötigst mindestens zwei verschiedene Garne, damit die Hebemaschen deutlich sichtbar sind: Ein Haupt- und ein Nebengarn.

Für das Hauptgarn empfehle ich ein unifarbenes Garn.

Das Nebengarn sollte sich kontrastmäßig vom Hauptgarn abheben. Dabei können hier auch mehrere Farben oder auch ein Verlaufsgarn verwendet werden.

Es macht ungeheuer viel Spaß, bei der Garnauswahl zu den HelgeSocks mit den Farben zu spielen und zu sehen, wie ganz unterschiedliche Socken entstehen. Nachfolgend zeige ich dir meine drei Paare:

  • Bei den HelgeSocks in Candyfarben habe ich zusätzlich zur Hauptfarbe Weiß drei weitere Garnfarben, nämlich Gelb, Rosa und ein helles Petrol, im Wechsel genutzt.HelgeSocke in Candyfarben
    Werbung

  • Bei den Herrensocken in Nougat und Petrol findet der Garnwechsel nach der Ferse statt. Einzelne Streifen geben noch einen zusätzlichen Pep.HelgeSocks - Herrensocken in Nougat und Petrol
  • Ein Verlaufsfaden mit kurzen Farbwechseln, der im Verlauf die Hauptfarbe beinhaltet, wurde bei den grüngelben Socken verwendet. HelgeSocks mit Verlaufsgarn als Nebenfarbe
  • Ich kann mir auch gut vorstellen, dass gut zueinander passende Sockenwollreste als Nebenfarbe eingebracht werden können.

Die Größen

Die Helgesocks können praktisch in jeder Größe gestrickt werden. Die Mustersocken stricke ich in Größe 38/39.  Für andere Größen findest du die Angaben in der unten angehängten Tabelle.

Anleitung 

Nachfolgend findest du die kostenlose Anleitung für die Größe 38/39. Viele Stricker möchten gerne eine Anleitung ausdrucken. So können sie sie unabhängig vom Internet überall mit hinnehmen und zudem kleine Notizen einfügen. Deshalb gibt es zusätzlich noch ein umfangreiches E-Book für die HelgeSocks. In diesem E-Book wird auch detailliert erklärt, wie die Shadow Wrap Ferse gestrickt wird.

 

Lies dir die Anleitung bitte einmal vollständig durch. Sie beinhaltet Angaben, die auch für die Planung deiner Socke notwendig sind.

Nun geht es los!

Maschen anschlagen

Schlage

  • für die Größe 38/39 insgesamt 60 Maschen in der Hauptfarbe,

verteilt mit 12, 18, 12 und 18 Maschen auf den vier Nadeln des Nadelspiels mit dem Kreuzanschlag an. Der Kreuzanschlag sorgt für Elastizität am oberen Rand.

Maschen zur Runde schließen

Schließe die Maschen auf den Nadeln zur Runde. Achte darauf, dass du die Nadeln nicht verdrehst.

Damit an dieser Stelle keine Lücke entsteht, lässt du die erste Masche auf Nadel eins vorsichtig von der Nadel gleiten. Die letzte Masche von Nadel vier schiebst du auf Nadel eins und die Masche, die du gerade von der Nadel hast gleiten lassen, schiebst du auf Nadel vier. Du verkreuzt praktisch die erste und die letzte Masche.

Das Bündchen

Das Bündchen der HelgeSocks wird in unserer Mustersocke über 18 Runden gestrickt. Das Bündchenmuster ist ein klassisches 2-rechts-2-links-Muster.

HelgeSocks - Das Bündchen im 2-Rechts-2-Links-Muster
Das Bündchen im 2-Rechts-2-Links-Muster

Der Schaft

Für den Schaft strickst du zunächst mit der Hauptfarbe (hier Weiß) zwei Runden rechte Maschen. Dann wechselst du zur Nebenfarbe.

Runde 1 in Nebenfarbe: *Du hebst eine Masche wie zum Linksstricken ab (Hebemasche). Es folgen vier rechte Maschen in der Nebenfarbe.  Die folgende Masche ist eine Hebemasche. * Wiederhole die Angaben zwischen den Sternchen (*HM, 4reM, HM*) bis zum Rundenende.

HelgeSocks - Erste Reihe mit Nebenfarbe
Runde 1 mit Hebemaschen

Runde 2 in Nebenfarbe: wie Runde 1 – *HM, 4reM, HM* wiederhole die Angaben in den ** bis zum Rundenende.

Runde 3 in Hauptfarbe: * Zwei nach links verkreuzte Maschen (Z2v). Das funktioniert folgendermaßen:

Lass die Hebemasche vorsichtig von der Nadel vor die Arbeit gleiten.

HelgeSocks - Lasse dazu die Hebemasche vorsichtig von der Nadel vor die Arbeit rutschen.
Lasse dazu die Hebemasche vorsichtig von der Nadel vor die Arbeit rutschen.

Hebe die folgende Masche auf die rechte Nadel.

Die folgende Masche wird auf die rechte Nadel geschoben.
Die folgende Masche wird auf die rechte Nadel geschoben.

Nimm die Hebemasche auf die linke Nadel

Die Hebemasche wird mit der linken Nadel aufgenommen.
Die Hebemasche wird mit der linken Nadel aufgenommen.

und schiebe die abgehobene Masche wieder auf die linke Nadel. Nun sind die beiden Maschen verkreuzt.

Die abgehobene Masche wird auf die linke Nadel geschoben. Jetzt sind die Maschen verkreuzt.
Die abgehobene Masche wird auf die linke Nadel geschoben. Jetzt sind die Maschen verkreuzt.

Beide Maschen werden rechts abgestrickt. Es folgen zwei rechte Maschen.

Werbung
Die verzopften Maschen und die beiden weiteren Maschen werden rechts gestrickt.
Die verzopften Maschen und die beiden weiteren Maschen werden rechts gestrickt.

Im Anschluss folgen zwei nach rechts verkreuzte Maschen (Z2h). Dazu hebst du die folgende Masche auf die rechte Nadel. Die Hebemasche wird vorsichtig von der Nadel gestreift.

Die abgehobene Masche (rosa) befindet sich auf der rechten Nadel. Links daneben die Hebemasche,
Die abgehobene Masche (rosa) befindet sich auf der rechten Nadel. Links daneben die Hebemasche, die bereits von der Nadel geschoben wurde.

Die abgehobene Masche wird auf die linke Nadel geschoben.

Die abgehobene Masche wird auf die linke Nadel gehoben. Im Anschluss wird die Hebemasche auf die linke Nadel genommen. Es hat sich als praktisch erwiesen, dabei mit der rechten Nadel zunächst die Hebemasche zu greifen und dann auf die linke Nadel zu schieben. Du kannst aber auch gleich mit der linken Nadel die Hebemasche aufgreifen.
Die abgehobene Masche wird auf die linke Nadel gehoben. Im Anschluss wird die Hebemasche auf die linke Nadel genommen. Es hat sich als praktisch erwiesen, dabei mit der rechten Nadel zunächst die Hebemasche zu greifen und dann auf die linke Nadel zu schieben. Du kannst aber auch gleich mit der linken Nadel die Hebemasche aufgreifen.

Die Hebemasche wird nun wieder auf die linke Nadel genommen. Evtl. kannst du – wie ich es oben auf dem Foto zeige – dabei mit der rechten Nadel helfen. Wenn beide nun verkreuzten Maschen auf der linken Nadel sind, werden sie rechts abgestrickt. *)

Die Hebemasche wird auf die linke Masche gehoben. Beide Maschen sind nun verkreuzt und werden rechts abgestrickt.
Die Hebemasche wird auf die linke Masche gehoben. Beide Maschen sind nun verkreuzt und werden rechts abgestrickt.

Wiederhole die Angaben in den Sternchen (*Z2v, 2reM, Z2h*) bis zum Rundenende.

Alternativ: Z2v kannst du auch direkt stricken, indem du von hinten in die zweite Masche einstichst und eine rechte Masche arbeitest. Die ursprüngliche Masche bleibt zunächst noch auf der linken Nadel. Im Anschluss strickst du von vorne eine rechte Masche in die erste -, die Hebemasche. Wenn das geschehen ist, kann auch die ursprüngliche zweite Masche von der linken Nadel gleiten.

Z2h funktioniert ähnlich: Du stichst von vorne in die zweite Masche, die Hebemasche, strickst eine rechte Masche. Die ursprüngliche Masche bleibt auf der linken Nadel. Jetzt strickst du von vorne die erste Masche als rechte Masche ab.

 

HelgeSocks Die Maschen lt. Strickschrift Runde 1 - 3
Die Maschen lt. Strickschrift Runde 1 – 3

Runde 4 in Hauptfarbe: alle Maschen werden rechts gestrickt.

HelgeSocks - Hier befinden sich zwei Rapporte auf der Nadel.
Hier befinden sich zwei Rapporte auf der Nadel.

Die Strickschrift zum verzopften Hebemaschenmuster

Die Maschen werden in der Strickschrift so dargestellt, wie du sie von der Vorderseite siehst.

Fäden verkreuzen beim Farbwechsel

Beim Farbwechsel wird der Faden im Sockeninneren mitgeführt. Ich empfehle, die beiden Fäden miteinander zu verkreuzen. Dazu ziehst du den Faden, den du bis gerade gestrickt hast, nach links. Von hinten holst du dir den Faden mit der neuen Farbe. Nun kannst du den Faden mit der alten Farbe nach rechts ziehen. Schon sind die Fäden verkreuzt.

Beim Farbwechsel sollten die Fäden verkreuzt werden. Solltest du mit mehreren Nebenfarben arbeiten, kannst du beim Verkreuzen auch die anderen Fäden einbinden.
Beim Farbwechsel sollten die Fäden verkreuzt werden. Solltest du mit mehreren
Nebenfarben arbeiten, kannst du beim Verkreuzen auch die anderen Fäden einbinden.

Wiederhole die Runden 1 bis 4 bis du die gewünschte Schafthöhe erreicht hast.

Hier drei Musterrapporte in der Höhe mit unterschiedlichen Nebenfarben.
Hier drei Musterrapporte in der Höhe mit unterschiedlichen Nebenfarben.

Bei unserer Muster Streifensocke habe ich 14mal die Runden 1 – 4 gestrickt. Solltest du einen längeren Schaft stricken wollen, so kann es sein, dass du mehr als 50 g der Hauptfarbe benötigst. In diesem Fall kannst du die Ferse und die Spitze evtl. in der Nebenfarbe stricken, wie ich es bei der Herrensocke in Petrol und Nougat gemacht habe.

Die Shadow Wrap-Ferse

Die Ferse wird über die Nadeln drei und vier gestrickt und zwar in Hin- und Rückreihen. Dazu kannst du in der letzten Schaftrunde (Runde 4 des Musters) alle Maschen der Nadel vier bis auf die letzte Masche auf die Nadel drei stricken, die ich jetzt Fersennadel nenne.

Die einzelnen Arbeitsschritte zur Shadow Wrap-Ferse, erfährst du in unserem Stricktipp und dem E-Book zur HelgeSocks.

Die Shadow Wrap-Ferse hat keine Löcher, wie es schon einmal bei der Bumerangferse vorkommen kann.
Die Shadow Wrap-Ferse hat keine Löcher, wie es schon einmal bei der Bumerangferse vorkommen kann.

Der Fuß

Wechsel zur Nebenfarbe und stricke auf dem Oberfuß, also über die Nadeln eins und zwei,  im verzopften Hebemaschenmuster (Runde 1 lt. Strickschrift) weiter. Jetzt kommst du zur Fersennadel. Stricke zunächst die Shadow Wrap-Masche rechts zusammen.

Nachdem die Oberfußmaschen gestrickt sind, wird die letzte Dreiermasche auf der Fersennadel rechts zusammengestrickt.
Nachdem die Oberfußmaschen gestrickt sind, wird die letzte Dreiermasche auf der Fersennadel rechts zusammengestrickt.

Stricke rechte Maschen, bis du die Hälfte der Maschen auf der Fersennadel abgestrickt hast. Nun nimmst du die vierte Nadel wieder hinzu und arbeitest rechte Maschen bis zum Rundenende.

Der Fuß wird weiter gestrickt. Dabei strickst du das verzopfte Hebemaschenmuster nur über den Oberfuß. Auf den Nadel drei und vier gibt es keine Hebemaschen. Hier führst du mit rechten Maschen die Streifen fort.

Nach 20 cm Fußlänge inklusiv Ferse (andere Größen in der Tabelle am Ende) beendest du den Fuß in der Runde 4 des Rapportes. Da das Hebemaschenmuster das Gewebe ein wenig zusammenzieht, empfehle ich dir, am Übergang vom Oberfuß zur Sohle zu messen.

Die Bandspitze

Jetzt folgt eine Bandspitze in der Hauptfarbe (hier bei der Socke in Candyfarben – du kannst aber auch wie bei den Petrol-/Nougatfarbenen Herrensocken Ferse und Spitze in der Nebenfarbe stricken). Da wir zu Beginn die Maschen in unterschiedlicher Anzahl auf die einzelnen Nadeln aufgenommen haben, solltest du an dieser Stelle die Maschen auf den Nadeln so verteilen, dass die Maschenanzahl auf allen Nadeln nahezu gleich verteilt ist. Achte darauf, dass die Umverteilung der Maschen nur auf den beiden Nadeln des Oberfußes bzw. den beiden Nadeln der Sohle vorgenommen werden. So passen Ferse und Spitze übereinander.

Abnahmerunden

Um die Bandspitze zu bilden, strickst du auf Nadel eins und drei die erste Masche rechts, die zweite Masche hebst du rechts ab, die dritte Masche wird rechts gestrickt. Im Anschluss ziehst du die zweite, die abgehobene Masche, über die dritte Masche. Stricke alle weiteren Maschen bis auf die letzten drei Maschen auf den Nadeln zwei und vier rechts. Die zweit- und drittletzten Maschen auf den Nadeln zwei und vier werden rechts zusammengestrickt, die letzte Masche wird wieder rechts gestrickt.

Nach einer ersten Abnahmerunde strickst du drei Runden ohne Abnahmen.

*1Es folgt wieder eine Abnahmerunde. Im Anschluss strickst du zwei Runden glatt rechts. * Wiederhole *1* noch einmal.

*2 Es folgt wieder eine Abnahmerunde. Nun strickst du eine Runde glatt rechts.* Wiederhole *2* noch zweimal.

(Die Folge der Abnahmerunden in anderen Größen, findest du in der Tabelle am Ende.) Nun folgen nur noch Abnahmerunden bis pro Nadel nur noch zwei Maschen, also insgesamt acht Maschen übrig sind. Die zuletzt gestrickte Masche wird durch die übrigen Maschen gezogen. Schneide den Faden in einer Länge von ca. 15 cm ab und ziehe ihn durch die letzte Öse.

Nun werden noch die Fäden vernäht und die erste HelgeSocks ist fertig. Es folgt die zweite auf die gleiche Weise.


Größentabelle neu HelgeSocks


Mein großer Dank gilt den Probestrickerinnen  der Sockenfee Caro, Elke,  Petra, Wollgewusel Anne-Marit, Wollmaedchen Iris, Berit Charlotte, Lydia und Beatrice, die alle die Anleitung zu den HelgeSocks getestet haben. Hier kommen einige Fotos der Testsocken:

In unserem SockenABC sind die HelgeSocks die, die mit dem Buchstaben H beginnen. Die Sockenanleitungen zu A bis G findest du hier:

3x Strickanleitungen Socken »ANESA, BERIT, CAJA«
3x Strickanleitungen Socken »ANESA, BERIT, CAJA«

Melden

Werbung

Wie gefällt dir der Artikel?

37 Punkte
Upvote Downvote

7 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort
  1. Hallo,
    bin gerade dabei anzufangen.
    Kann ich die Shadow Wrap Ferse auch bei Toe-up Socken stricken?
    Sie erscheint mir symmetrisch, also sollte es möglich sein, oder?
    Viele Grüße
    Ann

    • Hallo Ann,

      ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, aber schon gelesen, dass die Shadow Wrap Ferse auch bei Toe-Up-Socken möglich sei. Wenn du es ausprobiert hast, wäre es schön, wenn du mir mal eine Rückmeldung geben könntest.

      Wollige Grüße
      Barbara

  2. Ich bin heute fertig geworden. Danke für die tolle Anleitung. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, die Helge Socks zu stricken. Ich habe schon eine Bestellung von meiner Enkelin. Sie möchte auch welche Sollte nächstes Jahr wieder ein KAL stattfinden, bin ich gerne dabei
    Bis zum nächsten Mal,
    Eure Betty

    • Hallo Betty, wir freuen uns, dass es dir unser KAL Spaß gemacht hat. Mal schauen, ob es im nächsten Jahr wieder einen Sockenstricken KAL geben wird. Jedenfalls haben wir schon eine Teilnehmerin sicher.
      Wollige Grüße
      Barbara

  3. Ein ganz herzliches Danke Schön für die super ausführliche Sockenstrickanleitung , sehr gut auch für Anfänger geeignet
    liebe Grüsse Bärbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

großer Fan

Geschrieben von Barbara

Kommt aus Köln. Tüftelt täglich an neuen Ideen & Anleitungen. Besucht gerne Handarbeitsmessen und knüpft immer zufällig neue Kontakte. Sie ist die erfahrenste Strickerin unter den Autoren. Alle Artikel von Barbara ansehen.

Sockenstricken-KAL 2020 - Titelbild

Gemeinsam Sockenstricken beim KAL 2020

Der kleine Strickladen in den Highlands

Der kleine Strickladen in den Highlands von Susanne Oswald – Buchbesprechung